Eigener Fernseher im Kinderzimmer für 7-jähriges Kind

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo,


    unser Sohn ist 7 und bei sehr vielen Kindern aus seiner Klasse ist das mittlerweile selbstverständlich, dass sie einen Fernseher im Zimmer haben.


    Bei uns steht das überhaupt nicht zur Diskussion und es käme auch absolut nicht in Frage.


    LG,
    murmel

  • Wenn ich mich da reindenke in die Situation, fänd ich den Fernseher eher unnötig als potenziell schädlich. Wenn ein Fernsehgerät im Kinderzimmer steht, dann ist das die Gelegenheit, den bewussten und verantwortungsvollen Umgang damit zu lernen. Ob das heißt, dass ein Kind selbst darauf achtet, oder ob es sich an die von den Eltern gesetzten Regeln hält, find ich in dieser Hinsicht gar nicht wichtig. Wer keinen Fernseher im Zimmer hat, kann da auch nicht gucken - was ein Kind mit sieben Jahren auch nicht muss. Insgesamt müssen Menschen den vernünftigen Umgang mit Medien lernen, und das kann in dem Setting sein mit dem Fernseher im eigenen Zimmer, oder in anderen Zusammenhängen. Schädlich wäre, wenn ein Kind mit der Aufgabe allein gelassen ist, sein Fernsehverhalten zu entwickeln. Von den Eltern gesetzte Regeln helfen vor allem den jüngeren, das exzessive Gucken zu vermeiden, und begleitetes Fernsehen schützt bis zu einem gewissen Grad vor Sendungen, die Kinder überfordern oder mit ganz ungeeigneten Inhalten konfrontieren.


    Meine Siebenjährige braucht keinen eigenen Fernseher, sie bräuchte zuerst mal das eigene Zimmer, und wünschen tut sie sich ohnehin viel viel mehr ein Fahrrad.

  • Nein, wird es bei uns in dem Alter nicht geben. Wir haben auch aber auch keinen Frenseher im Schlafzimmer, wir haben einen im Wohnzimmer und och ein Zweitgerät in der Einliegerwohnung im Keller. Diese ist momentan noch Gästezimmer, irgendwann wird das Sohns Reich, vielleicht bekommt er dann einen Fernseher, mal sehen...

    LG, Suse


    Denn leise kann ja niemand hören... #blume

  • Wir haben einen Fernseher und der steht im Zimmer meines Sohnes (genau so wie der Wäschetrockner), allerdings haben wir keinen Fernsehempfang, es können also nur DVDs gesehen werden und die Kiste funktioniert auch nur dann, wenn ich es will, weil ich das Kommando über die Stecker habe. Für mich ist das eine gute Lösung, weil ich den Kleinen eine Maus ansehen lassen kann, aber ich muss nicht zwangsläufig exponiert sein, weil es mich nervt. Wie viel er schauen darf, obliegt meiner Entscheidung und wir diskutieren auch jedes Mal gemeinsam vorher aus, wann, was und wie viel. Manchmal ist das Ding wochenlang aus, manchmal schaut er ein paar Tage hintereinander.
    Ich finde, dass das Thema Fernsehen viel zu sehr gehyped wird. Wie bei so vielem gibt es so viele Faktoren, die eine Rolle spielen. Der Fernseher kann genau so gut im Wohnzimmer stehen und das Kind davor dauergeparkt werden oder freien Zugang haben , da ist es mir lieber, die Kiste steht im Kinderzimmer und der Konsum wird von den Eltern, in Absprache mit dem Kind altersgemäß reguliert. Ich finde es völlig daneben, einfach nur zu bewerten, wo der Fernseher steht, es gibt so viel wichtigeres...

  • Einen "Grund zum Aufregen" finde ich es nicht - solange nicht mein Partner meinem Kind einen ins Zimmer stellt. Bei anderen ist es mir wurscht und ja, ich glaube das ist bei sehr vielen Leuten durchaus üblich.

  • Gibt es bei uns nicht und wird es auch nicht geben.


    Mir ist es allerdings schnuppe, wie andere das handhaben. Das kann jeder für sich selbst entscheiden. :)

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • Also ich würd es es nicht wollen. Meiner persönlichen Meinung nach hat ein Fernseher im Kinderzimmer nichts verloren.

  • Könnte ich mir nicht vorstellen. Frühestens mit 13 - 14 vielleicht. Mal sehen, ist ja noch ein paar Jahre hin, mein Großer ist gerade sechs.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Mein Sohn würde morden für einen eigenen Fernseher in seinem Zimmer. Er bekommt aber keinen.


    Er ist auf dem Gymnasium inkl. Turbo-Abi. Die Schule ist tierisch anstrengend, er hat oft nachmittags Unterricht und viele Hausaufgaben auf.
    Mein Mann kommt erst gegen 19 Uhr nach Hause. Ich fände es sehr schade, wenn wir unsere knappe gemeinsame Freizeit getrennt verbringen.


    Mein Großer darf "seine Sendung" abends auf dem Familien-TV gucken und wir gucken dann eben mit. Das zeugt ja auch irgendwie von Interesse unsererseits an dem, was er gerne mag

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. (aus Sambia)

  • Wäre für mich persönlich ein "no go" in diesem Alter, ist aber letztendlich die Entscheidung der Eltern.
    Ich weiß aus Erzählungen des Großen und aus dem Bekanntenkreis das es durchaus auch jüngere Kinder gibt die eigene Fernseher haben. Ich finds ja schon seltsam wenn Kinder zu Besuch kommen und dann von denen nach ner halben Stunde gefragt wird ob sie nicht mit meinen Kindern fernsehen dürfen #confused (und das am besten noch wenn draußen strahlender Sonnenschein ist). Vor allem gibt's dann teilweise wirklich seltsame Blicke von den Kindern 8I wenn ich sage das bei uns tagsüber nicht fern gekuckt wird.

