Beiträge von Lounie

    Bitte keinesfalls schießen lassen. Ich habe mir damals ein Helix (oben am Ohr) beim Juwelier schießen lassen und hatte damit nur Probleme. Es hat über 2 Jahre gebraucht bis es abgeheilt ist und es entzündet sich trotzdem immer wieder. Der Stichkanal fühlt sich nicht "sauber" an und generell war die ganze Prozedur aufgrund der langen Abheilungsphase sehr schmerzhaft und nervenraubend.

    Lieber etwas mehr investieren und einen guten Piercer suchen.

    Hör auf dein Bauchgefühl... Mein bester Freund ist heute in Tokyo angekommen und muss da beruflich bedingt 3 Monate bleiben. Er fühlt sich sicher und somit wäre ich auch eher geneigt zu sagen, dass ich fliegen würde. Generell ist das aber auch einfach eine individuelle Entscheidung, wenn du es nicht genießen kannst und die Angst zu groß ist, dann lass es lieber bleiben. Man tut sich ja selbst keinen Gefallen damit.

    Ich würde fragen ob derjenige einfach draußen rauchen kann, außerhalb des Pavillon. Raucher habe ich in der Hinsicht eigentlich immer sehr offen erlebt, man musste es ihnen nur sagen, dass es stört.

    Ich bin da ganz bei Räubermama und verstehe das Drama ehrlich gesagt nicht so richtig. Das der Bruder das Kind abgibt war vielleicht nicht nett, aber die Oma hat ja offensichtlich ja gesagt und findet auch nichts dabei. Wenn sie ihren Teil des Festes damit verbringen will sich um den Kleinen zu kümmern dann ist das ihr Ding. Soll ja ein Fest für beide sein, andernfalls müsstet ihr eben wirklich alleine feiern wenn ihr Angst um die fehlende Aufmerksamkeit habt.

    Ich kenne es nur so, dass bei diesen Feiern jeder eingeladen ist und nach dem Kuchen verschwinden die Kinder im Zimmer und waren nicht mehr gesehen. #freu

    Was sagt denn deine Tochter dazu, will sie auch nicht das der Junge ( und damit evtl. auch Oma) nicht kommt?

    Ich habe mich mal als Außenseiter eingeordnet der darüber nicht ganz so glücklich ist, aber glaubt, dass das mit der Fremdwahrnehmung übereinstimmt.

    Ich lese seit Jahren sehr viel im Forum, schreibe mal hier mal da, habe aber keinerlei Kontakte hier und habe auch das Gefühl (noch) nicht viel beitragen zu können. Die Familienplanung steht bei uns erst in 1 - 2 Jahren an, solange stehe ich eben noch mehr oder weniger "daneben" aber nehme viel von hier mit.

    Ich schätze das Forum sehr, es sind hier großartige, berührende Dinge geschehen die ich in keiner Internet-Gemeinschaft so erlebt habe. Aus diesem Grund bin ich auch Förderrabin geworden.

    Man wird sehen was die Zeit letztendlich bringt. Vielleicht verändert sich das Gefühl tatsächlich in ein paar Jahren, vielleicht bleibt es, wie es ist. Solange schaue ich einfach noch ein bisschen zu.


    PS: Das ist natürlich ein rein subjektives Gefühl und hat nichts mit Logik zu tun. :)

    Hier definitiv ohne Socken. Ich habe das Gefühl, dass meine Füße mit Socken wesentlich länger brauchen um warm zu werden, daher schlafe ich so wie Leslie und mit flauschiger Bettdecke und einem Fuß draußen zur Temperaturregulierung.#freu

    Meine Mutter warnte uns Kinder immer sehr eindringlich davor bloß niemals das Bügelwasser (Kanister mit destilliertem Wasser der frei zugänglich im Badezimmer stand) zu trinken, weil man selbst bei Kleinstmengen sofort tot umfällt.
    ...Dass das so furchtbar gefährlich gar nicht ist, habe ich erst vor ein paar Wochen erfahren... #angst

    Gewünscht habe ich mir über Jahre einen Hund, bekommen habe ich einen Wellensittich... Als sich meine Eltern dann irgendwann getrennt haben und ich nicht mehr bei meinem Vater lebte, hat er sich, (weil er den schon iiiiiimmer wollte) mit seiner neuen Familie einen Eurasier zugelegt. Das tat weh :(


    Achja... Einen Furby wollte ich auch immer haben.. Den Wusch bekam ich auch nie erfüllt. Vielleicht auch besser so, die Dinger sind obergruselig #angst

    Vielleicht trotzdem ein Tankgutschein? Oder du sorgst für Leckereien während der Fahrt. Oder suchst ein schönes Hörbuch? Ich hatte mich zumindest über etwas gefreut, das uns unmittelbar auf der Fahrt einen Nutzen bringt #ja

    Tanzen in der Öffentlichkeit kommt für mich nicht in Frage. Ich weiß, dass ich es nicht kann und komme mir dabei absolut affig vor. Mitgewippe oder klatschen ist aber okay. Wobei ich auch sagen muss, dass ich noch nie auf einem konzert war, wo ich die Musik im Voraus schon kannte und liebte.
    Unter diesen Umständen wäre ich vielleicht eher dazu verleitet zu tanzen.
    Ansonsten finde ich mich auch sehr bei Trin wieder.

    Dass das nervt, kann ich gut verstehen. Was würde denn passieren wenn du sie ein Stück weit einfach gewähren lässt? Wenn sie Kuchen zum Eis selbst backen will dann soll sie das doch tun. Wenn er gänzlich unberührt bleibt, dann bietet sie es beim nächsten Mal vielleicht nicht mehr an? Oder bei dem Würstchen und Pommes Essen, was spricht denn dagegen noch Baguette und Kräuterbutter dabei zu haben? Wenn SIE meint, da was beisteuern zu müssen dann soll sie halt. Das ist dann ja ihr Problem und weniger deins. Ich glaub das ewige diskutieren bringt sowieso nichts wenn sie von den Feiern eine offensichtlich andere Vorstellung hat. Das wäre mir der Stress nicht Wert wenn es ihr nur darum geht dass es zum Eis auch noch einen Kuchen gibt. Ich muss ihn ja nicht essen und wer weiß, vielleicht freuen sich die anderen Großeltern auch über ein Stück Kuchen?

    Bei mir auch das meiste über Facebook. Familie meist über Whats App. Wenn ich einen Anruf erhalte, dann maximal von meiner Mutter. Generell habe ich mit dieser Art der Glückwünsche kein Problem. Da ich weiter weg wohne gibt es für die meisten keine Möglichkeit mich spontan zu besuchen und telefonieren hasse ich ohnehin. Zudem feiere ich auch so gut wie nie meinen Geburtstag. Passt also.