Beiträge von Tellerlinse

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Als ich noch stark Neurodermitis hatte, hat mir mein Hautarzt das Duschen verboten - höchstens ein Mal im Monat.

    Damals habe ich mich morgens und abends mit Wasser und Waschlappen gewaschen.


    Ich wasche mich immernoch so, wechsle täglich die Kleidung, und dusche vielleicht 2x die Woche. Allerdings neige ich auch nicht zum Schwitzen, das ist sicherlich ein wichtiger Faktor und sehr individuell.

    Ich kann dir das sehr nachfühlen.

    Und - obwohl mein Mann mit Kind super zurechtkommt - ich war z.B. 5 Tage beruflich verreist, als der Kleine 1.5 Jahr alt war (gar kein Problem - nur die Antwort auf "Papa auch Busi?" fiel enttäuschend aus :) ) - obwohl (!) und trotzdem (!) nehme ich mir im Alltag zu wenig Zeit und Freiräume für mich.


    Mein Sohn jammert auch gerne mal, und mein Gewissen ist dann tiefschwarz wenn ich zum Sport gehe oder alleine eine Freundin treffe.


    Ich mache es dann trotzdem, muss aber gegen mich selbst ankämpfen.

    Hallo :) darf ich mich dazu setzen?


    Mein ET ist schon der 22.1.2020... ich bin auch über 40, zweites Kind... und bin grade ein klein wenig beunruhigt, es gab beim diesem Ersttrimesterscreening einen Rückfluss am Herz, der sich entweder verwachsen wird, oder bleibt und komplett vernachlässigenswert ist, oder es ist halt doch was...


    Jetzt heißt es abwarten und nächste Woche nochmal hingehen. Hat jemand Geduld übrig...?

    Unser Kleiner hatte den Hüftschnupfen an Weihnachten. Wir sollten 5 Tage strenge Bettruhe einhalten (seeehr schwierig, das ging nur mit vielen youtube-Filmchen und vorlesen und Brettspiel spielen), und wenn es nicht besser wird oder sogar Fieber hinzukommt, sofort wieder in der Notaufnahme aufkreuzen.


    Bei ihm waren die Schmerzen schon nach 4 Tagen fast verschwunden, und nach einer Woche hat man ihm nichts mehr angemerkt.

    Ja, wird man.
    Mein Mann braucht nur mit seinem Bruder in M zum HBF gehen, um kontrolliert zu werden. Allein passiert nix, mit mir auch nicht. Aber die Kontrolle mit Bruder dabei lässt sich zuverlässig reproduzieren. Warum auch immer...
    Am "besten" war der Flughafen in FFM, da wollte er einen Bekannten abholen. Die Polizei hat ihn (!) erstmal 2 h interviewt, den Bekannten auch... Hat 4 h gedauert, bis sie aus dem Terminal draussen waren. Die Zugverbindung zur Konferenz konnte der Bekannte dann knicken. Argh...

    Ich hatte das auch mal, und bei mir hat es 6 Monate gedauert, bis mein Arm wieder voll belastbar war. Jetzt nach mehreren Jahren merke ich keinen Unterschied mehr.


    Bitte lass deinem Körper Zeit, das kann man nicht beschleunigen. Natürlich extrem schxxx, wenn der Job beeinträchtigt ist... :(

    Hera, ich denke wenn man da mit offenen Karten spielt, und es gesundheitlich geht - warum nicht?
    Echt, vor der Geburt ist es freiwillig?
    Mein Chef wollte von mir eine Unterschrift, wegen Versicherung und so, weil ich noch zwei Tage länger gearbeitet habe.

    Trotzdem sollte sie es vorher klären. Ich kenne zwei Fälle, in einem Fall wurde eine hochschwangere Ingenieurin eingestellt, die nach dem Ende des Mutterschutzes direkt wieder angefangem hat, Vater passt auf das Baby auf. Klare Verhältnisse, alles super.


    In einem anderen Fall wurde eine Kollegin eingestellt, die bereits schwanger war, es aber nicht gesagt hat. Da erfolgte die Kündigung direkt nach der Elternzeit, das Verhältnis zu den Vorgesetzten war auch hinüber.


    Verschweigen und auf das Recht pochen macht m.A. nach keinem Sinn. Man will ja hinterher weiter gut zusammenarbeiten.

    Talpa, hier genauso, online gehts umdrehen leider nicht mehr. Wir haben es früher auch immer umgedreht, da ich Hauptverdienerin bin. Folgerichtig bekamen wir den Steuerbescheid immer an HERRN "weibl Vorname" Tellerlinse (mein Mann hat einen anderen Nachnamen).
    Grrr. Seufz.

    Bei uns ist das ähnlich. Sohn (3) meinte neulich zu mir: "Bleib ruhig liegen, und pass gut auf meine Busis auf!"
    Wooo sind die Busis festgewachsen? An der Mama! Also sind das Mamas Busis. Irgendwann wird ers schon begreifen...

    Danke für eure Einschätzungen, es scheint also kein größeres Problem zu sein.


    Und es ist zwar teuer, aber die Alternative wäre Urlaub nehmen und zum Konsulat fahren, und das wäre noch teurer und umständlicher...


    Wer keine Angst vor Augenkrebs hat, kann mal die Webseite des algerischen Konsulats in Frankfurt angucken ^^


    Algerien ist nicht weit, aber ohne familiären Anschluß oder Freunde nicht zu empfehlen, wg der unklaren und schnell veränderlichen Sicherheitslage.

    Danke für eure Antworten!


    Die Webseite der Botschaft ist grauenhaft, empfohlen werden keine konkreten Agenturen... Man kann schon froh sein, den Antrag zu finden.
    Es ist halt absolut kein Reiseland.


    Aber eine Agentur habe ich ergoogelt, die hat auch ein Büro in unserer Stadt. Da werde ich mich hinwenden.


    Edit: Edainwen, so eine Reise würde ich zuuu gerne auch mal machen! Neid...