Hämorrhoiden

  • Nach meiner 3. Geburt bekam ich fürchterliche Hämorrhoiden, thrombozierte oder so. Ich möchte dies in dieser Schwangerschaft auf keinen Fall wieder bekommen , wie kann ich vorbeugen (Salbe, Übungen et.)

  • Wie eine Königin auf dem Klo sitzen, und nicht mit Rundrücken.


    Ich finde so ganz generell Cantienicabeckenbodentraining super. Könnte mir vorstellen, dass dies auch vorbeugend wirken kann.

  • Hallo RosaRosi!


    Beckenboden-Training ist eine gute Prophylaxe, ebenso das "richtige" Loslassen, während Du Stuhlgang hast und bei Deiner Geburt. Hämorrhoiden können auch Zeichen eines eher "schwachen" bzw. weichen Bindegewebes sein, dann gilt es durch die oben genannten Maßnahmen, das Risiko so gering wie möglich zu halten.


    Wenn Du auf der Toilette sitzt, "presse" oder drücke den Stuhlgang nicht heraus, sondern lasse Dir Zeit und versuche mal, Deinen Körper selbst arbeiten zu lassen. Den Schließmuskel öffnen, ohne aktives "Hinterherdrücken" kann schon eine gute Übung für Deine Geburt sein. Auch dann gilt es, das Kind eher hinauszuatmen, statt hinauszupressen. Gute Hilfestellung bieten Schwangerenyoga und ein geeigneter Geburtsvorbereitungskurs.


    Sollten nach der Geburt trotzdem Hämorrhoiden auftreten bzw. aufgetreten sein, kannst Du vorsorglich eine entsprechende Salbe daheim haben.


    Liebe Grüße!


    Anna

  • Weil ich seit der zweiten Geburt mit H. Probleme habe und jetzt aktuell ganz dolle, habe ich meine Füße mit Fußreflexonentherapie behandelt und siehe da: Es war sofort weg! Hab' ich selbst kaum dran geglaubt.. Man kann auch vorbeugend / begleitend die Muskulatur des Beckenbodens und den Darm entspannen oder tonisieren. Je nachdem, was gerade nötig ist..

  • Weil ich seit der zweiten Geburt mit H. Probleme habe und jetzt aktuell ganz dolle, habe ich meine Füße mit Fußreflexonentherapie behandelt und siehe da: Es war sofort weg! Hab' ich selbst kaum dran geglaubt.. Man kann auch vorbeugend / begleitend die Muskulatur des Beckenbodens und den Darm entspannen oder tonisieren. Je nachdem, was gerade nötig ist..


    Ich hab auch seit der Geburt Probleme und die werden eher schlimmer als besser.
    Was hast du denn da an deinen Füßen gemacht? Kann ich das bei mir auch machen?


    Und was für eine Creme würde denn da helfen?

    Wenn man mit der Mehrheit einer Meinung ist, wird es Zeit, innezuhalten und nachzudenken. - Mark Twain

  • Ich habe hier Schüssler-Salz Nummer 1 genommen, allerdings hatte ich da schon welche, aber man kann die ja auch vorbeugend nehmen.

    Es gibt eben Dinge zwischen Himmel und Acker, die wir Schweine nicht verstehen."
    Piggeldy und Frederick

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.