Beiträge von Schokojunkie

    Bauchschmerzen sind eine wirklich häufige Nebenwirkung von Eisentabletten.

    Ich würde die weglassen und versuchen über die normale Ernährung die Eisenmenge zu steigern.

    Manche Leute mögen "KräuterBlut " das ist ein Saft der Eisenreich ist, ich mache schon dicke Backen wenn ichs rieche aber vielleicht schmeckt er deiner Tochter


    Schoko

    Auf der Seite des Paul Ehrlich Instituts hat man die Möglichkeit sich ein Formular herunterzuladen oder online zu melden.


    Ich gehe selbstverständlich davon aus dasses geprüft wird und oft genug wird man auch zu dem Ergebnis kommen dass es keine Kausalität gibt , aber prinzipiell unterstelle ich sowohl dem RKI als auch dem PEI eine saubere wissenschaftliche Arbeitsweise.

    Schoko

    Ich habe jetzt mehrfach gelesen dass Impfreaktionen nicht weitergeleitet wurden. Das darf nicht sein, Impfreaktionen die über das normale Maß hinausgehen sind Meldepflichtig.

    Nun ist "das normale Maß" ein dehnbarer Begriff und manch einer wird etwas als normal ansehen was für die Eltern schon gravierend ist. Zumal das melden ja auch mit unbezahlter Arbeit verbunden ist.

    Dennoch glaube ich dass die allermeisten schweren Reaktionen gemeldet werden.


    Man kann meines Wissens auch selbst melde (da muss ich allerdings noch mal nachlesen )



    Ich bin auch kritisch gegenüber einer impfpflicht, weil ich Pflichten und zwang generell nicht viel abgewinnen kann aber ich sehe eben auch die vermeidbarkeit von leid und finde dass es durchaus wichtig ist seine Mitmenschen zu schützen.

    Schoko

    Mich würden Gründe für das Ablehnen einer Impfung wirklich interessieren

    -allergische Reaktion auf einen der Bestandteile Das ist imho ganz klar ein Grund und ich denke dass hier eine impfpflicht eben nicht besteht.

    -man hält die Krankheit nicht für gravierend und schätzt das Risiko einer Impfung höher ein als das Risiko von Komplikationen. Da frage ich mich, aufgrund welcher Daten? Das RKI betrachtet doch die Datenlage und ändert gegebenenfalls seine Empfehlung (so geschehen mit dem polio Impfstoff mit attenuierten Viren.


    Es fällt mir tatsächlich schwer die impfablehnung in ihrer breite zu verstehen.

    Ich kann verstehen wenn man sein Kind nicht "weil es grade passt " am ende einer U impfen lassen will Dass man sich dafür einen Zeitpunkt wählt wo es besser passt. Kann ich völlig nachvollziehen.

    Aber ich habe das Gefühl dass ich damit völlig an der Diskussion vorbei denke.

    Schoko

    Je nachdem an welchem Arbeitsplatz ich bin kann ich gar keine CD einlesen.

    Und selbst wenn ich die CD gestartet kriege, ich kann die Bilder nicht so interpretieren wie ein Radiologe.

    Natürlich müssen die Bilder befundet werden, und zwar von jemandem der das sehr oft macht.

    Mit vorhandenem Befund kann ich auch viele Bilder lesen, zum selber interpretieren und nichts übersehen bin ich einfach nicht tief genug in der Materie

    Schoko

    Edainwen in Frankreich gibt es keine impfpflicht für Masern. Deshalb haben sie wohl auch hohe Masernraten.



    Ich bin mireinfach nicht sicher was ich von der impfpflicht halten soll. Ich mag generell keinen Zwang, auch nicht wenn es für das kollektiv Vorteile bringt. Aber darf man tatsächlich andere Menschen gefährden, nur weil man diffuse Ängste vor der Impfung hat oder aus weltanschaulichen Gründen.

    Ich finde es sehr schade dass Aufklärung offenbar nicht ausgereicht hat um Menschen zu überzeugen und denke dass man da durchaus mehr hätte machen können.

    Unsere Kinder sind geimpft, ich habe als Kind die Masern gehabt und bei meinem Mann wissen wir es nicht. Aber wir sind beide vor 1970 geboren und fallen aus der Pflicht raus.

    Schoko

    Daten von privaten Devices auf klinikrechner zu übertragen macht keiner der noch alle Tassen im Schrank hat.

