Beiträge von cat

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Am Anfang als mein Sohn damals in einer westdeutschen Kita war, war ich schon betroffen, wie stark der Qualitätsunterschied war. Ich denke, dass es an der Ausbildung liegen muss, die in der ehemaligen DDR sehr viel anspruchsvoller war.

    Zum Glück war er nur ca. 3 Stunden am Tag dort, ganztags hätte ich mir das nicht vorstellen können. Das war vom Personal her mehr, aber sie haben trotzdem nicht viel mit den Kindern gemacht.

    Im Rückblick habe ich sehr viel Hochachtung für meine damaligen Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen.

    Was hier in der Kita das Zähne putzen ist und das qualitativ fragwürdige Vorschuljahr usw. setzt sich doch in der Grundschule fort. Da sind es dann mangelnde Kenntnisse im Lesen und Rechnen etc.

    In der DDR war das Studium für die Lehrerinnen und Erzieherinnen nicht mit einer Verbeamtung und 12 Wochen Ferien verbunden. Da war der Anteil derer, die es um der Sache willen studiert haben, größer.

    Ich sehe das anders, es ist sein Geburtstag und er hat spezifische wünsche. Das ist nun mal Lego Ninjago. Ist der Geburtstag nicht dafür da?

    Und wenn sich Erwachsene das 3. Parfum, die 10. Bluse wünschen, sprechen wir Ihnen dann die Notwendigkeit auch ab?

    Ich persönlich finde es in Ordnung, dass du nicht begeistert bist aber dann etwas anderes schenken??

    Ich möchte dir meine guten Wünsche dalassen.

    Es gibt auch spezielle Wundauflagen, mein Cousin hatte so etwas bei einem offenen Bein. Genaueres weiss ich leider nicht, war so Art Mesh.

    Kannst du Vitamine nehmen oder was essen, was gut für die Heilung ist? So als Alternativmedizin zur Unterstützung?

    Wir wussten nicht, ob es wieder Eintrittskarten braucht am 24.12. und haben es das erste Mal jemals gelassen. Meine Mutter ist dieses Jahr nicht gut zu Fuss und hätte Anfang Dezember anstehen müssen dafür. An meinem Heimatort musste man die letzten Jahre diese Karten wochenlang vorher organisieren.

    Also wir dekorieren heute das Esszimmer etwas um, ein wenig Weihnachtsdeko wird weggestellt und es kommt etwas typisch für den Geburtstag. Geburtstage vor dem 24.12. finde ich eigentlich ganz gut, man kann nur nicht oft draußen feiern, weil das Wetter zu unklar ist.

    Bei uns ist es der 2. oder 3. Advent mit der Feier und bisher war alles unproblematisch. Ich lege die Feier immer auf den nächsten Samstag nach dem Geburtstag und wir machen eine längere Feier und starten schon mittags. Die meisten Eltern der eingeladenen Kinder machen in der Zeit letzte Weihnachtsbesorgungen und holen die Kinder am Nachmittag ab.

    Nur die Zahl der Geschenke ist manchmal nervig, so viel fällt uns gar nicht ein. Unterm Jahr fällt immer was an, so dass er dann trotzdem Sachen bekommt, weil geänderte Interessen und Bedürfnisse in dem Alter kein Jahr Zeit haben.

    Mein Advent ist nie ruhig ☺️. Nach dem Geburtstag folgt gleich Weihnachten…

    Ich kann nicht viel dazu beitragen. Nach 4 Jahren Mobbing hier der Absturz von im Schnitt 2er Schüler auf komplett 5-6, Freitag war die erste Sitzung mit den KJP. Nun waren wir wegen PTBS auf Therapieplatz. Eine Beschulung findet im Moment nicht statt, er müsste zu den Mitschülern zurück und die Schule bekommt es nicht in den Griff. Gegen einen Täter gab es wegen Körperverletzung eine Strafanzeige.

    Wir sind im Moment ganz unten angekommen. Mein Sohn ist 14 J., eher ruhig.

    Den Tätern passiert an dieser Privatschule nichts (es gab wohl immer wieder Fälle) hörten wir am Freitag bei der KJP Ambulanz.

    Also bei dem Freund meines Sohnes ist es so, dass wirklich immer frisch und gesund gekocht wird, aber es gibt nebenbei ganz viel Süßes (es ist einfach zugänglich) und vor allem auch Mineralwasser, was süß schmeckt, es ist aber ohne Zucker, löst im Körper dann doch ähnliche Prozesse aus. Die Familie geht nicht raus, die Eltern sagen, sie haben es aufgegeben, weil die Kinder Stress machen und übellaunig sind. Wenn mein Sohn z.B. dorthin zum Zocken gehen möchte am Wochenende nach dem Mittagessen, muss er zuvor noch „an die frische Luft“ und sich mind. eine Stunde draußen bewegen. Ich finde das wichtig und bin da sehr streng.

    Interessant finde ich auch, dass mein Sohn auch manchmal mault aber wenn wir dann in Bewegung sind, ist er froh, hat sich hinterher nie beschwert.

    Ich habe dem Freund das mit den Getränken (light) mal erklärt, weil er das hier haben wollte und tatsächlich haben sie vor kurzem damit aufgehört.