Beiträge von Anisp

    Eigenartiges Thema, aber hoch unterhaltsam :D Mich stören hier im Forum die verschiedenen Datenformate nicht. Bei Umfragen etc. ist das ganz was anderes, da nerve ich mich auch, wenn eine Skala plötzlich keinen mittleren Wert mehr hat, oder "sehr gut" bei einer Frage links, bei der anderen rechts steht oder so was.
    neonbeige, bist du denn Synästhetikerin? Tönt fast so mit den "hässlichen Primzahlen".

    Als Schweizerin kann ich zum Einwanderungsprozedere nicht viel sagen, aber von deutschen Bekannten, die hier leben, habe ich folgendes mitbekommen:
    Wie Aviva schreibt, Kinderbetreuung, Kita, Kindergarten etc. läuft gaaanz anders als in Deutschland. Der Kindergarten ist je nach Kanton ab vier, fünf Jahren, dann können die Kinder auch in den Hort. Vorher ist die externe Kinderbetreuung Privatsache - ohne Anspruch auf subventionierte Plätze, also nicht zwingend mit einkommensabhängigen Tarifen. Es wird sowieso oft davon ausgegangen, dass die Mutter nicht arbeitet, einige Horte machen in den Schulferien zu. "Je nach Kanton" wirst du sehr häfig hören, das gilt für Schulpflicht, Steuern, Krankenkassenprämien (die sind zwar nach Ortschaft, nicht nach Kanton), Feiertage, ... Die Krankenkasse ist obligatorisch und teuer. Wohnungssuche kann auch schwierig werden, besonders wenn ihr nicht vor Ort seid zur Besichtigung - und halt wegen Vorurteilen/Aversion "den Deutschen" gegenüber.
    Es gibt sicher Foren oder Webseiten zum Thema, eine wurde glaub hier genannt? Die sind sicher lesenswert.
    Arbeitet dein Freund denn nah an der Grenze?

    Liebe Raben


    Mein erstes eigenes Thema, ich bitte um eure Ferientipps! Unser Miet-Wohnmobil, das wir ab diesem Samstag 28. Juli für eine Woche gebucht haben, ist kaputt X( . Ersatz gibts leider keinen.


    Ich habe die dankbare Aufgabe übernommen, ein Ersatzprogramm zu organisieren. #weissnicht. Das Wetter in der Toscana wäre schön... Wer kennt ein schönes Hotel, eine Ferienanlage, Ferienwohnung etc? Es wird sicher schwierig, so kurzfristig was zu finden, ich bin froh um jeden Tipp.


    Wir sind zwei Erwachsene und zwei Kinder (5 und 7). Am Wichtigsten sind Meer 8) , kinderfreundlich, Verpflegungsmöglichkeit (Restaurant oder selber kochen), nicht direkt an der Autobahn oder in einer Flughafenschneise. Nett wären Spielplatz, Kinderpool, Minigolf, ÖV-Anbindung, Ortschaft in der Nähe. Nicht nötig sind Kinderanimation, Vollpension, Wellness, Partyleben.
    Hoffentlich klappt es mit den Ferien, ich bin ganz nervös :S


    Ich freue mich jedenfalls auf eure Ideen und danke schon mal im Voraus. Hier: #danke

    Bei uns hat es sich eingespielt ;) dass die Kinder fragen, wenn sie schummeln - also mitten im Spiel die Regeln ändern - wollen. Sind alle einverstanden, gelten die neuen Regeln ab sofort für alle. z.Bsp. beim Leiterlispiel (das hier) mit drei Würfeln gleichzeitig spielen oder so. Wenn es nicht für alle OK ist, kann verschiedenes passieren: das Kind, das schummeln will, setzt aus, bis das "reguläre" Spiel fertig ist, nachher beginnen wir mit neuen Regeln von vorn. Oder es spielt doch normal weiter, wir tauschen die Plätze, der kleine Bruder kriegt vom Grossen spontan Kärtchen geschenkt... Meist bleibt es friedlich.

