Beiträge von RAN

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Der Arzt hat offen gesagt, dass er da nicht so die Erfahrung hätte. Es gäbe ein Präparat, dass man nur alle zwei Wochen nähme und eines täglich. Das eine wäre eine Kapsel, das andere kleine Tabletten. Da könne man sehen wie man das lieber nähme. Ich ruf ihn Montag nochmal an. Ich muss das auch selber zahlen, da möchte ich dann umgehend das Falsche kaufen. Hinzu kommt eine latente Schilddrüsen unterfunktion.

    Mag jemand mir mal sagen, was ich mit dem Vitamin D Wert meines Sohnes,12, machen sollte? Ich bin durch die ganze Situation hier (er ist schwer depressiv) irgendwie gerade nicht in der Lage den Thread oder das Internet sinnvoll durchzulesen.


    Er hat einen Wert von 11,3 25-OH-Vitamin D. Der Normalwert liegt bei 20 - 70. Leider weiß ich die Einheit nicht. Ausgerechnet da scheint ein Druckfehler zu sein, denn dort steht ?g/l.


    Der Arzt hat jetzt Dekristol 400 verschrieben, was er einmal täglich nehmen soll. Das ist zu wenig, oder?

    Wir haben Jacken von Cox Swain und sind sehr zufrieden. Die gibt es in einem ebay Shop. Den Namen weiß ich gerade nicht, müsstest Du mal suchen.

    Meine Tochter wollte den Saft nicht schlucken. Wir saßen zum Warten in einem kleinen Raum mit Fernseher. Als sie dran war, kamen der Anästhesist und der operierende Arzt, haben sich neben sie gesetzt und kurz mit ihr über Biene Maja gefachsimpelt. Dann ist sie anstandslos mitgegangen (womit ich niemals gerechnet habe) und hat sich dann wohl sogar selber die Maske aufgesetzt. Ich hatte vorher drum gebeten, den Zugang erst zu legen, wenn sie es nicht mehr merkt. War kein Problem.

    Hallo,


    ich habe sowohl dem Fräulein eine Mail geschickt, als auch mich registriert. Müsste auch geklappt haben, da mir beim erneuten Versuch gesagt wurde, dass der Username schon existiert. Muss ich jetzt noch irgendwas machen, außer warten? Nein, oder?


    Ich finde es echt toll, wie viel Mühe ihr Euch macht! Danke! #herzen

    Seit ca. Oktober ist mein Sohn (11) ständig krank. Meistens hat er Atemwegsinfekte, einmal auch Magen-Darm. Er scheint einfach alles mitzunehmen, was es so gibt. Und das dauert dann nicht ein paar Tage, sondern jeweils ca.zwei Wochen. Ich weiß nicht mehr weiter und mein Sohn leidet auch sehr darunter. Er verpasst sooo viel in der Schule und war ewig nicht mehr beim Fußball und hat Sorge um seine Stammtorwartposition. Immer wenn wir denken, das war es jetzt, er bleibt jetzt gesund, wird er wieder krank. Das wirft ihn immer wieder zurück, was mir so leid tut für ihn. Er versucht alles nachzuholen, aber alles schafft er natürlich nicht und ärgert sich dann über die Zensuren, die wesentlich besser wären, wenn er gesund wäre.


    Auch wenn das eigentlich nebensächlich sein sollte, fühle ich mich auch von der Schule unter Druck gesetzt. Gerade die Klassenlehrerin hat da null Verständnis und scheint anzunehmen, dass wir das zu sehr auf die leichte Schulter nehmen. Sie meint, dass es nicht sein kann, so oft und so lange krank zu sein. Ist aber so. Warum, weiß ich auch nicht, er war sonst nie krank. Die Ärztin sagt, das sind normale Infekte.


    Was kann ich tun, um sein Immunsystem widerstandsfähiger zu machen? Habt ihr da Tipps? Er nimmt Zink und Vitamin D. Kennt jemand sowas bei älteren Kindern?