Beiträge von susling

    @Milk: Mein gutster ist zum Glück nur mit dem Sling überfordert, das normale Tuch und die Wickelkreuztrage beherrscht er. Das reicht auch fürs erste... man muss die Männer ja auch nicht gleich überfordern. Er möchte auch keine Tragehilfe, sagt er. Wozu auch, wir haben doch das Tuch... Untypisch für nen Mann, aber ich finds erstmal gut.


    Tja... das ist die Philosophie, dass Mc Donalds ja nicht ungesund sein kann, weil es den an jeder Ecke gibt. Es gibt leider noch zu viele Menschen, die nicht hinterfragen... Kant würde sich heute fragen, warum er sich damals soviel Mühe mit der Aufklärung gegeben hat
    um die Menschen selbstständig/mündig werden zu lassen... Perlen vor die Säue!!! #stirn


    °oO(Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu hart... #angst )



    mel_kane: Der Sling hat mich auch erst etwas gestresst. Obwohl ich alles so gemacht habe, wie es in der Anleitung stand, ging das irgendwie nur beschwerlich. Vor allem, weil da neben der Wiege (Ohje, das gab ein Geschrei) nur der Hüftsitz aufgeführt war.
    Da war das Tragetreffen schon Gold wert mit den Tipps.
    Ich hab mir den Sling für zuhause echt noch gegönnt. (Auch entgegen der Sprüche vom Männeken: Wozu? Wir haben doch ein Tuch.) Und auch wenn ca. 50€ nicht wenig Geld sind, ich bereu es nicht. Mal schauen, ob ich beim nächsten Tragetreffen meine Technik verfeinern kann.


    ^^

    Hab gestern noch eine mir flüchtige bekannte Mama mit ca. 3 Monate alten Sohn im Kinderwangen getroffen (Ich natürlich mit Tuch) und da kam sinngemäß folgender Schnack zu Stande:


    Sie: "Wir können ja mal Tauschen... Du trägst meinen Sohn und ich schieb deine Kleine."
    Ich: "Mein Kind wird nicht geschoben. Wir haben auch gar keinen Kinderwagen."
    Sie: "Was? Na das wirst du dir aber noch überlegen, spätestens wenn sie so schwer ist wie meiner."
    Ich: "Na das ist doch nur eine Sache des Trainings und der Art und Weise, wie man trägt, da kann man ja auch viel falsch machen. Außerdem gibt es ja zum Beispiel auch Babytragen..."
    Sie: "Ja das hab ich letztens auch mal probieren dürfen, nach fünf Minuten tat mir der Rücken weh."
    Ich: "Was war denn das für eine Trage?"
    Sie: "Von Chicco."


    (Da war mir schon alles klar... Chicco... So ein BabyBjörnVerschnitt ohne Hüftgurt, Baby sitzt tief und hängt da drin wie ein nasser Sack... kein Wunder also, dass sich da drin 7kg anfühlen wie 70kg.)


    Ich: "Na, solche Dinger kenn ich. Die sind gar nicht gesund für das Kind, da dort drin die Beine nach unten baumeln und das Kind nicht angehockt sitzt..."
    Sie: "Nein so eine ist das nicht, die ist ganz toll..."


    Ich hab dann zuhause nochmal nach Bildern gegoogelt und mein Verdacht wurde bestätigt. Und warum denkt sie die Trage wäre ach so toll, wenn ihr nach fünf Minuten alles weh tut... #gruebel
    Egal! Ihr kennt das ja sicher.


    Ich hab jetzt auch nen Ringsling für zuhause... Den find ich toll... im Gegensatz zu meinem Männeken... der ist da überfordert mit. Aber das kleidet Frauen eh besser... Find ich zumindest.

    @ Lariya


    Alles klar, ich werde berichten.


