Beiträge von Sesam

    1. Geburtstag


    Aqua Doodle
    Autositz
    Ball
    Bauklötze
    Becherpyramide
    Bobbycar
    fühlbücher & bilderbücher
    Glockenspiel / Xylophon
    Hampelmann
    Holzwäscheklammern
    interaktive Bücher
    Kreisel
    Kugelbahn
    Lauflernwagen
    lego primo
    Magnetspiele
    Motorikschleife
    Nestschaukel
    puky wutsch (laut Hersteller ab 1,5 Jahre)
    Pukylino (kleiner als der Wutsch, schon ab 1 Jahr)
    Puppe
    Puppenwagen
    Regenrassel
    Schaukelpferd
    Schlamperle (Stoffpuppe nach Waldorfart, mit Overall, der nicht ausgezogen werden kann)
    Steckpuzzle/Steckspiel
    Stifte (hier waren es diese dicken, unkaputtbaren Stabilo Woody`s)



    2.Geburtstag


    Aqua Doodle
    Aquaplay
    Arztkoffer
    Bollerwagen
    Dinge zum Kochen spielen
    erstes memory
    Holzeisenbahn
    Holzsteckpuzzle
    Hörspiele/Musik-CD`s
    Kletterturm
    Kriechtunnel
    Laufrad / Dreirad / Roller
    Legespiele/Bauklötze
    Lego Duplo
    Murmelbahn/Klangturm
    Playmobil 123
    Puppenwagen/Buggy
    Rody-Hüpfpferd
    Rutsche
    Sandkiste & Sandelspielzeug
    Schleichtiere/Holzbauernhof/Ostheimer-Figuren,...
    Schlitten
    Schubkarre
    Sortiersteckspiele
    Spielteppich mit aufgemalten Straßen und Häusern
    stabile Parkgarage
    Stabilo Woody Mal- und Schminkstifte
    Steckenpfer
    Teppiche (viele kleine, runde, bunte, rutschsichere)
    Wimmelbücher
    Zaubermaltafel



    3. Geburtstag


    Aquaplay
    Arztkoffer
    evtl Fahrrad
    Fingerfarben
    großer Schaumstoff-Würfel
    größere Fahrzeuge (z.B. Betonmischer, Traktor, Tonnenauto) von Bruder
    Holzgemüse (auch zum schneiden)
    Hüpfball
    Kaufmannsladen & kasse
    Kinder-xylophon/»Instrumente« (Klanghölzer, div. Rasseln, Trommel/Tamporin)
    Kinderküche
    Kinderrucksack
    Klappenbücher
    Knete
    Kriechtunnel
    Leapfrog
    Lupenbecher
    Malbuch / Stifte / Wachsmalblöcke
    Malkasten
    Murmelbahn
    Musik-cds
    Parkgarage und Autos
    Puzzles (ab 20 teile)
    Rollbrett
    Schlitten
    Seilbahn
    Smartmax riesenmagnete
    Spielzelt
    Straßenkreide
    Trampolin
    Trettraktor
    Wasserspritze



    4. Geburtstag


    Barbie
    Bastelkrams
    Bastelschere, Zackenschere, Wellenschere
    Baufix (Holzkonstruktion)
    Bügelperlen
    erste hörspiele
    evtl fahrrad
    frederick-vahle-musik
    Handpuppen, Kasperletheater
    Holz-Eisenbahn
    Hüpfball
    Koffer mit Kostümen zum Verkleiden
    Lego
    Lupenbecher
    Murmelbahn
    Play-mais
    Playmobil
    Rollbrett
    Schatzkiste
    Spiele: Uno, Memory, Obstgarten, Domino, Schneckenrennen, Leiterspiel...
    Spielzelt
    stecki-perlen
    Stempel + Stempelkissen
    Taschenlampe



    5. Geburtstag


    astrid lindgren-bücher (z vorlesen)
    Barbie
    Carrerra Go - Bahn
    eine echte Werkbank mit richtigem Werkzeug (gut bei edumero.de zu bekommen)
    fädelperlen (feine)
    frisierkopf
    Geomag
    glitzerkleber
    Go-Kart
    Handpuppen, Kasperletheater
    Hexxbug
    Holz-Eisenbahn
    hula hoop-reifen
    Hüpfball
    Kaleidoskop
    klassische Rollschuhe
    Koffer mit Kostümen zum Verkleiden
    Lego
    Lupenbecher
    MiniLÜK
    Mountainbike
    Murmelbahn
    Playmobil
    schmucksteine
    seilspringen-seil
    Spielzelt
    strickliesel
    Taschenlampe
    TipToi Ritter / Piraten - Buch
    Wasserbomben-Füllstation
    Xylophon



