Beiträge von Ratte82

    Knolle und luxa-rosenburg : Ich drücke euch ebenfalls die Daumen für einen baldigen Geburtsbeginn!


    Meisterschülerin : Hoffentlich wird es trotzdem ein schöner Ausflug heute. Die Kinder haben derzeit einfach zuviel Energie #blink. Und unsere sind dazu noch total aus dem Rhythmus und immer ziemlich lang auf, was die Lage irgendwie auch nicht grad vereinfacht.


    Ich habe ausnahmsweise mal ganz gut geschlafen. Vor allem bin ich auch direkt eingeschlafen und habe nicht erst wieder stundenlang wach gelegen. Dafür hat mein Mann kein Auge zugekriegt - mein Schnarchen muss wohl momentan relativ heftig sein #freu. Na ja, ich kann es nicht ändern. Er hätte Ausweichmöglichkeiten. Selbst Schuld, wenn er die nicht nutzt.


    Ich war gestern beim CTG und wurde dann von der Arzthelferin drauf hingewiesen, dass da ja 2 Wehen drauf waren. Ach! Frage mich ja immer, ob die meinen, dass man völlig panne ist und dieses Gerät benötigt, um das mitzukriegen #stirn

    Gestern war es aber auch wirklich nicht mehr schön irgendwann. Der Bauch war ständig hart und es hat auch immer mit in die Leiste ausgestrahlt. Hatte eigentlich damit gerechnet, nachts kein Auge zuzukriegen, aber scheinbar hatte sie sich ja ausgetobt.


    Ich hoffe jetzt, dass sie noch bis Dienstag drin bleibt und dann kann es von mir aus losgehen. Nicht, dass ich scharf auf Silvester wäre, absolut nicht. Aber meine ganze Familie ist es. Also füge ich mich und hoffe ehrlich gesagt nur, dass die Zeit schnell rumgeht.

    Wir machen gar nichts großartiges. Sind in der Nachbarschaft zum Raclette verabredet. Die Kinder sind im gleiche Alter und spielen total schön zusammen. Aber allein der Gedanke, abends nicht in gemütlicher Jogginghose auf der Couch rumzulümmeln, der ist für mich derzeit total abschreckend. Aber na ja, den einen Tag bekomme ich noch hin, danach trete ich in Streik.

    luxa-rosenburg : Mensch, das klingt echt blöd und anstrengend bei dir. Hoffentlich macht sich das Baby bald wirklich auf den Weg.


    Mein Mann lüftet grad wieder die Kinder. Bin ihm echt dankbar für dieses Ruhephase am Tag.


    wegen schlafen: Jetzt in den Ferien geht es morgens eigentlich. Der Sohn steht zwar meistens trotzdem nicht später als um halb 8 auf, allerdings macht er sich dann ein Hörspiel an und taucht in die Welt von Lego ab, so dass wir von dem erstmal nichts mitbekommen. Tochter schläft meistens länger. In der letzten Nacht ist sie immerhin im an meinem Bett angedockten Babybett geblieben und hat mich nicht wieder so bedrängt.

    Das Einschlafen an sich ist halt momentan schon eine Katastrophe. Auch wenn ich total kaputt bin, komme ich nicht in den Schlaf. Und dann habe ich halt das Gefühl, dass mir der Tiefschlaf fehlt. Aber ich hoffe ja mal, dass der Zeitraum nun absehbar ist.


    Ich habe grad noch eine neue Wickelauflage bestellt, da sich unsere auflöst. Und ich musste unbedingt noch so eine süße Bettschlange haben, besser gesagt einen Bettdrachen #heilig. Schenk ich mir selbst zu Weihnachten :D. Ich bin ja immer so extrem geizig bei sowas, was eigentlich nicht wirklich sein muss, aber den muss ich jetzt einfach haben #schäm

    Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten!


    Mein Mann ist vorhin mit den Kindern in Richtung Spielplatz aufgebrochen, das neue Fahrrad des Sohnes einweihen und ich genieße mal ein paar Minuten Ruhe.

    Eigentlich kann ich mich nicht über Stress beklagen: Meine Schwiegerfamilie wohnt weit weg, der andere Teil ist im Urlaub, so dass nur meine Eltern und mein Bruder mit Frau gestern bei uns waren. Und heute will meine Mama nochmal für uns kochen. Aber irgendwie bin ich trotzdem froh, wenn alles, einschließlich Silvester, vorbei ist, der Weihnachtsbaum durch den Stubenwagen ersetzt wird ;) und es weiter in Richtung Ankunft von Nr. 3 geht.