    Streiken ist vielleicht das falsche Wort hierfür, wahrscheinlich ist es dann eher so, dass ich vor lauter Ablenkung und Aufregung die Signale nicht mitbekomme. So wie heut beim Müttertreff...
    Meine Mum ist sowieso schon ganz heiß darauf WWWindeln zu kaufen, da es doch auf Reisen so unpraktisch ist... na mal schauen...
    Das mit den Windeln versuch ich ihr schon die ganze Zeit auszureden...
    Tja und wenn es dann nicht klappt mit dem abhalten und die Stoffies werden knapp, dann stehe ich erst recht als Spinnerin da... Aber ich glaub ich mach mir da grad schonwieder zu sehr nen Kopp. #gruebel
    Ich muss da wohl etwas ruhiger werden sonst geht das in die Richtung selbsterfüllende Prophezeihung.



    @ greeneyed


    Das mit dem Handtuch beim Stillen kenn ich auch... hab heut erst wieder eine Ladung abbekommen.
    Ansonsten beschwert sich meine kleine auch recht regelmäßig lautstark, ganz gegen ihre Gewohnheit, wenn sie direkt nach einer längeren Schlafphase abgehalten wird.


    Generell käckert sie fast bei jedem abhalten, allerdings immer nur ein paar Kleckse.
    Als wir sie noch nicht abgehalten haben, sondern sie sich nur auf dem Wickeltisch haben "entleeren" lassen, hat si so ca. alle 1,5 bis 2 Tage einmal geschietert. Jetzt denke ich, dass die kleine wieder bissel gesammelt hat und ich warte auf den erlösenden Schiss :D , denn sie ist heut etwas quengelig und trinkt auch recht unruhig... (aber schläft im Tuch wie ein Stein)
    Na mal schauen... #trommel

    war heut bei einem Tragetreffen für Tregeeltern (wer hätte das gedacht... #hammer ) mit Trageberaterin und vielen guten Tipps.


    Bilanz:
    1 TT
    1 Sling
    1 Manduca und
    2 Emeibaby


    und ich selbst mit Tragetuch...


    waren diesmal wohl nur wenig Traglinge... sollen wohl sonst mehr sein...

    Halli hallo, ich bin neu hier im Thread...


    Wir fangen auch gerade mit dem windelfreien Leben an... wobei wir noch immer Stoffies benutzen, aber die kleine meistens nicht reinpinkeln lassen müssen.
    Bis jetzt hat sie aber meist auf die Wickelablage gepieschert und gekäckert, aber langsam klappt es auch mit dem abhalten, auch wenn sie dabei noch sehr oft und laut protestiert... wenn es denn da länger dauert.
    Beim käckern kommt leider noch nicht so viel, dafür pupst sie aber da wie eine kleine Weltmeisterin. Das ist mir auch ganz recht, denn dann hat sie nicht soviel Bauchweh.
    Nachts bring ich sie auch noch ins Bad zum abhalten, denn solang wir noch nich so eingespielt sind möcht ich das auch nicht unbedingt mit Töpfchen im Bett probieren...
    Naja... wir arbeiten dran... #ja


    Ansonsten sind wir nächste Woche auf Reisen, bei den Großeltern. Das wird dann nochmal spannend. Ich hab keine Ahnung, was die Verwandschaft wohl dazu sagen wird. Wahrscheinlich erklären die uns dann für vollends verrückt. :stupid:
    Und ich hoffe, dass unsere kleine da nicht anfängt zu streiken auf Grund der vielen neuen Eindrücke.

    Ohman... da fehlen einem glatt die Worte!
    So ist das wohl, wenn die Unis immer mehr von der Industrie gesponsort werden... :stupid:
    Tja schlimm nur, dass die meisten Eltern wahrscheinlich aus Sorge um Ihr Kind und blindem Vertrauen auf das ärztliche Wohlwollen diesem Mist glauben schenken.
    Obwohl ich mich auch irgendwie denke, dass die meisten Ärzte die so einen Quatsch von sich geben ebendiesen auch selber glauben schenken, weil sie dies in einer von Glaxo oder Novartis gesponsorten Fachzeitschrift gelesen haben...