    6. Geburtstag


    Bettwäsche
    Das verrückte Labyrinth
    Fotoapparat
    Fußball-Fan-Artikel
    Gummitwist
    Handpuppen, Kasperletheater
    Inliner/Eislaufschuhe
    Kaleidoskop
    Kapla-Steine
    Kegel
    Koffer mit Kostümen zum Verkleiden
    Krocket
    LÜK Hefte
    LÜK Kasten
    Malen nach Zahlen
    Mensch ärgere dich nicht
    Portemonnaie
    Rucksack
    Schreibtisch
    Schulranzen
    Schwarzer Peter
    Skateboard
    Stelzen
    Taschenlampe
    Taucherbrille



    7. Geburtstag


    Armbanduhr
    Diabolo
    Dekupiersäge
    Einrad
    Erstlesebücher
    Experimentierset
    Fotoapparat
    Häkelnadeln, dicke Wolle
    Kaleidoskop
    Kegel
    Krocket
    Lenkdrachen, Drachen
    Malen nach Zahlen
    Mikado
    Mikroskop
    Papierflieger-Bastelbögen/ -buch
    Portemonnaie
    Schokohexe
    Skate-Helm
    Smartgames (Knobelspiele)
    Treppenhüpfer
    Trickband
    Wandkalender
    Wanduhr
    Waveboard
    Wecker
    Zauberkasten
    Zirkel



    8. Geburtstag


    Addict a Ball
    Armbanduhr
    Bop It
    Fanartikel
    Fotoapparat
    Globus (inkl. TING-Stift)
    Inlineskates
    Jonglierbälle
    Kniffel
    Krocket
    Kubb (Wikingerschach)
    Lego Technik
    Ligretto
    Malen nach Zahlen
    Mikroskop
    Pois evtl. auch schon früher
    Quirkle
    Reckstange
    Rush Hour
    Schokohexe
    Slackline
    Smartgames (Knobelspiele)
    Taschenkalender, Terminkalender
    Taschenmesser
    Tischtennisschläger
    Wandkalender
    Wanduhr
    Wecker
    Zirkel



    9. Geburtstag


    Armbanduhr
    DigiCam
    Einrad
    Fanartikel
    fischer technik z.B. die Kugelbahn
    Geolino-Abo
    Krocket
    Kubb (Wikingerschach)
    Lego Technik
    Mikroskop
    Mölkky (Wikingerkegeln, noch besser als Kubb)
    Näh-Utensilien
    Taschenkalender, Terminplaner
    Wandkalender
    Wanduhr
    Wecker
    Zirkel



    ab 10. Geburtstag


    3D-Puzzle
    Crystal Puzzle
    das jeweils aktuelle Spiel des Jahres
    Die Siedler von Catan
    Fanartikel
    Gemischtes Doppel (Memoryspiel mit 72 Anagrammen)
    Gutschein für gemeinsamen Kino-, Theater-, Musicalbesuch
    Lego Mindstorms
    Mastermind
    Mölkky (Wikingerkegeln, noch besser als Kubb)
    Pokerkoffer

    Puh! Lang ist es her! Endlich habe ich den Moment gefunden zu schreiben wie es denn nun ausgegangen ist.


    Mein Insulinbedarf ist wie erwartet sehr stark angestiegen, aber ich habe es geschafft meine Blutzuckerwerte ziemlich konstant im Normalbereich zu halten. Ich war zweimal bei einem Spezialisten zur Feindiagnostik (Hauptaugenmerk auf die Durchblutung der Plazenta).
    Und ich habe mit meiner Hebamme vereinbart, dass wenn alle Befunde, Werte und Befindlichkeiten unauffällig sind, sie mich bei der Geburt ZUHAUSE begleitet!
    Und so ist es dann auch gekommen: 2 Tage mach dem ET durfte ich eine für mich sehr entspannte Hausgeburt erleben. Meine Tochter kam ganz gesund und etwas kleiner und leichter als meine erste Tochter, auf die Welt.
    In den nächsten Stunden kontrollierten wir engmaschig ihren BZ. Er war absolut unauffällig.
    Ins Krankenhaus mussten wir dann leider doch noch denn wie auch meine Große, entwickelte die Kleine starke Gelbsucht.


