Was macht Ihr zwischen Abendessen und Mitternacht an Silvester?

  • Mein Sohn fragte mich vorhin was man denn an Silvester den ganzen Abend macht.
    Gute Frage, wir wurden früher ins Jugendzimmer abgeschoben, mit Knabberkram und TV.


    Nun sind die Kinder unserer Runde all so alt dass definitiv keins schlafen wird. Es gibt Dinner for One im Fernsehen, Raclette und dann Mitternachts Sekt/Bizzelkram und anschließend Feuerwerk und Berliner.


    Und zwischendrin? Was macht Ihr da mit den Kindern?
    Bleigießen, Tischfeuerwerk, Spiele? Habt Ihr Rituale, ich würde so gerne etwas einführen, Wünsche fürs neue Jahr formulieren und dann verbrennen oder sowas...

    Normal is just a setting on a dryer.

    Einmal editiert, zuletzt von Dane ()

  • Rollenspiel!!

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • Gesellschaftsspiele haben wir immer gemacht oder gemeinsam tv geschaut. Ich fand die Spiele immer schön.
    Und bei uns ist Bowle (kann ja alkfrei sein) und Berliner essen ein Ritual, das darf auf keinen Fall fehlen #banane

    LG Froschine mit Fröschle (02/12) und Moppel (05/15)



    #pro #contra

  • Wir haben uns die gleiche Frage gestellt. Wir sind eine Gesellschaft mit Kindern zwischen 3 und 8, keins davon wird voraussichtlich vor Mitternacht schlafen.
    Die Kleinen sind für nen Spieleabend aber noch was klein.


    Es gibt Raclette, Schokofondue zum Nachtisch, die Kids wollen vielleicht noch ein paar Sketche "aufführen". Wir werden Wachs gießen und sowas wie Scharade oder so spielen.


    Und wenn der Abend später und die Kinder müder und aufgedrehter werden, dürfen sie Mary Poppins gucken, bevor die Nerven der Großen angesägt werden.


    Aber das mit den Wünschen finde ich schön! Man könnte ja gemeinsam was malen, schreiben und dann zu Mitternacht verbrennen.
    Ich habe auch schon mal Wünsche in Kerzen geritzt und die dann angezündet - das war auch schön.

  • Wir Erwachsenen unterhalten uns, kommen meist vom Hundertsten ins Tausendste. Dieses Jahr wirds spontan jetzt ne größere Runde, obwohl wir dieses Jahr eigentlich mal alleine bleiben wollten (aber spontane Partys sind ja oft die Besten, wenn ich nicht jetzt dann noch nen Mördereinkauf machen müsste dafür #kreischen )


    Es werden 5 Kinder sein zwischen 4 und 7 und die werden vermutlich unser Haus oder zumindest die Kinderzimmer ordentlich auf den Kopf stellen. Sprich, die toben hier rum, spielen miteinander, streiten auch mal #pfeif , dann machen die wieder Spiele.
    Ich muss dann eh noch in den Großmarkt und will u.a. ne Papiertischdecke kaufen, ich hab mir jetzt überlegt ich nehm ne eher helle Farbe dann kann man den Kindern ne Bahn auf den Boden rollen wo sie sich drauf verewigen können.


    Unsere einen Freunde werden ein Spiel "für Erwachsene" #schäm mitbringen.
    Öhm ja, meist ist es dann ratzfatz Mitternacht, die einen wohnen nicht so weit weg, die andren bleiben über Nacht, ich fürchte die Party ist dann noch lange nicht rum #pfeif

    LG Anne mit #male 06/05 und #male 02/08
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

  • Hier nichts..wir feiern kein mitteenachtsylvester sondern beginnen das neue jahr mit einem genialen fruehstueck....
    Ich seh keinen sinn dahinter sich "zwanghaft" wachzuhalten nur un das neue jahr unausgeschlafen und durch den wind zu beginnen....