    Wobei: Ich glaube, mein Bauch hat sich gesenkt. Zumindest habe ich gestern trotz eigentlich zuvielen essens absolut kein Sodbrennen gehabt und ich habe das Gefühl, dass es öfters mal auf den Muttermund drückt. Im Beckenbereich ist irgendwie alles ganz "schwammig" und es zieht in den Leisten. Ich bin mal echt gespannt, wann sie sich auf dem Weg macht.

    Seit ein paar Tagen kann ich vor lauter Gerumpel im Bauch auch nicht mehr wirklich schlafen und bin ziemlich erschlagen. Bisher ging es eigentlich, wenn ich eine für uns beide halbwegs bequeme Position gefunden hatte. Aber mittlerweile ist die Dame unzufrieden, egal, wie ich liege #blink . Und mein großes Tochterkind, das ja am liebsten mit Körperkontakt schläft, macht die Siuation grad nicht einfacher.

    Danke für eure Anti-Sodbrennen-Tipps. Muss sagen, dass ich bisher gar nicht so viel unternommen habe. 1x hab ich ne Rennie genommen, aber wirklich was gebracht hat es auch nicht. Ansonsten hab ich es einfach ertragen. Heute ist es zum Glück etwas besser als in den letzten beiden Tagen.


    Geburtsplanung im Krankenhaus hab ich nun auch hinter mir. Diese ganzen Schätzungen von Gewicht usw. sind mir ja ehrlich gesagt relativ egal. Ich hab schon so oft gehört, dass die wirklich völlig daneben lagen.

    Meine Tochter hatte 3,8 kg, ungefähr davon gehe ich jetzt auch einfach wieder aus.


    troiscouleursbleu : Mh, also hier aus unserem Ortsteil kommen wir ohne Auto wirklich sehr schlecht weg. Solange wir nicht zu fünft fahren müssen, ist das ja auch alles noch mit dem jetztigen Auto machbar. Überbrücken können wir auf jeden Fall. Nur hätte ich das einfach gern jetzt vorher erledigt - mit frischem Baby hab ich erstrecht keine Lust mehr auf die Sucherei.

    Am Donnerstag fahren wir nochmal ein bisschen rum, da sind beide Kinder verabredet und wir müssen sie nicht von der Kita abholen - also etwas mehr Luft nach hinten.


    luxa-rosenburg : Auch von mir gedrückte Daumen, dass du vor Weihnachten noch erlöst wirst.


    Kaylee : Strickst du auch? Ja, ich habe eine Anleitung, allerdings fand ich die nicht wirklich gut und habe sehr damit gekämpft. Aber wenn du Interesse hast....


    Wegen Wetter: Normal bin ich ja auch eine Frostbeule, aber seit ein paar Tagen hab ich die totale Hitze. Ist grad verkehrte Welt bei uns: Mein Mann dreht die Heizung höher und ich reiße die Fenster auf. Normal ist das umgekehrt #freu. Im Sommer hochschwanger zu sein könnte ich mir echt nicht vorstellen, das muss in meinen Augen echt die Hölle sein.

    Huhu,


    hier ist alles gut soweit. Die letzte Woche war relativ entspannt und mein Mann ist am Freitag gut wieder nach Hause gekommen. Bin jetzt aber auch froh.

    Nachdem das Sodbrennen mal ein paar Tage etwas besser war, hab ich es seit gestern irgendwie dauerhaft, das nervt total. Irgendwie ist dieses Baby grad überall: Sodbrennen, trotzdem aber auch ständig Pipi #blink. Mit Schlafen war gegen 5 Uhr dann auch vollständig vorbei, weil sie nur noch rumgewühlt hat.

    Na ja, ca 4 Wochen noch.

    Morgen hab ich den Termin zur Geburtsplanung im KH und am Donnerstag seh ich meine Hebamme. Und ab Donnerstag darf sie dann auch offiziell kommen, da habe ich die 36+0 erreicht :). Bisher gibt es, bis auf ein paar wenige Übungswehen aber keinerlei Anzeichen, dass es bald losgehen könnte.


    In Sachen Klamotten hab ich letzte Woche nochmal einen Frustkauf getätigt, weil irgendwie sämtliche Shirts unten am Bauch abstehen. Da mussten nochmal 2 neue, längere her. Hosen gehen noch. Zuhause hab ich immer Leggins oder irgendwas bequemes an und für draußen reichen zwei Jeans.


    Habe grad mit dem Kinderwagen gekämpft, um die Bezüge abzukriegen. Ansonsten ist soweit alles fertig. Der Stubenwagen ist noch ausgelagert, den werde ich aber auch erst aufbauen, wenn dann der Weihnachtsbaum wieder weg ist, sonst steht der hier auch noch rum.


