Beiträge von Ratte82

    troiscouleursbleu : Richtig, dass du den Schrank Schrank sein lässt. Obwohl mich diese Situation wohl auch gestresst hätte. Wer hat dich denn gerettet?


    Knolle : Das mit der Renovierung ist echt toll. Gibt doch nichts nervigeres als Arbeit in eine Wohnung zu investieren, die man nicht mehr bewohnt und mit der man am liebsten abschließen möchte.


    Ich bin grad auch irgendwie froh, wenn ich mich nicht zuviel bewegen muss. Ich hab zwar noch keine Übungswehen oder sowas, aber irgendwie fühlt sich mein Becken total instabil an. Und dieses Baby

    tritt, das ist echt unglaublich. Hatte noch nie solche Beulen im Bauch wie bei ihr. Gut, bisher war es auch immer eine Vorderwandplazenta, das dämpft wahrscheinlich auch nochmal ab. Dieses Mal liegt sie hinten.


    Meinem Sohn geht es an sich ganz gut. Heute morgen war er gefrustet weil er "so bekloppt" aussieht. Momentan geht er mit Jogginghose in den Kindergarten, damit er keinen Knopf zumachen muss und damit fühlt er sich scheinbar nicht so richtig wohl. Außerdem hat er von mir eine Fleecejacke an, weil ja sonst nichts über seinen Arm passt. Mal irgendwas anprobieren will er aber auch nicht, war ja extra schon mit ihm in der Stadt. Da verzieht er dann sofort das Gesicht. Das passe ja eh nicht #rolleyes . Jetzt hab ich ihm grad Armstulpen bestellt, dann haben wir zumindest schon mal das Indoor-Problem gelöst. Und eine billige Fleecejacke, bei der man ja dann verschmerzen könnte, einen Ärmel abzuschneiden. Aber so wie ich ihn kenne, will er das auch wieder nicht....

    Ich verstehe ihn ja, ist ja auch wirklich alles blöd. Aber leider kann ich es ihm ja nicht abnehmen.


    @ dasHuhn: Oh nein, das tut mir total leid, sowas braucht echt kein Mensch!


    @ Heizstrahler: Beim ersten Kind hatten wir keinen, da haben wir die Heizung aber auch voll powern lassen im Kinderzimmer. Bei meiner Tochter wurde das Zimmer dann auch zum schlafen genutzt, da war es dort eher kühl. Wir hatten einen Heizstrahler von einer Freundin ausgeliehen, der sich da auch echt bewährt hat. Vor allem, wenn nachts gewickelt werden musste, fand ich den super. Leider ist die Freundin jetzt nur 7 Wochen vor mir ausgezählt und braucht das Teil selbst ;) . Aber so kalt ist unser Haus auch nicht, wie die Wohnung damals war. Ich denke nicht, dass wir uns jetzt einen anschaffen werden.


    Bei uns reißt es irgendwie auch nicht ab. Nachdem wir ja dann Mitte letzter Woche alle (!) mit Magen-Darm durch waren, hat sich mein Sohn am Freitag im Kindergarten den rechten Arm gebrochen und war bis Montag im Krankenhaus. Beim Fussball spielen ausgerutscht und schon war es passiert. Natürlich war es genau am Ellebogen und auch nicht, wie anfangs vermutet, nur ein Haarriss, sondern wirklich ab. Er ist sofort am Freitag operiert worden und hat nun eine Schraube und einen Draht im Arm.... Mein Mann hat bei ihm geschlafen, tagsüber waren wir meist beide bei ihm.

    Die Aussagen, wie lange er nun eingegipst bleiben muss, weichen je nach Arzt ab. Der eine sprach von 2-3 Wochen, der andere von 6 #blink. Der kleine Kerl ist aber echt tapfer und regelt mittlerweile sehr selbstständig alle mit dem "falschen" Arm. Wenn man zuviel Hilfe anbietet, kriegt man Ärger ;) .


    Seit letzter Woche habe ich aber immerhin mein Beschäftigungsverbot. Das nimmt jetzt schon mal gewaltig Stress raus, denn es werden ja noch so einige Arzttermine folgen und ich bin jetzt einfach etwas flexibler und muss nicht den ganzen Tag von A nach B hetzen.

    Irgendwie muss ich jetzt noch den Stapel Mathearbeiten korrigieren, den ich hier liegen habe und dann ist Schicht.

