Beiträge von Brina Berlind

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    VivaLaVida

    Ja, Melatonin ist für autistische Kinder zwischen 2 und 18Jahren zugelassen in der EU.

    Ob die Studie, die ich vor einigen Jahren gelesen habe, die Zulassungsstudie ist, weiß ich allerdings nicht.


    Fragwürdig ist bei "Nahrungsergänzungsmitteln" aber auch die Qualität.

    Es ist eben nicht rechtlich wirklich sichergestellt, dass eine Tablette auch wirklich immer x mg enthält.

    VivaLaVida

    Es gibt noch eine kleine Studie zu autistischen Kindern ab 2 Jahren bei Pubmed.


    narzisse

    Es gibt eben auch Nebenwirkungen, die du bei den "Nahrungsergänzungsmitteln" noch nicht mal erwähnt findest.

    Unser Sohn hatte z.B zeitweise üble Alpträume ab einer bestimmten Dosierung.


    Und: ich würde es meinem Kind nicht geben, wenn er es nicht verschrieben bekommen würde.

    narzisse

    Nicht Nasen-, sondern Mundspray. #zwinker

    Es wirkt deutlich schneller als Tabletten und lässt sich individueller dosieren.

    Unseres hat 0,5 mg pro Sprühstoß.

    Mir reicht einer und ich schlafe in 15 min.

    Junior braucht 2 und schläft dann nach 45 min.

    Na ja. "Kita" ist ein dehnbarer Begriff.

    Ist er eher 2 oder fast 6 Jahre alt?

    Gab es andere Veränderungen in seinem Leben?


    So lässt sich schlecht was raten außer Geduld.

    Nächtliches Einnässen im Kitaalter ist, wenn es nur phasenweise auftritt, recht häufig.

    Bei uns war wichtig abends beim anziehen darauf zu achten, dass die "Auslaufsperre" am Rand wirklich hoch geklappt war.
    Marken habe ich ab und an mal gewechselt, weil die Passform damals tatsächlich unterschiedlich war.
    Gefühlt waren damals die Markenwindeln immer kleiner als die dm Hausmarke.

    Pants hatten wir nur kurz. Da kann ich gar nicht viel zu sagen.


    Hilfreich war immer ein saugstarkes dickes Handtuch im Bett und unter dem Laken einen Nässeschutz.
    Dann konnte man bei Bedarf das Handtuch einfach in die Wäsche werfen und weiter schlafen.

    Liebe luxa-rosenburg,


    wir hatten (und haben) lange ähnliche Bedingungen.

    Alleine Schlafen geht immer noch nicht zuverlässig, sondern nur mal einzelne Nächte.


    Ich habe da jetzt raus gelesen, dass du generell zu wenig Zeit für dich und zu wenig Privatsphäre hast.
    Vielleicht lässt sich da tagsüber was dran drehen, damit du dann in Ruhe und mit genug Kraft cashew s Vorschläge umsetzten kannst?


    Ginge es sonst, dass du dich mit zu ihr ins Bett legst, bis sie schläft?
    Aber wenn sie nachts doch rüber kommt, hast du wieder das Pinkel Problem. #haare

    (Dafür hatten wir phasenweise ein dickes Handtuch in der Pinkelzone. Das konnte man dann nachts einfach aus dem Bett befördern.)

    Klingelhose könnte tatsächlich auch eine Option sein. Bei uns hätte es allerdings nicht funktioniert, weil es immer nur in extremem Tiefschlaf passiert ist.


    Solidarische Grüße
    Brina

    Ist zwar Basteln/Kreativ, aber nur am Anfang:

    - Feuersteinbearbeitung: selber Pfeilspitzen, Messer etc. schlagen (an die Schutzbrille denken)

    - Bögen und Pfeile bauen

    - Feuer machen auf verschiedene Arten (Feuerstein und Stahl, mit dem Bogen-Bohrer)


    -Schatzsuche (müsstest du dann vorbereiten)

    Bei Ergo geht es mehr um Körperwahrnehmung, sogenannte sensorische Integration; Gleichgewicht, Körperspannung etc.


    Bei Physio geht eher darum, korrekte Bewegungsmuster zu üben, zu kräftigen und zu dehnen.


    Wir haben gute Erfahrungen mit Intensiv-Wochen nach Castillo Morales.

    Das ist dann wie eine Mini-Reha.

    Bei uns hakt es auch aus diversen Gründen an der Ganzworterkennung und Lesegenauigkeit.

    Es gibt das so genannte Blitzlesen, wo das Wort am Bildschirm kurz erscheint und man es dann vorliest.

    Das Programm heißt, glaube ich, Lesikus.

    Etwas ähnliches habe ich auch schon mit Karteikarten bei Gesellschaftsspielen eingebaut.


    In eine ähnliche Richtung geht ein Lesetraining namens Speedy.

    Findest du beim großen A...

    Da wird mit Leseteppichen gearbeitet, bei denen erst Silben, dann Wörter automatisiert werden.


    Bücher gehen hier auch gar nicht.

    Aber ein Kinderquiz ist gerade sehr beliebt. Und das Spiel Lesepolizei von Haba darf immer mal wieder gespielt werden.

    Bezüglich Therapie:

    Ergotherapie müsstet ihr aber doch bekommen können.

    Wir haben eine ganz tolle Ergotherapeutin, die Handlungsplanung und Organisation in der Einzeltherapie und auch in kleinen Gruppen macht.

    Theoretisch kommt auch eine Psychotherapie dafür in Betracht, wenn man den richtigen Therapeuten findet.

    Lerntherapie bekommt man m.W. nur mit LRS.

    Da haben wir aber für uns bisher kein überzeugendes Konzept gefunden.


    P.S. Es gibt übrigens mindestens eine Rabin, die online Choaching (für Eltern) anbietet.