Beiträge von Lariya

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich stille auch in den Schlaf. Bzw. stille + gebe die Flasche/Brusternährungsset da wir eine Zwiemilchernährung haben. Tagsüber schläft sie oft immer noch auf dem Stillkissen auf meinem Schoß und ich kann etwas lesen/im Internet surfen. Und nachts im Bett.
    Bis auf wenige Ausnahmen gehe ich dann aber auch zusammen mit ihr ins Bett. Zeitweise lässt sie sich auch eh nicht "abdocken", daher muss ich dann neben ihr liegen bleiben.


    Mein Umfeld reagiert darauf auch eher "blöd". Nicht das ich speziell sage das ich sie in den Schlaf stille, aber ich kann eben nicht abends mit wem telefonieren nachdem sie schläft wenn ich dabei liegenbleiben muss. Und wenn wir wo übernachten (wie bei der Familie) und dann um 20Uhr mit ihr verschwinde kommen immer blöde Kommentare.


    Eigentlich stehe ich drüber. Aber so ab und an kommen mit Zweifel wie das wohl so werden wird. Aber mein Gefühl sagt mir es ist gut und richtig so und die Maus zeigt mir immer wie wichtig ihr das ist und wie gut ihr das tut #love .


    Achso, sie ist jetzt "fast" 5 1/2 Monate. Und eine totale Nucklerin, gerade nachts.


    Sonst schläft sie aber unterwegs auch beim Tragen ein.

    floju:


    Am Besten bekommt man mit das das Baby muss wenn man es trägt. Die werden dann nämlich unruhig. Ist dir das schon mal aufgefallen? Es wirkt als wenn sie "aussteigen" wollen im Tragetuch/der Trage. Oder später wenn man sie ohne Tuch auf der Hüfte trägt, dann auch.


    Ich dachte anfangs immer "beobachten" bedeutet einfach ausziehen und angucken. Aber irgendwie funktioniert es so nicht. Ich habe mich verrückt gemacht weil ich dachte ich kapier das einfach nicht und bin zu doof.
    Es klappt erst seitdem die Windel aus ist und ich beschlossen habe dass das Pipi egal ist. Seitdem ich nicht mehr darauf versteift bin alles zu erwischen und das möglichst perfekt zu machen.


    Im Grunde ist Windelfrei wie Stillen: Man weiß irgendwann einfach dass das Kind muss. Man versteht sich. So wie man automatisch weiß das es hungrig ist oder müde.


    Dein Baby ist auch noch so klein, es macht noch sehr oft: Jedes Mal was zu erwischen ist da echt schwer. Biete es an: Nach dem Schlafen, nach dem Stillen z.b. Und sie wird dir irgendwann immer deutlicher zeigen das sie muss. Bzw. du wirst sie einfach verstehen. Ihr werdet da eine Kommunikationsebene finden :).


    Nicht stressen. Einfach mit der Kleinen leben und genießen und dann passiert das "beobachten" automatisch".
    Du kannst sie z.b. immer mit dir mit nehmen und auf eine wasserfeste Unterlage legen. Dann passiert nix. Trag sie und ich glaube du wirst merken wann sie muss.
    Ihr Vertrauen und dann vertraut sie dir. Wechselspiel :)



    Ich:
    Bei uns läuft es ganz okay. Wir waren echt raus durch den Urlaub. Aber unterwegs klappte es vorhin wieder toll. Ach ich liebe ihren kleinen Babypopo ohne die doofe Windel #love

    Lariya, dein Freund ist ja cool drauf #super


    Ja :D Und toll #love


    Vorhin waren wir auch unterwegs. Ich hatte ihr aber eine Windel angezogen weil wir lang mit der Bahn fahren mussten. Vorher abgehalten und dann auf dem Rückweg ausgestiegen und abgehalten als sie aufwachte: Klappte toll. In der Windel war ein Mini-bisschen, vermutlich vom Einschlafen. Aber sonst: Toll signalsisiert und ich versuch einfach die Leute auszublenden. Der Asiatopf hilft echt dabei. Finde ich besser als sie irgendwo so abzuhalten. Ist irgendwie - hmm - diskreter find ich.


    Ach sooo toll das es einfacher wird.


    Morgen wird spannend: Wir fahren lange ICE und sind dann paar Tage bei der Familie.Wie es DA dann klappt: Keine Ahnung!

    Danke euch :)


    Ich habe das gestern einfach versucht und mich ins kalte Wasser geworfen.
    Den Asiatopf habe ich nämlich auch und den hab ich mitgenommen und dazu Wechselsachen und sie bevor wir in die Bahn gestiegen sind abgehalten und ihr erklärt das wir gleich fahren und es da nicht geht und sie jetzt machen kann: Sie machte. Und dann habe ich nochmal zwischendurch versucht, aber da musste sie nicht.


