Beiträge von Khyndrha

    So, wir haben es auch hinter uns. Das Picken fand J zwar nicht toll, aber aushaltbar. Damit er sich nicht ständig kratzt hab ich mein Handy in die Hand gedrückt und Videos schauen lassen. Gräser hatten wir ja vorher schon vermutet, das hat sich bestätigt. Auf Hausstaubmilben hat er gar nicht reagiert, dafür auf Katzenhaare. Und jetzt geh ich ne Runde heulen ;(

    Schön, dass es so gut gelaufen ist!


    Unser Test ist am Mittwoch. Junior ist nicht begeistert, aber so genervt von den Symptomen, dass er die Notwendigkeit denke ich einsieht. Er hat schon genau geplant, welche Videos er derweil auf dem Smartphone sehen will #augen Bin gespannt!

    Hier (Ruhrgebiet) ist nix und wird wahrscheinlich auch nichts gescheites kommen :( das tut mir so leid für meine Kinder!
    Was hatten die für Spaß an Weihnachten 2014 bei meinen Eltern in Südhessen. Schnee, Schnee und noch mehr Schnee! Wobei das dort auch nicht mehr selbstverständlich jeden Winter so ist.


    Und ich liebe Schnee halt auch. Der Geruch, das Knirschen unter den Füßen, die saubere Luft... ich will Schnee!

    Ich häng mich mal hier dran, wir kommen gerade vom Arzt. Großkinds "Erkältung" ist nämlich keine und endlich siehts auch mal die Ärztin ein. Wie lange vorher muss man denn die Allergie-Medikament ungefähr absetzen? Das hab ich beim Arzt vergessen zu fragen. Ich glaub ich ruf da nachher nochmal an.


    Ich war zwar bei meinem Pricktest schon älter, habe ihn aber auch nicht als schlimm oder schmerzhaft in Erinnerung. Nur die Warterei war nervig. Mal sehen, wie ich das meinem Sohn verklickere

    Darf ich mich hier mal anhängen?


    Am Montag klingelte hier ein Herr von Unitymedia um mit mir über meinen Kabelanschluss zu sprechen. Ich Ärger mich so über mich selbst, ich hab schon so viele Vertreter und Klinkenputzer abgewimmelt, aber an dem Tag (müde, krank, Zeitdruck) haben wohl ein paar Synapsen nicht so richtig funktioniert. Jedenfalls hab ich jetzt einen nigelnagelneuen Vertrag über Kabel, Telefon und Internet #haare


    Ich habe das ganze noch am gleichen Tag widerrufen, hatte da allerdings noch keine Kundennummer. Ein paar Tage später die Kundennummer erhalten und dann damit nochmal widerrufen, per Email (Eingangsbestätigung ist da) und noch per Einschreiben hinterhergeschickt. Tags drauf kam dann die Auftragsbestätigung und da stand dann plötzlich ein anderes Auftragsdatum 8I So, und jetzt bin ich nach allem, was ich die letzten Tage über Unitymedia so gehört habe echt besorgt, dass die deswegen den Widerruf nicht akzeptieren (mir das aber erst in ungefähr zwei Wocheb mitteilen...). Also nochmal einen Wieerruf hinschicken und auf den Fehler hinweisen? Und ich dachte nach dem zweiten Wieerruf, ich könnte mich vorsichtig wieder entspannen.
    Ich könnt mich selbst immer noch doppelt und dreifach in den Hintern beißen :|

    Ich denke auch eher an Lebensmittelmotten. Die Larven von Wollmotten hab ich wissentlich noch nie frei rumkriechen sehen, das eine mal, als ich das zweifelhafte Vergnügen hatte, saßen sie direkt an der Futterquelle (geschenkte, aber hässliche Wolle, die ich in einer versteckten Ecke ergießen hatte).