    Momentan sind wir auf Autosuche - total nervig. So richtig viele Modelle, wo man 3 Kindersitze vernünftig unter bekommt, gibt es ja nicht. Und irgendwie ist der Markt grad leer gefegt, was Benziner angeht. Gar nicht so einfach alles.


    Ich hab endlich den kleinen Winteranzug fertig gestrickt, mit dem ich so lang gekämpft habe. Nun noch Fäden vernähen und warten, dass mein Päckchen mit den Knöpfen ankommt.

    Ein Wickeljäckchen hab ich auch noch angefangen, das wartet noch auf Ärmel. Außerdem hab ich mit noch eine Mütze und Schühchen vorgenommen, dann ist die Maus immer warm verpackt #love. Aber ich denke, das werde ich zeitlich schon noch hinkriegen.

    Oh ja, mein Ring bleibt auch erstmal ab. Habe ihn vor ein paar Tagen dank eiskalter Hände runter bekommen und das bleibt jetzt auch so. Denn so langsam kommt das Wasser.


    Beim Gyn heute war alles gut. 2 oder 3 Mini-Übungswehchen waren auf dem CTG - harter Bauch halt. Aber sonst ist alles ruhig.


    Nun ist die Woche fast geschafft. Es ging eigentlich. Aber von wegen Morgen- und Abendrituale: Ja, die haben wir auch. Ich mach die Küche, der Mann putzt die Kinderzähne. Zähneputzen macht mich echt wahnsinnig, weiß auch nicht.


    Ich mag auch ein Januarbaby. Aber wenn Januar ist, dann auch möglichst schnell ;) .

    Ratte82 Habt ihr nicht auch gerade gefeiert? Hast du noch Tipps?

    Ja genau, am Freitag.
    Tipps... ich bin ja ehrlich, dass ich mich freigekauft habe und nichts pädagogisch Wertvolles veranstaltet habe #schäm. Wir hatten eine Party im Spieldschungel gebucht. Sprich, es war ein Tisch in einem Indoorspielplatz reserviert und gedeckt, ich habe einen Kuchen gebacken und wir sind mit der ganzen Bande dorthin. Mitbekommen hat man wenig von den Kindern, sie waren die ganze Zeit unterwegs und hatten Spaß. Abends gab es dann dort das klassische Kindergeburtstagsessen: Pommes (mit Beilage) und alle sind hinterher ins Bett gefallen (und ich musste nicht das Haus kernsanieren ;) ).

    Ich bin diese Woche allein mit den Kindern, mein Mann ist beruflich unterwegs. Er musste schon um 6.30 aus dem Haus, dementsprechend früh waren wir alle auf, um Tschüss zu sagen und ich habe mir dann heute mal ein Mittagsschläfchen gegönnt #schäm. Werde versuchen, die Woche entspannt hinter mich zu bringen, der erste Tag war auch schon mal völlig okay.


    Seit dem WE wird ab und an mal mein Bauch hart, vorher war ja noch gar nichts. Eine Freundin, die ich jetzt seit September nicht gesehen habe, guckte mich heute völlig entgeistert an und meinte, was mit meinem Bauch passiert sei, der sei ja explodiert #freu. So langsam geht es wirklich in die Endphase - irgendwie immer noch total unrealistisch. Aber das liegt wahrscheinlich einfach am ständig vollen Terminkalender.

    Aber es ist alles soweit fertig fürs Baby, das ist schon mal beruhigend und ich werde nicht einfach überrascht, wenn der ET schneller da ist, als ich es mitbekomme #freu

    dasHuhn : Meine Daumen sind auch ganz fest gedrückt!


    Ich tendiere ja immer eher zum Bestellen, bin absolut kein Shopping-Typ. Gestern war ich kurz in der Stadt, weil ich eh dort war, aber mich extra aufraffen....ne.

    Das einzige, wofür wir wirklich immer losfahren, ist für Kinderschuhe. Und dafür fahren wir auch immer ein Stück, damit jemand fühlt, der weiß, wie die Schuhe sitzen müssen. Haben dann gestern mal Winterschuhe gekauft und hatten auch wirklich Glück. Zwar sind wir spät dran gewesen, so dass der Laden nicht voll war, aber es war trotzdem noch genug da. Normal kann man dort immer locker ne Stunde einplanen. Aber scheinbar waren alle schon an den ersten kalten Tagen da und haben sich nicht grad 15 Grad zum Winterschuhe kaufen ausgesucht ;)


    Beim Arzt war alles prima. Die Maus liegt schon in Startposition, auch der Kopf drückt schon etwas runter (merk ich an den 3ml-Pipigängen :P) , aber ist alles noch zu und Gebärmutterhals erhalten.