    Ich bin meiner Hebamme so Dankbar, dass sie mir so großes Vertrauen entgegengebracht hat, mich und meine Werte individuell betrachtete und mich so vor meinem persönlichen Alptraum "Krankenhaus" bewahrt hat. #love

    Meine kleine Tochter ist unwesentlich älter und auch total verrückt danach sind Essen in den Mund zu stecken.


    Ich bin jetzt dazu gekommen sie zum essen auf den Bauch zu legen. So kann sie gut mit dem Essen hantieren und hat sich bisher noch nicht einmal verschluckt (im Gegensatz zum aufrechten Sitz auf dem Schoß und hablsitzend im Hochstuhl).


    Ein bisschen unsicher bin ich aber auch. Spricht etwas dagegen ein Baby in Bauchlage Lutscht-Essen zu geben?

    Ich habe am 23.5. Geburtstag, mein Mann am 23.6. Und da ich mir absolut keine Zahlen merken kann, haben wir unsere Hochzeitstage auf den 23.10. (standesamtlich) und 23.8. (kirchlich) gelegt.
    Aber der Hammer ist unsere Tochter: Die ist am 23.1. um 20.30 Uhr geboren. Nein, kein KS!

    Hallo.


    Ich war heute bei der Diabetologin und muss jetzt jeden Abend vor dem schlafengehen 4 Einheiten eines Langzeitinsulins spritzen.


    Ich habe die Beraterin gefragt warum ich jetzt, da ich Insulin spritze nicht mehr die Möglichkeit habe in einem Geburtshaus zu entbinden. Sie konnte sich keinen Grund vorstellen und vermutete das dahinter eine alte Richtlinie stünde die aber mittlerweile überholt sei.
    Nun ja. Ihr habt mir ja sehr verständlich die Gründe aufgezeigt.


    Wobei da vielleicht wirklich abgewogen werden kann, wie lange vor der Entbindung wieviel von welchem Insulin gespritzt wurde.
    Und bei der Geburt von meiner Tochter hatte ich sofort Milch (sie hat nicht ein Gramm abgenommen), wodurch sich das Risiko einer Unterzuckerung ja auch ein wenig abmildern lässt.

    Zitat

    Warum müssen die Werte bei dir unter 80 sein?

    Müssen sie nicht. ich habe nur gefragt weil meine sehr selten unter 80 fallen. Und selten über 115 steigen. Und ich versuche herauszufinden bzw mir einzureden, dass das doch gar nicht soooo schlimm ist.


    Zitat


    Du schreibst, dass Du Kohlenhydrate nur noch über Obst und Milchprodukte zu Dir nimmst (Gemüse enthält keine Kohlenhydrate! oder meintest Du Kartoffeln?).
    Das kann auf Dauer zu einer Unterversorgung bei Dir führen und dazu, dass schädliche Ketone freigesetzt werden.

    Ich fühle mich eigentlich sehr wohl mit meiner Ernährung, werde immer satt und vermisse (momentan) wenig. Ich versuche Getreide-Kohlenydrate durch Hülsenfrüchte, Nüsse und Saaten zu ersetzen (z.B. rote Linsen statt Reis, Bohnen statt Kartoffeln, (selbstgemachte) Nudeln aus Soja, Gluten, Mandeln oder Sesam, Pizzaböden aus Quark, Kleie, Leinsam und minimal Vollkornmehl usw.)
    Die Beraterin in der Praxis meinte das es SEHR unwahrscheinlich ist das ich Ketone freisetze. Ich muss nur darauf achten das ich nicht abnehme. (Mein Gewicht stagniert seit der Diagnose).
    Aber auch sie meint, ich solle unbedingt Vollkornprodukte essen. Es sehe eh so aus, das ich um weiteres Insulin nicht herum komme, da es noch so früh in der Sws sei.
    Ich habe mir also ein leckeres Dinkelvollkornbrot gekauft, von dem ich vorhin zum Mittag gegessen habe. Mal sehen was meine Werte in wenigen Minuten dazu sagen...