    Ja, mittlerweile geht es wieder. Ich hoffe, es bleibt jetzt erstmal so.


    Mein Baby hat gerade eine ziemlich blöde Lage und drückt mir total auf den Magen. Nach einer normalen Portion Abendessen war mir gestern über Stunden übel und dieses kleine Monster hat da permanent rumgetrampelt.

    Morgen hab ich einen Gyn-Termin. Ich bin mal gespannt, wie sie liegt. Tippe ja derzeit auf Beckenendelage....

    Ich melde mich auch mal wieder.... Auch vor uns haben die Seuchen nicht Halt gemacht. Zur heftigen Erkältung kam noch Magen-Darm dazu: Erst Tochter, dann Sohn, dann nochmal Tochter, dann Mann und zu guter letzt durfte ich dann auch noch. Das ist ja echt so das überflüssigste, was man haben kann.... Wasche irgendwie gefühlt den ganzen Tag und versuche irgendwie, die Seuche aus dem Haus zu kriegen, reicht jetzt!


    Beim Thema Schlafen musste ich auch schmunzeln. Genauso ist es hier auch. Theoretisch kann ich schon noch auf dem Rücken liegen, aber in der Position einschlafen geht gar nicht. Also mehrere Stillkissen-Umwucht-Aktionen, bis ich meine Lage endlich gefunden habe.


    troiscouleursbleu : Mensch, das klingt hart. Aber irgendwie ist es auch mal wieder so typisch. Männer sollen sich schonen und tun das dann auch. Und wir machen trotzdem weiter, denn irgendwer muss ja....

    89 cm... #freu, ein Traum. Meine letzte Messung waren 108. Und erfahrungsgemäß werden da noch 10 cm folgen. Es ist auch bei der Gymnastik immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich das ist. Da sind Frauen bei, die haben nur noch 4 Wochen bis zur Entbindung und man fragt sich wirklich, wo denn da bitte ein fast fertiges Baby drin sein soll, während andere so aussehen, als bekämen sie mindestens Zwillinge.


    Das mit dem Netzwerk ist so eine Sache. Meine Eltern wohnen in der Nähe und im Notfall sind die eigentlich auch immer da. Gut, letzte Woche waren sie natürlich im Urlaub. Aber Magen-Darm-Kinder würde ich denen eh nicht zumuten.

    Beide Kinder auf einmal nehmen die Beiden schon. Aber es wurde schon angekündigt: Drei nehmen sie nicht zusammen. Gut, damit hab ich auch nicht gerechnet. Aber ich denke, irgendwann sind wir eh an dem Punkt, wo sie nicht mehr unbedingt zusammen hin wollen oder wo sie sich lieber mit ihren Freunden verabreden. Oder mal einen Tag ohne Geschwister in Ruhe genießen.

    Hier sind schon ein paar hilfsbereite Kindergartenmütter. Die eine hatte mir letzte Woche angeboten, was für mich einzukaufen oder mir die Kinder zu bringen, damit ich nicht los muss. Letztendlich haben wir es alles so hinbekommen, aber es ist schon mal nett, wenn man so ein Angebot im Hintergrund hat.


    Wir wohnen hier ja zwar in Duisburg, aber in einem ziemlich dörflichen Außenstadtteil mit genau einem Einkaufsladen, zwei Bäckereien und einer Post (und den Supermarkt haben wir auch erst seit einem Jahr). Ohne Auto ist man hier also relativ aufgeschmissen, die Busverbindungen sind in Duisburg allgemein nicht die besten, außer, man wohnt wirklich ganz zentral. Aber da bin ich absolut kein Mensch für. Ich liebe die Ruhe hier, unseren Garten und dass die Kinder auf der Straße spielen können. Und dass sie die 200 Meter zu ihrer besten Freundin auch ohne Bedenken allein laufen können (Hand in Hand und gaaaaaaanz stolz, das ist so süß ;) ).

    Für wirkliche Großeinkäufe muss man halt 5 km fahren, da sind dann sämtliche Geschäfte auf einem Haufen. Für mich ist das total okay. Aber ich kenne viele, die der Meinung sind, dass wir hier hinterm Mond leben und sich gar nicht vorstellen können, wieso man sowas freiwillig macht.