  • Die beschäftigung an Silvester war bisher noch nie das Problem sobald ein Haufen Kinder da ist. Bei uns gibt und gab es Raclette, wobei die Kinder früher fertig sind.
    Dann gibt es Bleigiiessen, verknallen um ca. 22 Uhr. Hier kann man um Mitternacht nicht wirklich mit Kindern rausgehen.


    Aber ich lese hier noch mit, vielleicht bekomme ich ja noch Ideen.

  • Spielen. Normale Gesellschaftsspiele, Ligretto, Trivial, Ubongo und so Zeugs. Und wenn ich dann schon am abschalten bin, fängt mein Mann immer mit Skat an *seufz*

  • Wir werden mit Freunden Raclette essen und dann ordentlich Karaoke singen und vielleicht ein bisschen Kinect und Wii spielen. Ausserdem wird gequatscht und mein Sohn hat sich Blei gießen gewünscht.


    Nicht wach bleiben geht mit den Kindern gar nicht mehr. Zumindest die großen wollen Mitternacht unbedingt erleben. Ich persönlich müsste auch niht wach bleiben....

  • Wir essen bestimmt nicht vor 8 Uhr.
    Und dann spielen die Kinder und die Erwachsenen unterhalten sich. Vielleicht unterhalten sich die Kinder auch mit oder die Erwachsenen spielen mit ... Etwas bestimmtes geplant - wie Bleigießen oder Gesellschaftsspiele - haben wir noch nie. Letztes Jahr waren wir bei Freunden, die hatten zu Weihnachten ein Puzzle geschenkt bekommen. Da haben wir den ganzen Abend gepuzzelt (machen wir sonst nie!) und fast Mitternacht vergessen, na ja, nur fast ...

  • Mir fällt dazu nur das übliche ein, Essen, Ratschen, Spielen. Also nichts besonderes.

    "Es ist schlimm, in einem Lande zu leben,
    in dem es keinen Humor gibt.
    Aber noch schlimmer ist es, in einem Lande zu leben,
    in dem man Humor braucht."


    Bertolt Brecht

  • Hier nichts..wir feiern kein mitteenachtsylvester sondern beginnen das neue jahr mit einem genialen fruehstueck....
    Ich seh keinen sinn dahinter sich "zwanghaft" wachzuhalten nur un das neue jahr unausgeschlafen und durch den wind zu beginnen....


    ...gibts auch irgendetwas, das dir einfach 'nur' Freude bereitet? ;)


    Muss denn alles einen SINN haben? Ich feier Sylvester,weil es eine schöne Gelegenheit ist, mit Familie und Freunden zusammen zu kommen. Sicher,es ist 'nur' eine Zahl - aber eben auch geschenkte Zeit. :)

  • ja klar machen uns viele sachen freude :)
    aber gerade an sylvester abends wachbleiben zu müssen?
    die meisten machen das ja weil es sich so gehört


    ausserdem finde ich es viel viel schöner das neue jahr produktiv und ausgeschlafen zu beginnen als übermüdet und übernächtigt


    nö nö wir stehen in der früh auf ich habe am vortag schon ein kleines buffett vorbereitet, ab und an lade ich ein paar liebe menschen dazu ein, dann räuchern wir das haus, besuchen die messe, brunchen gemütlich, und gut ists :)


    mann und kinder gehen meistens noch skifahren denn die pisten sind dann meist leergefegt *g*

  • odette, ich versteh dich da voll und ganz!


    Als die Kinder noch kleiner waren und mein Mann und ich alleine Silvester gefeiert haben, haben wir den ganzen Abend im Wohnzimmer rumgekruscht, umgeräumt, aussortiert, den Raum geräuchert und fühlten uns ganz toll, dass wir mit einem geordneten Chaos ins neue Jahr gehen konnten.
    Damals sind wir häufiger vor Mitternacht ins Bett und haben ins neue Jahr geschlafen.


    Jetzt feiern wir mit Freunden, da bleiben wir wach, aber auch nicht länger als 1 Uhr...


    Grüße vom NSG

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • Da hier nie TV gekuckt wird, werden wir den DVD Player anschmeißen, dabei Pizza und Junkfood ohne Ende essen (weils auch das fast nie gibt) und danach knallern.... Ganz und gar das machen, was wir das ganze Jahr nicht tun #pro . Das wird ein Fest!

