Beiträge von junis

    Wir finden unsere Schulzeit nicht anstrengend und die Ferien sind für uns eher zu lang.
    Das einzig Gute ist, dass wir morgens ausschlafen können.
    Weihnachtsfeier und Co. gehe ich gerne hin, weil ich ein gemeinsames Zusammensein mit Kollegen nochmal genieße. So ähnlich ist das aber auch mit den Schülern. Schulübernachtung und gemeinsames Frühstück ist unser festes Ritual.
    Einfach weil wir uns während den Ferien vermissen.

    genau das hätte letztes Jahr mein 14 J. Schüler.
    Nur das er leider das AB nicht vertrug.
    Er wurde dann von einer Heilpraktikererin weiter behandelt und Irgendwann war die Lähmung zum Glück weg.
    Im kh war er nur kurz, eben weil sie ihn dort eh nicht behandeln konnten.

    Liegt das so sehr am Umfeld :-( ?


    Meine Jungs ( 9, 12, 14) fragen gar nicht. Die spielen im Garten und Haus. Wenn ihnen langweilig wird räumen sie die Spülmaschine aus oder beseitigten das Unkraut im Garten.
    Und sie sind total froh, wenn wir mal wandern & picknicken.
    Unsere Urlaube bestehen meist "nur" aus Klassenfahrten, wo ich manchmal mit dabei bin. Die letzten beiden Male waren wir gemeinsam an der Ostsee.

    Seerose einen Yaşar haben wir schon :) .


    Irene bei Elvis denke ich ist die Schreibweise klar ;) .
    Und er wird eine eigene Persönlichkeit werden, so dass das man nicht an den Sänger denkt.


    Fannie genau im Balkan gibt es den Namen öfters. Ich mag die Bedeutung auch total gerne: klug und weise, Freund der Elfen.
    Max wollte meine Tochter überhaupt nicht. Aytug habe ich eh nur genommen, weil er klanglich so gut zu Max passte.


    Lemi ist selbst in der Türkei wohl selten. Er passt aber so super zum Nachnamen und ich kann ihn mir auch gut als Rufnamen vorstellen.


    Es ist halt unser erstes "Lehrerkind". Ich möchte einfach keinen Namen mehr, den auch meine Schüler haben. Momentan habe ich drei Schüler, die die Namen von drei meiner Kinder tragen in der Klasse.

    Hallo,
    ich arbeite an einer Privatschule, werde aber vom Land bezahlt und bin verbeamtet.
    Zusammen mit meiner Kollegin habe ich 19 Schüler.
    Ich werde die 6 Wochen zwischen Sommer- und Herbstferien in Mutterschutz sein.
    Zuerst versuchten wir, dass die Schüler in der Zeit ihre Praktika machen, so dass meine Kollegin alleine in der Klasse geblieben wäre.
    Jetzt stellt sich heraus, dass nur 2 Schüler in der Zeit ins Praktikum gehen.
    Wir brauchen also eine Zweitkraft.
    Muss das Schulamt für die 6 Wochen eine Vertretung aus der Regelschule für mich bereitstellen?

    Sorry, das kam jetzt falsch rüber. Ich hatte diese Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot bekommen, obwohl ich arbeiten wollte. Mein Windpockentiter von 2014 war zu niedrig. Ich habe mir dann beim Hausarzt (der FA weigerte sich) nochmal Blut abnehmen lassen. Das Ergebnis war, dass ich ausreichenden Schutz hatte. Somit dürfte ich nach einer Woche endlich wieder arbeiten.

    Ein Beschäftigungverbot wäre für mich schlimm.
    Ich bin jetzt in der 36. Ssw und gehe noch bis zum 15.7. arbeiten. Danach sind Sommerferien.
    Die Schüler und meine Kollegin sind genauso froh wie ich, dass ich in der Schwangerschaft weiter arbeiten konnte.
    Mein Mann ist aber auch Hausmann und kümmert sich um alles.

    Ich wandere noch klassisch: mit Karte oder ganz ohne.


    Mit den Schülern bin ich letzten Jahr acht Tage gewandert. Wir haben uns täglich bestimmt um 2/3 verlaufen. Das hat uns nichts ausgemacht. Wir hatten trotzdem jede Menge Spaß und Zeit hatten wir eh.


    Neulich war ich mit meinen beiden Jüngsten unterwegs in den Nachbarort durch Wald und Feld. Wir brauchten 2 Stunden bis mir am See waren. Mit dem Auto sind es 5 Min. .


    Ich genieße es einfach loszugehen und die Zeit hinter mir zu lassen.


    Wichtig ist halt nur genügend Essen & Trinken dabei zu haben.