    Ja, Magen-Darm kam jetzt noch zusätzlich. Tochter hat sich vorletzte Nacht übergeben, dann war gut. Gestern wieder alles normal. Sohn hat dann diese Nacht angefangen - im 30-Minuten-Takt, bis mehrmals Galle kam. Die Aktion hatten wir Anfang des Jahres schon mal, so dass ich ihn dann heute morgen zum Arzt geschleift habe. Zum Glück ist dann, während wir 2 Stunden im Wartezimmer verbracht haben, zumindest mal etwas Flüssigkeit drin geblieben und auch ein paar ml für eine Urinprobe in der Blase angekommen, so dass es glücklicherweise dieses Mal nicht auf Krankenhaus hinauszulaufen scheint.

    Also sitze ich hier jetzt hustend mit 2 Magen-Darm Kindern und hoffe, dass zumindest dieser Kelch an mir vorüberzieht...


    In Sachen Namenssuche ist bei uns auch noch nichts passiert. Nur die Kinder überlegen sich die abenteuerlichsten Sachen #freu

    Irgendwie komme ich momentan gar nicht dazu, alles nachzulesen.


    dasHuhn : Du Arme! Ich kenn das mit dem Messer, allerdings nicht dauerhaft. An manchen Tagen ist es doof, dann geht es wieder.


    Ich bin derzeit total erkältet. Augen, Nase, alles läuft, echt nervig. Es macht hier grad einmal die Runde, nachdem der Sohn das aus dem Kindergarten mitgebracht hat, wo schon wieder fast jeder rotzt.... Aber solange es so bleibt und sich nicht wieder eine Mandelentzündung daraus entwickelt, will ich mich gar nicht beschweren.


    Kommende Woche schreibe ich noch zwei Klassenarbeiten, dann sind Herbstferien. Und am ersten Ferientag hab ich einen Arzttermin, dann ist Ende mit Arbeiten. Korrigiere dann noch meine Stapel durch und dann habe ich meine Pflicht erfüllt, finde ich.

    Kaylee : In Sachen Klamotten habe ich festgestellt, dass jeder da was anderes praktisch findet, da gehen die Meinungen ganz weit auseinander. Während eine Freundin von mir ihre Babys immer schon in Kleidchen packt, sind mir am Anfang Einteiler, Strampler oder Latzhose am liebsten, weil da nichts verrutscht, wenn man das Baby auf dem Arm hat. Und das möglichst ohne Knöpfe oder irgendwelches Gedöns am Rücken, weil sie da drauf liegen. Und ein Baby darf auch nach Baby aussehen und nicht wie ein kleiner Erwachsener ;). Jeans gibt es bei mir erst immer, wenn die anfangen zu laufen, die finde ich sonst viel zu unbequem.

    Genauso kann ich diese Wickelbodies mit ihren gefühlten 700 Knöpfen nicht leiden. Dann lieber einmal kurz und schmerzlos über den Kopf ziehen und fertig ;) .

    Ich finde so gestrickte Sachen gut, die Rücken und Brust warm halten. Müssen noch nichtmal lange Ärmel dran. Mehr so Pullis mir kurzen Armen. Oder dicke Schühchen/Socken, möglichst mit Bindeband, damit sie nicht abgestrampelt werden. Eine Jacke hatte ich für meine Tochter damals auch gestrickt. War mein erstes Werk und ich war so stolz :D


    troiscouleursbleu : Die Latzhose würde mich auch interessieren. Hast du da ein bestimmtes Muster/Anleitung oder kennst du ein Stricktalent, dass das alles einfach so kann (dazu gehöre ich nämlich leider nicht).

    troiscouleursbleu : Ist doch immer wieder schön, wenn man so einen Brocken abgearbeitet hat, der einem auf der Seele gelastet hat.


    Meine Tochter scheint wieder fit zu sein. Und ich bin schon wieder müde. Hab mir jetzt beim Gyn mal eine Woche Auszeit erbeten. Zumindest für meine innere Ruhe ist das grad sehr gut und ich kann mal was von den tausenden liegen gebliebenen Dingen hier zuhause abarbeiten.


    In Sachen nähen bin ich ja leider komplett untalentiert. Aber ich stricke sehr gern. Derzeit hab ich aber auch das Problem, dass mir dabei viel zu schnell die Augen zufallen, so dass ich irgendwie nicht so recht weiter komme. Dabei hatte ich mir für die Babytochter doch so viel vorgenommen und für mich wollte ich nochmal eine Strickjacke in Angriff nehmen (was dann wieder auf ein Projekt über Wochen hinausläuft). Vielleicht schaffe ich in den Herbstferien oder dann im Mutterschutz mal ein bisschen was. Aber irgendwie habe ich auch immer nicht die Ruhe, mich auf die Couch zu setzen und zu stricken, wenn hier alles aussieht wie Kraut und Rüben....


