Beiträge von Gage

    Hallo :)

    Ich hab noch eine Frage, vielleicht ging es ja wem ähnlich... Ich weiß nämlich einfach nicht was das sein kann. Manchmal reagiert mein Baby auf die Woll-ÜH mit richtig roten Stellen und Pusteln. Also nicht diese kleinen Frieselchen, größer. Sieht fies aus. Und das direkt da wo die ÜH angelegen hat, liegt also nicht am Windelhöschen. Hat jemand eine Idee? Eine allergische Reaktion wäre doch jedes mal, oder?

    Ratlose Grüße

    Danke für eure Antworten - genau sowas wollte ich hören #super Alles andere hätte mich auch wirklich gewundert.


    Danke Waldfrau für den Link. Leider ist mein kleiner noch zu klein dafür. Aber dann schau ich mal noch etwas.


    Das selber zu nähen ist schon toll. Dann wird es ja auch richtig individuell. Mal sehen vielleicht schaff ich das ja mal. Aber die Huda schau ich mir mal an.


    Ach, es ist wirklich ein Abenteuer ;) Aber Spaß macht es. Und hätte man endlos Geld.... #cool

    Hallo :)

    Wir sind jetzt auch endlich bei Stoffys angekommen ;) Und haben verschiedene Systeme durch und nun bei Woll-ÜH gepaart mit Höschenwindeln von Storchenkinder gelandet. Allerlei probiert, aber hat letztendlich alles nicht so gut gepasst.


    waldfrau Wie hast du die denn genäht? Klingt interessant :) Sind die dann dünner als die bw Windeln?


    Ich hab aber eigentlich eine andere Frage - hebt ihr die Höschenwindeln wie auf der Internetseite von Storchenkinder beschrieben wirklich im Laugeneimer auf bis ihr die wascht?? Wenn ja warum? Mach ich bei den 0815 Bindewindeln und Prefolds und Mulldingern doch auch nicht. Wo ist denn da der Unterschied oder muss ich das vielleicht gar nicht?


    Ich hoffe mal sehr, dass die Frage nicht schon x mal gestellt wurde und ich es nur nicht gefunden habe ;)


    Sonnige Grüße :)


    Edith: Doch noch ne Frage. Gibt es vielleicht auch einfach dünnere Woll-ÜH? Oder macht das keinen Sinn?

    Ok, ich komme der Sache näher.. :) Aber... Das Klett kann man so doch gar nicht schließen? Das ist doch dann Flausch auf Flausch und Klett auf Klett oder? Und mit nur noch die Druckis schließen meinst du die Milovia ganz normal zumachen, ne?


    Tut mir leid, Greenhorn am Start #yoga Schneidet die Milovia bei anderen auch so ein an den Beinen? Oder liegt das daran, dass das Baby noch zu klein ist und die Beine noch nicht speckig genug (obwohl die schon ganz ordentlich sind mit 6kg..)

    Trillian :thumbup: Wie aufregend..


    Ich würde gern mein Englisch wieder aufpolieren und weiter vertiefen. Und evtl Französisch, da bin ich wieder bei elementaren Grundkenntnissen angelangt :( Und gaaanz eigentlich Spanisch aber das wird wohl bissi viel. Ich müsste das ganze online machen, iM ist nicht mal für nen vhs Kurs abends das Haus verlassen drin :rolleyes: Und ganz eigentlich hätt ich ja gern was mit Zertifikat. Nu bin ich aber echt erschlagen vom Internetangebot und hab keinen Durchblick.. Weiß jemand was da sinnvoll ist?

    Ach ja, den hab ich auch (und kenne das auch nicht aus der anderen Schwangerschaft). Ist es bei dir mal besser und mal schlimmer? Ich bin ja bissel weiter und ich meine es wird leicht weniger. Aber kann auch die optionierte Haltung sein :rolleyes: Merkst du den Schmerz z.B. auch wenn du mit einem Fuß quasi seitlich was wegschiebst?


    Eine richtige Erklärung hab ich nicht. Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass das aber normal ist weil sich halt alles dehnt und das Baby sich ja auch weiter runterdrückt.


    Ists denn erträglich bei dir?

    Hier auch früher im Schlaf und mittlerweile wenn er aufm Klo sitzt mit "das ist der Daumen.." :D Und tlw. auch mal nur ein oder zwei Fingernägel. Und er darf die Nagelfeile halten ;)

    Wir sind auch die Schatzsager #pfeif Und ich find es gaaaanz seltsam ihn beim Vornamen zu nennen weiß auch nicht :D Das kommt mir nur in formellen Situationen über die Lippen - noch nicht mal wen wir uns streiten.


    Aber interessant, hier sind ja überwiegend Vornamensager.

