Beiträge von Latie

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    "Gipseier" oder "Nesteier" gibts zu kaufen, kosten allerdings ab 60ct pro Stück.


    Wir haben Plastikeier und eine bestimmte Art Wasserfarben, mit denen man sogar das Plastik bemalen kann.

    eine gute (selbstgesiedete) Seife mit ausreichend Überfettung könnte helfen.

    Hier im Forum mal nach seifensiedenden Raben suchen?

    Oder es findet sich was bei den Kreativraben?

    Meine Tochter (2. Klasse) bekommt einen Wochenplan und das bleibt an mir hängen, dass der erledigt wird. Das ist definitiv kein Distanzunterricht! Klassisches Home-Scooling natürlich auch nicht, aber wie wäre da der Begriff?

    nennt sich Distanzlernen soweit ich weiß.

    meiner Tochter hat die letzte Tetanus-Auffrischung ein Attest für die Bundesjugendspiele eingebracht.

    Gut 1 Woche nach der Impfung wars noch dick und Bewegung tat weh. Geplant war das so nicht, aber sie war nicht bös drum, die obligatorische 5 nicht einzukassieren. #zwinker

    Abklärung beim KJP.

    Unsere Mittlere hat den Sprung vom Buchstaben zur Silbe nicht geschafft.

    Obwohl sie sich das Lesen (Buchstaben zusammenziehen) vor der Schule selbst erschlossen hatte.

    "Guck mal Mama, da steht POMMES und da steht AFRIKA!"


    Die Lehrerin sagte in der 3. Klasse nur "bitte abklären, irgendwas passt nicht!"

    Abklärung in der 4. Klasse war unauffällig, sie hat perfekt kompensieren können.

    Über 3 Ecken kamen wir trotzdem an eine gute Logopädin die eine Sprachentwicklungsverzögerung feststellte und behandelte. Dass das Thema Lesen da ggf. nochmal aufschlägt, hatte sie uns gleich gesagt, aber erstmal war abwarten angesagt, da die Sprachentwicklungsverzögerung erstmal aufgearbeitet und innerlich verarbeitet und umgesetzt werden musste.

    In der 6. Klasse wurden die Schwierigkeiten deutlicher, der LRS-Test altersangepasst ein anderer und es wurde eine LRS mit nur "L", also eine Lesestörung festgestellt.

    Sie hat dann quasi erst richtig lesen (in Silben) gelernt, bis dahin hat sie alles buchstabiert oder eben nur die ersten Buchstaben gelesen und sich den Rest zusammengereimt aus Zeitmangel.


    Ansonsten gabs letztens eine Thread zu lern-Apps, vielleicht hilft das auch weiter (neben einer Abklärung)

    Lern-app für Kinder


    Die Antwort der Lehrerin ist zwar wenig empathisch aber ich finde sie besser als "dann müssen Sie mehr üben!"

    Sie kann da nicht weiter und verweist an Fachkräfte. Auch wenn man vielleicht ein paar nette Worte dazu hätte finden können.

    Als Kind dachte ich immer ....

    ... dass ich, sollte meiner Mutter was zustoßen, zu meiner einen Patentante A. geschickt werde.


    Dafür sind Paten schließlich da, dass sie sich im Notfall um die Patenkinder kümmern. So hatte ich das mal erklärt bekommen und Tante A. hatte mir explizit mal gesagt "wenn der M. mal was passiert, kommst Du zu uns!"

    Klingt erstmal unspektakulär und die Bemerkung meiner Tante war auch sicher nett gemeint.


    Mir war klar, dass die andere Patin (aus Kindersicht) ungeeignet ist (Dreizimmerwohnung, die sie zusammen mit ihrer Mutter bewohnte -> kein Platz für ein Kind), während Patin A. da prädestiniert war. 2 Kinder, die 3 und 5 Jahre älter waren als ich, wohnte in einem Haus, meine Oma wohnte mit in dem Haus. Also eigentlich beste Voraussetzungen wenn nicht...


    ... zwischen dem Ort wo ich aufgewachsen bin und dem Wohnort besagter Tante A. und der Oma die Grenze gewesen wäre.


    Hatte nicht meine Mutter mir erzählt, warum sie als junge Frau Eltern und Geschwister verlassen hatte und in den Westen geflüchtet war, mit dem Wissen, ganz auf sich gestellt zu sein und ev. ihre Eltern nie wieder zu sehen? Ihre Gründe konnte ich verstehen. Und nun sollte im Notfall, wenn sie nicht mehr lebte, dies alles quasi umsonst gewesen sein und ich in die DDR ziehen?

