Beiträge von Ti.na

    Na, historisch oder nicht, wie sollen Kinder zwischen eins und vier das verstehen? Da bleibt nicht hängen: "Oh, in früheren Zeiten hat man noch fatshaming-Gedichte für Kinder verfasst, aber heute ist das nicht mehr ein vogue", da bleibt hängen: "Alte Weiber dürfen fett werden, aber junge hungern sich besser mal runter, sonst kracht noch der Zug unter ihnen zusammen".

    Das kann ich mal thematisieren, wenn sie bedeutend größer und reflektierter sind, so als Kuriosität. Aber sicher nicht als nettes Kindergedicht.


    Edit: Das mit den später kommenden Mädchen und eher kommenden Jungs ist auch derartiger Schwachsinn... unfassbar.

    dazu gleich mehrere sachen von mir:


    1. "unsere" schule im ort hat tatsache im essensraum die DDR-Struwelpeter geschichte mit dem platzenden kind hängen #crying weil Angelika (?) aß und aß ohne maß, platzte sie am ende.


    das war für mich direkt ein ausschlusskriterium.

    so schlimm finde ich es, dass es nichtmal vielen auffällt und andere es völlig ok, normal, unauffällig finden


    2. struwelpeter lieben unsere kinder und wir.

    die haben das nie auf sich bezogen, aber wir haben da auch viel drüber gesprochen.


    3. das mit dem geschlecht und entbindungstermin habe ich auch gerade wieder erst auf arbeit gehört #haare

    Struwelpeter habe ich als Kind 2mal geschenkt bekommen. Meine Mutter hat es mir jedes Mal sofort weg genommen und in den Müll geschmissen. Daher war ich immer der Ansicht, es ist ganz schlimm, habe es aber eigentlich nie gelesen. Ist es echt so schlimm?

    siehe oben.

    ich finde es gar nicht schlimm. eher total krude

    mittagsschlaf nicht mehr machen, hat bei uns deutlich länger gebraucht als 2 wochen

    -also die phase, wo das kind einfach keinen mehr macht und

    es wirklich nicht mehr braucht und daher auch gut damit klar kommt keinen mehr zu machen,

    dauert gefühlt ewig. real wohl "nur" monate.


    ich glaube mit den 2 wochen sind nur verschiebungen gemeint

    -eher wecken und/ oder eher ins bett bringen zum beispiel

    ich bin bei Huber.


    es kann sehr entlasten und außerdem ist die wahrscheinlichkeit hoch,

    dass er es nachts wirklich nur noch aus gewohnheit macht.

    ich habe ja immer so ca. mit 15 monaten auch nachts abgestillt und da war es sehr schnell so,

    dass die kinder keine alternative wie flasche oder nuckel wollten. da ging dann kuscheln oder trösten und das

    dann eben auch von papa.

    es war kein hungerbedürfnis mehr, das sie nach der brust verlangen ließ und daher ließ sich das dann auch gut durch papa ersetzen, denn kuscheln kann der auch prima.

    ich will es auch mal versuchen:


    ein büchlein für seine lieblingsrezepte zum eintragen?


    mal ein tolles brettspiel?

    ich hab jetzt erst gesehen, dass es von siedler von catan ganz abgefahrene varianten gibt.


    sportelt er gerne?

    mal ein boulder-gutschein


    hat er schon eine gute kochbuchhalterung?

    jetzt bin ich neugierig geworden. Ich war zwar von Anfang an verwundert, dass der Hobbit unbedingt auch auf drei Teile ausgedehnt werden musste, ein Film (mit Überlänge meinetwegen) hätte da m. E. ausgereicht. Die anderen Kinoteile habe ich zwar bisher zeitlich einfach nicht geschafft, aber eine Liebesgeschichte zwischen einem Zwerg und einer Elfin? #angst Das lässt mich fürchten, dass Teil zwei und drei in erster Linie länglich geraten sind, aber o.k., jetzt will ich es aber auch wissen.

    ich hatte mich über 3 teile gefreut,

    von mir aus hätte der herr der ringe auch aus 10 teilen bestehen können, so liebevoll und toll fand ich den gemacht :)


    aber die art der verflimung vom hobbit finde ich ganz schlimm.