    LG Anne mit #male 06/05 und #male 02/08
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

  • Ich finde das überhaupt nicht gut. Fernsehen alleine im Zimmer, dass hat so was einsames. Nicht nur bei einem kleinen Kind auch bei älteren Kindern finde ich das macht einsam.

    Viele Grüße von Joske







    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
    (Kästner)

  • Nein, ich finde das auch nicht gut. Und auch nicht, dass er im Zimmer der Kinder steht, obwohl er kaum benutzt wird. Er gehört dann zum Kinderzimmer-Inventar, so selbstverständlich.. das will ich nicht.
    Fernsehen ist bei uns etwas besonderes, das es nur am Wochenende gibt. Für viele ist das sicher ein Gegenargument, es soll ja gerade nichts besonderes sein. Aber MEINE Kinder würden viel gucken, mein Sohn den ganzen Tag. Der fährt unglaublich darauf ab und das würde mit Sicherheit nicht sonderlich abebben..
    Dann ist es mir lieber, sie freuen sich auf die Zeit, die sie gucken dürfen. Das macht dann wenigstens Spaß. Das tägliche Davorhocken ist doch irgendwann mehr Angewohnheit und ein Mangel an Interesse an anderen Dingen oder an Ideen.
    Medienkompetenz muss man in dem Alter noch nicht aktiv lernen, finde ich. Meinen ersten Fernseher hatte ich mit 20 Jahren und ich kann damit auch sehr gut umgehen.

  • Einen eigenen Fernseher im Kinderzimmer gibt es für meine Tochter im Moment sicherlich nicht. WIr haben auch keinen im Schlafzimmer. Der Fernseher steht im Moment im Wohnzimmer. Am liebsten hätte ich keinen Fernseher in meiner Wohnung, aber bis das so weit ist, dauert es vermulich noch ewig. Wir haben noch zwei funktionierende Geräte im Keller stehen.

  • Nä! Ich glaube selbst mit 12 würde ich dem nicht ohne weiteres zustimmen...alles zu seiner Zeit und unter bestimmten Voraussetzungen.

  • Ich hatte selber ab *überleg* 10 oder so einen eigenen TV im Zimmer...allerdings hatten wir damals nur 3 Programme ;)


    Ich weiß nicht, ab wann meine Kinder eigenen Fernseher bekommen werden. Mit 7 eher nicht, das wäre ja schon in 1,5 Jahren 8I Bisher läuft das Thema Fernsehen bei uns sehr ruhig ab, es gibt Zeiten, da kucken die täglich eine DVD und dann gibt es wieder Zeiten, da kucken sie wochenlang nix. Meistens haben sie einfach keine Zeit dazu ;)


    7 finde ich persönlich zu früh, ich denke bei uns wird es deutlich später. Aber wir haben auch ausgemacht, dass es hier erst Nintendo geben wird, wenn man lesen kann. Das fanden sie sogar logisch ;)

    Mal bist du die Taube, mal bist du das Denkmal.

  • Mein Babysitterinnen früher hatte mit 4 einen eigenen Fernseher im Zimmer *grusel*, ich selbst habe mit 14 die alte Kiste (Schwarzweiß und Schuhkartongross) meiner Großeltern bekommen ( und damit 1x wöchentlich Monty Python geguckt).


    Wir haben Zuhause keinen Fernseher, ich kann mir derzeit nicht vorstellen, dass ich einem Grundschulkind einen Fernseher ins Zimmer stellen würde.

    Süsskram aus den Jahren 2009 und 2012 <3

  • Der Fernseher kann genau so gut im Wohnzimmer stehen und das Kind davor dauergeparkt werden oder freien Zugang haben , da ist es mir lieber, die Kiste steht im Kinderzimmer und der Konsum wird von den Eltern, in Absprache mit dem Kind altersgemäß reguliert. Ich finde es völlig daneben, einfach nur zu bewerten, wo der Fernseher steht, es gibt so viel wichtigeres...



    Es macht eben doch einen Unterschied, wo der Fernseher steht! Dein Sohn ist noch relativ klein, wenn bei uns Freunde zu Besuch sind, verkrümeln sich die Jungs mittlerweile ins Kinderzimmer und zu is' die Tür. Wenn dann der Fernseher anginge, ich würde es teilweise gar nicht mitkriegen, ganz zu schweigen davon, was gekuckt wird. Steht der Fernseher im Wohnzimmer bzw. Wohnbereich, wo ich mich die ganze Zeit aufhalte, dann kann zwar rein threoretisch das Kind auch frei dran (bei uns wird allerdings vorher gefragt, ob die Kiste angemacht wird), aber ich kriege es mit und kriege dann eben auch mit, was gekuckt wird.




    Es geht aber übrigens gar nicht um uns, denn für uns wäre das sowieso kein Thema, auch später nicht. Es geht um einen Freund meines Sohnes, der eben einen eigenen Fernseher im Zimmer hat. Und ich hab ernsthaft überlegt, aufgrunddessen den Kontakt einzuschränken. Bzw es so zu halten, wenn die beiden Jungs miteinander spielen wollen, dann halt eben bei uns und nicht umgekehrt.



    Romy1976


    Ich seh das genauso wie du, wesewegen bei uns ein eigener Fernseher wohl auch später im Teeniealter kein Thema sein wird.