Wie wichtig ist euch Muttertag?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Zusatz: diese Jahr haben wir uns auch unter Freundinnen gratuliert. Weil wir wissen, wie stark und präsent usw die jeweils andere als Mama oft gewesen ist und ist. Da es dieses Jahr echt passend und von Herzen war, fand ich das auch schön.

    2 Söhne, 21 und 22 Jahre
    Gegen Stress sollte man nichts tun

  • Ich freue mich über ein mündliches "alles Gute zum Muttertag" aber erwarte absolut nichts.


    Meine Mutter hat immer volles Programm erwartet. Inklusive "der Kuchen hat/ist ...." oder "beim Picknick fehlt" oder "das Wort xy auf der Karte ist nicht schön geschrieben" - Kritik usw..

    Ich habe als Kind Muttertag gehasst, konnte es nie richtig machen. Und mir damals geschworen dass ich meinen Kindern das nicht antue.

    Auch als ich selbst schon Mutter war, wurde von Mutter und Schwiegermutter der große Hof (min. Kaffeetrinken, eigetlich Mittag + Kaffee + Karte + Geschenk) erwartet. Hab ich/ haben wir ein paar Jahre gemacht, dann irgendwann mit "wir sind da leider bei xy eingeladen" abgebogen. Dann kam halt "warum rufst du erst um 11 Uhr an, bin ich dir so unwichtig?" und ähnliches.

    Dieses Jahr rufe ich nicht an... meine Mutter ist mittlerweile dement und geht nicht mehr ans Telefon. Hat auch kein Zeitgefühl mehr. Ich besuche sie regelmäßig, sie vergisst es sowieso. Also gehe ich im Laufe der nächsten Woche sowieso hin und hab nur ein minikleines schlechtes Gewissen.


    Bzgl. der Kinder scheint es mir gelungen zu sein dass der Tag ihnen kein schlechtes Gefühl macht. Wir haben heute einen ganz normalen gemütlichen Tag. #zwinker

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Nicht sonderlich wichtig. Es gibt übers Jahr viele schöne Momente, in denen mir meine Tochter zeigt, dass ich ihr wichtig bin.

    Wir haben es aber eh nicht so mit festen Ritualen und besonderen Tagen. Hier gibt's auch keinen Valentinstag (ist nur eine Erinnerungshilfe als Todestag meiner Großmutter), und auch der Hochzeitstag fällt öfter mal aus.

  • Meine Tochter hat Muttertag kurzerhand auf nächste Woche verschoben, diese Woche hatte sie zu viel Stress. 🤣


    Wie alle anderen „Feiertage“ ist mir auch dieser unwichtig.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)


    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Gar nicht. Ich bin mit einer Mutter aufgewachsen, die immer sehr genervt von den Erwartungen ihrer Mutter war und das dementsprechend selbst sehr klein gehalten hat. Heute morgen haben wir uns beim Frühstück einen schönen Muttertag gewünscht und das wars. Wenn ich heute Nachmittag zu Hause ankomme, werden die Kinder mir noch die obligatorischen Basteleien aus Schule und Kiga überreichen und ich hoffe ich schaffe es sie mit angemessener Ernsthaftigkeit zu würdigen.


    Ansonsten hätte ich ähnliche Gedanken wie Magorma. Warum bekommt man Muttertag popelige Blumen und nicht einen Tag frei zum Spaß haben mit Freundinnen? #cool

  • Wenn der Muttertag mal auf einen Tag zwischen Montag und Freitag verlegt wird und ich dann am Vorabend mit einem Bollerwagen losziehen kann, dann finde ich ihn gut. Vorher nicht.

    Hihi...ich hab meinen Mann vorhin auch gefragt, ob er schon trinkende Frauen mit Bollerwagen gesehen hat #freu

    Keine einzige #nein

    Mir ist es nicht unbedingt wichtig im Sinne von Geschenken oder so. Die Kids haben aber früher schon immer was Kleines gebastelt und ich meiner Mutter Schokolade geschenkt oder so.

    Dieses Jahr ist es aber ein bisschen anders, da ich auch zusätzlich noch Geburtstag habe und man sich daher doch ein bisschen mehr um mich kümmert ;)

  • Ist ein (Sonn)Tag wie jeder andere...

    Mann steht vor mir auf und kocht Kaffee...

    Und zur Schwiegermutte fahren wir eh öfters, auch mit Kuchen im Gepäck.

    Früher gab es etwas gebasteltes von den Kindern...heute ein hingehauchtes "eine schöne Muttertag"

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Gartenprinzessin

    Gar nicht wichtig. Allerdings hab ich meinen Kindern Geld in die Hand gedrückt und sie zähneknirschend gebeten, Blumen zu kaufen, weil meine (!) Mutter, die seit ich denken kann, Muttertag immer doof fand, mir letzte Woche fünf mal verkündet hat, dass sich ja wohl selber Muttertagsblumen kaufen müsse. (Ich musste arbeiten als die Blumenläden noch offen hatten, daher mussten die Kinder los). Ich dachte, das sei eine Aufforderung, aber sie war sehr überrascht, als wir ihr die Blümchen vorbeigebracht haben. Hat sich aber gefreut. (Als Kind hab ich immer einen auf den Deckel gekriegt, wenn ich "Glückwunsch zum Muttertag" gesagt hab und kriegte dann eine Predigt, warum das ein schwachsinniger Feiertag sei.)