    Das Risiko kliniksrechner mit Viren zu verseuchen ist hoch, deshalb ist so etwas idR per Dienstanweisung verboten und wird zu recht auch oft technisch unmöglich gemacht.

    Kopie der letzten Arztbriefe und aktuelle medikamentenliste auf Papier. Ist in der Regel ausreichend.

    Bei komplizierten Verläufen gerne auch etwas mehr.

    Aber, es sollte nicht ausufernd sein. Das kann kein mensch lesen.

    Schoko

    yep, solche Fälle scheint es zu geben. Und nicht selten.

    Wir hatten in der klasse der großen über Monate zwei Jungs die sich immer wieder gegeseitig die Milben weitergereicht haben.

    Ich war froh dass meine Tochter mit den beiden nicht viel zu tun hatte.

    Schoko

    Scabies ist manchmal auch einfach ein Chamäleon. So wurde es mir zumindest in der dermatologie der Uni erklärt als wir dort stationär waren.

    Ich war etwas verwundert über den scabies Abstrich und mir wurde glaubhaft versichert dass man dort schon echte Überraschungen erlebt habe und Krätzmilben nachgewiesen habe bei Hautläsionen die selbst erfahrene Dermatologen so nicht eingeschätzt hätten.

    Insofern wundert es mich nicht dass es in Gruppen ein kaum zu beherrschendes Reservoir gibt.

    Schoko

    Auf der Seite vom Robert Koch Institut steht auch etwas zu waschen und entseuchung von Stofftieren.

    Ich würde das andere Kind mitnehmen, bzw die Krankenkassekarte damit die Creme verschrieben werden kann.

    Schoko

    ups, ich wollte wirklich niemandem auf die Füße treten. Provoziell sollte auch nicht abwertend sein.es sollte lediglich mein (unfundiertes )Bild der Stadt beschreiben.

    Und mein Erstaunen dass es nicht Leipzig, Köln oder Berlin war.

    Ich würde auch eine Stadt wie Mainz als provinziell bezeichnen (und diese Stadt hat wirklich viel ) , weil sie neben Frankfurt so "gemütlich " ist und nicht ständig im Fokus ist.

    Schoko

    Ich merke wie mich diese Gewalttat mitnimmt. Da geht jemand mit schweren Waffen, mit Kriegsgerät durch eine deutsche Stadt. Dazu kommt dass Halle (von meiner entfernten Warte aus) etwas provinziell wirkt.

    Ich habe bis heute abend nicht geglaubt dass wir so ein großes Problem haben. Das war kein Jagdgewehr oder Sportpistole die man unter Umständen legal erwerben kann. Ich kann mir kaum vorstellen dass einer allein das schafft. Waffen besorgen, finanzieren, ziel aussuchen, Videos drehen!!!!!!

    Ich hoffe dass da nach Hintermännern gefahndet wird und diese gefunden werden.

    Ich wünsche mir auch eine gesellschaftliche Diskussion über die Rolle der rechten Parteien bei der Enstehung solcher Gewalt


    Schoko

    Gut.

    Bei mir ploppte gerade eine Erinnerung auf. Vor ein paar jahren hatten wir eine ähnliche Problematik hier in der Kleinstadt. Ich erfuhr davon als ich im kiga stand um die kleine abzuholen. Die Kigaleitung hat uns eindrücklich angeboten dort zu bleiben, ich habe mich dagegen entschieden und bin mit Kind noch zur Schule der großen Tochter gefahren. Die wussten von nix und die Kinder spielten munter auf dem Hof.

    Das fand ich dann schon heftig.

    Schoko

    Ich habe es gerade auf Tagesschau gesehen, in der Stadt läuft offenbar ein Attentäter herum.

    Passt auf euch auf ihr, wenn ihr da wohnt.

    Die Bevölkerung soll die Wohnungen nicht verlassen, scheint also echte Gefahr zu bestehen. Ich denke an alle die die jetzt ein Kind auf dem nachhauseweg von der schule haben.

    Schoko

    man darf mit Gips fliegen, braucht aber vom Arzt eine unbedenklichkeitsbescheinigung. Zumindest bei manchen Airlines.

    Hatte mein Vater vor ein oder zwei jahren. Er wollte sich mit gebrochenem arm nicht im Ausland operieren lassen und flog dann her.

    Ich würde mir anti Thrombose spritzen verschreiben lassen.

    Schoko