    Seid ihr in Sachen Namensfindung eigentlich alle durch? Mein Mann ist ja immer noch nicht so 100% überzeugt und sicher und ich nerve jetzt täglich rum. Irgendwie brauch ich jetzt mal einen feststehenden Namen.

    troiscouleursbleu : genau, wöchentlich Ctg ab Beginn des Mutterschutz es. Vorsorge alle 2 Wochen. Kenne das aber auch nicht anders, egal welcher Arzt.


    dasHuhn : vielleicht wären ja auch Nelkenöltampons eine Möglichkeit? Hab ich selbst noch nie getestet, möchte ich aber auch mal meine Hebamme zu befragen, was sie davon hält.

    Ratte82 Warum machen sie denn Vorsorge und CTG nicht an einem Termin? Extra zweimal hinzumüssen ist ja wirklich nervig.

    Machen sie ja. Aber ich muss halt alle 2 Wochen zur Vorsorge (+CTG) und in der vorsorgefreien Woche nur zum CTG. Das ist bei mir jetzt immer montags gewesen. Dadurch, dass die jetzt die eine Vorsorge auf den Donnerstag vorverlegen wollten, wäre halt CTG (wie vorher vereinbart), montags und die Vorsorge dann donnnerstags gewesen. Und dieses CTG hab ich dann verweigert.


    Wir haben jetzt an Aktivitäten noch unseren Dorfweihnachtsmarkt an diesem Wochenende (wobei ich da im Vorfeld eingespannt war und mich jetzt nicht bereiterklärt habe, mich an den Verkaufsstand zu stellen), Kinder-/Familiengeburtstag meiner Tochter in der nächsten Woche und die Weihnachtsfeier im Kindergarten. Ansonsten ist zum Glück nichts. Na ja, fast. Mein Mann ist beruflich nochmal 5 Tage weg. Aber da mach ich mir keinen Stress mit, das kriegen wir schon irgendwie hin. Zum Glück ist es von Montag bis Freitag, da sind die Kurzen ja erstmal im Kindergarten.


    Knolle : Je nachdem, wie die junge Dame sich gerade so plaziert, hab ich auch mal einen Tag, wo mir übel ist oder ich spontan mal rumwürgen muss. Normal lässt sich das ja ganz gut daran unterscheiden, ob man sich theoretisch vorstellen könnte, was zu essen oder es einem allein bei dem Gedanken schon hochkommt. Ich drücke dir auch die Daumen für Übungswehen.


    Habe gestern nochmal einen Termin mit meiner Hebamme ausgemacht. Sie kommt jetzt nochmal, wenn Geburtsplanung und alles durch ist und dann kann ich nochmal alles fragen, was sich bis dahin so auftut. Irgendwie ist Weihnachten für mich jetzt so die Etappe, die noch zu erreichen ist. Ab dann denke ich, wird die Zeit nochmal mehr wie im Flug vergehen.

    troiscouleursbleu : Ja genau. Entweder döse ich beim CTG vor mich hin oder ich bin mit Strickzeug bewaffnet :). Aber die sollen mir mal nicht auf den Keks gehen. Am 10. CTG und am 13. Vorsorge, das wäre mir echt zuviel gewesen. Und falls die jetzt anfangen, dass ich aufgrund des "langen" Abstands durch Weihnachten an den Feiertagen im KH vorsprechen soll, werde ich das auch nicht tun. Ob ich Wehen habe, merke ich selbst und dass sich das Kind bewegt, ist mehr als eindeutig.

    Die Problematik mit dem ständig zu kleinen Gefrierfach haben wir hier auch immer. Dabei haben wir schon aufgerüstet. Aber ist trotzdem immer voll.

    Irgendeine Suppe werde ich bestimmt auch noch vorkochen. Wobei das auch alles nicht so viel bringt, weil die Kinder bei Suppe eh immer ihhhhhhhhhhh schreien.

    Ich habe mir vor ein paar Wochen dieses sündhaft teure Küchengerät gebraucht gekauft... Damit geht Suppe kochen recht schnell und unkompliziert. Nicht, dass ich das nicht auch so hinkriegen würde. Aber es hilft vielleicht über die erste Zeit hinweg, da der Mann dann keine Ausrede hat von wegen nicht kochen können :P


    Heute ist es wieder nicht weit her mit meiner Motivation. Kriegen heute nachmittag Spielbesuch für die Tochter und ich müsste hier zumindest mal grob das Chaos beseitigen.