    Ja, Sommerwetter.... Ich dachte grad, mich trifft der Schlag, als ich draußen war #blink. Aber soll ja zum Glück nicht lang so bleiben. Mir reicht es echt für dieses Jahr, meinetwegen darf der Herbst gern kommen.

    Unser letzter Winter war auch eine Katastrophe. Ich werde mich auch gegen Grippe impfen lassen und überlege das auch bei den Kindern dieses Mal. Vor allem Januar/Februar ist bei uns immer die Seuchenzeit und ich habe keine Lust, dass es so wird wie bei meiner Tochter damals, mit der ich im Alter von 5 TAgen schon mit dunkelgrünem Rotz beim Kinderarzt war....


    Gesundheitszustand ist hier auch grad etwas schwankend. Tochter hatte am WE auf einmal Fieber. Sonst aber nichts. Heute mittag hat sie 3 Stunden (2 Stunden davon ich mit ihr...) geschlafen, jetzt etwas flüssigeren Stuhlgang. Ist aber topfit dabei und Fieber ist auch weg, sie war jetzt auch nicht öfter auf der Toilette als normal. Ich hoffe, das war es jetzt. Hier scheint nämlich auch grad Magen-Darm rumzugehen.

    Jammern...ich mach mit ;)


    dasHuhn : Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächsten Wochen.


    troiscouleursbleu : Das mit dem Schlaf ist hier mal so, mal so. Die letzten Nächte ging es halbwegs. Trotzdem bin ich einfach nur total kaputt.


    Meisterschülerin : Ich hab auch schon eine Kleiderschrank-Umräumaktion hinter mir. Der Kerl wird einfach zu groß ;) . Mittlerweile ist er auch bei 128. Allerdings werde ich erstmal kein neues Möbelstück kaufen, sondern alles so lassen, wie es ist. Für das Baby reicht erstmal die Wickelkommode locker aus. Die muss nur noch aus dem Zimmer der Tochter aus und dafür ein Regal oder irgendwas an Stauraum für sie rein. Also doch ein neues Möbelstück....#hammerAber kein Schrank :D


    Ich glaube, wenn mein Terminkalender nicht platzen würde derzeit, dann hätte ich einfach einen unglaublichen Durchhänger grad. Aber da hab ich keine Zeit für. Eigentlich dachte ich, dass es morgen mal endlich ruhiger wird nach einer stressigen Woche. Nur leider fiel mir dann grad siedendheiß ein, dass ich einen Kindergeburtstag total verpennt habe, zu dem mein Sohn eingeladen ist. Also morgen in der Freitstunde mal eben zum Spielzeugladen hechten und ein Geschenk kaufen. Und ihn dann nachmtitags zu entsprechendem Geburtstag fahren und wieder abholen, mit einer meckernden Tochter im Gepäck, die sauer ist, dass sie nicht auf eingeladen wurde....


    In der Schule ist grad auch alles nur ein Kampf. Irgendwie geht das Schulsystem grad den Bach runter. Und gerade an einer Schule in einem sozial eher schwachen Stadtteil und 7 unbesetzen Lehrerstellen ist grad mehr Arbeit für den einzelnen da, als bewältigt werden kann. Und man braucht auch mehr Nerven, als man hat.

    Die junge Dame in meinem Bauch fand das heute irgendwie auch etwas aufwühlend, als ich so auf 180 war und hat in Sachen strampeln alles gegeben.... Soviel zum Thema, wie sich Stress und auch Lärm aufs Baby auswirkt.

    Bis zu den Herbstferien mach ich das Spielchen jetzt noch mit und dann werde ich, denke ich, mal die Bremse ziehen.

    Oh nein, ihr Armen! Ich drücke euch die Daumen, dass niemand mehr folgt! Das ist ja echt immer das letzte, was man gebrauchen kann.


    Geht irgendwie ziemlich gleichbleibend: Müde und Rücken. Wobei ich beim Rücken immer schon zufrieden bin, wenn er sich erst im Laufe des Tages irgendwann bemerkbar macht. Wenn er mich morgens kurz nach dem Aufstehen schon ärgert, wird das bis zum Abend immer ziemlich blöd.

