Beiträge von Emolga

    Eventuell könnte das eine Erklärung sein, dass unsere Welt immer rechter wird und Faschisten irre Höhenflüge erleben. Ich kopiere es einfach mal hier rein.


    „Wie kann es eigentlich sein, dass eine ganze Gesellschaft gegen "Rechts" kämpft, die Gesellschaft aber täglich "rechter" wird? Nun - das gehört zu den ganz alltäglichen irren Erscheinungsformen am Ende einer kapitalistischen Epoche. War schon immer so. Nur: wir erkennen das nicht so schnell, weil unsere Schulen nur extrem verkürzte Faschismustheorien lehren und der Kapitalismus selbst während seiner Rückzugskämpfe erstmal alle gegen alle aufwiegelt ... um nachher aus der Asche seiner eigenen Misswirtschaft wieder aufzuerstehen und das Spiel von Neuem zu beginnen.


    https://www.nachrichtenspiegel…nd-unsere-dunkle-zukunft/

    Ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen, daher sorry, wenn das so schon wo steht.


    Da es _DICH_ nervt, würde ich die Tütchen annehmen und mit den Kindern vorher absprechen, dass sie eingesteckt und erst daheim (vielleicht nach dem Abendessen) verputzt werden.


    Nicht mehr hingehen fände ich, gemessen an dieser Kleinigkeit, überproportiniert. Da stehen positiver Effekt des Turnens und aufhören wegen Gummibärchen in einem sehr ungünstigen Verhältnis.

    Wir kennen Texel, Sylt, Föhr, Norderney, Amrum, Rømø und Borkum.


    Ich liebe sie alle, aber Sylt am meisten. Es hat einen besonderen Flair und eine nicht zu erklärende Leichtigkeit erfasst mich dort. Teuer ist es entgegen vieler Erwartungen gar nicht. In der Ferienzeit definitiv nicht teurer als Holland und holländische Inseln, wo die Lebenshaltungskosten erheblich höher sind. Sylt ist nur zum wohnen und kaufen teurer, Urlaub machen nicht. Leider waren wir jetzt schon einige Jahre nicht mehr dort. Danke für den Thread und Gedankenanstoß.

    Als Lillepill würde ich das nicht abtun wollen. Es ist ja bewiesen, dass das nicht jedem bekommt und welchen Kuddelmuddel die Umstellerei verursacht. Und da das zweimal im Jahr passiert und gerade aktuell diskutiert wird, darf man dies auch hier tun. Und nur weil es uns hier gut geht, muss ich nicht Hungersnöte in Afrika besprechen, wenn es um Sommer-/Winterzeit geht ?

    Das Argument mit dem dunklen Schulweg morgens finde ich seltsam. Wie machen das denn die nordirischen Länder? Dort wird es im Winter gar nicht richtig hell und die überleben auch irgendwie. Die Welt besteht nunmal aus helleren und dunkleren Zeitzonen, je nach Jahreszeit.

    Wenn da jeder an der Uhr rumschraubt, wie es ihm angenehm ist, bastelt sich der Nachbar, der Bäcker ist, eine Zeit bei der er aus zwei Uhr morgens einfach sechs Uhr morgens macht, weil es netter ist um sechs aufzustehen, als um zwei.

    Ich bin für eine durchgängige Winterzeit.

    maja, ich glaube es geht weniger darum eine Haltung für oder gegen Russland zu haben, sondern eher um die platten Parolen, die sich nach Stammtisch anhörten. Ich gehöre auch eher zu Wenigschreibern, da ich wie du, meistens keine Zeit habe in gewisse Themen tiefer einzusteigen. Aber gerade die Russlandthematik ist ein Ding, wo man eigentlich nicht einfach eine Plattitüde wie einen Brocken Fleisch in die Mitte wirft und erwartet, dass die Hyänen gelangweilt am Rande liegen bleiben. Da verbirgt sich viel Zündstoff drin und wer dieses Forum länger als fünf Minuten kennt, weiß, dass hier sowas diskutiert wird.


    Mir selbst ist es egal, bzw. ich kann gut damit leben, wenn jemand Putin und seine Politik nicht mag. Solange es sachlich begründet wird und ein ebensolcher Austausch dazu stattfindet. Man kann davon immer nur lernen und seinen Wissenspool durch Perspektivenwechsel erweitern.

    Dazu passen Aussagen wie Russland ist doof und geht gar nicht, nicht so gut.

    Ich mag die USA und Israel beispielsweise nicht. Für mich die größten Verbrecher auf diesem Globus. Dagegen ist Putin ein Messdiener. Würde ich eine solche Diskussion starten wollen, würde ich stichhaltigere Argumente hervorbringen wollen, als USA sind doof und Israel geht gar nicht. Ich denke, du verstehst meinen Punkt.


    Und ja, ich finde schon, dass man, wenn man so eine Bombe steigen lässt als Threaderöffner, auch ein wenig das Zepter der Moderation übernehmen muss.

    Letztendlich machen wir aber alle nicht immer alles richtig und zu jedermanns Zufriedenheit. Und dass man manchmal die Eigendynamik eines Threads nicht im Vorhinein abschätzen kann, verstehe ich total.

    Von daher alles gut, liebe Grüße!

    Möchte ich beides dick unterschreiben und habe ich inhaltlich bereits in meinen vorigen Beiträgen gesagt.

    Ich schrieb ja auch, dass ich den Anstoß und die Diskussion okay finde. Aber die Argumente waren für mich dünn. Und der Satz -Russland geht gar nicht- ist wirklich schwach. Russland geht unbedingt, ist ein wunderschönes Land und MUSS auf dem globalen Parkett eine Rolle spielen. Historisch betrachtet geht Deutschland gar nicht! Und in vielerlei aktueller Hinsicht eigentlich auch nicht.


