Beiträge von Stolle-Jocke

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Ich danke euch für eure Antworten und eure Erfahrungsberichte, ich werde mir die Vernebler ansehen.

    Der Tip mit ebay-Kleinanzeigen ist auch super, auf die Idee bin ich selber gar nicht gekommen.


    Meine Kinderärtzin mag den Pari nicht explizit verschreiben, sie sagt, es gibt auch andere vergleichbar gute Inhaliergeräte. Da hat sie ganz bestimmt recht, nur das Teil von der Kasse (AOK Sachsen-Anhalt) taugt sicherlich gut für Kochsalzinhalationen bei Erkältungen, aber nicht wirklich für dauerhafte Medikamenteninhalation bei einem Kleinkind. Die Kasse hat mir dieses Ding auch einfach zugeschickt, sie sagten, für ein anderes Gerät bräuchten sie eine Begründung von der Kinderärztin. Ich habe das Gerenne und das Diskutieren gerade so satt.


    Ich werde den Pulmologen beim nächsten Termin auf Montelukast ansprechen. Das meiste an Behandlung läuft gerade noch über die Kinderärztin, aber ein Pulmologe ist auch mit eingebunden, demnächst haben wir einen Termin. Bei dem waren wir aber noch nicht so oft.


    Dass es noch Hoffnung gibt, weil er erst so kurz mit Pulmicort inhaliert, baut mich gerade echt auf.


    Wir haben auch einen Aerochamber, aber es ist ein Kampf, ihn damit inhalieren zu lassen. Er wehrt sich mit Händen und Füßen, die paar Atmezüge still zu halten, er schreit wie am Spieß, und ich muss ihn richtig festhalten. Mit dem Vernebler klappt wesentlich besser, weil er dabei Maus und Elefant schauen darf.


    PS: heute morgen habe ich die Antwort verfasst und gedacht, ich hätte sie abgesendet und habe mich nun gewundert, wo sie ist#hammer

    Hallo in die Runde von einem seltenen Gast,


    ich brauche heute bitte mal euer Schwarmwissen, ich bin etwas am Rande der Verzweiflung. Sorry, falls die Frage schon hundertmal kam.


    Mein 19 Monate alter Sohn hat gerade die 7 oder 8 obstruktive Bronchitis in diesem Jahr, einmal war es eine Bronchopneumonie und wir waren stationär. Er inhaliert dann jedesmal mit Salbutamol und Atrovent und weil es wirklich zur Dauerschleife wurde, inhaliert er seit etwa drei Wochen in Absprache mit dem Pulmologen auch zweimal täglich mit Pulmicort. Zuerst schien tatsächlich Ruhe reinzukommen, aber seit heute nachmittag keucht er wieder munter vor sich hin. Ich weiß nicht, was man jetzt noch tun könnte, außer verzweifeln.

    Ich will einen anderen Vernebler anschaffen, der von der Kasse überzeugt mich nicht so, er hat keine passende Kindermaske und er duscht eher das Gesicht meines Sohnes als das er fein vernebelt. Hatte bis vor kurzem den PariBoy meiner Freundin ausgeliehen, der ist ja schon ein anderes Kaliber, aber es gibt ja auch andere gute Vernebler. Hat hier jemand Tipps und gute Erfahrungen mit Verneblern?


    Liebe Grüße und danke schonmal

    Gute Besserung erst mal!
    Wann warst du denn bei den Ärzten? Jetzt hat ein neues Quartal begonnen, da stehen die Chancen besser, ein Rezept zu erhalten. Vielleicht kannst du dir vom Physiotherapeuten schriftlich bestätigen lassen, dass KG- Bedarf besteht? Bei meiner Tochter musste ich für ein KG-Rezept auch so vorgehen und auf ein neues Quartal warten. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen!

    Ich finde es ein wenig sarkastisch, wenn die Wetterdienste sagen und schreiben, morgen zeige sich die Sonne "freundlich" (!!!!!) Was ist das denn bitte? Freundlich wären 20°C und Regen.

