Kennt sich jemand mit Arbeitszeugnissen aus?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ohne die anderen gelesen zu haben: ich lese das als 2-3, es fehlen definitiv die Superlative an mehreren Stellen für eine bessere Note. Außerdem fallen mir Rechtschreibfehler auf, das geht nicht (oder ist beim Kopieren passiert?).


    Einschränkung: ich kenne genau diesen Arbeitsbereich nicht, aus (anderen) "sozialen" Arbeitsgebieten kenne ich es aber durchaus, dass mit besten Absichten nur mittelmäßige Zeugnisse geschrieben werden (weil oft genug keine Personalabteilung dahinter steht... so in etwa).

  • Vielen Dank für eure Einschätzungen. Die Rechtschreibfehler entstanden bei mir durch das Abtippen.

    Ich gebe das an den Burschen weiter.

    P.S. Er hat so etwas befürchtet nach den Dingen, die im letzte halben Jahr vorgefallen sind, um ihn und einige seiner Kolleginnen loszuwerden. Das war der Grund, warum er ein Zwischenzeignis angefordert hatte.

  • da er oft einsatzbereit ist und private dinge zurückstellt -> so in etwa, genau habe ich den Wortlaut nicht im Kopf


    heisst für mich er macht Überstunden und springt oft ein

    das er seine Arbit selbständig macht ist klar und sollte so sein macht er das in eigenverantwortung und denkt schon mal ein paar Schritte voraus

    (wenn ich mich richtig erinnere ist er Pflegefachmensch u arbeiten in einer NA??)

    #blume Nimm dir Zeit und veschwende sie mit tollen Momenten #blume

    Das Schwierige dauert etwas, das Unmögliche etwas länger
    Manchmal ist das Glück am größten, wenn es ganz klein ist

    Leben ist da, wo du gerade bist

    Das Leben ist zu kurz, um den Bauch einzuziehen

    Schnuff 09 & Schlumpl 11 & Augustmädchen 16 #herz #herz #herz

  • da er oft einsatzbereit ist und private dinge zurückstellt -> so in etwa, genau habe ich den Wortlaut nicht im Kopf


    heisst für mich er macht Überstunden und springt oft ein

    das er seine Arbit selbständig macht ist klar und sollte so sein macht er das in eigenverantwortung und denkt schon mal ein paar Schritte voraus

    (wenn ich mich richtig erinnere ist er Pflegefachmensch u arbeiten in einer NA??)

    Er arbeitet als Pflegefachkraft im Krankenhaus aber nicht in der NA. Er ist nach Ausbildung auf eine Station gekommen, wo er seitdem arbeitet. Überwiegend Nachtschichten.

    Ja, er macht viele Überstunden, springt ein, weil er zu Beginn nach Ausbildung und Auszug von zuhause Geld für ein neues Auto ansparen wollte.

  • Es ist eigentlich auch nicht wichtig ob das nun ein super Zeugnis ist oder eher ne 3.


    Er wird sehr schnell eine neue Stelle haben. Es wird überall gesucht. Und es werden auch Leute genommen, die nicht wirklich geeignet sind, weil es einfach zu wenig gibt. Da braucht er sich also erst recht keine Gedanken machen.


    Dass dieser AG Leute los werden will um Kosten zu sparen, wird ja auf Dauer auch nicht funktionieren.

    Wer soll dann die Arbeit machen?

    Wenn dein Sohn da jetzt schon viele Überstunden gemacht hat, wie soll das werden, wenn noch weniger Personal da ist?

    Das wird verheizt, der krankenstand wird mehr werden dadurch, dann muss man Betten sperren, weil kein Personal.


    So kommt man aus den roten Zahlen sicher nicht raus.


    Es ist überall schwierig, aber so scheiße nicht. Er kann froh sein das sinkende Schiff zu verlassen und sich was anderes suchen.

  • OK, das ist krass. Ich hätte daraus auch ein richtig gutes Zeugnis gelesen.

    Arbeitgeber sind verpflichtet, ein wohlwollendes Zeugnis zu schreiben. Deshalb hört sich jedes Zeugnis erstmal richtig gut an. Etwas offensichtlich Schlechtes darf gar nicht geschrieben werden. Alles andere muss man zwischen den Zeilen herauslesen.


    Ich gebe nicht viel auf Arbeitszeugnisse. Interessant ist es, wenn man mehrere Zeugnisse von unterschiedlichen AG lesen kann. Manchmal liest man dann eine Tendenz heraus, die evtl auch noch zum Eindruck beim Vorstellungsgespräch passt. Aber selbst da weiß man nie, wer das Zeugnis mit welcher Intention und welchen Kenntnissen geschrieben hat. Es gibt eine Probezeit, in der sich herausstellen wird, ob man zueinander passt oder nicht.

  • Mir ist das klar. Grade beim gegenwärtigen Personalstand.

    Aber mein Sohn hat gewisse perfektionistische Tendenzen. #angst

    Außerdem ist er wütend, extrem wütend über all das, was man ihm und den Kolleginnen zugemutet hat. Und über die Tatsache, dass er aufgibt. Damit kommt er nicht gut klar. Ich denke, er hat Angst vor evtl. Nachteilen durch ein Zeugnis. In der Beziehung hängen ihm noch viele unverarbeitete Dinge aus seiner Schulzeit nach. Ich bezweifel aber, dass ihm das richtig bewusst ist. Er ist ja noch recht jung.