    Wir haben auch offenen Ganztag. Die Betreuung sieht es nicht besonders gerne, wenn die Kinder früher abgeholt werden, da in der letzten Stunde, von 15-16 Uhr die AGs stattfinden, die von der Stadt stark gefördert werden (Bezahlung von Trainern u.ä.).
    Da aber die wenigsten Eltern ihre Kinder jeden Tag bis 16 Uhr dort lassen und nach Möglichkeit früher abholen wollen, hat man sich jetzt darauf geeinigt, dass die Kinder 2x pro Woche bis 16 Uhr bleiben sollen und ansonsten nach Möglichkeit nur zur vollen Stunde abgeholt werden, da alles im Stundentakt durchgeplant ist und sie Kinder dann nicht aus der Hausaufgabenbetreuung etc. rausgeholt werden müssen.
    Ausnahmen sind möglich, z.B. mein Großer darf einen Tag immer um 14:30 Uhr gehen, da er an diesem Tag Training hat. gut, ich hab da auch nicht groß romdiskutiert und direkt gesagt, wenn das nicht möglich ist, dann geht er halt um 14 Uhr zur vollen Stunde.
    Ja und sowas wie Hochzeiten, Arzttermine etc sind hier ohnehin kein Thema, da hab ich noch nie irgendwelche Probleme mitbekommen. Das wird bei Gelegenheit kurz vorher erwähnt, damit sie Bescheid wissen und gut ist #weissnicht

    Ich kann die Angst in gewisser Weise nachvollziehen - einfach als Angst vor dem Unbekannten.
    Hier in NRW, am Rand des Ruhrgebiets, da lebste einfach seit langer Zeit multikulturell und es ist ganz normaler Alltag. Dein Arzt ist Syrer, deine Zahnärztin kommt aus Albanien, der beste Dachdeckerbetrieb im Umkreis von 50km ist der eines Türken und sowohl in der Politik als auch bei den Lehrkräften aller Schulen sind Migranten vertreten. Die meisten Leute hier haben längst verstanden, dass die Arschlochquote unter allen Leuten ungefähr gleich ist.
    Da kann man diese Angst vor dem Unbekannten, die in Ostdeutschland oft noch herrscht, vermutlich schwer nachvollziehen. Andererseits sehe ich die Ostdeutschen da auch in einer gewissen Holschuld. Wir können nicht bei denen von Tür zu Tür gehen und erzählen, dass es "bei uns" auch nichts anders läuft, als bei ihnen.


    Ich lebe im Ruhrgebiet (Nachbarstadt von Patrick), und vor ein paar Jahren hätte ich noch das Gleiche gesagt. Leider hat sich das Bild hier in meinem Stadtteil in den vergangenen Jahren sehr gewandelt.
    Zum Beispiel gibt es hier eine kleine Seitenstraße, in der schon länger Flüchtlingsfamilien untergebracht sind. Kurz davor gingen an die eigentlichen Bewohner der Wohnu geb die Kündigungen raus. Da wurde nicht erklärt, dass die Häuser ohnehin in einigen Jahren abgerissen werden müssen und die Wohnbaugesellschaft sie für den Übergang der Stadt zur Verfügung stellt. Bei den Leuten kam nur an: wir werden gekündigt und die dürfen jetzt rein. Niemand wusste anfangs so recht, warum die Realschule geschlossen wurde. Und kurz danach befand dort plötzlich die Notunterkunft. Bis die Verantwortlichen endlich mal alle Karten offen gelegt und die Umstände erklärt haben waren viele Menschen für Erklärung schon nicht mehr offen.
    Dazu kommt die steigende Arbeitslosigkeit, nicht zuletzt durch die Schließung von Opel. Mehrere Schulschließungen und die damit verbundenen Probleme. Ganze Straßenzüge, deren meiste Bewohner den Klischees über Hartz IV Empfänger, die uns RTL2 weiß machen will, voll und ganz entsprechen. Die AfD hat durchaus viel Zulauf - ich glaube, die wenigsten Befürworter haben sich aber tatsächlich mit dem Programm auseinander gesetzt.


    Vor ein paar Jahren hat die Dortmunder rechte Szene versucht hier Fuß zu fassen, da gingen die Leute noch auf die Straße um ein Zeichen gegen rechts zu setzen. Ich weiß nicht, ob das heute noch so ablaufen würde :(
    Ich wurde auch schon auf offener Straße beschimpft, was ich mit dem "Gesocks" - zwei meiner Tageskinder kommen aus Flüchtlingsfamilien. Ich meine das sind Kleinkinder, selbst die werden schon (verbal) angegangen.