    Die junge Dame in meinem Bauch ist ziemlich aktiv zur Zeit. Bin ja mal gespannt, was das für eine kleine Wühlmaus wird #love


    Es jagt immer noch ein Termin den anderen, ich find das total nervig. Es sind ja zum Teil auch schöne Sachen, aber jeden Nachmittag oder Abend ist was anderes. Mein Mann hat derzeit auf der Arbeit total viel zu tun und irgendwie ist an ausruhen so im Laufe des Tages nicht so richtig zu denken.


    Genug gejammert. Wie geht es euch anderen?

    troiscouleursbleu : Oje, so schlimm ist es mit der Schlaflosigkeit zum Glück bei mir dann doch nicht. Wie hast du den Tag überlebt?

    Allerdings war es bei uns auch relativ anstrengend von Freitag auf Samstag: Die Kinder hatten eine Freundin zum übernachten hier, erstmalig. Was ich nicht wusste war, dass die junge Dame wohl bei jedem kleinen Mucks wach wird und dann auch nicht mehr einschläft. Und Muphys Gesetz verlangt es ja, dass Johanna genau in dieser Nacht einen Alptraum hatte und geweint hat (das war zwar im anderen Zimmer, aber leider hat das auch nichts genutzt) --> Gastkind war wach, konnte nicht mehr schlafen, Nacht war um 5.15 beendet. Das bedeutete dann also komplette Müdigkeit und Dauerknatschen bei den Kindern und bei mir, neben der Müdigkeit, dass mein Rücken nicht genug Zeit hatte, zu regenerieren und mich den ganzen Tag ziemlich gequält hat. Das tut er momentan sowieso ständig. Ich hoffe, dass das grad nur ein Wachstumsschub ist und sich bald mal ein neues Körpergleichgewicht einpendelt. Bücke mich und stehe jetzt schon auf wie eine alte Oma #blink, wie soll das in ein paar Wochen werden....

    Und eigentlich will ich ja gar nicht rumjammern. Eine Freundin von mir hat derzeit ziemliche Probleme in ihrer Schwangerschaft und es steht noch nicht fest, ob das Baby nach Geburt eventuell sofort operiert werden muss wegen einer verengten Speiseröhre. Gegen diese Sorgen sind Rückenschmerzen und Müdigkeit ein Klacks.

    Nur mal kurz, ich bin zu müde zum schreiben: Also mir wurde gestern erklärt, dass man ab der 21. Woche bei jeder Vorsorgeuntersuchung an den Wehenschreiber muss #blink. Ich hab auch erstmal gesagt, dass das ja wohl neu ist, kann ich mich echt nicht dran erinnern. Aber nein, das sei immer schon so gewesen. Hab ich wohl verdrängt. Es ist ja an sich nix schlimmes und ich hab dann gestern ein halbes Stündchen auf der Liege vor mich hin gedöst ;) . Aber ich bin auch der Meinung, dass es eine Momentaufnahme mit null Aussagekraft ist.

    Bei meiner Tochter war auf dem CTG über Wochen schon leichte Wehentätigkeit auf dem CTG zu sehen und ich hab es auch gemerkt. An dem Tag, als dann letztendlich die Geburt los ging, war nichts, absolut gar nichts und ich war total frustriert, als ich da wieder weggegangen bin.

    Und bei einer Freundin war es vor 2 Wochen auch so: Morgens CTG, keine Wehe. Arzt sagte noch, dass sie sich dann in 2 Wochen zur Vorsorge wieder sehen. Und abends hatte sie einen Blasensprung und die Maus war am nächsten Tag da.

    Meine Tochter kam auch. Nachtwindel ausgelaufen. Also komplett umziehen und Kind komplett wach und im Kuschelmodus. Dann ist bei mir mit schlafen ja eh vorbei, wenn sie so an mir klebt. Entsprechend hab ich heute totale Kopfschmerzen vor Müdigkeit. Und fürs Hinlegen reicht die Zeit nicht. Also bloß nicht zu Ruhe kommen und weiter machen...

    Ich fand es immer eine Erleichterung, wenn das Kind endlich da war. Jeder hat mich immer ungläubig angeguckt. Dann werde ich ja auch nicht mehr schlafen und das berühmte "warte erstmal ab" vorm ersten Kind kam auch von allen Seiten. Aber ich bin dann nachs lieber mit Grund wach und schnüffel an meinem Baby rum #love, als dass ich daliege und nicht verstehe, warum ich eigentlich nicht schlafen kann #blink.