    Ich bin eigentlich auch gerne schwanger. Manchmal kommt jetzt dieses "keine Lust mehr" ein bisschen durch, allerdings kann ich mich dann immer noch damit retten mir zu sagen, dass ich die letzten schwangeren Wochen in meinem Leben doch noch genießen sollte. Bisher klappt es ;) .

    Langsam häufen sich wieder die Fragen, dass es ja nicht mehr lang sein könne. Und ich musste vorhin so innerlich grinsen als ich festgestellt habe, dass ich seit einigen Wochen gar nicht mehr runterrechne, wenn ich gefragt werde, wie lang es denn noch dauert ;) . Aber es ist ja auch immer besser, noch ein bisschen Zeit draufzuschlagen, damit die Nerverei zumindest noch halbwegs eingedämmt wird. Die Reaktion ist eh immer die gleiche. "Oh, so lang noch? Du hast aber ganz schön Bauch. Aber du trägst ja auch wirklich nur nach vorn". Ja klar, mein Baby wiegt 11 kg #rolleyes


    Die schnelle Gewichtsabnahme nach der Geburt habe ich leider bisher nie gehabt. Bei meinem Sohn, der immerhin auch 4,2 kg hatte, habe ich, als ich mich zuhause auf die Waage gestellt habe, nur 3 kg weniger gewogen als mit Kind im Bauch, weil ich unendlich Wasser eingelagert habe. Und auch danach ging es trotz Stillen nur sehr sehr schleppend runter, weil ich einfach immer Hunger hatte und es wohl leider doch geschafft habe, genug zu essen ;) .

    Bei meiner Tochter ging es anfangs etwas schneller, allerdings auch nur, weil wir dauerkrank waren, also keine wirklich schönen Umstände. Dann lieber langsamer abnehmen. Nur die letzten 4 oder 5 kg, die haben sich echt hartnäckig gehalten und sind erst nach dem Abstillen irgendwann verschwunden. Na ja, aber egal. Man weiß ja, wofür es gut ist.


    Die Kindslage kann ich auch nicht so wirklich bestimmen, außer, wenn sie sich mal quer schiebt. Das finde ich in Verbindung mit der Strampelei echt mehr als unangenehm und ärgere sie dann so lang, bis sie sich wieder in andere Position begibt. Allerdings hat sich von den Bewegungsmustern nichts verändert, also gehe ich weiterhin von SL aus, wie bei den ganzen letzten Terminen auch schon. Montag hab ich wieder einen Gyn-Termin, dann weiß ich mehr.


    Ich habe ja schon sämtliche Gyn-Termine bis zum ET bekommen. Einen wollte die Arztpraxis jetzt 3 Tage vorverlegen. Dem habe ich auch zugestimmt, dafür aber einen anderen streichen lassen, weil mir das sonst zu dicht zusammen gewesen wäre. Jetzt habe ich doch tatsächlich vom 3.-13. und vom 13.-27. 12. meine Ruhe ;), sehr angenehm.

    Im Grunde halte ich ja eh nix von diesen wöchentlichen CTGs. Aber irgendwie hab ich auch keine Lust, das auszudiskutieren... Da kann man ja lieber nochmal ein CTG wegen Krankheit absagen :D

    luxa-rosenburg : Also ich würde schon nach meinem Bauchgefühl gehen. Egal bei was: Wenn ich das mal nicht getan habe, habe ich es immer bereut. Ein schlechtes Gefühl kann doch schon nicht förderlich für die Geburt sein. Welche Hebamme mich jetzt im KH erwartet, weiß ich auch nicht, da es in dem KH keine Belegbetten gibt. Aber zumindest kenne ich das KH und weiß, dass ich in maximal 15 Minuten da bin. Unter Wehen noch so eine weite Strecke fahren und dann womöglich noch mit Berufsverkehr und endlosem Stau, das wäre für mich persönlich jetzt auch nichts. Kann da deine Bedenken total verstehen.


    Du hast gute Karten, dass sich die 36h nicht wiederholen werden!

    Die 36 Stunden waren nur die, die nicht muttermundwirksam waren. Danach folgten noch ca 12 weitere.... #blink Ich war kräftemäßig irgendwann einfach nur am Ende. Aber ja, es sagt ja eigentlich jeder, dass es beim 2. Mal ganz anders und viel schneller geht und ich habe auch viele im Freundeskreis, bei denen die 1. Geburt "katastrophal" war und die 2. dann ruckzuck ging. Von daher gesehen bin ich jetzt mal naiv-optimistisch, dass es bei mir auch so werden wird.

