Beiträge von Khyndrha

    Ich mag‘s auch nicht besonders und nächste Woche soll es noch wärmer werden #hmpf

    Das einzig positive ist, dass die Wäsche so schnell trocknet.

    Ansonsten brauche ich die Hitze und die Trockenheit so nicht. Heute hat hier die Feuerwehr die Hydranten geöffnet, damit die Bäume an den Straßen bewässert werden können. Alles verdorrt

    In unserer Stadt hättet ihr bei Umzug Anspruch auf einen Platz in der Sprengelschule. Bei der weiterführenden Schule käme es drauf an ob sie in der gleichen Stadt ist oder einer anderen... manche nehmen Schüler aus anderen Kommunen, andere nicht. Ich drück dir weiter die Daumen

    Mein sohn wirde letzes Jahr mit knapp 6 operiert. Er hatte keine Probleme, lediglich diese Miniöffnung.

    Im nachhinein bereue ich es sehr, dass ich mich von den Ärzten habe bereden lassen... die Op an sich war zwar kein Thema, Schmerzen hatte er auch lange keine, aber leider Probleme mit der Wundheilung. Ich weiß, wie eine gut verheilte Narbe nach einer Beschneidung aussieht. Mein Sohn hat da leider die reinste knubbelige Kraterlandschaft :( bisher stört es ihn überhaupt nicht, aber irgendwann wird der Tag kommen, an dem er nachfragt und davor graut es mir jetzt schon.

    Bei meinem Jüngsten, der ebenfalls trotz Verengung keine Probleme hat, haben wir uns nun gegen die Op entschieden und werden abwarten.

    Glücklicherweise hab ich das schöne Wetter bisher genießen können, denn jetzt ist erstmal wieder krank sein angesagt #flop

    Am Dienstag nur ein bißchen Schnupfen, gestern morgen kratzte der Hals und gegen Abend haben sich meine Nebenhöhlen verabschiedet. Heute morgen ging‘s mir dann immerhin so gut, dass ich mir den kurzen Arbeitstag zugetraut hab - war ne ziemlich blöde Idee, jetzt lieg ich hier mit Fieber und hab keinen Plan, wie ich mich gleich zum Kindergarten und zum Mandolinenunterricht vom Großen schleppen soll.

    Der Kleinste schnieft auch schon. Ich will nicht mehr

    Den ganzen Februar und Anfang März über waren die Kinder hier ständig krank - entweder fröhlich im Wechsel, aber gerne auch mal gleichzeitig.


    Jetzt ist seit knapp zwei Wochen mal wieder halbwegs alles normal bis auf leichten Schnupfen und dann steht vorhin der Große vor mir: mir ist schlecht!

    Sprach‘s, übergab sich mitten in die Küche, schmiss die körpereigene Heizung an und Schleif auf der Couch ein. Das ganze in nicht mal fünf Minuten.

    Das ganze zwei Tage bevor wir zu meinen Eltern in den Urlaub fahren wollen, den wir alle dringend nötig haben. Ich mag nicht mehr

    Hier müssen wir die Kinder abmelden. Entweder telefonisch im Sekretariat, vor Beginn der ersten Stunde (bin ich noch nie durchgekommen), per E-Mail oder ein anderes Kind richtet es der Klassenlehrerin aus. Ich glaube die meisten Krankmeldungen werden mittlerweile in der WhatsApp Gruppe mitgeteilt.


    Schriftliche Entschuldigung muss danach aber trotzdem noch sein. Mache ich immer handschriftlich. Sehr geehrte Frau X, mein sohn J. konnte am/von-bis wegen Krankheit nicht am unterricht teilnehmen. Ich bitte sein Fehleb zu entschuldigen.


    Ab Tag 4 braucht es theoretisch ein ärztliches Attest, aber wenn das Kind nicht ständig so oft fehlt geht das auch mal ohne in Ordnung. War vor ein paar Wochen bei uns der Fall und ich hatte alle drei Jungs krank zu Hause, war selber angeschlagen und hab es schlicht verbummelt. Hätte aber auch ehrlich nicht gewusst, wie ich die alle drei in ihrem Zustand zum Arzt bekommen soll, damit wir uns da beim Warten den nächsten Mist holen.

    Hier gab es das Pokémon Glurak, einen Batman und Super Mario. Der polterte mit einem fröhlichen Mamma Mia den ganzen Morgen durch den Kindergarten.

    Da ist eine bunte Schar durchgetobt, Olaf, Elsa, Ninja, Tiger, Polizisten, Feuerwehrleute, Indianer, Katzen, Clowns, ein Einhorn. Sehr bunte Mischung. Prinzessinnen sind mir dieses Jahr gar nicht so viele aufgefallen.

    Jaaaaaa. Ich war gerade mit dem Samsemann in der Stadt ein bißchen Bummeln. Zum Abschluss gab es einen großen Becher Eis draußen in der Sonne - na gut, wir waren in Decken eingemummelt, weil es trotzdem ganz schön kalt war, aber so schön #sonne

    Ich hatte meine erste Periode mit 10 und wusste dank Bravo und großer Schwester, was da passiert. Meine Mutter hat mir gar nix erklärt und mir einfach ein Aufklärungsbuch und Binden in die Hand gedrückt. Ich hab mir dann auf eigene Faust irgendwann Tampons besorgt, weil ich Binden doof fand.


    Es hat leider lange gedauert bis sich alles eingependelt hatte, ca. 4 Jahre. die Periode war in der Zeit sehr unregelmäßig, stark, schmerzhaft und dauerte zwischen 10-14 Tagen. So ab 14 war sie dann regelmäßiger und nicht mehr so stark.

    Ich drücke sämtliche verfügbaren Daumen!

    Magen-Darm-Infekte kommen direkt aus der Hölle!

    Im Kindergarten der Kleinen ging es auch schon um, hat sich zum Glück keiner angesteckt. Aber ich hab ja noch die Taheskinder hier mit teilweise größeren Geschwistern, es wäre ein absolutes Wunder, wenn es uns nicht irgendwann erwischt.