    meine Kinder nennen uns Eltern oft beim Vornamen. Früher sagten sie eher Mami und Papa. Wieso? #gruebel Ähm, weiss ich gar nicht genau. Meine Geschwister und ich haben unsere Eltern auch schon als Kind beim Vornamen genannt, es hat sich so ergeben. Es hat auch Vorteile, wenn meine Kinder mich im Gedränge suchen, höre ich meinen Vornamen eher raus als "Mama". Ist sicher Gewohnheitssache.
    Als frischgebackene Mutter musste ich mir echt überlegen, wie ich mich nennen lassen wollte. Weil ich keines der hier gebräuchlichen Mami, Muetti, Mama, Mame etc. von Kind auf gewohnt war. Ich entschied mich dann für Mami wegen meiner Schwiegermutter. Wird aber wie gesagt nur noch selten verwendet. Bis jetzt geht es sehr gut mit Vornamen, es kamen noch nie Bemerkungen deswegen.
    Für mich als Kind war es nur einmal wirklich doof: als ich als Kind im Kindergarten ein Muttertagsgeschenk bastelte und unter Gruppendruck "Mama" draufschrieb. Nachher wollte ich es meiner Mutter nicht geben. Weil ich sie nie "Mama" nannte, war das Geschenk für mein Empfinden falsch angeschrieben und so gar nicht richtig für sie. Aber ich konnte ihren Vornamen nicht buchstabieren und war zu schüchtern, um die Kindergärtnerin zu fragen :S

    Letztens hab ich gefragt, obs bei euch auch abgenommen hat. Heute habe ich ganz viele Tragehilfen gesehen, *freu*
    3 x Tragtuch
    1 x Rückentrage mit grösserem Kleinkind
    1 x Kind mit Kuscheltier vor den Bauch geschnallt #love

    Wir waren vorletzten Herbst eine Woche in der Jugi Pontresina. Es hat allen sehr gefallen. Das Essen (HP) war sehr gut, ausser an einem Abend nicht wahnsinnig kindgerecht. Aber Brot und Salat hatte es immer. Super war die Kinderecke. Dorthin sind die Kinder abgezischt, wenn sie früher mit dem Abendessen fertig waren, und wir Erwachsenen konnten in Ruhe fertig essen. Wunderschöne Umgebung natürlich.
    Burg: Die Jugi Dachsen ist in einem Schloss am Rheinfall. Wir kriegten ein Leiterzimmer für uns 3 (2 Kinder und ich). Das Essen war nicht so toll, aber für die 2 Tage, die wir dort waren, gings. Verwandte waren in Brugg AG, das ist auch in einem Schloss. Ich glaube, es hat ihnen gefallen.


    edit: Typos

    ich schliesse mich hier mal an: danke für die tollen tipps! :D


    wir ziehen demnächst nach zürich und wir kennen uns dort noch so gar nicht aus! #pfeif
    ist sicherlich das ein oder andere für uns dabei.


    lg, linn


    Hei, ich wohne auch in Zürich. In welches Quartier zieht ihr denn?

    Essen und Bücher sind schon mal super. Ich geh mit den Kindern auch gern in den Speisewagen, sofern es einen hat, weil es ein Szenenwechsel und deshalb spannend ist. Kuscheltiere, Feuchttüchlein, eine Notfall-Windel, Ersatzkleider und kleine Plastiktüten sind auch gut. Kinder von Kollegen stehen total auf die Wikki Stix http://wikkistix.ch und spielen stundenlang damit, meine mögen lieber Spielzeugautos.
    Auch gut: selbst vorher möglichst viel schlafen, um die Nerven zu behalten...
    Viel Spass auf der Reise!

    Ich bin nicht vom Fach, nur vorgeschädigt durch Pilzinfektionen. Wenn du danach googelst, findest du einige Hausmittel. Joghurt- oder Knoblauch-Tampon werden auch erwähnt, zumindest das mit dem Knoblauch ist aber umstritten. Ich würd morgen in die Apotheke und beraten lassen, ob du ein anderes Mycozid anwenden kannst/sollst als Biofanal, bis du zur Ärztin kannst.