    Begrüßenswert wäre, wenn Europa mal ähnlich hart mit den USA und dem Irren im weißen Haus verfahren würden.

    sehr unreflektierte, oberflächliche Aussagen.

    Russland ist Bündnispartner von Syrien und wurde um Beistand gebeten. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern, die dort ebenfalls munter rumbomben, ohne ein Mandat. Und dass dieser für Russland strategisch wichtige Posten verteidigt wird, ist allzu verständlich.

    Die Westmächte, insbesondere die NATO mit ihrer Osterweiterung und ihren provokativen Manövern im Baltikum, sind die wirkliche Bedrohung für den Weltfrieden. Ich finde Putin angesichts dieser Aufmärsche und ständiger Sanktionen, sogar sehr gelassen. Trump oder andere Despoten hätten da schon lange ganz andere Fässer aufgemacht.


    Bist du schon mal auf die Idee gekommen, dass die NATO bewusst Feindbilder in unseren Medien schürt um ihre Legitimation zu erhalten? Mit Krieg und Waffen ist gut Geld zu verdienen. Das erreicht man nicht mit Spaß, Tüt und Trallala, um in deinem Wortlaut zu bleiben.


    Sicher gibt es an Russland genug Kritik zu üben, aber Ausgrenzung, Boykott und Sanktionen sind der Sache sicher nicht dienlich.


    Grundsätzlich kann man solch eine Diskussion hier durchaus anwerfen, aber deine eigene Argumentation ist bisher von Plattitüden auf Bildzeitungsniveau geprägt und spiegelt wieder, wie Propaganda bei uns wirkt.

    Wir sind alle fußballinteressiert und werden schauen. Auch um Russland zu unterstützen! Ich bin zwar kein Putin-Fan, aber diese aus dem Westen sehr gesteuerte und inszenierte Russophobie widert mich sehr an. Und dass sich die Vorkommnisse gerade jetzt vor der WM so verstärkt häufen, ist meiner Ansicht nach ganz gezielte Stimmungsmache.

    In meiner Umgebung morgens gar nicht. Nach ausreichend Schlaf stehe ich leicht und gut auf. In fremder Umgebung habe ich schon mal nachts Probleme Toiletten zu finden. Besonders wenn ich nicht genau weiß wo sich Lichtschalter befinden ?

    Es geht dabei meines Erachtens weniger um die Kinder, sondern vielmehr die Einsicht von außen. Nackte Kleinkinder an sich finde ich völlig okay. Leider gibt es so dermaßen viele gestörte, die da ganz andere Gedanken mit verbinden.

    Ich habe gestern Abend einen Bericht auf ZDF Zoom gesehen, da ist mir übelst schlecht geworden.

    Nein, ich würde nicht wollen, dass mein Kleinkind in einem Kindergarten völlig unbekleidet herumläuft. Ich könnte hier noch eine Menge anderer Gründe und Bedenken aufführen, aber die kann sich wahrscheinlich jeder denken.

    Mein Großer hat seit Jahren am Sportfest immer Migräne ?Ich schreibe danach eine Entschuldig, er gibt sie ab und gut. Er hasst es wie die Pest, auch weil er nicht gut ist und dann lediglich eine Teilnehmerurkunde bekommt. Und dafür muss er nicht bei der Hitze sinnlos irgendwo rumrennen.

    Bis jetzt fiel es niemandem auf, oder zumindest hat niemand was gesagt.

    Emolga: Das ist ja cool! Kalte Käsenadeln :) Das merk ich mir mal. Inzwischen kann sie wieder essen und auch stillen. Danke!

    Man muss sich nur zu helfen wissen ? ich kam drauf, weil er Eis gegessen hat und das sogar die Mundhöhle kühlte. Und manchmal muss man sich einfach davon frei machen, dass bestimmte Sachen warm/heiß gegessen werden müssen.

    Hallo, kalte Sachen zu essen geben würde hier auch gut angenommen. Mein Sohn hatte das mit zwei und hat sämtliches Essen verweigert. Nur Eis nicht. Da habe ich ihm kalte Käsenudeln aus dem Kühlschrank gegeben, die hat er gefuttert.

    Gute Besserung.

    Oh Talpa.. :) Danke! Ich saß auch augenrollend hier ...


    Wenn du jemanden überzeugen magst vegan zu leben, solltest du es netter tun Emolga.. ;)

    Ich bin weder Veganerin, noch möchte ich jemanden davon überzeugen, oder krampfhaft nett sein.

    Alles andere ist deine Interpretation mit der ich soviel zu tun habe wie ein Elefant mit Fahrrad fahren ? Friedemann Schulz von Thun grüßt sehr herzlich.

    Andere Frage: warum sollen sie denn Kuhmilchprodukte essen? Kuhmilch ist in erster Linie für Kuhkinder, also Kälber, vorgesehen.

    Auch die Mär von der Laktoseintoleranz ist großer Quatsch. Sowas gibt es nicht, denn es ist normal, dass Menschen die Milch einer artfremden Spezies nicht vertragen. Der Großteil der Weltbevölkerung verträgt keine Kuhmilch. Es ist also eher unnormal, dass es vertragen wird.


    Wenn es daher ums Kochen geht, kann man prima auf diverse pflanzliche Milchsorten ausweichen. Auch cremige und sahnige Sachen.


    Nur mal so zum nachdenken ?

    Ach wie süß ?

    Da müssen dann aber auch die richtigen Buchstaben liegen ? ich habe immer nur Konsonanten, die allenfalls Wörter aus dem Russischen entstehen lassen könnten.