    Ich hab heute Halbzeit, wie meine App mir vorhin verraten hat. Das ist jetzt immerhin einfach, wenn jemand fragt, wie weit ich bin :D. Da wird dann auch immer wieder mit Erstaunen festgestellt, dass es ja noch ganz schön lang bis Januar ist, wenn man sich den Bauch so anguckt.

    Normale Hosen gehören bei mir ja jetzt schon seit längerem der Vergangenheit an. Ich hab ein paar normale Shirts, die länger sind und die ich jetzt noch tragen kann. Aber ansonsten wird langsam alles eng.

    Zum Thema Gewicht: Es stimmt schon es sollte offiziell weniger Welle ums Gewicht gemacht werden. Bei mir sind es auch knappe 6 Kilo, die ich bislang zugenommen habe. Am Ende waren es auch immer knapp 20, was mit Kugelbauch auch immer total okay aussah und was ich nach der Geburt auch noch aktzeptieren konnte. Aber so nach 6-8 Wochen hat es mich dann genervt. Denn ich nehme durch's Stillen auch nicht sonderlich ab, da ich einfach ständig Hunger habe. Ca die Hälfte ging immer noch halbwegs, aber der Rest war ziemlich hartnäckig. Und das geht mir dann einfach selbst auch die Nerven, noch monatelang in Umstandsklamotten rumzulaufen und in nichts wirklich reinzupassen.


    Vom Kreislauf her ist es bei mir jetzt wieder okay, seit es abgekühlt ist. Nur die Müdigkeit schlägt mehr und mehr zu und mein unterer Rücken meldet sich. Ob das jetzt einfach durchs Wachstum ist, ich bei der Kinderzimmer-Räum-Aktion zuviel geschleppt habe oder mir was weggeklemmt, kann ich noch nicht so genau feststellen.

    Einen Namen haben wir auch noch nicht festgelegt. Aber da mach ich mir auch noch keinen Stress mit. Das wird sich schon ergeben.


    Ich bin irgendwie jetzt schon froh, wenn es Freitag ist, diese Woche ist einfach viel zu voll gepackt. Lauter Termine an den Nachmittagen. Mein Stundenplan ist jetzt auch so, dass ich meistens zwar nichtg ganz so früh raus muss, dafür aber immer erst um 2 oder 3 Uhr zuhause bin und dann nicht mehr wirklich Zeit habe, bis ich die Kinder abholen muss. Das bedeutet dann also, dass ich abends an den Schreibtisch muss und dafür seh ich ja grad ehrlich gesagt schwarz in Sachen Müdigkeit #blink. Abends ins Bett gehen wird in den Augen meiner Kinder nämlich derzeit scheinbar überbewertet und bis die dann mal endlich schlafen, bin ich auch echt durch.

    Sonst hatte ich mit meiner halben Stelle immer einen Tag dabei, wo ich früh hier und dann auch nochmal was geschafft habe.....

    ET-Liste:

    dasHuhn, ET 06. Dezember, 3. Kind, ambulante Geburt im KH, Outing: #female

    Knolle, ET 30. Dezember, 2. Kind, HG geplant, Outing: #male

    luxa-rosenburg, ET 6. Januar, 2. Kind, Geburt noch unklar, Tochter sagt #female

    Ratte82, ET 17. Januar, 3. Kind, Geburt im babyfreundlichen KH, Gefühl: #female, Outing: #female

    Kaylee, ET 22. Januar, 1. Kind, KH, noch kein Outing

    troiscouleursbleu, ET 24. Januar, 4. Kind, HG geplant


    Also hier ist es so, dass die Krankenhäuser es schon gern haben, wenn man sich vorher anmeldet, um einfach den Papierkram schon abgehakt und selbst eine Untersuchung gemacht zu haben. Aber wenn es dann eben ein anderes wird, wird es ein anderes. In dem KH, wo ich meine Kinder bekommen habe, gibt es z.B. keine Kinderklinik und man kann dort aus diesem Grund auch erst nach der 36. Woche entbinden. Sollte also vorher was sein, würde ich auch woanders hinfahren, Anmeldung hin und her.


    Wachstumsschub - den Eindruck hab ich momentan auch. Das Gerumpel wird auch immer stärker und häufiger #love