Beiträge von Schlumpii

    Das Problem ist, dass ich keine passende Brille habe. Jedenfalls keine Gleitsichtbrille, wie ich sie bräuchte. Ich hab nur eine Not-Fernbrille, die normalerweise im Auto liegt.


    Mal sehen, wie lange ich mit nur einer Linse auf dem nicht betroffenen Auge klar komme.

    Ein Problem bei dem Auge ist ne relativ große Narbe an der Bindehaut. Wenn das Lid gereizt ist, dann schwellen da vermutlich Lymphknoten, die wiederum an der Narbe reiben und z.T. heftige Schmerzen verursachen. Die Kontaktlinsen verhindern das ziemlich effektiv.

    Zusätzlich schaltet das Auge gerne ab, wenn es zu schlecht sieht. Ich hab ein bisschen Angst, dass es komplett abschaltet und ich über Wochen mühsam wieder trainieren muss, damit das Auge mitschaut, wenn ich jetzt die Linsen länger nicht reinmachen kann.

    Das Auge ist leider ein bisschen sehr speziell.


    Mal sehen, wie ich es mache. Vermutlich rufe ich beim Doc nochmal an und frage nach.

    Danke.

    Mein Mann hat vorhin ne Sonnenbrille mitgebracht. Die ist sogar im abgedunkelten Wohnzimmer deutlich angenehmer #nägel.

    Immerhin tut der Mist schon meistens kaum noch weh, vorausgesetzt ich creme etwa stündlich.


    Weiß zufällig jemand, wann ich wieder Kontaktlinsen reinmachen kann? Tageslinsen. .. daher kein zusätzliches Infektionsrisiko.

    Mein Gefühl sagt, wenn es ohne Augensalbe nicht mehr weh tut. Ich hab leider vergessen den Arzt zu fragen.

    Wenn es so eine gibt, bitte schreib es hier. Ich war damals erfolglos :(

    Panthenol Augensalbe von Jenapharm ist ohne Wollwachs.


    Der Doc hat mich den Rest der Woche krank geschrieben. Fetter Riss mittig über die Hornhaut. Ich soll weiter Salbe reinmachen. Mehr erstmal nicht, weil sonst alles erstaunlich gut aussieht.


    Mittlerweile tut es auch schon viel weniger weh. Das lässt hoffen.

    Also Hornhautentzündung ist es ganz sicher nicht. Dann wäre die ganz fett gequollen und ich würde vor lauter Nebel gar nichts mehr sehen. Hatte ich vor Jahren nach einer Augen-OP über Monate.

    Ich denke da reagiert einfach die Haut und Auge rum.

    Die Creme hat wirklich gut geholfen ... Ich bin sogar Nachts 2x aufgestanden und hab nachgecremt, weil es sonst zu sehr weh tat.


    Aber der Hinweis auf Wollwachs-Allergie ist gut. Ich frag nachher in der Apotheke Mal, ob es auch Augensalbe ohne Wollwachs gibt.

    Danke euch. Es geht schon deutlich besser als gestern. Tut weniger weh, tränt weniger. Und es ist auch nicht mehr nebelig #super. Ich hab ne Cornea Guttata ... Die Hornhaut quillt, wenn sie ein bisschen beleidigt ist ... Immer - von daher ist "nicht mehr nebelig" verdammt gut.

    Nur jetzt ist das Auge fett geschwollen #rolleyes

    . Ich fürchte ich reagiere allergisch auf das Bepanthen ... Das hab ich schon öfter vermutet. Wenn ich diese normale Hautsalbe nehme, wird das auch erstmal rot.

    Der Doc macht hoffentlich kurz nach 8 auf. Dann ruf ich da an und frage, wann ich kommen soll. Ich bin echt gespannt, was der Doc spricht.

    Einen fetten Kratzer an der Hornhaut vermute ich auch.

    Die Augensalbe war ne ganz neue Packung - da sehe ich kein zusätzliches Infektionsrisiko. Creme schmiert gut und verhindert ein bisschen, dass das Augenlid ständig über den Riss schrappt. Das lindert die ganz fiesen Schmerzen und unterstützt die Heilung. Das war die Aussage von mehreren Augenärzten (die beiden Großen hatten das auch öfter mal).