    Ich wüsste im Moment auch nicht, wen ich wähle soll. Nicht die AfD, aber so unschlüssig wie momentan war ich mir in Wahlfragen noch nie.
    Ich bin nur froh, dass hier jetzt gerade keine Wahlen sind. Ich empfinde die Stimmung in meiner Ecke des Ruhrgebiets momentan als extrem angespannt


    Edit: ich hinke wohl ziemlich hinterher, weil nur mit Handy online und das Schreiben sehr umständlich ist. Vielleicht heute Abend mehr...

    Mein Favorit war bei meiner Anmeldung schon vergeben. Dann hätte ich zuerst meinen Vornamen und irgendwann gewechselt auf Khyndrha. Das ist die Abkürzung des Namens meiner WoW-Magierin, den ich mir mühsam zusammengefriemelt hatte. Ich fand die Kurzform letztlich kompliziert genug :D

    Alleine mit dem, was ich in der Küche habe, kommen wir mindstens ne Woche aus, eher zwei. Dazu kommt noch das ganze Eingeweckte im Keller.... Wenn es sein müsste und ich strecken würde kämen wir bestimmt 6-8 Wochen hin #augen


    Damit folge ich jetzt allerdings keinen konkreten Notfallversorgungsplänen, das hat sich einfach so ergeben

    Mein Mann und ich sind eher unsportlich. Also Männe macht gar nix, ich geh halt gern Spazieren und mache Rückengymnastik - die aber auch weniger aus Spaß, sondern weil nötig.


    Mein Ältester geht jetzt einigen Monaten einmal wöchentlich zum Basketballtraining. Wettkämpfe finden in seiner Altersklasse noch keine statt, die Mannschaft ist noch im Aufbau. Die beiden Kleinen zeigen bisher noch kein Interesse an Vereinen


    Mal sehen, wie es sich entwickelt. Als Kind hab ich gefühlt jedes Wochenende an Fußballplätzen und Handballfeldern verbracht. Und ich hab es gehasst! Ich war die einzige in der Familie, die keinen Sport machen wollte, während Mutter, Vater, Bruder und Schwester Habdball oder Fußball gespielt haben, Bruder außerdem noch Leichtathletik. Ständig musste ich mit, zu jeder Tageszeit und hab deswegen selten bei den Ausflügen und Auftritten vom Chor mitmachen dürfen. Und schon morgens beim Frühstück ging es nur um Sport Sport Sport. Turnier hier, Sondertraining da, etc pp
    Na ja, ich möchte meinen Kindern nicht im Weg stehen, aber ich gestehe, ich wäre froh sie nicht ständig zu irgendwelchen Spielen karren zu müssen #schäm

    Sagt mal, wird das heute noch gespielt von den Kindern?
    Ich wollte es meinen Jungs mal zeigen, aber die fanden es doof. Und auf dem Schulhof hab ich auch noch niemanden gesehen...


    Schade eigentlich.

    bei uns an der Schule hat eine Betreuerin mal nen Gummi mitgebracht und dann mit Kollegen gehüpft :D


    Den Kindern hat es offenbar gefallen, ich seh sie oft auf dem Schulhof damit. Zu Hause haben wir allerdings auch keins. Ich mochte es allerdings auch nicht besonders als Kind

    Sooooo, erstmal danke für die Karten, die ich nach dem Urlaub aus dem Briefkasten fischen konnte :) da meine Nachbarin mir auch nochmal welche gebracht hat, hab ich auch wieder mehr zum Tauschen :)
    Ich hab jetzt gerade aktualisiert....


    Wir brauchen: 6,12,49,74,76,89,90,108,114,134,136


    Wir haben doppelt: 3,7,10,15,16,17,24,25,31,34,36,39,41,45,55,65,69,80,86,88,94,96,105,107,113,115,120,121,122,128,137,140