    Das hat mir schon einige schlaflose Nächte bereitet...

    Erstmal: Danke für Deine Antwort. Ich glaube das sind örtliche Sprachvariationen, weshalb mir Dein Einwand unklar war #cool


    Also, ich bin noch ca. 5 km Luftlinie Richtung Norden von dem entfernt, was man hier Weißwurstäquator nennt...

    also vom nördlichsten der Weißwurstäquatoren lt. Wikipedia #lol

    (und fürs Protokoll: ich würde das "n" von "machen wir" mitsprechen, wenn man hier Endlaute sprechen würde #pfeif, aber sicher kein "m". Und das "o" in Kardamom ist auch zu hören #zwinker zusammen mit dem letzten "m". Kommt aber vielleicht daher, dass mir das Gewürz erstmals aktiv in Norwegen begegnete unter dem Namen "Kardemomme", das letzte "e" wird mitgesprochen, da hört man das letzte "m" dann auch deutlich)

    Mondschein Mir hilft auch eher Zucker, Salz und Cola (von Kaffee und Cappucchino wird mir auch ohne Migräne bis zum Erbrechen übel).

    Mit Hormonen verhüte ich nicht, das kanns eher nicht sein. Zyklusmäßig ist es auch gerade recht regelmäßig.


    hier ist es nicht der Zucker der hilft, sondern bei Cola die Kombi von Koffein und Säure.

    Dann reicht aber nicht 1 Glas sondern eher 1 Liter.

    Cola Zero geht auch, nur bei 1 Liter merke ich das dann im Darm.....


    Und ich kenne weitere Leute, die das genauso beschreiben (die Kombi Koffein + Säure).

    - Meine Mutter hat Migräne, die durch Stress ausgelöst wurde. Ihr half ein Schmerzmittel aus der DDR, das meine Tante mal mitgebracht hatte. Es war in Einzeltütchen verpackt (Beschreibung weils vielleicht jemand "erkennt" und genaueres sagen kann?). Neben dem Schmerzmittel (ich weiß nicht was das genau war - Ibu? Paracetamol? Acetylsalicylsäure?) war da Koffein und Ascorbinsäure drin.

    - Der Freund meiner Cousine sagte letztens: immer wenn sie sich einen Espresso kocht und dann Zitrone reinkippt, weiß ich was los ist.


    Ich empfehle daher mittlerweile gerne die Kombi Koffein + Säure weiter.


    janos erwähnt MCP, dazu kann ich sagen dass ich früher immer die volle frei verkäufliche Dröhnung an Schmerzmitteln genommen habe. Die erste Dosis (1000 mg Paracetamol oder 800 mg Ibu - Achtung! nicht nachmachen, das ist mehr als empfohlen!) brauchte ich immer, damit "der Magen wieder auf macht", die 2. Dosis, 1 Std. später (eben das andere Medikament) hat dann die erwünschte Schmerzlinderung gebracht

    MCP war damals nicht frei verkäuflich, als ich es später verordnet bekam, half die Kombi MCP und später eine Dosis Schmerzmittel, die zweite Dosis brauchte es dann nicht mehr.

    Oder (falls du im Weitbereich seehr schlecht sehen kannst) eine Brille nur mit Weitsichtbereich. Das ist zum Autofahren ja eher wichtig. Und Lesebrillen bekommt man schon für ein paar Euronen im Drogeriemarkt.

    Für jemand, der im Weitbereich "seehr schlecht sehen kann" hilft die Lesebrille aus dem Drogeriemarkt nichts.

    Die Person braucht für den Lesebereich eine Brille mit "eigene Sehstärke abzüglich Lesestärke".

    Beispiel: ich habe für den Weitbereich -4,5 dpt.

    Hätte ich da "nix", müsste ich mir (Stand vor 4 Jahren) eine Lesebrille mit +1,5 dpt anschaffen, da ich aber als "Grundwert" die - 4,5 dpt habe, brauch(t)e ich im Nahbereich - 3 dpt. Und die gibt's nicht in der Drogerie für ein paar Euronen...

