Beiträge von susling

    Ach bei uns isses auch grad nicht so prickelnd. Die kleine Maus hat grad nen Schnupfen und irgendwie auch nen Entwicklungssprung und wir haben wieder nen enormen Stoffi- und Handtuchverbrauch, so dass ich kaum mit waschen hinterher komme.
    Irgendwie meckert sie und streckt sich, ich halt sie über ihren Pott und nüscht passiert. 1 Minute - 2 Minuten - 3 Minuten - Ich geb entnervt auf, packe sie wieder ein und 2 Minuten später ist die Windel nass. Argh!
    Vor allem nachts ist das doof, da wir doch bis vor kurzem zuverlässig fast jedes Pippi erwischt haben. #heul


    Aber ich geb nicht auf! Nein!


    Zumindest das große Geschäft landet wieder fast regelmäßig im Pott oder Waschbecken (was seit ein paar Tagen auch wieder mindestens einmal am Tag stattfindet).
    Aber pieseln mag sie irgendwie nicht so gern in unser Waschbecken, da fand sie das von meinen Eltern wohl besser.


    Ich brauch dennoch mal nen Tätschler und nen Zuspruch, dass es bald wieder besser wird. ;(

    Okay, danke. Dann werd ich mal weiter trösten und fleißig stillen. Wasser zugeben würd ich auch erst, wenn erste Anzeichen einer Dehydrierung auftreten, also trockener Mundraum usw. Also solang sie noch sabbert wir ne Dogge ist davon wohl eher nicht auszugehen... ;)
    Gut zu wissen, dass es auch am Schnupfen liegen kann...
    Die Kleine kränkelt grad zum ersten Mal, das ist schon komisch.

    Hallo ihr Lieben,


    ich bitte mal um einen Rat. Meine kleine Tochter hat jetzt eine Zeit lang eigentlich nur einmal die Woche ein großes Geschäft verrichtet, aber seit ein Paar Tagen war es jetzt wieder täglich und heut gabs schon dreimal Stuhlgang. Allerdings ist dieser auch wirklich sehr flüssig und heut Nachmittag waren noch nicht einmal mehr weiße Flocken darin. (Gerade eben waren wieder welche darin, dennoch sehr sehr flüssiger Stuhl). Begleitet wird das ganze Szenario noch mit heftigen Donnerfürzen. Ansonsten ist sie auch heut recht schläfrig und als Temperatur hab ich gerade 37,3°C gemessen, also kein Fieber.


    Weiterhin hatte sie seit drei oder vier Tagen etwas Schnupfen, der sie aber nicht weiter zu stören schien.


    Kann es sein, dass dies auch mit der Umstellung der MuMi zusammenhängt? Das soll ja so um den dritten Monat herum geschehen.


    Gilt das schon als Durchfall? Wenn ja, reicht es, wenn ich ihr etwas abgekochtes Wasser zusätzlich zu trinken gebe, falls mir dies als notwendig erscheint?

    Ich bin gestern aus allen Wolken gefallen, als ich bei mir im Marktkauf an der Kasse stand. An der Kasse neben mir Mutti mit Manduca und nem 3/4 Jährigem und vor mir schon beim einpacken eine Mutti mit Minibaby im Tragetuch... ich selbst auch mit Tuch. Ich dacht ich bin die Einzige in Meinem Viertel. Ach hab ich mich gefreut!


    Hey Mel.... bald darfst Du wieder tragen ^^

    hab ich mir auch schon überlegt. Zur Not kann man ja die Schlitzenden auch noch vernähen, damit sie nicht weiter aufdröseln. Das kann glaub ich fast jeder mit Hand.
    Das Problem wird sein, dass bei richtigen Schlitzhosen der Stoff den Schlitz überlappt und man den Schlitz erst aufziehen muss...

    Das hätte man wahrscheinlich auch bei Netmoms lesen können...