    IMG-20191218-071355.jpg


    Ist das nur meine frühmorgendliche Befindlichkeit oder ist das so übel wie mir gerade ist? Stück Fleisch? Eine(r) liegt halt immer unten oder was soll diese Werbung aussagen???


    Edit: ich kriege das Foto nicht besser hin, andere Straßenseite, zu nah an der Fahrbahn.

    ich hatte es gar nicht so aufgefasst,

    sondern das eben nur fleisch wahre liebe ausdrückt.

    und war erstaunt, dass kein hinweis dazu war, dass die liebende frau ihrem mann mind. immer sonntags einen braten machen muss.


    aber das mit dem oben und unten finde ich nu nicht schlimm,

    viele stellungen basieren ja dadrauf und es wurde hier ja nichts angedeutet, dass nur der mann oben wäre oder was weiß ich.


    ob man die werbung nu gut oder gar geschmackvoll findet,

    dass wäre ne andere frage

    Aber ist im Hobbit nicht noch diese Sackheim-Beutlin-Tante(?) von Bilbo, die hinter dem Erbe her ist?


    Die Sackheim-Beutlins versuchen zwar, die Hobbit-Höhle zu übernehmen bzw. klauen die Silberlöffel, als Bilbo wieder zurückkehrt, aber die Tante Lobelia wird erst im Herrn der Ringe irgendwann namentlich erwähnt. #ja

    (Ich habe gerade den Hobbit nochmal lang und breit quasi halb auswendig gelernt und sogar Schlachtfelder mit dem Kind analysiert, deshalb habe ich im Moment gut klugscheixxen :D.)

    Abgesehen davon habe ich den Herrn der Ringe insgesamt immer wirklich gern gelesen und mochte auch die Filme. Im Herrn der Ringe kommen zwar auch nur wenige Frauen vor, und die, die auftauchen, haben anscheinend auch nur eine Existenzberechtigung, wenn sie wunderschön und Ausbünde an Tugend sind. Immerhin gibt es Galadriel, die ist zwar auch schön, aber wenigstens auch mächtig. Das war einer der wenigen Punkte, die mich immer schon gestört haben. Aber dass im Hobbit genau gar keine einzige Frau auftaucht, das war mir bisher tatsächlich noch nie aufgefallen.

    ach deswegen haben sie in der verflimung die elfin eingebaut :D

    Ist ja schön wieviel Verständnis hier vorhanden ist, aber einem Vater der zu seinem 3 Monate alten Kind "Halt die Fresse" sagt würde ich bestimmt nicht das Kind ins Tuch binden oder "ihm das zutrauen" #blink sondern ihn ins Anti-Aggressionstraining schicken.


    Das überschreitet für mich echt eine Grenze. Und ja, ich weiß wie anstrengend schreiende Babies sind. Trotzdem. Ich gehe ja mal nicht davon aus das der arme Vater den ganzen Tag dem Geschrei ausgesetzt ist sondern in dieser konkreten Situation.

    ich verstehe deinen beitrag total,

    habe es aber ähnlich bei freunden mitbekommen.

    ich fand es total schlimm, dass der Vater sich so ausdrückte, aber trotz diesem ist er ein guter vater.

    viele sehen nicht, dass sie auch verbal schaden anrichten können, auch wenn das kind die worte noch nicht versteht.


    und da hilft nur reden, reden, reden.


    ich finde auch, dass solch eine ausdrucksweise gar nicht geht. das tut schon beim hören ungemein weh.



    mia2018: findest du denn an sich das stillen des großen kindes schön? machst du das gern?

    du musst nicht abstillen und ihr könntet doch trotzdem ein abendritual einführen, wo der vater den großen zum einschlafen bringt. sie können sich ja selber ein ritual ausdenken/ erarbeiten.

    Herzlichen Glückwunsch!


    wir hatten früher einen Phil & Teds und den liebe ich so,

    dass ich den für zwillinge selber zurechtwursteln würde.

    der ist so schön wendig und leicht und vor allem geländegängig!

    wir hatten den fürs baby (2. Kind wollte die ersten monate kaum getragen werden) auf liegeposition

    und da würden anfangs auch 2 reinpassen.

    sobald die sitzen können hätte man ja hintendran den sitz, den man auch obendrauf machen könnte.

    danke für Eure Einschätzung, ich hatte bislang nie mit Hausbesuchen zu tun, kenne das nur von der Ergotherapie und da sind +-10min das höchste der Verspätung.