    ("4 Jahre" und "brauch(t)e weils mittlerweile mehr ist... als deutlich kurzsichtige Person setze ich momentan die Brille einfach ab zum Lesen, muss dafür dann aber näher ran #yoga)


    Wenns ein wirklich günstiges Angebot gibt, würde ich mir für den Brille-kaputt-Fall eine einfach Fernbrille kaufen, die Nähe lässt sich überleben (jährlich eine Woche beim Skifahren getestet, da nutze ich Kontaktlinsen ohne Gleitsicht und lasse mir im Notfall die Speisekarte vorlesen oder brauche seeehr lange Arme und eine ausreichend große Schrift :D - da würde dann wieder die Drogeriemarktbrille helfen).


    Ich habe als Backup meine alte Brille im Auto liegen, da sich bei mir im Fernbereich seit 20 Jahren nix nenneswertes mehr getan hat. Meine persönliche Horrorvorstellung: mit dem Auto unterwegs, Brille kaputt. Dann müsste ich die Kiste nämlich unmittelbar stehen lassen. Daher liegt meine Ersatzbrille im Auto.

    Madrone ja, kein Spiegelei... Kind würde Spiegelei lieben. Wenns nach ihr ginge, täglich zum Abendessen.

    Mandelmus besorge ich! Danke für die Idee.


    Eben kam die Frage nach Pommes 🍟... und ob die aus dem Airfryer nicht doch gingen #angst


    Das werden ein paar harte Tage.... ich hoffe nur, dass sie schnell merkt, dass es besser wird.

    Danke, Nachtkerze !

    Äpfel hätte ich jetzt als eher säurehaltig eingeordnet? Banane geht gut, isst sie gerne. Und wenn ich eine Honigmelone/Galiamelone o.ä. besorge, ist die schneller weg als man gucken kann - von allen 3 gemeinsam gegessen.

    #love

    Eier - am liebsten als Spiegelei. Gerne auch täglich...

    erstmal herzlichen Dank für die Ideen!


    Muffelpuffels pflanzliche Milch #stirn da hätte ich drauf kommen können....

    Denn unsere Milch ist alles andere als Schonkost, nämlich frisch vom Bauern mit viel Rahm. Und Kind trinkt nur diese, jegliche Supermarkt-Milch wird mit Kaba "genießbar" gemacht #cool


    mänty Haferflocken essen Großkind und ich morgens sowieso, da war nur die Milch wieder das Thema. Ich fürchte, mit Wasser verweigert sie, oder der Honig-Anteil muss seehr groß sein. Aber Banane rein klingt gut #super, etwas Honig dazu, dann schmeckt man die fehlende / verdünnte / ersetzte Milch nicht so.


    Nachtkerze Danke für die Lebensmittel-Ideen! Da sind einige dabei, die sie ißt.

    Damit sollten wir ein paar Mahlzeiten hinkriegen! #top

    Nur bei Ketchup und Joghurt wäre ich wegen der Säure erstmal vorsichtig.


    Sie hat einfach Bauchschmerzen, kann aber keinen Zusammenhang stärkere Schmerzen <-> bestimmte Lebensmittel benennen, so dass jetzt eben erstmal pauschale Schonkost empfohlen wurde.


    Wenns nach ihr ginge, gäbe es heute Mittag keiner Hühner-Nudelsuppe sondern Ravioli in Tomatensauce.

    Oder Pommes mit Ketchup. Oder Fisch, bevorzugt als Fischstäbchen mit Remoulade. #hammer

    Wenn Reis dann bitte mit Tzaziki und Gyros oder Cevapcici.

    Die Ärztin empfahl Putenbrust aufs Brot. Kind: "geht auch Salami?" Die Antwort fand sie nicht zufriedenstellend....


    Ärztin sagt: "Kein Saft" -> "ich koche mir einen Früchtetee, okay?" #flehan

    Wir haben uns jetzt auf Kamillentee geeinigt. #top Den mag sie sogar.

    Okay, sie hätte gerne Zucker drin... wir konnten auf etwas Honig umschwenken.

    Guten Morgen,


    die Jüngste hat seit 1 Woche Bauchschmerzen, Diagnose beim Doc ergab Verdacht auf Magenschleimhautentzündung.

    Therapie ist erstmal Iberogast und Schonkost. Dazu Linusit Gold.


    Wer hat Ideen für leckere Schonkost und was sind abolute No-Gos (neben Hax'n und Käsefondue :D)?

    Danke füe Eure Mithilfe!