    Freund will jetzt mit mir 1x am Tag durch die Gegend laufen und draußen abhalten üben damit die Hemmschwelle sinkt und ich muss sagen ohne Windel klappt es toll und sie signaliert toll und wirkt total glücklich. Und mit dem Asiatopf fühl ich mich auch sicherer. Da kann ich mich hinhocken und niemand kriegt es mit. Hoff ich.


    :)



    Aber bin immer noch interessiert an anderen Erfahrungen. Vielleicht wird das ja ein Abhalte-Draußen-Thread mit Tips und Ideen :)

    Ich trag sie nicht immer nur in der Trage (hab den Bondolino), aber viel auf der Hüfte und habe sie viel auf dem Arm. Dadurch merke ich dann deutlicher das sie muss. Sonst liegt sie noch nicht viel so, aber ab und an.
    Wenn ich sie trage dann mittlerweile auch ohne Windel. Zuhause und unterwegs versuch ich es gerade.
    Sie meldet sich eigentlich zuverlässig, nur wenn ich nicht reagiere ist es meine Schuld. Z.b. neulig: Sie trug eigentlich eine Windel, aber ich hatte die nicht richtig verschlossen und sie musste und ich reagierte nicht und dann war ich nass: Aber war nicht tragisch. Ist doch nur etwas Pipi ;)

    Hallo ihr,


    wie macht ihr das unterwegs ohne Windeln? Also wo und wie haltet ihr eure Kleinen ab? Besonders die die in Städten und nicht auf Dörfern wohnen :).


    Mich interessieren da Erfahrungen anderer.


    Meine Tochter trägt zuhause keine Windeln mehr (4 Monate) und ich würde sie gerne auch unterwegs abhalten, aber ich bin irgendwie gehemmt weil ich nicht so recht weiß wie und wo. Besonders hier in der Großstadt wenn wir mit den Bahnen unterwegs sind oder auf belebten Straßen, o.ä.
    Ich find es schwer, so irgendwie.


    Ich bin ja kurz davor einfach ohne Windel los zu gehen, denn dann MUSS ich mich überwinden und sie abhalten: Oder sie und ich sind nass.


    Gibts hier wen der komplett ohne Backup rausgeht? Und gab es schon mal Reaktionen von anderen? Gucken die Leute?


    Das Problem ist: Anfangs hat sie nach dem Signalisieren noch toll gewartet, mittlerweile wartet sie nicht mehr wirklich und macht. Trotz tragen. Vermutlich wegen der Windel. Ich will ihr einfach zeigen: "Ich nehme dich wahr und ich tu was" und denke das klappt ohne Windeln einfach besser.

    Nein habe ich nicht falsch verstanden :) Ich erschreck mich teilweise auch noch wenn ich was abbekomm. Das ist ja klar.
    Manchmal weinen die Babys weil man zu früh versucht, weil sie sich unter Druck gesetzt fühlen oder verwirrt sind (weil man selbst z.b. zu verbissen ist und jedes Pipi erwischen will).
    Vielleicht mag sie auch nur die Position oder den Ort nicht wo ihr abhaltet. Gibt da mehrere Möglichkeiten.


    Ihr macht das noch nicht lang: Es hat viel mit lernen und zusammenwachsen zu tun. Immer wieder probieren, sich selbst und dem Kind keinen Druck machen und austesten. :)

    Da gibt's ein Kinderbuch dazu? 8I

    Ja gibt es: Baby Lulu kann es schon.
    Aber ich kenn es nicht. Weitere kenn ich aber auch nicht.


    Gebrauchte Bücher gibt es bei Amazon oft, aber soviel billiger sind die da nicht. Ansonsten habe ich sie speziell zu dem Thema auf Gebraucht-Bücher-Seiten nicht entdeck. Ich guck sonst oft hier: medimops.de oder rebuy.de




    Ich war gestern Abend mit der Kleinen ohne Windeln in der Trage unterwegs. Hat gut geklappt :)
    Ich habe festgestellt das sie nicht mehr gut wartet wenn wir unterwegs sind und Windeln anhat. Langfristig wäre das so toll gar keine mehr zu benutzen. Ui ui.
    Aber ich find das sooo schwierig unterwegs die Hemmungen über Board zu werfen und sie abzuhalten wenn andere das sehen können. Aber ich will die weghaben, die sind blöd!!!

    IchbinIch:
    Wie alt ist sie denn?
    Ich kenn das auch, ja. Anfangs hat sie das gemacht. Meistens wenn ich dachte sie muss aber musste noch nicht.
    Ausscheidungskommunikation ist was ganz sensibles, da wächst man zusammen rein. Das dauert.
    Meinerm Gefühl nach klappt sie auch am Besten ohne Windel. Dann lernt man sich kennen und sich verstehen. Unterbewusstes Beobachten.
    Angst angepullert zu werden sollte man nicht haben: das ist echt nur Pipi. Es ist nass und fast steril. Nichts schlimmes. ;-)


    Das Umfeld: Meine Oma findet es gut, sie hat das mit meinem Vater auch schon gemacht. Andere wissen es noch nicht. Eine Freundin findet es Spannend, bei einer Anderen erwarte ich totale Skepsis. Ich erzähl es noch nicht viel. Deshalb.