    Sie sind wohl grad sehr knapp besetzt, was sich nach Nachfrage auf dauer auch nicht ändern wird. Und ich finde es höchst unbefriedigend, wenn ich mich von 10-? Uhr bereit halten muss, weil da irgendwann jemand für 15min duschen vorbeikommt. Wir fragen jetzt mal die anderen Pflegedienste im Viertel ab,was die so anbieten können.

    ich möchte noch als rückmeldung dalassen, dass ich den vergleich zur Ergo total unpassend finde;

    dass ist ja ne kalr bagegrenzte tätigkeit, wo man sich den wecker stellen kann, dass man wirklich nach den gesetzten bspw. 30 min beendet

    und da ist das unkalkulierbare der verkehr von person A zu B.


    vielleicht kannst du es auch andersrum sehen, dass anscheinend die pflegende person nicht mit dem weckerklingeln nach x min "pünktlich" die zu pflegende person fallen lässt, sondern eben die nötige zeit braucht

    mir fehlt jegliches vertrauen in die risikobewertung von impfungen,

    da es nunmal unglaublich schwer ist einen anerkannten impfschaden durch zu bekommen,

    in ähnlichen wie von Trin geschildertden fällen.

    ich kann nichtmal annähernd statistisch erahnen, wie hoch das risiko einer impfung ist.

    ich finde es krass, so eine formulierung in den raum zu werfen,

    wenn dort in einer runde anscheinend einige leute sitzen, die das nicht so locker nehmen.

    Mich tröstet enorm, dass hier viele so entsetzt und ratlos sind. Im Umfeld kann man ja meist keinen auf das Thema ansprechen, von Rückhalt mal abgesehen.

    Ich werde das bis zum letzten Tag aussitzen und hoffen, irgendwer klagt, um sich ranzuhängen.

    das impfthema habe ich noch nie von mir aus angeschnitten.

    das letzte hoffe ich auch sehr.


    Sama das sehe ich auch so. Getroffen hat es mich trotzdem und es ärgert mich, daß "meine" Parteien (links und grün) sich nur enthalten haben.

    ja, verstehe ich total

    daß dann tatsächlich Beugehaft usw. auf die Eltern zukommt...

    Und irgendwann in absehbarer Zeit wird vermutlich doch die Möglichkeit eines vorübergehenden Entzuges der elterlichen Sorge beschlossen werden, um die Kinder zwangsweise impfen zu können.

    Trin - Beugehaft? Entzug der elterlichen Sorge? Und das "in absehbarer Zeit"? #kreischen

    Nein, das glaube ich einfach nicht.

    ich denke schon, dass es so in der art ablaufen wird.

    mein 7-jähriger hat schon ganz konkrete wünsche und

    erfragt die Kosten und wie viel geld er zur verfügung hat.


    weil wir ihm eben nicht alles einfach so kaufen sucht er die wege,

    wie er es bekommen könnte.

    ich will schon auch, dass er eigenes geld zur verfügung hat.

    nur wahrscheinlcih derzeit nicht als wöchentliche oder monatliche auszahlung

    juichen:

    das würde ich alles auch so sehen,

    aber meine kinder nicht :D


    wir haben sehr viel spielzeug, aber es gibt immer wünsche


    wohnt ihr fernab von jeglichen läden?

    das ist eine ernstgemeinte frage. ich merke einfach, dass wir in städten natürlich viel mehr sachen sehen,

    als aufm dorf

    Ja, Impfpflicht ist nicht toll, aber es ist auch kein Weltuntergang. Nerven tut mich der irrsinnige Papierkram mal wieder, den Deutschland veranstaltet. Dabei hatten wir durchaus schon mit Impfpflichten in anderen Laendern zu tun, aber hier braucht es jetzt besonders offizielle Formulare und pipapo.

    sorry, aber die formulierung finde ich regelrecht doof.


    so einen satz hätte ich bei der Maut oder ähnlichem erwartet.

    aber nicht bei einer sache die in das selbstbestimmungsrecht eingreift.


    für dich mag es nur lästiger papierkram und ein pieks sein.