    Kühler, nasser Waschlappen drauf ist ne gute Idee. Das mach ich gerade.


    Boah, so heftig hatte ich das echt noch nie. In weniger schlimm aber schon öfter.

    Der Zwerg hat mich heute Mittag mit dem Finger im Auge erwischt.

    Es tut höllisch weh, tränt wie blöd und mittlerweile ist alles angeschwollen. Ich creme aller paar Minuten mit Bepanthen-Augensalbe.


    Der Notdienst-Augenarzt meinte am Telefon, dass ich weiter Cremen soll und das Auge zulassen und dann leider abwarten muss. Er wollte gar nicht, dass ich vorbeikomme ... Kann man eh nix weiter machen:wacko:

    . Morgen früh geh ich zu meinem Augenarzt ... Ich brauche mindestens ne Krankschreibung - ich evhnkann so nicht am Rechner sitzen.


    Habt ihr noch irgendwelche Tipps?

    Hat jemand Erfahrung, ob Schmerzmittel (Ibuprofen oder so) ein bisschen helfen?


    Boah ey, das tut so weh. #crying.


    LG

    Wir haben seit fast 4 Jahren nen Klippan Kiss und nen Concord Reverso in Benutzung. Wir waren und sind mit beiden sehr zufrieden.

    Jetzt wächst der Zwerg langsam aus beiden Sitzen raus und es hat sich etwas ungeplant noch ein Geschwisterchen eingeschlichen.

    Könnten wir die Kindersitze für das nächste Kind weiter nutzen? Das wären dann nochmal um die 4 Jahre. Also zusammen etwa 8 Jahre Nutzung.


    Geht das? Unfallfrei sind beide Sitze und bis auf ein bisschen Abnutzung an den Bezügen, sind beide noch voll in Ordnung.

    Er hat ein Töpfchen, das Musik macht. Wir hoffen, dass das motiviert. Dazu muss es aber erstmal klappen.


    Nackig mag er nicht sein und zieht sich dann selber ne Hose an. Es ist schon ein riesen Fortschritte, dass er ohne Hose auf dem Ding sitzt.


    Morgens können wir tatsächlich mal probieren. Oft ist die Windel morgens trocken.

    Der Zwerg ist bald 4 und da wir im Moment meist alle zu Hause sind, haben wir jetzt angefangen die Windeln wegzulassen.

    Es gibt mehrere Töpfchen, die auch gerne zum Spielen genutzt werden.

    Leider stört sich der Zwerg aber auch nicht an ner nassen Hose, obwohl er sonst sofort anfängt zu brüllen, wenn er irgendwo nass wird.


    Anscheinend hat er noch nicht kapiert, was er damit anstellen soll.


    Jetzt versuchen wir mit ihm zu spielen, während er auf dem Töpfchen sitzt und hoffen, dass er halt zufällig muss. Er muss ja erstmal kapieren, was er da machen soll.

    Im Moment spielen wir Funkelschatz ...

    Immerhin setzt er sich dadurch schonmal freiwillig hin ... Das ging bis gestern noch gar nicht ...


    Habt ihr vielleicht sonst Tipps, was wir noch versuchen können?

    Erbsenkiste (großer Mörtelkübel - halbvoll mit Erbsen) dazu Kleinzeug zum Suchen, Siebe, Schüsseln etc. Macht ein bisschen Krach, beschäftigt aber lange.


    Puzzles ... In angemessener Schwierigkeit (zu leicht ist langweilig ... Zu schwer nervt).


    Bügelperlen, Ausmalbücher,


    Bei Homeoffice dürfen hier allerdings auch exzessiv alle verfügbaren Medien genutzt werden.

    Ich hatte einen heftigen Mangel und habe dann, laut Empfehlung, 20.000 i E genommen plus Magnesium und K2. Ich habe trotzdem nach einigen Tagen massive Muskelschmerzen gehabt und abgebrochen.

    massive Muskelschmerzen bekomme ich auch.

    Mehr als 4000 pro Woche geht nicht ... Trotz Magnesium (ca. 1200 MG am Tag). Ich bin aber auch heftig verspannt und gefühlt saugen die Muskeln das Magnesium einfach so weg - Durchfall hab ich jedenfalls nicht ... #gruebel.