    Letztendlich war ich froh, dass ich es am Ende geschafft habe und es kein 2. Kaiserschnitt geworden ist. Es wurde mir mehrfach angeboten, mich "zu erlösen", aber für mich war das, wenn es medizinisch nicht notwendig ist, keine Option und das wäre es dieses Mal auch nicht. Zum Glück weiß man ja vorher nicht, wenn es ewig dauert ;)


    Kaylee : Ich wünsch dir gute Besserung! Schwanger und krank ist einfach nur doof.

    Ich schwöre auch auf Ingwer,

    Ja, total! Und ich bin mir auch sicher, dass die Wehen dadurch nur angeregt werden, wenn der Körper bereit ist. Was er sicherlich bei einer Erkältung nicht ist. Selbst meinen Sohn habe ich jetzt, als er Halsschmerzen hatte dazu bekommen, Ingwertee mit Honig zu trinken. Und der lehnt sonst alles kategorisch ab #rolleyes


    Ich war gestern tatsählich mal fleißig und habe mich den Kinderklamotten gewidmet. Ganz viel, das wir von irgendwo her geerbt haben und das nie getragen wurde, habe ich aussortiert und auch noch einiges an Jungenklamotten für Freunde und Bekannte eingepackt. Bis einschließlich 104 bin ich gekommen. Ab dann wird es eh weniger, weil die zumindest die Hosen eigentlich am Ende immer durch waren und direkt entsorgt wurden ;).

    Die Kiste mit den Babysachen mache ich, wenn der Rest fertig ist. Aber immerhin steht sie schon mal zuhause, ebenso der Kinderwagen, den ich nochmal auseinanderbauen möchte, um alle waschbaren Teile zu waschen.

    Ist auf jeden Fall schon mal wieder das Gefühl, etwas weiter gekommen zu sein #super

    Mensch, ihr schreibt hier immer so fleißig....


    @ Nestbautrieb: An dem dunklen Sonntag gestern hab ich an sämtlichen Fenstern Lichterketten angebracht, Chaos beseitigt und Adventsdeko ausgepackt. Andere machen das ja super gerne, für mich ist das immer eher ein Geduldsspiel, die Lichterketten zu entknoten und die ans Fenster zu basteln. Aber die Kinder hatten Spaß, haben den ganzen Tag total entspannt um mich rum gespielt, von daher war das schon okay und ich kann den Punkt auf meiner Liste schon mal abhaken.

    Ansonsten hab ich auch sämtliche Termin gemacht, die noch ausstanden: Geburtsplanung im KH, Rückbildung angemeldet, die Grippeimpfung ist drin, Kindergeburtstag für meine Tochter gebucht. Wobei ich auch ehrlich froh, bin, wenn ich den hinter mir habe, obwohl ich mich ja dieses Jahr "freikaufe" und wir einen Indoorspielplatz aufsuchen werden. Aber trotzdem.

    Gleich werde ich mir die Babysachen vornehmen, den Kinderwagen mal auseinander bauen und alles waschbare schon mal fertig machen. Kann jetzt zwar nicht von übermäßiger Motivation sprechen, aber ich werde so langsam einfach unruhig und möchte es gern fertig haben, damit ich die letzten Wochen einfach entspannt abwarten kann.


    @Geschenke: Das stresst mich auch jedes Jahr wieder aufs neue. Beide Kinder liegen verdammt nah an Weihnachten und das ist immer echt undankbar. Wir haben uns jetzt trotzdem entschieden, dass beide trotz Winter ein Fahrrad bekommen. Denn sowas immer zwischendurch zu kaufen (obwohl es gebrauchte FAhrräder sind), ist dann auch einfach immer zu viel. Und irgendwann ist es einfach an Spielzeug auch total übersättigt, finde ich.

    Meine Tochter wünscht sich jetzt eine Puppentrage. Ich habe jetzt die Ergo-Puppenversion ausgeguckt, optisch meiner Emei auch sehr ähnlich ;) . Und einen Puppenwagen möchte sie auch haben. Okay.... Es sind die ersten Wünsche, die sie mal äußert. Von daher soll sie das auch bekommen. Und meinen Sohn kann man derzeit mit Lego glücklich machen.

    Mir war der Hype um diesen Black Friday gar nicht so klar. In den Onlineshops ja, aber was im Einzelhandel los war, hat mich ja echt von den Socken gehauen. Ich hab da gar nicht drüber nachgedacht und festgestellt, dass es echt besser gewesen wäre, Innenstädte an dem Tag großräumig zu umfahren, das waren ja echte Völkerwanderungen, die da stattgefunden haben #blink


    Die Geburt beschäftigt mich dieses Mal auf deutlich mehr, muss ich sagen. Ich habe ja bei meiner Tochter (erste vaginale Geburt) die ersten 36 Stunden zwar regelmäßige und auch sehr schmerzhafte Wehen gehabt, die aber leider so gar nicht muttermundwirksam waren. Das Kh hat immer wieder gesagt, ich solle nochmal nach Hause gehen, aber ich wollte irgendwann einfach nicht mehr, weil ich das so überhaupt nicht einschätzen konnte. Hoffe einfach, dass es dieses Mal anders läuft. Werde einfach nochmal einen Termin mit meiner Hebamme machen und ein bisschen mit ihr quatschen, vielleicht wirkt das beruhigend. Wobei ich jetzt auch nicht von übermäßiger Angst reden mag. Respekt ist wohl eher der richtige Ausdruck.


    dasHuhn : Ich wünsche dir, dass du bald erlöst wirst und alles glatt läuft.