    The way we talk to our children becomes their inner voice. ~ Peggy O'Mara ~

  • @odette: ich finde das ganz spannend, was ihr macht - aber wie finden das Deine beiden großen Kinder? (wenn ich richtig rechne 15 und 13?) Feiern die außerhalb oder haben die auch keinen Spaß am Feuerwerk? - Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin nur neugierig, aber ich glaube, meine wären echt enttäuscht, wenn nichts los wäre.


    Wir essen mit Freunden Raclette und die Kinder spielen meist ein Spiel oder wir spielen alle zusammen, so wie es sich ergibt. Es ist für mich übrigens kein Zwang wach zu bleiben, sondern einfach ein nettes Beisammensein mit gemütlichem Essen, im Kamin brennt Feuer, wir lachen und tratschen und um kurz vor Mitternacht trifft man noch die ganze Nachbarschaft auf der Straße , das ist schön - aber müde am nächsten Tag stimmt. Deshalb gibt es dann am nächsten Tag kein Frühstück. sondern immer ein feines Brunch, meist nicht bei dem, der Silvester gefeiert hat, sondern irgendwo anders.

  • Wir sind vier Familien mit zwei bis vier Kindern, die beschäftigen sich zwar auch gut miteinander, aber sie freuen sich schon seit Wochen auf unser Silvesterritual: Disco im Wohnzimmer! #dance Da tanzen wir dann alle zusammen zu den mitgebrachten Hits und versuchen uns giggelnd im Paartanz, das macht immer viel Spaß. Außerdem gibt es dieses Jahr ein Feuerchen im Hinterhof, wo die riesige Gulaschsuppe brodelt, Marshmallows gegrillt werden usw.


    Erfahrungsgemäß wird dann gegen 1 Uhr eine DVD angemacht, damit die Kids wieder runterkommen, das eine oder andere schläft dann auch ein. Aber nicht unsere - letztes Jahr sind wir um 3 nach Hause gelaufen (dann ist es wenigstens wieder ruhig auf den Straßen...) und die wollten vor dem Schlafengehen noch was vorgelesen haben 8I


    Ich finde es übrigens etwas ganz besonderes, in dieser einen Nacht so richtig lange wach zu bleiben (wobei ich eigentlich immer erst nach Mitternacht ins Bett gehe ... ). Der Jahreswechsel ist eine Zeit des Übergangs, den man eben wach miterleben will. Wenn es 12 schlägt, denke ich an meine Freunde und Familie auf der ganzen Welt und weiß, dass die genau jetzt auch an mich denken. Das finde ich sehr schön und würde schon deshalb vor 12 gar nicht schlafen können! (Und ja, ich liebe auch das Feuerwerk... #schäm )


    Das ist doch auch das schönste in der Kindheit, dass man an diesem einen Tag im Jahr eben mal so lange aufbleiben darf, wie man will (oder schafft). Würd ich ihnen nicht nehmen wollen, dafür dürfen sie am nächsten Tag auch verknatscht sein - gibt eh kein Frühstück, weil alle bis elf schlafen, und dann Karpfen mit der Familie.

    Grüße vom nkind
    mit Tochter (2004), Sohn (2008 ) und Wunderkind (03/2014)


    Wir reisen um die Welt:
    Die Weltwunderer

  • hallo,


    Papa und Kinder machen abends ein Minifeuerwerk


    dann gehen wir ähnlich wie bei Odette - einfach schlafen


    mein Mann und ich haben während meiner ersten Schwangerschaft festgestellt, dass wir beide Silvester bis dahin nie so toll fanden und lieber ins Bett gehen


    mitternacht sind wir letztes Jahr alle vom Geknalle draußen aufgewacht - da haben wir uns dann das Feuerwerk gemütlich vom Bett aus angeschaut und danach einfach weitergeschlafen


    morgens gibt es dann ein schönes Silvesterfrühstück - und genau, wir sind dann auch die einzig Ausgeschlafenen hier in der Gegend