    Wie viel Magnesium am Tag kann man eigentlich nehmen?

    Und genau wegen "ich hasse es nachts aufstehen zu müssen" habe ich den Zwerg gestillt. Er lag mit in unserem Bett und niemand musste aufstehen. Ging alles im Halbschlaf.

    Dieses Argument zählt für mich nicht. Für die Flasche muss man definitiv wacher sein.

    Ich hab bei allen 3 Kinder niemals von irgendeinem Arzt nen blöden, unpassenden oder unqualifizierten Spruch zum Stillen bekommen.

    Sowas kam immer nur von meinen Eltern oder aus Kindergärten #rolleyes

    . Die Tagesmutter vom Zwerg hat es so hingenommen und auch nie wirklich explizit nachgefragt.


    Beim Mittleren war ICH irritiert, weil der Kerl mit 7 Monaten immernoch nur mal aus Versehen ein Löffelchen Brei gegessen hat und sonst nur gestillt hat. Damals hat die Kinderärztin mich beruhigt und klar gesagt "weiter stillen, Beikost anbieten, abwarten, entspannen".

    Beim Zwerg waren alle Ärzte und Hebammen und Krankenschwestern schwer begeistert, dass er so problemlos stillte (trotz der Luminaletten - sehr häufige Nebenwirkung Schläfrigkeit, Trinkschwäche bei Säuglingen). Da hab ich in der Kinderklinik nachdem er das bekommen hat ein paar Tage vor und nach dem Stillen gewogen (ohne Druck von irgendwem - einfach zur Beruhigung für mich). Nach 2-3Tagen wurde mir gesagt, dass ich das lassen soll ... "Sie und ihr Zwerg machen das super ... das ständige Wiegen können sie bleiben lassen. Die Daten braucht kein Mensch."

    Den Zwerg hab ich vor diesem Hintergrund mit sehr viel Stolz gestillt und mich nie versteckt. Der Platzwart auf dem Sportplatz war anfangs etwas irritiert, hat sich aber schnell dran gewöhnt #nägel

    .

    Ich hab auch den 1,5 jährigen Zwerg noch ganz entspannt im Wartebereich des KH gestillt. Fand niemand auch nur erwähnenswert.

    Ich weiß gar nicht, ob die Kinderärztin ne Ahnung hat, wie lange der Zwerg noch gestillt hat #gruebel. Das war irgendwann kurz nach Beikostbeginn gar kein Thema mehr.

    Hier darf jeder vor sich hin fiebern, wenn er mag.

    Mein Mann nimmt meist etwas, weil er mit Fieber nicht gut klar kommt.

    Der Große hatte schon ewig nix mehr ...

    Der Mittlere nimmt IBU, wenn er Schmerzen hat und ich ihn überreden kann ... Sonst leidet er theatralisch vor sich hin #rolleyes.

    Der Epilepsie-Zwerg darf auch fiebern wie er mag. Wenn er offensichtlich leidet, dann geben wir was. Sonst lassen wir ihn fiebern. Er neigt aber auch nicht zu Fieber- oder Infekt-getriggerten Anfällen. Unsere Kinderärztin ist beim Zwerg sehr unentspannt und hätte es am liebsten, wenn wir direkt bei Verdacht senken. Die Kinderneurologin sagt, wir sollen machen wie wir es für richtig halten. Mittlerweile findet sie es gut, dass wir ihn fiebern lassen ... dass er das gut wegsteckt lässt wohl drauf schließen, daß er eine ziemlich geringe Krampfbereitschaft hat.

    Hier mal der Link zur FDA Liste für alle.

    http://www.fda.gov/drugs/drug-…st-drug-master-files-dmfs


    In der Excel Tabelle kann man nach dem Wirkstoff suchen. Wichtig ist, dass in Spalte 2 unter Status ein A steht ... die mit einem I sind inaktiv. Der Holder ist in den meisten Fällen der Hersteller.


    Ich hab gerade gesehen, dass es für das Phenobarbital vom Zwerg nur 2 Hersteller gibt ... Beide aus China #hmpf

    . Ich werde da wohl mal mit der Ärztin reden und ein bisschen was bevorraten ... Zur Not auf Privatrezept.