    Zitat

    Sobald es erste Anzeichen gibt, dass die Geburt einsetzt, sollte ich das Insulin absetzen. Soweit ich mich erinnere, gibt es dann weniger Anpassungprobleme nach der Geburt beim Kind (da bin ich mir nicht mehr sicher, ist schon so lange her ;) ). Es war dann so, dass ich Mittwoch Abend das letzte Mal gespritzt habe und mein Sohn Sonntag morgen geboren wurde. Also ein sehr langer Zeitraum.

    Da bin ich ja mal gespannt ob ich diesen Hinweiß auch bekomme. Aber auch so, danke ich dir, dass du ihn mir gegeben hast. #ja


    Zitat

    Zum Thema Einleitung an ET: Mein FÄ hat mich wegen dem Diabetes zum US an einen Spezialisten überwiesen. Der ist so gar nicht Alternativ, ist aber der Meinung, das bei einem gut eingestellten Schwangerschaftdiabetes und keinen Probleme bei der Versorgung des Kindes, nichts dagegen spricht "ganz normal" über ET zu gehen (damit meint er 7 Tage).* Mein Sohn kam glücklicherweise vor ET, aber mit dieser Aussage im Hinterkopf hätte ich durchaus nicht sofort einer Einleitung zugestimmt.


    * Edit: Weil er die Risiken einer Einleitung in diesem Fall höher einstuft.

    Auch gut zu wissen!


    Mein Wert 1h nach drei Scheiben Vollkornbrot mit Butter und Käse, vielen kleinen, süßen Tomaten und Gurke ohne anschließender Bewegung: 130. :S

    Danke Lillifee, für deine Worte. Das war mir so noch nicht bewusst.


    Ich verabschiede mich immer mehr von meinem Wunsch nach einer Hausgeburt. Es tut schon ganz schön weh. Weil ich echt schiss vorm KH habe und sehr schlechte Erfahrungen bei meiner ersten Geburt gemacht habe.
    Aber ich komme wohl nicht darumherum mir über Alternativen Gedanken machen. Da es in der Region in der ich wohne keine Beleghebammen mehr gibt, fällt mir eigentlich nur noch ein, eine Doula um bestand zu bitten.

    Danke schon mal für eure Antworten!


    Den letzten Termin bei der Diabetologin hatte ich am Donnerstag. Dort wurde besprochen das ich bis morgen auch min. einmal in der Nacht den BZ messe um zu sehen wie er sich im Verlauf der Nacht entwickelt. Eben um zuschauen ob ich jetzt mit einem Kurz- oder Langzeitinsulin eingestellt werde.
    Die Sache mit dem Insulin scheint also schon beschlossene Sache zu sein.


    Kohlenhydrate esse ich eh nur noch durch Obst, Gemüse und Milchprodukte. Sonst wären meine Werte grottig.


    Ja, mein größter Ernährungsfehler ist wirklich, dass ich abends zu spät esse. Aber selbst wenn ich den Wert dann durch Bewegung in die 80ger runterhole, steigt er in den nächsten Stunden wieder in die 100ter. :(


    Auch wenn sie mir morgen Insulin verschreibt, werde ich echt noch mal eine Woche gezielt versuchen die Werte mit abends weniger essen und tägliche Bewegung zu regulieren. Meine Freundin hat mir einen Crosstrainer geschenkt, so dass es mir leichter fallen sollte.



    Aber ich würde so gerne verstehen, warum bei gleichen Werten eine Hausgeburt ohne Insulin geht, aber mit nicht. #confused


    Danke für den Tipp mit den Hausgeburtsforum! Da werde ich mich heute Abend mal ein wenig umschauen.


    Ich hatte auch eine Zeit lang einen zu hohen Morgenwert, der sich im Verlauf der Schwangerschaft lustigerweise verändert hat.

    Oh! hoffentlich ist das bei mir auch so!!!


    Mein Messgerät ist o.k. Mein Altes hat auch verzerrte Werte angezeigt. Das Neue haben wir in der Praxis mit dem Gerät abgeglichen das das venöse Blut misst. Hier liegt also auch keine Möglichkeit mehr.



    Danke, Lilifee, ich warte mal noch ein paar Antworten ab, dann werde ich mich ggf. bei MissT melden.

    Hallo.


    Ich habe morgen einen Termin bei meiner Diabetologin und übermorgen mit meiner Hebamme. Aber ich brauche jetzt schon Antworten!