    Hast du auch schon bei den Babysachen Jungssachen?

    Sagen wir mal so: Mein Sohn war eher etwas...kompakter #zwinker. In vielen seiner Sachen ist meine Tochter breitenmäßig irgendwie total untergegangen. Eigentlich sind sie größtenteils neutral, weil ich nie wollte, dass ihm als Junge die Autos usw. schon von vorn herein "auferlegt" werden. Trotzdem haben wir natürlich auch einiges geschenkt bekommen, was eher nach Junge aussieht. Und in einigen Sachen hab ich auch einfach immer meinen Sohn vor mir gesehen, wenn es er sie oft an hatte. Irgendwie mochte ich die an meiner Tochter nicht. Bescheuert, ich weiß.


    Bei uns war es eher Zufall, dass das Baby, in dem Moment, als die Geschwister herein kamen, nicht auf meinem Arm war, sondern neben mir lag, aber auch da bin ich entspannt.

    Bei uns auch.

    Es ist halt auf jeden Fall eine Änderung in der Familienstruktur, wo sich jeder erstmal wieder einfinden muss. Und, da gebe ich dir vollständig recht: Da kann man auf Dauer halt einfach nichts vorspielen oder die Großen von allem fern halten. Und sie freuen sich ja auch auf ihr Geschwisterchen.

    Ich würde mich da nicht zuviele Gedanken machen und es einfach auf mich zukommen lassen. Es kommt eh immer anders als man denkt ;-)


    Wann ist denn dein nächster Gyn-Termin?

    Am 3.12. Ich denke auch, dass ich warten werde. Sonst fange ich mich beim Hausarzt die nächste Erkältung ein. Allerdings wird ja wieder schon davon geredet, dass der Impfstoff so knapp werde. Aber das ist wahrscheinlich auch wieder nur Panikmache.

    An euch mit schon zwei Kindern und mehr: gab's bei euch eine Regelmäßigkeit hinsichtlich des Geburtstermins?


    Und wie habt ihr das Kennenlernen zwischen Neuankömmling und den Großen gestaltet? Im GVK wurde empfohlen, sich nicht gleich als "Einheit", spricht Mama+Baby im Arm zu präsentieren, sondern eher das Baby hinzulegen oder beim Papa auf den Arm vorzustellen. Ich weiß gar nicht, ob ich in der Situation dann so weit denken kann.

    Mein Sohn kam 12 Tage früher, bei meiner Tochter begannen die Wehen dann am Abend vor ET und letztendlich geboren wurde sie an ET+1.

    Das Kennenlernen war total unproblematisch. Baby lag auf meinem Bett, ich bin dann aufgestanden, hab meinen Sohn begrüßt und er ist dann suchen gegangen, wo wir das Baby denn versteckt haben ;). Er war damals ja gerade erst 2. Und ab da gehörte sie für ihn dazu.

    Wir haben nichts hinsichtlich Geschenk, das das Baby ihm mitbringt oder sowas gemacht, weil ich das doof finde. Allerdings hat das Umfeld schon dafür gesorgt, dass er mit Geschenken überhäuft wurde und mehr bekommen hat, als das Baby selbst. Denn der arme Junge wird ja nun entthront und vernachlässigt #blink. Diese Sichtweise auf ein Geschwisterkind finde ich irgendwie mehr als seltsam.



    Meine Erkältung scheint überstanden zu sein. Nun ist die Frage, ob ich mich noch wegen der Grippeimpfung zum Hausarzt quäle oder es wage, bis zum nächsten Gyn-TErmin zu warten und es da machen zu lassen.... Sonderlich motiviert zu einem zusätzlichen Arztbesuch bin ich nämlich nicht.


    Ihr seid alle schon so fleißig. Bis darauf, dass wir die Wickelkommode ins Schlafzimmer gepackt haben, hab ich noch nichts gemacht. Von Kopf her bin ich irgendwie noch nicht so weit, dass es ja nur noch 8 Wochen sind, die im HInblick auf noch anstehende Geburtstage, Nikolaus, Weihnachten usw. wahrscheinlich wie im Flug vergehen werden. Und mit der Beweglichkeit wird es ja auch nicht besser....