  • OK, das ist krass. Ich hätte daraus auch ein richtig gutes Zeugnis gelesen.

    Arbeitgeber sind verpflichtet, ein wohlwollendes Zeugnis zu schreiben. Deshalb hört sich jedes Zeugnis erstmal richtig gut an. Etwas offensichtlich Schlechtes darf gar nicht geschrieben werden. Alles andere muss man zwischen den Zeilen herauslesen.


    Ich gebe nicht viel auf Arbeitszeugnisse. Interessant ist es, wenn man mehrere Zeugnisse von unterschiedlichen AG lesen kann. Manchmal liest man dann eine Tendenz heraus, die evtl auch noch zum Eindruck beim Vorstellungsgespräch passt. Aber selbst da weiß man nie, wer das Zeugnis mit welcher Intention und welchen Kenntnissen geschrieben hat. Es gibt eine Probezeit, in der sich herausstellen wird, ob man zueinander passt oder nicht.

    Was ich interessant finde am Arbeitszeugnis, ist nicht die Bewertung, sondern die Beschreibung der durchgeführten Tätigkeiten.

  • Was ich interessant finde am Arbeitszeugnis, ist nicht die Bewertung, sondern die Beschreibung der durchgeführten Tätigkeiten.

    Stimmt. Wobei das oft auch nur Textbausteine aus der Personalabteilung sind.


    Ich hatte mal den Fall, dass es Teil eines anwaltlichen Deals nach Kündigung durch den AG war, dass die Mitarbeiterin ein 1A Zeugnis ausgestellt bekommt. (ja, es gibt bei aller Not auch notwendige Kündigungen in der Pflege) Da wurde sogar festgelegt, wie die Grußformel unter dem Zeugnis auszusehen hat. Welchen Wert hat so ein Arbeitszeugnis noch?

  • die Tätigkeiten sind ja gar nicht wirklich beschrieben..




    gehört das mit da rein




    in meinen älteren Arbeitszeugnissen sind immer auch die Tätigkeitsbereiche mit beschrieben




    Pflege ist ist ein sehr ausbeuterischer Beruf, vorallem in einem für dich als Mensch nicht guten Setting

    oft genug wurde mir versucht ein schlechtes gewissen zu machen und ständig über deine Grenzen hinweg gehend

    ala "wenn sie nicht kommen, werden die Pat nicht versorgt.... tbc "


    inzwischen hat sich das Setting an mir angepasst (dank meiner lieben PDL (ich weiss ich meckere doch noch rum hin u wieder)

    und Kolleginnen die meine Umstände u einen Teil meiner Strukturen kennen (Allein mit 3 Kindern)




    Guinan

    manchmal braucht es etwas Zeit, grad als junger Mensch, bis man das Passende für sich gefunden hat und unbedingt sollte er auf sein seelisches Wohl (work life Balance) achten, das ist sau sau wichtig


    ich schicke deinem Sohn eine große Portion Mut rüber

    #blume Nimm dir Zeit und veschwende sie mit tollen Momenten #blume

    Das Schwierige dauert etwas, das Unmögliche etwas länger
    Manchmal ist das Glück am größten, wenn es ganz klein ist

    Leben ist da, wo du gerade bist

    Das Leben ist zu kurz, um den Bauch einzuziehen

    Schnuff 09 & Schlumpl 11 & Augustmädchen 16 #herz #herz #herz

  • Schnuppsterl

    Die Tätigkeiten wurden ausführlich beschrieben. Ich hab das nur weggelassen.

    Und danke für die netten Wünsche.


    Der Lange kommt grade da an, wo er anfängt, mehr auf sich zu achten. Er hat tatsächlich zugegeben, dass es anfängt, ihm psychisch zuzusetzen und dass er darüber nachdenkt, sich helfen zu lassen. Nicht bezogen auf seine Arbeit sondern auf das hässliche Mobbing.

    Er hatte die Tage seinen ersten Krankenschein im vier Jahren. Das sagt mir eine Menge.

    Denn er ist mehr der Typ oder noch in dem Alter, wo man sich unsterblich fühlt .

  • Dann darf/muss er jetzt ganz schnell lernen, dass jeder Pflegeladen (excuse my french) egal ob KH, Rehaklinik, ambulante Pflege oder stationäre Altenpflege= die funktioniren auch wenn der Lange mal nicht da ist


    vll braucht es noch kurz Zeit bis zur Erkenntnis (hoffentlich nicht zuviel) und btw Krankenscheine darf man (ich glaub ab heute #gruebel ) telefonisch Verlängern #hilfe

    #blume Nimm dir Zeit und veschwende sie mit tollen Momenten #blume

    Das Schwierige dauert etwas, das Unmögliche etwas länger
    Manchmal ist das Glück am größten, wenn es ganz klein ist

    Leben ist da, wo du gerade bist

    Das Leben ist zu kurz, um den Bauch einzuziehen

    Schnuff 09 & Schlumpl 11 & Augustmädchen 16 #herz #herz #herz

  • Außerdem ist er wütend, extrem wütend über all das, was man ihm und den Kolleginnen zugemutet hat. Und über die Tatsache, dass er aufgibt. Damit kommt er nicht gut klar. I

    Ganz wichtig - in jedem Job! - Wenn die Führungskräfte versagen nimmt man besser die Beine in die Hände und läuft! Schnell und weit.


    Das ist kein Aufgeben - das ist Selbstfürsorge!

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)