    Zunächst zu meiner Situation: Ich bin in der 16. Woche mit meinem 2. Kind schwanger. Da ich bereits in der letzten Sws eine Gestationsdiabetes entwickelt habe, die ich durch bewusste Ernährung gut regulieren konnte und ein normal entwickeltes Kind auf die Welt gebracht habe, bin ich jetzt bereits in der 13. Woche zum Zuckerbelastungstest gegangen. Der wurde dann allerdings nicht gemacht, da mein Nüchternwert bereits bei 92 mg/dl (im kapillaren Blut gemessen) lag und damit zu hoch war.
    Tagsüber sind meine Werte o.k. (1h nach den Mahlzeiten zwischen 80 und 120, meistens sogar unter 100, nach meiner Diabetologin dürfen sie bis 140). Nur Nachts und Morgens schwanken sie zwischen 90 und 100. Hier sollen sie unter 90 mg/dl liegen.
    Ich bin nicht Übergewichtig (und war es noch nie), bin unter 30 Jahre alt, in meiner Familie gibt es Niemanden der eine (gewusste) Diabetes hat, ich habe keine Probleme mit dem Blutdruck (auch in der letzten Sws nicht) und auch ansonsten passe ich nicht wirklich in die Risikogruppe.



    Morgen werde ich wahrscheinlich Insulin für die Nacht verordnet bekommen und bin dann eine "insulinpflichtige Gestationsdiabetikerin", die dann keine Möglichkeit mehr zur Hausgeburt hat. Ich finde das so gemein!


    Macht es einen Unterschied für mich oder mein Baby ob ich die "super" Werte durch eine Ernährungsumstellung oder durch Insulin erreiche? Warum ist eine Hausgeburt im ersten Fall möglich, im Letzteren aber ausgeschlossen?


    Kennt ihr Hebammen die trotzdem eine Hausgeburt begleiten? Welche Argumente bringen diese an?


    Ihr, die ihr auch eine Diabetes in der Sws hattet und Insulin spritzen musstet, hattet ihr Komplikationen während der Sws, Geburt oder eure Babys danach?
    Habt ihr Mittel/Wege gefunden euren Blutzucker zu senken?


    Kann mir jemand ein Forum mit dem Schwerpunkt Hausgeburten empfehlen, in dem ich ggf. noch einmal nachfragen kann? Und ein Forum das sich allgemein um Diabetes dreht und in dem nette Leute schreiben, suche ich auch. Denn ich werde ja in den nächsten Jahren auch ohne Schwangerschaft sehr wahrscheinlich eine Diabetes entwickeln.


    Kennt ihr gute/informative/kritische Internetseiten oder Bücher, die ihr mir empfehlen könnt?



    Ich bin gespannt auf eure Antworten!

    Zitat

    HM, einen Haken an der Decke will ich auch. Da könnte man ja später auch eine Babyhängematte aufhängen...


    Mein Freund ist aber noch unsicher, weil unsere Decken eher sandig sind. Ob man da einen Haken so montieren kann, dass ich mich ungehemmt dranhängen kann? Nicht dass ich irgendwann in einer Wehe das Haus einreiße oder mir der Haken auf den Kopf knallt... 8I 


    Klopft mal die Decke ab. Irgendwo muss ja ein Balken verlaufen, in den könnt ihr dann bedenkenlos einen tiefen Haken schrauben. (Außer ihr wohnt in einem neueren Haus. Aber dann hättet ihr wahrscheinlich keine sandigen Decken?! Oder?)



    Ich habe auch noch ne Frage: Es gibt doch so Tauchsieder die von einen Metallkorb eingeschlossen sind. Kann man die nicht einfach in den Pool hängen? (Natürlich so das er möglichst mittig hängt und keine Personen im Wasser sind) Ich traue unserem Boiler nämlich auch nicht zu, so einen großen Pool warm zu halten.

    Ich würde mir da keine zu großen Sorgen machen! Wenn du wirklich auf Nummer Sicher gehen willst meide, wie bereits gesagt, die Gegend um das Connewitzer-Kreuz. Ansonsten bekommt man es ja meist auch schon aus der Ferne mit, wenn da was los ist und schlägt halt ne andere Richtung ein.
    Macht euch einen schönen Tag mit allem worauf ihr Lust habt!

    ... wenn du durch die Stadt schlenderst, herzhaft niesen musst und zum ersten mal richtig froh darüber bist dass der Frühling so lange auf sich warten lässt, da du so noch einen langen Mantel anhast, der den dunklen Fleck auf deiner Hose verbirgt. *schäm*