Beiträge von Schokojunkie

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Der Lagavullin ist Jetzt alle, seit gestern Abend immerhin. Gatterich hat etwas sparsam geguckt weil er schon Zähne geputzt hatte als ich damit ankam. Aber er wollte dann nicht mitteilen (ich hätte ihn ja gelassen).

    Projekt für den Herbst: Ordnung in der Hausbar schaffen. Da sind etliche Flaschen die fast leer sind, da werde ich mich demnächst Mal kümmern.

    Schoko

    Okay, auf dem Sofa rumlümmeln als Berufsfeld würde meiner auch gefallen. Wenn sie dabei noch ein Buch lesen darf, macht sie auch gerne Überstunden.

    Der ursprüngliche Plan der Schule war einfach das Angebot generell zu vergrößern. Wenn Firmen ihre generelle Bereitschaft zur Aufnahme von praktis zugesagt haben, steigen die Chancen dass sie auch tatsächlich welche aufnehmen.

    Schoko

    Talpa bloß sind nicht inszenierende Ausstellungen zur Anatomie extreme Raritäten. Die Anatomischen Sammlungen an den Universitäten sind nur für Angehörige der Fakultät zugänglich, und das idr auch nicht Mal so einfach.

    Die Körperwelten hat da tatsächlich eine Marktlücke gefunden, ich bezweifle nur daß es richtig ist.

    Schoko

    Andererseits, Modelle kann man anfassen. Und gerade in der Anatomie des Bewegungsapparates ist das ausprobieren hilfreich weil immer mehrere Muskeln zusammen spielen.

    Es gibt auch diese anatomischen Torsi in denen die Bauch und Brust Organe wie ein Puzzle angeordnet sind ( zum rausnehmen).

    Ich glaube es gibt erheblich bessere Alternativen um sich die Funktionsweise des menschlichen Körpers zu erschließen.

    Als ich meinem damals neunjährigen Neffen mein "Skelett" (Lebensgroße Fotos eines Kunststoffskelett mit anatomischen Beschriftungen) mitgebracht habe, stach dieses "Geschenk" etliche andere teure Geschenke aus. Und es war eigentlich nur ein "vielleicht hat er ja Spass dran, hier liegt's nur noch rum und gehört eigentlich ins Altpapier" Mitbringsel .Daher, ich würde das Interesse an Anatomie Ernst nehmen, aber ernst bedeutet eben auch die Würde des Menschen zu achten.und die endet nicht mit dem Tod.

    Schoko

    Wir geben uns auch manchmal Kindfrei im Urlaub. Weil, die Brut kann nämlich die nettesten Familienunternehmungen zerschießen wenn sie ungnädig ist und wir nicht einen kompletten Urlaub jeden Tag nur Kinderwünsche erfüllen wollen.

    Das wird aber abgespgrochen, da geht ein Elternteil alleine ins Museum ( und bleibt so lange es möchte ohne im Fünf-Minuten-Takt daran erinnert zu werden dass man Jetzt genug geschaut hat und gefälligst ein Eis, ein Getränk oder sonstiges braucht).Oder auch abends ins Konzert oder was auch immer.

    Der andere macht an dem Tag irgendetwas kinderkompatibel, wie an den See/das Meer gehen Eis zum Mittagessen und evtl noch einkaufen.

    Das funktioniert einigermaßen, die Kinder haben anfangs gemotz weil sie uns gerne beide um sich haben wollen.mittlerweile funktioniert es aber gut.

    Zum Halligalli machen fällt mir ein, auch die Kinder haben Urlaub. Auch die dürfen Mal eine Tüte Haribo futtern.

    Ich hätte allerdings klare Worte gefunden um den Gatterich in die zubettbringen Situation einzubinden.

    Schoko

    Das hat nix mit Ekel zu tun sondern mit Respekt.

    Die Inszenierung degradiert die toten Menschen zu (Kunst?) Objekten. Das lehne ich auch ab, obwohl ich die Faszination die davon ausgeht sehr wohl verstehen kann.

    Ich würde vielleicht Mal antiquarisch nach einem gebrauchten Anatomie Atlas schauen. Neu sind die ziemlich teuer.

    Da gibt es welche die gezeichnet sind, aber auch welche mit Fotos.

    Schoko

    Leider werde ich (ausschließlich, sonst niemand in der Familie) schon seit meiner Kindheit gerne mit dem Namen des jeweilig existenten Familienhundes angesprochen. Ich denk da lieber nicht drüber nach. Solange ich keinen Kauknochen zum Frühstück kriege, wenn ich bei meinen Eltern bin.

    Oder das hier! Hahaha, ich bepinkel mich gleich!

    Schon Mal drüber nachgedacht ein Buch zu schreiben,Waldi?


    Danke für den Lacher.

    Schoko