Beiträge von RAN

    Alusra Ich hatte es auch so gemeint. Allerdings hilft es leider nichts, wenn man an den Strukturen erkennt, dass etwas falsch ist, aber wegen mangelnder Vokabel- und Rundungskenntnisse nicht sehen kann, wie es richtig ist. In modernen Fremdsprachen ist es oft möglich sich Texte zu erschließen, auch wenn man einige Wörter nicht weiß.


    Aury Ich glaube, dass Deine Bedenken, welche Sprache Deiner Tochter den besseren Bildungsweg bereitet in die falsche Richtung gehen und die Lehrerin Dich da nachhaltig verunsichert hat.

    Es geht darum, welche Sprache Deiner Tochter mehr liegen könnte, denn das ist der wesentlich wichtigere Aspekt. Sie muss damit mindestens bis zur 10 Klasse leben. Rhetorik, Konzentrationsfähigkeit, Fremdwörter, Philosophie wird sie durch keine der Sprachen lernen. Das kommt im Laufe der Zeit entweder von selber, wenn sie sich dafür interessiert, oder ist Bestandteil diverser Schulfächer. Jetzt geht es darum, was ihr leichter fallen wird und mehr ihre Interessen weckt. Du schreibst bei so vielen Aspekten von Latein, dass sie das hasst, Dich hassen wird, sich nicht dafür interessiert. Da würde ich sie das nicht wählen lassen.

    Wenn sie Geschichte und alles Alte hasst, ist sie bei Latein falsch. Das ist die Grundlage der Sprache und bestimmt die Themen der Texte. So gut wie alle Texte beschreiben das Leben zu der Zeit, während man Französisch über die Lebenssituation Kinder und Jugendlicher heute lernt.

    In Latein wird eigentlich nur übersetzt. Wer die Vokabeln und vor Allem die tausend verschiedenen Endungen der Deklinationen und Konjugationen nicht hundertprozentig kann, hat ein ernsthaftes Problem. Da bringt es z.B. leider nichts, dass einem klar ist, dass General Marcus seine Legionen ( oder mit seiner Legion?) nicht unter dem Pferd unter dem Tiber durchführt, sondern wahrscheinlich auf dem Pferd sitzt und den Tiber irgendwie überquert. Das sind dann schon mal etliche Fehler nur in dem Satz. Und es gibt viele Sätze.

    In Französisch muss man auch Vokabeln lernen, aber das wird zusätzlich durch Dialoge, Rollenspiele, Hörbeispiele, Schüleraustausche, mögliche Urlaube etc. unterstützt. Und wenn man nebenbei noch ein bisschen französisches Fernsehen guckt oder Bücher liest, bleibt doch Einiges hängen.

    Das was die Lehrerin erzählt hat, ist reine Werbung für ihr Fach und entspricht nicht der mir bekannten Realität. Wie gewählt man sich ausdrückt hängt z.B. bestimmt nicht mit drei Stunden Latein in der Woche zusammen, in denen man Texte übersetzt, die im Römischen Reich spielen. Fremdwörter kommen im Laufe der Zeit immer mehr im Unterricht in allen Fächern vor und werden da erklärt. Moderne Lehrmethoden werden überall angewandt. Und dass Schüler ohne Latein das Abi nicht geschafft hätten, halte ich für unverschämte Panikmache, damit viele ihr Fach wählen. Das nimmt ihr jegliche Glaubwürdigkeit.

    Gut zu wissen:) Wie wurde das dann diagnostiziert? Ich hatte keine Entzündungswerte im Blut und beim Ultraschall sah es auch nicht danach aus, meinte der Arzt.

    Ja, ich will auch das Schmerzmittel noch einmal ändern. Habe gerade gelesen, dass Novalgin diese Nebenwirkungen hat, auch wenn ich momentan hauptsächlich abends eine nehme, wegen des Fiebers und vorsichtshalber über Nacht. Es ist überwiegend ein Druckgefühl und kein Schmerz. Doof ist, dass ich dann da morgen Stunden im Wartezimmer sitze. Vielleicht hab ich mir da am Montag auch noch irgendwas im brechend vollen Wartezimmer eingefangen.