    Eigentlich mag ich die Hitze, aber heute habe ich wahrhaftig Kreislaufprobleme. Ich musste in der Stadt einiges erledigen und dachte, nun kipp ich gleich aus den Latschen (bei der AOK). Cola hat dann doch geholfen. Morgen wirds ja noch heißer, da bleib ich besser drin bzw. gehe ganz früh aus dem Haus, um meine restlichen Dinge zu erledigen. Zum Glück hab ich Urlaub...


    Hier brennen immer wieder Felder, es ist soo trocken :S

    Als Kind habe ich mich immer sehr gewundert, warum meine Mutter mit so vielen Leuten telefoniert, die gleich heißen wie sie. Bzw. warum sie alle mit ihrem eigenen Vornamen anspricht. Sie rief irgendwo an und sagte dann: "*ihren eigenen Vornamen/ bzw. Nachnamen*, Hallo".

    Ich habe auch eine Geburtsurkunde verschlampt und wollte mich demnächst beim zuständigen Standesamt melden (ich brauche sie jetzt nicht dringend, aber ab und zu muss man sie ja doch vorlegen). Gut zu wissen, dass man doch scheinbar relativ unkompliziert eine neue bekommt.

    Tilsit liegt nicht in Holland? #gruebel Äh, gerade was gelernt...


    Als Kind dachte ich lange, das Feuerwerk an Silvester gibt es nur, weil ich bald Geburtstag habe. Denn immer, wenn jemand bald Geburtstag hat, gibts ein Feuerwerk. Dass es über den Rest des Jahres unglaublich ruhig ist, ist mir dann später auch aufgefallen #freu .


    Und irgendwie dachte ich auch lange bis in die Schulzeit hinein, bei Rosa Luxemburg handele es sich um einen Mann. Rosa ist ja auch ein so wunderschöner Männername #schäm :D

    Bei uns wars vor dem Regen kein Kreischen, eher ein Murren und Motzen. Seit dem Regen und der Abkühlung ist die Stimmung wieder etwas besser :) Jetzt regnets in Strömen und herrlich kühle Luft kommt rein (und die Stechmücken)

    Da aber gerade Windpockenimpfungt nicht wirklich 100% wirkt, finde ich die Impfungen für das Umfeld auch nicht soo ungefährlich, denn dan wiegt man sich in falscher Sicherheit. Als ich dachte, mein Kind ist windpockeninkubiert, habe ich alle Treffen mit Schwangeren und kleinen Kindern abgesagt.
    Als die Windpockenwelle durch den Kiga schwappte, standen die Eltern mit großen Augen da, denn einige der erkrankten Kinder waren geimpft, mein nicht geimpftes Kind hat es nicht erwischt (die war in ihrem ersten Kiga-Winter mit anderem Erkältungskram beschäftigt und hatte keine Gelegenheit, sich anzustecken)
    Zum Thema: nein, ich würde nicht auf eine Windpockenparty gehen.


    viele edits, weil zu früh abgeschickt


    Ich denke, es versteht sich von selbst, dass man seine Argumete je nach Situation des Gegebnübers abwägen sollte.
    edit: wenn jemand erzählt, er wurde als Kind regelrecht verprügelt und seelisch misshandelt, würde ich anders reagieren, mit jemandem, dem so etwas wiederfahren ist, würde ich auch nicht dikutieren. Ich diskutiere eigentlich darüber nur mit Leuten, die ich gut kenne und mag (und deren Backround mir bekannt ist)

    ...in einer viel zu heißen Dachwohnung. Und irgendwie läuft ein megalautes Gerät auf dem Hof des Nachbarnhauses. Ist das ein Gebäudetrockner? Es läuft erst in der letzten Zeit immer mal wieder, aber auch nachts. Auf jeden Fall ist es zu laut. Bei offenem Fenster kann ich so nicht schlafen und bei geschlossenem auch nicht. Jetzt bin ich erst mal aus dem Schlafzimmer ausgezogen, aber Schlaf ist nicht...
    :wacko: