Beiträge von Schlumpii

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Mein Sohn meinte "Oh, ganz viele Lord Helmchen!" #lol

    Der Dirigent IST doch Lord Helmchen ... Oder etwa nicht #gruebel.


    Wir hatten gestern alle viel Spaß beim gucken.

    Die Rede fand ich großartig.


    Und beim Farbfilm hab ich Frau Merkel auch sacht mittanzen gesehen. Ich glaube am liebsten wäre sie aufgesprungen und hätte mit allen Anwesenden ne Runde wild getanzt :D.

    Mein Tipp zu "mehr trinken".


    Such dir eine schöne Trinkflasche in für dich passender Größe. Die Flasche sollte praktisch für dich sein (Kriterien bei mir: leicht, dicht, 1-Liter Fassungsvermögen, muss in meine Alltagstasche passen).


    Und diese hast du immer dabei oder in Sichtweite stehen. Wann immer du kannst, nimmst du einen Schluck, oder zwei.

    Bei mir hat das sehr geholfen.

    Quasi von "abends überlegen, ob ich überhaupt was getrunken habe" zu " oh, es ist Mittag und die 1-Liter Flasche ist schon leer".

    Netterweise kommt mit dem Mehr an Trinken auch mehr Durstgefühl, so dass es immer leichter fällt, auch wirklich zu trinken.

    Meinem Mann hat Rhus tox. geholfen. Sobald es kribbelt ein paar Kügelchen mehrmals am Tag.

    Dann wurde es nicht so schlimm und mittlerweile hat er nur noch höchst selten mal ne kleine Stelle.

    Vorher hatte er bei jedem Schnüpfchen oder bei Stress die halbe Lippe offen und sah aus, als hätte er sich geprügelt.


    Gute Besserung

    Ich wünsche dir sehr, dass es bald besser wird #knuddel


    Klingt evtl komisch, aber mit dem Rücken hast du nichts, oder?

    Ich hatte "Herzprobleme"(dachte an Herzinfarkt) und habe erst etwa zwei Wochen später rausgefunden, dass eine Blockade in der Brustwirbelsäule die Beschwerden gemacht hat. An einem Abend hatte ich davon einen krassen "Anfall".

    Nur als Tipp für den Hinterkopf.

    Rücken hätte ich auch geschätzt. Durch krank viel blöd gelegen und irgendwo nen Nerv doof eingeklemmt.

    Ich hab das leider immer wieder und ziemlich genau die Symptome, die du beschreibst.

    um 20-30%

    das kann ja bei 80 % gar nicht sein

    Man rechnet mit einer Schutzwirkung von ca. 50 % wenn der Impfabstand deutlich unter 12 Wochen liegt. Bei 12 Wochen erreicht AZ ca .70 % Impfschutz und mit der Zweitimpfung kommst du auf ca .80 %.

    Wird das deutlicher?

    Und das verstehe ich tatsächlich nicht. Schon mit einer Impfung hat man um die 70% Schutz. Wieso sollte das dann mit einer Impfung mehr plötzlich wieder weniger werden ?

    Gibt es dafür irgendeine sinnvolle Erklärung?


    Oder sind die 50% 2 Wochen nach der Zweitimpfung (also 6 Wochen nach der Erstimpfung) während die 80% dann 14 Wochen nach der Erstimpfung sind?

    Dann wäre mit dem kürzeren Impfabstand ja noch 8 Woche Zeit um die Wirkung hochzutreiben.

    Beim Zwerg hatten wir im März echt Glück. Wir haben erklärt, morgens dann Emlasalbe auf Hand und Armbeuge links - Stück Folie drüber und mit buntem Physiotape verbunden (das geht nämlich schmerzfrei wir ab).

    Und der Kerl ist stolz in die Arztpraxis spaziert und hat jedem die bunt verbundenen Stellen gezeigt. Blut abnehmen ging dann so gut, dass selbst die Ärztin richtig begeistert war. Vorher gab es immer panisches Gebrüll und festhalten ... Und hinterher ne Hand voll Salzgebäck, dann war alles wieder vergessen.

    Ich bin auch von der Fraktion "wenn's sein muss, dann mit Festhalten" und hinterher natürlich trösten.

    Hier HNO Rundumschlag mit 3 Jahren. Halsmandeln verkleinern, Polypen raus und Hörtest unter Narkose.

    OP war Donnerstag. Direkt nach dem Aufwachen hat er Joghurt gefuttert. Etwas später Toastbrot zum Abendessen und Eis. Am nächsten Morgen hat der Kerl mein Brötchen gegessen, während ich sein weiches Toastbrot nehmen musste.

    Schmerzen hatte er gar nicht. Und Samstag durften wir nach Hause.

    Er war dann noch eine Woche zu Hause, aber wirklich nötig wäre das nicht gewesen.

    Zuletzt war der Ausweis ganz sicher mit im Urlaub (Juli 2020). Danach #confused.

    Er war da vermutlich in einem schwarzen Portemonnaie.

    Alle anderen Ausweise sind da ... Nur der vom Großen fehlt.

    Hinterm Schuhschrank guck ich noch mal.

    Sonst ist alles durchgesucht, was hier so in Frage käme.

    Die Kunstlinsen halten ewig ... Ich hab meine eine (grauer Star) seit 1991 und die andere seit 1998. Da sollte man sich nicht wirklich Sorgen machen.

    Aber die Sehstärke kann sich immer wieder ändern und dann braucht es doch wieder ne Brille.

    Außerdem gibt es auch Multifokallinsen (wobei die auch Nachteile haben). Da ist die Gleitsicht gleich mit eingebaut.

    Sollte bei mir irgendwann eine der Linsen getauscht werden müssen, dann gönne ich mir ne Multifokallinse (geht leider nur links).