    Ganz selbstlos haben die Kinder MIR in dem Zuge eine Rosinenschnecke gekauft. Und sich auch. Omas Strauß ist dafür etwas kleiner ausgefallen... :D

  • ich finde jeder Tag darf Muttertag sein,


    Augustmädchen hat mir Blumen auf den Tisch gewichtelt

    #blume Nimm dir Zeit und veschwende sie mit tollen Momenten #blume

    Das Schwierige dauert etwas, das Unmögliche etwas länger
    Manchmal ist das Glück am größten, wenn es ganz klein ist

    ...und es ist immer gut sich auf etwas Neues zu freuen...

    Stille Wasser sprudeln nicht #zwinker

    Schnuff 09 & Schlumpl 11 & Augustmädchen 16 #herz #herz #herz

  • Ich muss immer etwas schmunzeln. Muttertag und Valentinstag sind mir null wichtig, ich kommuniziere das schon immer und mache auch nie selbst irgendwas. Und dennoch bekomme ich immer zu Valentinstag Blumen vom Mann und die Kinder machen zum Muttertag irgendwas (heute: Groß - Kuchen gebacken, Mittel - Blumen bestellt und mit mir spazieren gegangen, Klein - Gänseblümchen gepflückt und mit extra viel Körperkontakt geschlafen #freu ). Ich glaube, die trauen mir auch nach 20 Jahren einfach nicht #gruebel #freu


    Dafür sind mir Geburtstag und auch Hochzeitstag wichtig und inzwischen kommuniziere ich das auch so.

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und I (*12/21)

  • Eh, mir ist es recht egal. Früher habe ich in letzter Sekunde noch irgendwas für meine Mutter gebacken, aber es war bei uns nie ein großer Tag. Kind denkt eh nicht an sowas, also da auf ein Geschenk oder einen Gefallen zu hoffen, führt nur zu Enttäuschung. Ist für mich auch nur einer dieser künstlich gepushten Tage.

    Kāhore taku toa i te toa takitahi, he toa takitini #knuddel

    Walks by sin too slowly.

  • Bei uns gibt es von den Frauen rundherum die Tradition "Bier statt Blumen", das finde ich ganz großartig. Und meine Kinder machen mir gerade Waffeln, da finde ich den Ansatz sehr süß, habe aber ein bisschen Angst davor wie ich die Küche wohl wieder sauber kriege :D

    Wir feiern gern und alles was geht, da zählt Muttertag einfach mit rein, ohne Erwartungen an irgendwen.

    ~~ Luxa

    Sometimes something will change and that change

    Will change you

    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.

  • Ich werfe als Ehemann und Vater mal eine Frage in die Runde:

    Wie steht ihr zur Rolle des Vaters/Mannes am Muttertag? Meine Frau zum Beispiel hat mir etwas geschenkt, allerdings im Sinne dass sie den Kindern geholfen hat, mir etwas zu schenken was logischerweise nur sie bestellen konnte.

    Gleiches hatte ich auch für meine Frau gedacht, doch sie meint immer, "ich bin ja nicht deine Mutter". Sie versteht das irgendwie nicht, dass ich ihr nichts aus Sicht Kind -> Mutter, sondern im Gedenken an sie als Mutter unserer Kinder schenken möchte.

    Wie seht ihr das? Geschenk vom Partner am Vater-/Muttertag vom Partner ja oder nein?

  • Ungefähr gleich wichtig wie der Valentinstag #dance

    Ich kann auf Beides verzichten, nehme auch meinen Geburtstag jetzt nicht so wichtig und habe sowieso die beste Tochter der Welt #love.

  • Ich werfe als Ehemann und Vater mal eine Frage in die Runde:

    Wie steht ihr zur Rolle des Vaters/Mannes am Muttertag? Meine Frau zum Beispiel hat mir etwas geschenkt, allerdings im Sinne dass sie den Kindern geholfen hat, mir etwas zu schenken was logischerweise nur sie bestellen konnte.

    Gleiches hatte ich auch für meine Frau gedacht, doch sie meint immer, "ich bin ja nicht deine Mutter". Sie versteht das irgendwie nicht, dass ich ihr nichts aus Sicht Kind -> Mutter, sondern im Gedenken an sie als Mutter unserer Kinder schenken möchte.

    Wie seht ihr das? Geschenk vom Partner am Vater-/Muttertag vom Partner ja oder nein?

    Wenn euer Kind dich aktiv bittet ihm zu helfen etwas zu basteln/besorgen, dann würde ich das tun. So machen wir es an Geburtstagen.

    Von meinem Mann etwas zum Muttertag zu bekommen, wäre mir gar nicht recht, so wie es deine Frau sagt: sie ist nicht deine Mutter.

    Aber warum sie das dann andersrum bei dir macht, erschließt sich mir nicht. Wobei, das war ja wohl auch in Auftrag des Kindes

  • Absolut unwichtig!

    Allerdings habe ich heute J. als er aufgestanden ist im Spaß gefragt, wo mein Muttertagsgeschenk bleibt diese Antwort bekommen: "Mama, du hast doch mich" #love und dazu eine Umarmung

    #post Liebe Grüße
    Manu mit J. ( #male '04) ;)

    "One day you will wake up and there won't be any more time to do the things you've always wanted. Do it now."

    Paul Coelho