Beiträge von taja

    ich schlage sohn vor, er kann ein bißchen fussball schauen. tochter kommt - "was wircht du hier tun?" sohn (der es schon immer sprachlich sehr genau nahm): "ich schaue FIFA FUSSBALL WM MEISTERSCHAFT"


    und beim stadt-land-fluß-spiel: es war "o" an der reihe, es sollte ein beruf werden - sohn - etwas unsicher zu mir: "ist "osterhase" ein beruf?"

    meine kleine (5) hatte vor einer woche eine kochsendung gesehen und wollte heute unbedingt die nächste folge schauen.
    ich: "und? freust du dich schon auf die kochsendung?"
    sie: "was?"
    ich: "freust du dich auf die kochsendung?"
    sie: "auf was?"
    ich: "auf die kochsendung!"
    sie: "was?"
    ich (verzweifelt): "auf die kochsendung!"
    sie (mit dem geschitsaudruck à la "ich verstehe nur bahnhoff"): "auf koksen?"

    es war neulich die rede davon, ob die tochter mit ballett anfangen soll. sie war nicht so sehr dafür, eher etwas mißtrauisch. papa meinte, sie könnte nur mal schnuppern gehen. sie meinte (kategorisch): "gut, ich gehe hin. aber ich werde nicht schnuppern!"


    dann war die rede über "über eigenen schatten springen" - sie steht auf, versuchts, und meint - "ich kann das nicht, mein fuß schattet sich selber!"

    liebe safran,



    ich wünsche dir jedenfalls bald eine besserung! ich kann mir vorstellen, dass der zustand sehr anstrengend sein kann, v.a. wenn man kinder hat...


    ich - wenn ich extrem müde bin - bin noch dazu ziemlich gereizt. und das finde ich soooo blöd (den kindern gegenüber).



    alles gute!

    mein 6-jähriger - genau so. ich muss dabei bleiben, dass er sich anzieht, zähne putzt usw. aber nur wenn schule ist. am wochenende macht er alles alleine - eben weil ohne zeitdruck.


    er ist sehr verträumt, fängt an in der frühe vor der schule zu lesen, spiele zu spielen, zu basteln...

    hallo!


    dauert bei dir dieser zustand schon länger an? ich wollte nur schreiben, dass bei mir um den eisprung eine extreme müdigkeit auftritt - das zieht sich so 3,4 tage lang.



    sonst denke ich auch an eine infektion.

    kinder haben beim kochen geholfen. sohn bietet sich an, zwiebel zu schneiden. schwester - belehrend: "aber denke daran, zwiebel blendet!"

    hallo! sorry, ich platze da etwas rein, habe bis jetzt hier nie mitgeschrieben. bei uns ist es am montag soweit. ich bin schon so aufgeregt... und mein mann total nah am wasser in den letzten tagen.


    aber ich hätte eine dringende schultüten-frage. ich hatte als kind keine, mein mann auch nicht, daher kennen wir uns nicht so aus. und zwar - was kommt so in die tüte? süßes? geschenke? darf das kind sich das aussuchen, was in die tüte kommt, oder soll das eine überraschung sein? darf das kind die tüte vorher sehen? wann bekommt das kind die tüte? vor der schule? geht es mit der tüte in die schule? wird die tüte in der schule ausgepackt?



    bitte, helft mir bei meinem schultütenstress... ich habe keine ahnung wie das alles ablaufen soll...



    danke!

    gestern sprach ich mit sohn, der in einer woche eingeschult wird, ob er denn angst hat vor der schule, oder ob er sich freut usw. er meinte, ne, er freut sich total: "besser endlich schule, als jahrelang kindergarten mit dieser gatschhose"


    und vor paar tagen habe ich erfahren - er war bis jetzt felsenfest davon überzeugt, dass würstchen aus tierschwänzen gemacht werden. :-)

    sohn hat nach dem zähneputzen festgestellt, dass manche zähne noch rau sind. ich habe ihm dann eine elektrische zahnbürste gegeben, damit er sich noch die zähne genauer putzt. er hat es einige zeit getan, kommt dann zu mir und sagt: "ich habe super geputzt!" ich: "toll!" er (geheimnisvoll): "und weißt du was für farbe das dann hatte, was ich ausgespuckt habe?" ich: "ja?" er (sehr geheimnisvoll): "pyramidenfarbe!"






    und noch eine feststellung von ihm, die auch zu vorherigem beitrag passt: "mama, nein, du bist nicht dick, du bist nur ein bißchen ausgedehnt".

    sohn meinte heute: "mein lieblingsland ist italien" darauf dann die tochter: "mein lieblingsland ist..." überlegt, dann: "mama, in welchem land leben mumien?"


    und vor ein paar tagen - ich erzählte meinem mann von einem bekannten, dann sagte ich: "weißt du, der, der totengräber war" - sohn, hellhörig - "wer?" ich: "ein bekannter, kennst du nicht". er: "ein gemeiner totengräber?" auf unsere erheiterung hin, etwas ungeduldig: "ich meinte >gemein< im sinne von >weit verbreitet<!"

    mist, das foto ist nicht zu sehen... sorry



    edit: wenn ich aufs "bearbeiten" gehe, dann sehe ich das bild. was mache ich falsch?...

    ich habe auch was mit bild. kinder präsentieren stolz: "mama, wir haben etwas gebaut"









    dann, erklärend: "das ist gott"




    (und das hinten - die schaufel - das ist "die zauberfee"...)

    hallo!



    wollte auch noch was dazu schreiben.


    dein sohn hatte einen infekt, oder ist es immer wiederkehrend? mir kommt die diagnose etwas rasch vor. deswege ist das auf jeden fall gut, eine 2. meinung einzuholen.
    aber vermutlich wird es das richitge sein zu operieren.


    bei meiner tochter war es genau das gleiche - polypen, mandeln und paukererguß. hno meinte - mandeln verkleinern, polypen raus, paukenröhrchen. das zog sich dann über ein jahr - in der hofnung, es wird besser werden. wir haben sie aber auch homöopathisch behandelt und nach einem jahr waren nur noch die polypen zum operieren, die mandeln-op war nicht notwendig. auch keine paukenröhrchen, nur bei einem ohr haben sie punktion gemacht. wir waren 2 tage im kh, es war eigentlich nicht der rede wert.
    und jetzt atmet sie einfach geräuschlos. es ist viel besser geworden.



    ich wünsche euch alles gute!