    Grob sortiert und in Kisten verpackt sind unsere Sachen auch. Das Richtige zu finden wird also nicht so die Schwierigkeit. Allerdings wollte ich in dem Zuge auch mal die Jungssachen aussortieren, denn bei uns ist nach diesem Kind dann auch definitiv Schluss. Und den Kinderwagen wollte ich mal auseinander bauen und die Bezüge waschen. Aber die Motivation....wo ist sie nur? Im Laufe der Woche gebe ich mir nen Ruck!

    Das mit dem Zucker ist mir bei der Gymnastik jetzt erstmalig zu Ohren gekommen. Muss aber sagen, dass mir das jetzt auch relativ egal ist. Ich esse meist ziemlich gesund und der ein oder andere Keks muss in der Weihnachtszeit einfach sein. Bzw. das ein oder andere Stück Kuchen, da bei uns jetzt grad die Geburtstagssaison begonnen hat.


    Ich war am Montag beim 3. Ultraschall, alles prima :-). Bis auf eine fette Erkältung, die mir momentan etwas den Schlaf raubt, geht es mir gut. Es ist eine wahnsinnige Erleichterung, nicht mehr arbeiten zu gehen und zumindest morgens alles etwas ruhiger angehen zu lassen.


    Muss sagen, dass das Thema Geburt und KH für mich irgendwie noch so weit weg ist, auf wenn ich meine Füße schon seit längerem nicht mehr wirklich sehen kann und die kleine Dame in meinem Bauch ständig Partys feiert. Eigentlich müsste es schon viel greifbarer sein.

    Sollte mich auch so langsam mal um einen Termin für die Geburtsplanung bemühen, die sind ja auch immer lang im Vorfeld vergeben. Oder vielleicht die Hebamme nochmal kontaktieren, um sie nochmal auf den neusten Stand zu bringen. Aber irgendwie kann ich mich grad auch zu nichts so richtig aufraffen und dümpel so ein bisschen vor mich hin.


    Um Urlaubsplanung müsste ich mich auch mal so langsam kümmern. Würde gern auch nochmal ein paar Tage im Frühling weg. Nächstes Jahr ist das letzte Mal, dass wir außerhalb der Ferien fahren können, da ich ausnahmsweise mal nicht dran gebunden bin und mein Sohn noch nicht in der Schule. Ab dann ist vorbei. Andererseits würde ich aber auch gern eine der 3 Schließungswochen der Kita woanders verbringen. Denn sonst weiß ich genau, dass die Decke hier wieder verdammt tief hängen wird im Laufe der Zeit.

    So richtig habe ich aber noch keine Idee, wo es hingehen soll. Meine Kinder sind keine besonders guten Autofahrer und wie das bei dem Baby aussieht, ist ja ohnehin noch die große Frage....

    Hier auch noch eine Stimme für Emeibaby. Meine Tochter hat von Anfang an in dem Teil gewohnt. Sie lässt sich sehr schnell anlegen und ich fand sie auch bequem. Alles mit zuviel Stoff und Knoterei war mir zu umständlich, vor allem, wenn man das Baby "nur mal kurz" umbinden und nicht längerfristig tragen will.

    Ich muss allerdings auch sagen, dass ich eigentlich immer die einzige war, die getragen hat, somit war kein ständiges Umstellen der Schnallen nötig. Am besten ist wirklich, wenn du die Möglichkeit hast, verschiedene Tragen auszuprobieren.

    Ich würde auch mal bei ebay kleinanzeigen schauen. Dort findet man auch sehr viel, teilweise auch zu einem guten Preis. Und wenn es dann doch ein Fehlkauf war, wird man sie auf diesem Weg auch sehr gut und ohne Verlust wieder los.

    Das hier war der letzte Stand der Liste. Ihr könnt ja mal aktualisieren falls nötig.


    ET-Liste:

    dasHuhn, ET 06. Dezember, 3. Kind, ambulante Geburt im KH, Outing: #female

    Knolle, ET 30. Dezember, 2. Kind, HG geplant, Outing: #male

    luxa-rosenburg, ET 6. Januar, 2. Kind, Geburt noch unklar, Tochter sagt #female

    Ratte82, ET 17. Januar, 3. Kind, Geburt im babyfreundlichen KH, Gefühl: #female, Outing: #female

    Kaylee, ET 22. Januar, 1. Kind, KH, noch kein Outing

    troiscouleursbleu, ET 24. Januar, 4. Kind, HG geplant