    Ach manno, die Schmerzen werden besser,aber ich bin völlig erledigt und bekomme abends fast immer Fieber.

    So mache ich es auch.

    Dass die Gallensteine die Ursache sind wurde dadurch ausgeschlossen, dass der Gallengang etc. völlig in Ordnung war und dass ich die Schmerzen nicht speziell auf der linken Seite hatte. Eher mittig und rechts, weshalb als Erstes ein Herzinfarkt ausgeschlossen werden musste.

    Säureblocker helfen gut, aber ich fühle mich immer noch total krank und kann nichts machen.

    Ich habe im Krankenhaus neben Schmerzmitteln Säureblocker bekommen, die auch geholfen haben. Es wurde geröntgt und Ultraschall gemacht. Die Säureblocker nehme ich weiter und soll zu einer Magenspiegelung.

    Ich bin am Wochenende mit plötzlich auftretenden heftigsten Schmerzen ins Krankenhaus gekommen. Dort wurde eine Gastritis diagnostiziert und Gallensteine, die aber wohl nur ein Nebenbefund sind. Hat jemand Erfahrung damit, wie lange das dauert? Ich bin wieder zu Hause, aber fühle mich total krank und habe Muskelkater ähnliche Schmerzen an den Seiten.

    Den kenne ich nicht und habe auch beim googeln gerade nichts gefunden. Was würde denn dagegen sprechen bei einem anderen Arzt einen Atemtest zu machen? Da kann man dann gleich Fructose und ich glaube Sorbit gleich mit testen.

    Also, mein Mann und meine Kinder haben einen völlig unaufwändigen Atemtest beim Arzt gemacht. Bei meinem Mann war das irgendwie nicht ganz eindeutig und der musste dann noch einen Test machen, bei dem er eine milchzuckerhaltige Flüssigkeit getrunken hat und ihm wurde dann in bestimmten Abständen mehrmals Blut abgenommen. Mehrtägiger stationärer Aufenthalt habe ich noch nie gehört. Vielleicht hat der Arzt da irgendwas verwechselt?

    Wenn Du so viel mit Milchprodukten kochst, würde ich doch einmal einen Test auf Laktoseintoleranz machen. Das wäre mir zu viel Einschränkung nur auf Verdacht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man da oft mal falsch liegt und Ursache und Wirkung falsch interpretiert. Gerade bei fettigen, gehaltvollen Sachen können Durchfälle schon dadurch entstehen, dass man einige Zeit vorher eher fettarm gegessen hat. Die anderen Symptome können eine Begleiterscheinung von Laktoseintoleranz sein, aber auch etwas Anderes. Sie kann auch laktoseintolerant sein und noch etwas Anderes dazu haben. Ansonsten gibt es laktosefreie Milch in jedem Supermarkt, Sahne etc. in manchen und einige Käsesorten sind von Natur aus laktosefrei. Jeder verträgt da auch Verschiedenes verschieden gut. Bei meinem Mann geht z.B. Schokolade problemlos.

    Ich hatte das gerade mit einer Stielwarze genau unterm BH Rand. Blasenpflaster und antibiotische Salbe haben super geholfen und es hat trotz Reibung perfekt gehalten und nicht mehr weh getan. Nach ein paar Tagen war die Entzündung weg.

    Ich hab mal gerade nachgeschaut. In Rheinland Pfalz muss man eine zweite Fremdsprache mindestens vier Jahre vor Eintritt in die Oberstufe durchgehend belegt haben, um die Verpflichtung von zwei Fremdsprachen erfüllt zu haben und in der Oberstufe keine neue anfangen zu müssen. Das ist wie hier in Niedersachsen. Man muss z.B. Latein nur gemacht haben. Für das Latinum braucht er als letzte Note auf dem Zeugnis mindestens eine vier. Unter den Voraussetzungen würde ich die Verantwortung bei ihm lassen und eventuell Nachhilfe anbieten, dass er sich wenigstens einmal die Woche mit Latein beschäftigt.

    Das hängt von der Zahn- Kieferfehlstellung ab. Gelbe Flecken kenne ich von meiner Großen und deren Freundinnen nicht. Hol Dir doch noch eine Zweitmeinung ein, wenn Du Dir unsicher bist.