    Oh Stina das hört sich toll an mit euch unterwegs. Da möchte ich auch wieder hin. Anfangs hat sie auch so toll gewartet. Mittlerweile nicht mehr. Ich glaub das liegt an den Windeln. Vorhin war ich mit ihr draußen ohne. Das klappte. Ich will jetzt in der Umgebung ohne gehen um ihr zu zeigen das ich sie wahrnehme. Vielleicht wartet sie dann wenn ich in der Bahn stecke auch wieder etwas länger.
    Mein Problem ist die Hemmung sie öffentlich abzuhalten. Aber daran arbeite ich jetzt :-).


    Nachts klappte eben mal ganz gut, vermutlich weil ich wach war.


    Wie alt ist dein Kind Stina?


    Wir haben auch so in etwa die gleiche Anzahl nasser Hosen und Handtücher. Find das auch völlig okay. Sicherlich wird das irgendwann auch noch weniger.

    Ich glaub ich habe auch Angst vor einem nassen Bett, deshalb habe ich auch nicht so gut geschlafen den Tag als wir das versucht haben. Kann ich gut verstehen Stina. Ich hatte ihr jetzt erstmal Stoffwindeln angezogen und das geht auch. Problem ist sie mag nicht abgehalten zu werden, aber sie kann auch ohne nicht gut schlafen. Also beides doof. Aber kriegen wir noch hin.


    Unterwegs finde ich es ja auch echt schwer. Sie signalisiert so toll und ich steh mit ihr in der Bahn und kann sie nicht abhalten.

    Wie machen das denn die andren mit nachts windelfrei?


    Ich lass ja jetzt tagsüber auch die Windeln weg. Also zuhause. Dadurch habe ich das Gefühl wir kommunizieren besser. Und ich habe auch einfach eine Abneigung entwickelt gegen diesen Windelverbrauch der sich eingeschlichen hat. So verbrauch ich keine und wasche dafür halt öfter wenn was daneben geht. Und das tut es natürlich. Aber: Nur Pipi #pfeif .
    Ich mein wenn 20x das Pipi ins Töpfchen wandert und dafür 6x etwas daneben geht finde ich das okay. Besser als andersrum. Und ich habe festgestellt: Also eigentlich sagt sie immer Bescheid, aber ich reagier zu langsam oder gar nicht. Das ist auch spannend :)

    Nicht so toll #pfeif
    Bin da ja ganz motiviert reingestartet: Einwegwickelunterlage auf die Matratze, Saunahandtuch drüber, Baby unten rum nackig drauf: nachdem das 3te Handtuch nass war und sie sich nicht abhalten lassen wollte habe ich dann doch ne Windel angezogen. Irgendwie mag sie nachts den Asiatopf nicht. Und ich konnte schlecht schlafen weil ich reagieren wollte, aber nicht konnte.
    Weiß auch nicht wie man das machen soll.

    Eigentlich bekomme ich oft relativ nette Kommentare oder Blicke. Aber ab und an scheint es auf einige wie Folter zu wirken.


    Letztes steh ich an der Kasse, hinter mir 3 Frauen so um die 20. Die eine schaute total entsetzt und sagt total laut "Das arme Kind!" Ja ja. #trommel

    Ich trage wie immer, wir nutzen keinen Kinderwagen und raus müssen wir ja trotzdem :D
    Warm is mir eh...das bisschen mehr macht mir nix.

    So wie bei uns :D
    Ich trage sie immer im Bondolino, da sie den Kinderwagen auch nicht mag ist der verbannt. Und da ich trotzdem oft rausgehe oder raus muss kommt sie halt rein. Ich lege zwischen uns oft ein Spucktuch, dann schwitzen wir uns nicht gegenseitig so voll. Sonst: wechselsachen für sie und mich. Aber brauch die eigentlich selten :)

    Danke odette :)
    Wir waren vorhin draußen und ich hab sie erstmal an Büschen abgehalten. Danach musste sie erstmal nicht. Erst wieder als wir gerade im Supermarkt waren. Da hat sie dann wohl ein bisschen was in die Windel gemacht und den Rest angehalten bis wir zuhause waren. Bin ja stolz.
    Ich versuch das einfach dann mal an der Wand, im Hauseingang oder so. Muss einfach nur mal meine Hemmung überwinden.


    Zuhause lasse ich gerade auch prinzipell die Windeln weg. Die letzte Zeit klappte das mit Dauer-Backup nämlich so gar nicht und ich hab beschlossen "Es ist nur Pipi!". Und nun wollte ich es auch mal heute Nacht probieren. Sie schläft nämlich total unruhig und Windel öffnen nachts hasst sie. Und so dann halt ohne. Mehr als nass werden kann es ja nicht :D