Beiträge von Leslie Winkle

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Also Videos bei YouTube haben je nach Größe der abozahlen eine hohe Reichweite. Und wenn ein Youtuber sich hinsetzt und teile aus seiner Abmahnung vorliest, und auch mehrmals sagt, von wem er die Post bekommen hat. Dann glaube ich das, weil alles andere ja strafrechtlich verfolgt werden kann. Der Held hat eine Abmahnung bekommen (vor zwei Jahren) weil sein altes Logo einen Klemmbaustein beinhaltete. ob er sich erfolgreich gegen die Abmahnung gewehrt hat, weiß ich gar nicht, er hat sein Logo geändert. Sollte es diese Abmahnung nie gegeben haben, würde dieses Video gelöscht sein, ist es aber nicht.

    Xenia Welche traditionellen Frauenberufe sind denn gut bezahlt? Ich habe jetzt lange überlegt, aber mir fällt keiner ein.#weissnicht

    In Berlin werden Grundschullehrerinnen inzwischen wohl ziemlich gut bezahlt (aber nicht verbeamtet...).


    Mehr fällt mir auch nicht ein.

    Das stimmt nicht ganz.... Ein Teil der neu ausgebildeten grundschullehrerinnen werden besser bezahlt. Lehrerinnen, die davor eingestellt wurden, gucken in die Röhre. Dann gibts diverse Lehrpersonen, die sek1 oder sek2 Lehrerinnen sind und an der Grundschule zwar arbeiten, aber wie eine Gymnasiallehrerin bezahlt werden. GLeiches Geld bei gleicher Arbeit???? Nicht an Berliner Grundschulen :(((

    Könnt ihr mal sagen welche Hersteller ihr meint, wenn ihr sagt, dass das Packungsdesign stark Lego ähnelt?


    Ich sehe das nur bei qman - die aber eben auch Kinder als Zielgruppe haben, allerdings sind auf den Sets die Figuren deutlich raufgedruckt, die anders aussehen. Insgesamt muss man aber auch sagen, dass es nicht DAS legopackungsdesign gibt.


    Diverse andere Hersteller (Coby, Cada, bluebrixx usw.) haben ganz andere Designs, werden aber auch dauernd abgemahnt. Und es hilft nicht, wenn hier dauernd behauptet wird, die "die Fake-Hersteller wollen nur kopieren"

    ist doch aber bei den Holzeisenbahnen von Eichhorn und Brio genauso

    ich bin zwar in der Gewerkschaft.... nützt mir bei Tarifverhandlungen genau nichts!!!! weil mein Arbeitgeber eben außertariflich vergütet.


    vor einigen Jahren ging es um Tariferhöhungen... mein Arbeitgeber hat auch ein Interesse daran, dass die Tarife erhöht werden, weil er uns dann auch mehr Gehalt zahlen darf und kann (weil es mehr Zuschüsse für die Kinderbetreuung gibt)

    wir wurden vom Arbeitgeber für einen Streiktag zusammen mit den LehrerInnen vom dienst befreit, was zur Folge für den Arbeitgeber hatte, dass der Senat ihm Zuschüsse gestrichen hat

    erstmal denke ich, dass viele der schlechtbezahlten Jobs früher so jobs waren, die frauen gemacht haben, die mit dem Job keine Familie ernähren mussten. das hieß, die waren schlecht bezahlt, und die beschäftigten hatte das nicht gestört.

    entweder waren sie unverheiratet und hatten eh vor, nach der Heirat den Job aufzugeben oder sie haben zusätzlich zum ehemann ein kleines bisschen verdient.


    gerade der Beruf der Erzieherin ist ja in den letzten Jahrzehnten enorm aufgewertet worden (allerdings auch anspruchsvoller)

    so ist es aber auch bei diversen "Frauenberufen"


    also es fehlt auch noch an gleichberechtigung



    duracellmädchen erzählt von einer Peer, deren Elternteil bei der Schufa arbeitet. und duracellmädchen erzählt, dass das durchaus wohl schambehaftet ist.

    ebenso kannte ich Leute, die bei der Bundeswehr oder bei Versicherungen arbeiten und auch da Scham zu spüren war

    Natürlich nennen fast alle den Vorgang "googeln", egal, welche Suchmaschine sie nutzen.

