Beiträge von Latie

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    sorry das ich da reingrätsche, aber gerade der Tetanus-Impfstoff ist da das ungeeignetste Beispiel meiner Meinung nach denn es geht ja um inaktivierte Virusimpfstoffe und

    a) Tetanus ist kein Virus sondern ein Bakterium und

    b) die Tetanus-Impfung erfolgt nicht gegen den Erreger selbst sondern gegen das durch ihn gebildete Gift, das Tetanus-Toxin.

    Lene804

    bei der Großen kann man das nicht so richtig zählen, die hatte schon eine Frühbehandlung/Platzhalter weil ein 5er Backenzahn raus musste.

    Die reine jetzige Behandlung war ca. 3 Jahre aktiv, seitdem Retention.

    Bei der Mittleren ähnlich, da wird schon seit einem halben Jahr nichts mehr nachgestellt (und es hat dieses Quartal die Retention nach Krankenkassendefinition wohl angefangen). Also eher 2,5 Jahre aktiv.

    Soweit ich das bei uns mitbekommen habe sind es immer 12 Quartale aktiv und 4 Quartale Retention von der Kasse aus?

    Es lassen sich auch übrigens sehr viele Fehlstellungen mit einer losen Spange regulieren, das dauert nur unter Umständen länger und es setzt voraus, dass die Spange sehr regelmäßig getragen wird.

    Danke!

    Und dazu brauchts noch eineN KfO mit entsprechender Erfahrung und dem Willen ohne feste Spange zu behandeln (bei beiden: KfO und Kind) und ein gutes Labor dazu. Ohne gutes Labor geht da gar nichts!


    Meine "das ist alles viiiel zu eng, da müssen wir Zähne ziehen und ohne feste Spange geht da gar nichts!"- Große ist gerade mit der Retentionsphase fertig. Sie hat noch alle Zähne und bis auf eine Kleinigkeit im Backenzahnbereich ist das Ergebnis echt top! Alles mit loser Spange.

    Lehrerin sagt, er sei aktiv, dann wieder beschwert sie sich, weil er ausm Fenster schaut. Er sagt, das stimmt nicht, er arbeitet immer mit. Ich kann es schwer nachvollziehen, aber höre ja auch so, was andere Schüler über seine Lehrerin erzählen und denk mir meinen Teil. Daran kann ich ja nix ändern. In allen anderen Fächern hat er 1 oder 2, also gar keine größeren Probleme.

    Meldeliste?

    Nur so als Idee....

    Was meinst du damit? Soll er die führen?

    jep.

    3 Spalten 1. Spalte Datum, 2. Spalte gemeldet, 3. Spalte drangekommen

    Hat 2 Effekte. Erstens kann er sich ggf. gegen "Du machst zu wenig mit" wehren wenns eine Fehleinschätzung der Lehrkraff ist und zweitens (und ich glaube das ist der größere Effekt) sieht er selbst spätestens am Ende der Stunde, wenn er zu viel zum Fenster rausgeschaut / sich weggeträumt / mit dem Nachbarn geschwätzt / Bildchen gemalt / .... hat. So eine Liste ist fürs Kind eine direkte Rückmeldung und je nach Kind motiviert sie, sich mehr zu beteiligen.

    Lehrerin sagt, er sei aktiv, dann wieder beschwert sie sich, weil er ausm Fenster schaut. Er sagt, das stimmt nicht, er arbeitet immer mit. Ich kann es schwer nachvollziehen, aber höre ja auch so, was andere Schüler über seine Lehrerin erzählen und denk mir meinen Teil. Daran kann ich ja nix ändern. In allen anderen Fächern hat er 1 oder 2, also gar keine größeren Probleme.

    Meldeliste?

    Nur so als Idee....

    Danke, das passt zu meiner Erfahrung!

    "Du bist gut in Mathe und kannst logisch denken, da passt Latein sehr gut!" war die Empfehlung.

    Und ich habe mich 5 Jahre durchgekämpft und durchgequält.

    Ja, Latein ist logisch aber man muss sich hinsetzen und stur pauken. Grammatik und Vokabeln. Stur reingekloppt in die Birne, seitenweise. Und das ohne praktischen Nutzen.

    Ohne jetzt speziell nach Redoxreaktionen gesucht zu haben hier die Seiten die ich allgemein ganz brauchbar finde:


    "musste wissen" von MaiLab.


    "Simple Club", die sind aber superschnell (beim Sprechen und im Präsentationstempo), die Videos muss man ggf. mehrfach schauen. Und sie sind in der Terminologie nicht immer ganz sauber. Manchmal nur Versprecher, dann steht's aber richtig da, manchmal ist auch beides unsauber.


    Seilnacht hat auch einiges.


    Ich mag noch Chemgapedia.

    ich habs leider per Google nicht so schnell gefunden...

    es war ein Fernsehbeitrag. Personen bekamen UV-Farbe an die Finger und dann hat man nach einer bestimmten Zeit mit UV-Licht geschaut, wo diese Farbe alles gelandet ist.

    Türklinke und Lichtschalter war da noch harmlos (und auch normal), aber ich erinnere mich an leuchtende Münder und Nasen, Augen, Haare, Pullis etc.

    Gerade im Gesicht war das eindrucksvoll...


    Seife: Stichwort Glycerinseife, die kann man auch mit Kindern gießen. Von echter Seife würde ich bei Kiga-Kindern dringendst die Finger lassen (mit anderen Worten: wenn ich es richtig in Erinnerung habe ist der Einsatz von Lauge, die zum Seife sieden erforderlich ist, zumindest in meinem Bundesland in der Grundschule nicht erlaubt ...)

    2d ist ja 2*d


    die Potenz bezieht sich nur auf das "d", es sei denn es hieße (2d)-3.

    Dann bezieht sich die -3 sowohl auf die 2 als auch auf das d.


    Man kürzt die d-7 mit der d-3 und die 2 bleibt einfach da stehen wo sie war, nämlich im Nenner.

    Im Zähler steht nach dem Kürzen 2-4 , was das gleiche ist wie 1/24

    "Gipseier" oder "Nesteier" gibts zu kaufen, kosten allerdings ab 60ct pro Stück.


    Wir haben Plastikeier und eine bestimmte Art Wasserfarben, mit denen man sogar das Plastik bemalen kann.

    eine gute (selbstgesiedete) Seife mit ausreichend Überfettung könnte helfen.

    Hier im Forum mal nach seifensiedenden Raben suchen?

    Oder es findet sich was bei den Kreativraben?

    Meine Tochter (2. Klasse) bekommt einen Wochenplan und das bleibt an mir hängen, dass der erledigt wird. Das ist definitiv kein Distanzunterricht! Klassisches Home-Scooling natürlich auch nicht, aber wie wäre da der Begriff?

    nennt sich Distanzlernen soweit ich weiß.

    meiner Tochter hat die letzte Tetanus-Auffrischung ein Attest für die Bundesjugendspiele eingebracht.

    Gut 1 Woche nach der Impfung wars noch dick und Bewegung tat weh. Geplant war das so nicht, aber sie war nicht bös drum, die obligatorische 5 nicht einzukassieren. #zwinker