    Hey Myrte.. Ich kann grad nur wenig schreiben, da keine Zeit. Aber ich muss jetzt einfach loswerden, dass ich FASSUNGSLOS über das Verhalten deiner FÄ bin. Sie war sauer, dass du einen US wolltest?!? Und wirft dich raus? Und dann noch die Sache mit deinen Medis... Das ist ja alles eine Oberfrechheit und meine erste Reaktion darauf ist, dass du dich vielleicht wenn du mehr Nerven dafür hast (oder auch jetzt wenn es dir gut tut) über diese beschweren solltest. Das ist doch - nee, da werd ich echt sauer.. #sauer


    Aber du schaffst es bestimmt, eine/n liebe ErsatzFA/Ä zu finden. Ich komm ja nicht aus deiner Gegend, kann dazu nix sagen, aber da muss es ja noch andere kompetente FÄ geben. Hat das kkh eine private Gyn, zu der du sonst erstmal gehen könntest?


    Hast du mal mit deinem AG gesprochen wg. BV?


    Mensch, es tut mir so leid, dass du so nen Scheiß hast.. Fühl dich gedrückt!

    Hier stilles Plastikflaschenwasser. Das Leitungswasser wollten wir nicht, wg. der Nitratrückstände (war doch Nitrat, ne?) im Wasser (kann man ja nachschauen). Ist ja für Erwachsene und größere (Klein-)kinder nicht so schlimm, aber wenn se so klein sind sollte das ja noch nicht so viel sein..

    Hallo :) Ich lese das jetzt erst alles. Ich schreib dir einfach mal ein zwei Sätze dazu wie es bei uns war.. Der kleine Mann war ein absolutes Einschlafstillkind und ist sonst - im Bett - niemals nie nicht eingeschlafen. Auch wenn gegen Ende der Stillzeit das Einschlafen auch mit Stillen nur noch bedingt geklappt hat. Abstillen musste ich ihn dann mit 20 Monaten - und das von heut auf gleich (leichte Panik meinerseits ;) ) Aaaaber, was ich NIE gedacht hätte, es hat gut geklappt. Der erste Abend war eher furchtbar, hat auch geweint (in und auf meinem Arm natürlich - und ganz wichtig, mein Mann war auch dabei). Aber er ist eingeschlafen. Nachts paar mal wach geworden und auch bissi geweint, aber das war gar nicht so schlimm, lies sich gut wieder beruhigen. Der zweite Abend / die zweite Nacht war schon deuuuutlich besser, keine einzige Träne! Mein absolutes Stilljunkiekind hat es mit Fassung getragen und ließ sich anders beruhigen. Schwieriger auch hier war es mittags. Da habe ich ihn dann entweder in den Schlaf getragen (umgebunden) oder Kiwa (obwohl, nee stimmt gar nicht, das hat da gar nicht funktioniert) oder Auto (wenn wir halt eh mitm Auto unterwegs waren). Als ich ihn dann auch nicht mehr tragen durfte -> #kreischen aaaaber auch hier - es ging! Ich konnte es nicht glauben, aber er ist tatsächlich mittags durch mein Gequassel eingeschlafen. Unglaublich, das hätte ich nie nie nie gedacht. Die ersten Tage habe ich das wirklich gefeiert.. Aber auch hier hatten wir Tage wo er halt einfach mittags nicht schläft. Das kommt auch durchaus mehrere Tage hintereinander vor - und fällt dann abends wie ein Stein ins Bett. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nach ein paar solcher Tage auch wieder Phasen mit Mittagsschlaf kommen - irgendwann muss er halt schlafen und hält ganz ohne noch nicht aus.


    Was hält dich davon ab es "einfach" zu probieren? Biete ihr mittags Einschlafalternativen an und wenn sie nicht einschlafen kann - ja dann halt ein Tag ohne. Und abends das gleiche (nur dann halt mit schlafen ;) ) Hier haben so halbe Sachen nie funktioniert - mittags stillen aber abends nicht und son Kram - ganz oder gar nicht.. Ach so und ganz viel erklären natürlich, warum nicht mehr und so..


    Soo, k.A. ob ich was vergessen habe zu schreiben oder ob ich dir überhaupt damit helfen konnte.. ;) Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Kraft und Nerven, weil das kostet es trotz Willen.. :)

    Ja, das glaub ich dir, dass das nicht leicht ist.. Ich fände deswegen eine *gute* Hebamme soo wichtig. Magst du da nicht nochmal nach schauen? Gerade jetzt und auch später fürs Wochenbett ist doch eine einfühlsame und zuverlässige Hebamme ganz ganz wichtig..


    Dir weiterhin viel Kraft! Ihr packt das :)

    Ach Mensch :( Ich kann mich da auch nur anschließen, dass sich dein FÄ eher doof anhört. Empathie ist was anderes.. Ich weiß jetzt grad gar nicht, ob du schon was wg. ner Hebamme geschrieben hast - hast du da jemdanden?
    Und wg. den BV, das ist jan Ding. (Kann das nicht auch ne Hebamme ausstellen? Oder der Hausarzt?) Ist ansonsten FÄ wechseln für dich ne Option? Sich dann noch mit so nem Mist rumschlagen müssen....


    Wie lenkst du dich denn ab bzw. versuchst es?


    Einen Drücker an dich und viel Kraft - ihr schafft das!