    Es ist total off-topic, aber weil steter Tropfen ja den Stein (vielleicht auch den Klemmbaustein?! #nägel) höhlt und so weiter: Ich versuche, den Vorgang bewusst und gezielt nicht mehr "googeln" zu nennen, sondern "ecosiaen".

    siehste... und ich werde jetzt immer klemmbaustein sagen.... ob das so gut für Lego ist, wenn ich den kleinen Kindern legos marke als klemmbaustein nahebringe, ist zu bezweifeln

    Oder es könnte auch einfach sein, dass mein persönliches Zutrauen zu einem Youtuber als verlässliche Quelle was Urheber- und Markenrecht angeht nur so mässig ausgeprägt ist?


    Liebe Grüsse


    Talpa

    ja, das kann ich auch verstehen (wenn man die Menschen, die ihre Nase in die Kamera halten "nur als Youtuber" ansieht, aber auch bei Youtube tummeln sich Leute, die vom einen oder anderen Fachgebiet ne Ahnung haben)

    .... aber ich meinte ja nicht dich, ich hatte nicht den Eindruck, dass Du die Videos nicht gesehen hast.

    in meiner Branche ist das ein recht undurchsichtiges Geflecht.


    frühkindliche Bildung wird organisiert sowohl vom Staat (also steuerfinanziert, Staatsbetriebe ) als auch von freien Trägern oder auch von privaten Trägern.

    es gibt ja die Regelung dass beschäftigte im öffentlichen Dienst nicht schlechter gestellt sein dürfen, als beschäftigte bei freien Trägern.


    also selbst wenn ein freier Träger seine beschäftigten besser bezahlen möchte kann er das nicht:

    1. finanziert der freie träger sich über Zuschüsse vom Staat

    2. sollen die Leute im öffentlichen dienst nicht schlechter gestellt werden.



    jetzt gab es vor einiger Zeit Tarifverhandlungen.... die freien Träger in der frühkindlichen Bildung vergüten außertariflich, was bedeutet, dass die beschäftigten die Tarifverhandlungen nicht mitgestalten können. gleichzeitig sind die Tariflöhne im öD entscheidend, weil darauf die Finanzierung für die freien Träger berechnet wird.


    also alles so verworren und verwoben.

    Und ich denke, es ist bei der Pflege ähnlich


    das video hat Nebelung ganz zu Anfang hier gepostet. das habe ich doch auch geschrieben. vielleicht sollte frau sich wirklich die Videos auch anschauen, die hier verlinkt wurden

    Liebe Preschoolmum JA! es gibt Hersteller, die Legosets nachbauen und das mit ihrem Namen verkaufen. Ja! das ist zurecht verboten.

    Aber das trifft auf die hier genannten Hersteller wie Qman, Coby, Bluebrixx usw. nicht zu!

    schau dir doch die Videos an, wo solche Sets vorgestellt werden, an.

    habt ihr euch das Video von Johnnys World angeschaut? Er berichtet, dass es Privatpersonen gibt, die einzelne Sets von Qman für den Privatgebrauch gekauft haben und von Legos Anwaltsfirma Post bekommen haben mit der Androhung von Gefängnisstrafen. Man macht nichts falsch, wenn man ein Set von einem alternativen Hersteller kauft.

