Beiträge von Rasselbande

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Wenn ich an Jappy denke, dann fallen mir spontan folgende Sachen ein:


    *vollkommen überschminkte junge Mädchen mit Zementfrisuren, die vor dem Spiegel ein Duckface machen und sich dabei von oben fotografieren
    *reichlich miese Tätowierungen an jungen Kerlen, die meinen Muskeln zu haben und deren Hosen zwischen den Knöcheln hängt
    *"coole" Seite für ein recht... uninformiertes Volk


    Und da erwartet man tatsächlich einen fachlich fundierten Austausch mit Müttern? Nicht wirklich oder?


    Nein, nicht alle jungen Mütter sind so. Ansonsten wärst du, liebe Amvini, ja auch so. Denn du bist jung. Nein, das sind auch nicht "alle" Mütter, das sind diese Mütter. Ich persönlich verstehe auch nicht warum man sich das geben muss. Das wäre so als würde ich einmal täglich bei Ebaykleinanzeigen nach armen Welpen aus mieser Haltung suchen und mich dann darüber aufregen, böse Mails schreiben und mir selbst damit mehr weh tun als alles andere.

    Ich hätte gern mal eine Erklärung was denn am Naturjoghurt so böse ist? Außer mit Joghurt sind die Zucker-Alibifruchtdinger gemeint, dann verstehe ich das.


    Ansonsten halte ich es wie Georg. Vieles wo ich vielleicht vor 4 Monaten noch ganz vehement meine Meinung geäußert habe sehe ich heute schon lockerer - durchaus auch weil ich mit der Realität konfrontiert wurde ;)

    wenn man mal Geld übrig hat empfehle ich die "Waschbär" Seite. Die haben ganz tolles Spielzeug schon für die ganz Kleinen.


    Wenn man es nicht hat: wir haben 4 kleine Holzkisten im Baumarkt gekauft, unterschiedliche Größen. Die kann man ineinander stellen, durch die Gegend schieben, Sachen ein- und ausräumen, sich darin verstecken... Ansonsten alles das, was ich in der Hand habe wandert danach ans Kind weiter. Das ist sehr beliebt :)

    wir haben einen Outdoorsitzsack von Roller. Abwaschbar und stinkt nicht. Ich bezeichne meinen Mann mal als großes Kind und sage: Er liebt ihn. Seit 2 Jahren ist der Sack sein bevorzugtes Möbelstück (lieber als die Couch) und er hat schon oft darauf geschlafen, weil es anscheinend so bequem ist. Ich kann das leider nicht testen, denn gefühlt... sitzt da immer jemand drauf :D nur ich nie

    Meine Großgroß(....)cousine wurde gerade eingeschult und hat die Buchstaben "ch" und "h" gerade gelernt. An ihrem Geburtstag schläft sie bei ihrem Opa und weckt diesen um 5 Uhr.
    G: "Opa, ich hab Geburtstag!"
    Opa: "Ja, toll. Mach die Augen zu und schlaf nochmal."
    G: "Ok."
    G legt sich zwischen Oma und Opa und ist ganz still, Opa schläft sofort weiter und schnarcht.
    G: "Oma, dem Opa kommen Buchstaben aus dem Mund! Der übt gerade "chch"!"

    Ich habe heute zufällig ihren 5 min. Auftritt beim Frühstücksfernsehen (RTL) gesehen. Mehreres ist mir sehr aufgestoßen, denn sie prangerte es ein wenig an, wenn man sich "mit den 1,90m" zu dem Kind ins Bett legt zum einschlafen und das man Kindern "die Chance geben muss" allein einzuschlafen. Es sei sehr natürlich, dass das Kind in der Nacht das gleiche Einschlafritual einfordere wie am Abend.


    Irgendwie war mir das ganze massiv unsympathisch, da sich das febern nur einfach "verhübscht" in ihren Ausführungen. Man redet einfach nicht mehr davon das Kind weinend allein zu lassen, sondern man gibt die Chance zum eigenständigen Einschlafen. Das dreht es alles ganz fein ins positive. Gleichzeitig scheint es sehr abgewertet zu werden, wenn man mit dem Kind gemeinsam im Bett liegt um ein besseres einschlafen zu ermöglichen.
    Sehr.. wischiwaschi (so nenne ich es mal) fand ich die Anmerkung, dass man dies NATÜRLICH nicht von Anfang an praktizieren sollte, aber halt so irgendwann (laut ihr kann so circa jedes Kind ab dem 6. Monat problemlos durchschlafen!). Wann genau? Keine Zeitangabe. WENN sie konsequent wäre würde sie doch sagen "Von Anfang an", damit das Kind sich nicht erst anders gewöhnt und dann wieder umgewöhnen muss (ist ja ihre Logik im Bezug auf das abendliche Einschlafritual und das nächtliche wiedereinschlafen).


    Zitat

    ABER wer bin ich das ich die grenzen und den leidensdruck anderer in frage stelle?


    Odette, ich erinnere dich im nächsten Stillthread mal daran, dass du nicht über den Leidensdruck der Eltern richten kannst, wenn du wieder lapidar sagst "na da muss man halt durch, das gehört dazu".
    Ich gebe aber mit dir konform in dem Punkt, dass Alternativen anbieten und den Müttern die Rücken stärken wohl das beste Hilfsmittel ist. Verteufeln und böse Kommentare werden nicht helfen.

    die ersten 8 Monate fast ausschließlich getragen und mittlerweile nehme ich den Buggy immer mal mit. Die Kleine ist aber nicht wirklich ein Fan von Buggys und daher ist das nur für kurze (Einkaufs)Strecken geeignet.

    Ohja, ich bitte darum, dass du Paulas Pfoten auch ausmisst für ein Paar Schuhe #super eventuell bemalst du einfach alle Pfoten und Füße des Haushaltes mit Wasserfarbe und legst vorher ein paar Malblöcke aus. Dann habt ihr nicht nur eine tolle Wandgestaltung, sondern auch von allen Familienmitgliedern die aktuelle Schuhgröße