    Dort hatte ich mal zur Diskussion über das Familienbett einen Beitrag einer echauffierten Mutter gelesen, die davon überzeugt war, dass Familienbet gefährlich sei, weil das Kind an dem, von den Eltern ausgeatmeten, KohlenMONOxid ersticken könnte. Ich wollt mich fast nur deswegen dort anmelden und sie fragen, ob sie nicht selbst etwas zuviel von dem Zeug eingeatmet hätte... Habs aber dann gelassen... Wäre wohl zu unhöflich gewesen...


    ansonsten unterschreib ich bei ich
    (das liest sich putzig...)

    Stimmt. Find ich, wie gesagt, auch echt heftig! Für ne normale Baumwollhose mit Schlitz schon ne Zwanni locker zu machen ist nicht jedermanns Sache.
    Ich wüsst nur leider sonst nicht wo es sonst noch Schlitzhosen gibt.
    °oO(Vielleicht kann man sowas als Auftragsware bei den Nähjunkies hier im Forum bestellen...)

    Hallo Siha,


    also meine Maus ist zwar noch etwas kleiner und ich hab leider auch noch keine Schlitzhosen aber da gibts schonmal welche:

    Abahala


    Speziell Splitpants


    Wobei ich die wirklich etwas teuer finde...


    Für unten drunter gibts Trainingshöschen bzw. Windelfreislips


    Die werd ich mir wohl demnächst auch bestellen.


    Momentan hab ich für die windelfreie Zeit zu Hause normale Schlüppis (hab ich stolz beim Flohmarkt erworben) und einfach ne Hose drüber. Was nass wird, wird gewaschen.

    Das Problem ist einfach, dass die Bundeswehr immer mehr so dargestellt/berworben wird, als ob das Soldat sein nichts mit Krieg und Sterben zu tun hat. Es wird einseitig Werbung betrieben, vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Dass man eigentlich nur Befehle auszuführen hat, die dann auch dazu führen anderen Menschen das Leben zu nehmen und sogar das eigene Leben gefährden rückt vollkommen in den Hintergrund.


    Und wie soll man denn mit 18 Jahren eine objektive und durchdachte Entscheidung treffen, wenn nur einseitig beworben wird.


    Und ehrlich gesagt finde ich den Trend echt zum Kotzen, denn Bravo ist ja noch nicht mal der Anfang. Inzwischen hab ich schon mehrere Berichte gelesen, dass Grundschulklassen zu Kasernenbesichtigungen gehen, als Klassenausflug, um dann die tollen Panzer und Kampfhubschrauber zu bewundern. Entschuldige bitte, aber das ist pervers!

    Also wir haben auch eine kleine 2-Raum-Wohnung und kein extra Bett für die Kleine. Unser großes Bett wird am Kopfende und an einer Seite durch Wände begrenzt und am Fußende steht ein Sofa, so dass da die Lehne eine Art Rausfallschutz darstellt. Somit ist nur eine Seite offen und da kann man ja versuchen anderweitig abzugrenzen, falls das Kind denn so mobil wird und allein im Bett liegt.
    Bei uns liegt sie in der Mitte, das heißt, sie müsste, wenn sie es dann irgendwann kann, erstmal unbemerkt über mich drüber klettern, um aus dem Bett zu fallen.


    Du musst Dir nur im Klaren darüber sein, dass die ersten Nächte nicht ganz einfach werden, da man sich erst einmal daran gewöhnen muss, dass da ein so zerbrechliches Wesen mitschläft.
    Das heißt nicht, dass Du Gefahr laufen könntest, Dein Kind zu überrollen, sondern dass Du ernorm schlecht schläfst aus Angst es könnte genau dies passieren.
    Das ist aber sehr unwahrscheinlich, denn auf seinem Kind lässt es sich nicht sonderlich gut schlafen. ;)


    An sich sind wir mit der Lösung recht zufrieden. Töchterchen ist jetzt drei Monate und fängt an sich ganz schön Breit zu machen und wie eine Kompassnadel zu rotieren, aber damit kommen wir klar. :D Passiert eh nur wenn sie einigermaßen wach ist.