    Ist das tatsächlich so, dass die 1. rausfinden, wer alternatives gekauft hat und 2. Gefängnisstrafen (für was?) androhen können?

    naja, wenn es beim Zoll landet? dann hat der antragsteller der seine Markenrechte verletzt sieht (also Lego) (schau dir das video ganz am anfang des Threads an) haben die deine adresse!



    ich finde es übrigens nicht fair, wenn hier von Fake-Lego gesprochen wird.


    es gibt unzählige hersteller von Klemmbausteinen, die ins design der Sets (ich meine tatsächlich die bausteinesets, wo steckt man den roten 2x2 brick und die blaue 2x6 plate hin) viel arbeit reingesteckt haben... das ist kreative arbeit.

    da zu sagen... ist fake, das ist nicht fair

    wer Lego kaufen will, und nicht irgendwelche Klemmbausteine.... der sieht doch ganz genau den Unterschied! niemand kann behaupten, dass es Leute gibt, die Klemmbausteine von Herstellern mit roten quadratischen logo links kaufen, und es für Lego halten.


    habt ihr euch das Video von Johnnys World angeschaut? Er berichtet, dass es Privatpersonen gibt, die einzelne Sets von Qman für den Privatgebrauch gekauft haben und von Legos Anwaltsfirma Post bekommen haben mit der Androhung von Gefängnisstrafen. Man macht nichts falsch, wenn man ein Set von einem alternativen Hersteller kauft.

    In den diversen Abmahnungen, die Lego an Hersteller und Händler verschickt, geht es aber meist um Markenrechte.

    Da geht es um die Figuren... Ich habe Videos verlinkt, da wurden die Figuren verglichen, die sind nicht zum verwechseln (also nicht die von qman)


    Zur Qualität kann ich selbst nichts sagen, weil ich selbst nie bewusst alternative Klemmbausteine in der Hand hatte. In den diversen YouTube-Kanälen wird immer wieder gesagt, dass es im Großen und ganzen super funktionierende Klemmbausteine sind.


    Auch bei Lego gibt es Qualitätsmängel, der größte Mangel, den Lego allerdings hat, ist das grandios schlechte Preis/Leistungsverhältnis.

    Lego produziert auch in China!


    Und Coby (die produzieren in Europa) haben ebenso Probleme mit Lego.



    übrigens, Johnnys World hat ja in dem Spendenaufruf gesagt, dass sie klemmbausteine von alternativen Herstellern spenden wollen, da sie ja mit dem Zoll bereits Probleme haben, wäre es ja klug, bei Herstellern zu kaufen, die in Europa produzieren

    lego friends strandhaus - Bing images


    das wäre jetzt mal ein Pendant



    ich verstehe echt nicht, was das Problem dabei ist, wenn zwei Hersteller klemmbausteine herstellen. wo ist denn da das Plagiat.

    das geht doch mit holzeisenbahnen und holzbausteinen auch.

    wer eine bestimmte marke kaufen will, der wird das nicht verwechseln.

    darum geht es Lego doch nicht, ihnen geht´s doch nicht darum, dass Legokunden in die irre geführt werden könnten. die wollen ihre Monopolstellung behalten und deshalb ihren Konkurrenten verbieten, ihre Waren am Markt zu platzieren

    Der Held "bewirbt" ja nicht bestimmte Hersteller... er stellt Sets vor. die Zielgruppe vom Heldenkanal sind erwachsene, die klemmbausteine als vitrinenmodell kaufen. und qman stellt eher spielesets her. darum sieht man beim Helden eher andere Hersteller, aber auch Lego, weil seine Community die entsprechenden Wünsche äüßern

    ich habe jetzt mal google bildersuche bemüht


    qman - Bing images

    LEGO Star Wars 75040 - General Grievous Wheel Bike: Amazon.de: Spielzeug



    ehrlich, ich sehe da durchaus einen großen unterschied


    sowohl im logo, als auch im design, als auch bei den figuren, als auch in den themen...... lego hat ja viiiiele Lizenssets, haben die anderen hersteller nicht so unbedingt



    also, es gibt kein Patent auf die Klemmbausteine

    die sets designen die hersteller selbst, sie haben auch eigene Figuren designt.... wo ist da der Plagiatsvorwurf?



    einzig die Firma Lepin, die bringt nachgemachte legosets unter eigenem Namen raus