Beiträge von Lilla

    Wir hatten heut den ersten Elternsprechtag.
    Butterblume hat Spaß, ist kooperativ und gut gelaunt, arbeitet selbstständig und ist soweit gut angekommen.



    Allerdings sind die Arbeitshefte für die erste Klasse nicht das was sie bräuchte.
    Man müsse schauen, ob sie dauerhaft zufrieden in der Klasse ist. :huh:
    Naja das ist jetzt keine große Überraschung.
    Aber schon irgendwie schade.

    Bei uns bleiben alle Ordner in der Schule.
    Wir können also gar keine Hausaufgaben machen und nichts kontrollieren.
    Gebundener Ganztag heisst bis 16 Uhr...danach ist aber auch FREI.


    Bei uns besteht Schule bisher aus viel malen, singen, rausgehen und dem Schulspiel, das über mehrere Tage geht und eine Fantasiereise ist, bei der die Lehrer herausfinden auf welchem Stand die Kinder sind und ob Förderstunden nötig sind.
    Ein bisschen Deutsch und ein bisschen Mathe.
    Morgen machen sie einen Ausflug mit der Patenklasse.


    Mir gefällts bisher.

    Wir durften die Erstklässler die ersten Tage bis in die Klasse bringen, wenn sie es wollten.
    Ansonsten können wir natürlich aufs Schulgelände bis vor den Trakt in dem die ersten Klassen sind.
    Gewünscht ist, dass sie baldmöglichst mindestens ab Schultor allein gehen.

    Das klingt echt frustrierend, Yeza. #flop
    Ich drücke die Daumen, dass die nächste Woche besser für euch wird.


    Unsere erste Woche ist herum und unserer Butterblume gefällts super.
    Wir haben auch nur zwei Kinder die wir schon kannten in der Klasse (sie sind 21 Kinder), aber sie hat sich nun mit zwei anderen Mädels angefreundet.


    Butterblumes Schule ist eine Ganztagsschule bis 16 Uhr und sie haben neben den großen und kleinen Pausen zwei volle Stunden Zeit als Mittagspause die sie verbringen können wie sie möchten. Computerraum, experimentieren, Leseclub, Schulgarten oder eben einfach auf dem großen Aussengelände spielen. Gefällt ihr gut.
    Bisher wird viel gespielt, gemalt und Sport ist zweimal pro Woche.
    Dank Teamstruktur sind immer zwei Erwachsene in den Kernfächern verfügbar - die Fachlehrerin und eine pädagogische Fachkraft.
    Ich glaub das passt ganz gut.

    Hier ist ein glückliches neues Schulkind, was begeistert von seinem ersten Tag erzählt hat und morgen gerne wieder hingeht #herzen

    Hier auch #love


    Wir haben nun den Stundenplan.
    Und eine Postmappe plus Nachrichtenheft.


    Bei uns bleiben die allermeisten Sachen auch in der Schule.

    Ich find diese Woche auch Hammer... zudem hat die Butterblume heute auch noch Geburtstag.
    Sieben. Mein großes Kind #love


    Wir sind direkt nach der Einschulung noch auf eine Hochzeitsfeier eingeladen.
    Mit Übernachtung. Im Zelt :D
    Sonntagnachmittag steht dann noch ein Kindergeburtstag an zu dem die Große eingeladen ist.
    Ich bin froh wenn Montag ist :D


    Schultüte und Kleider sind fertig.

    Meine Tochter hat heute ihren Brief von ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen geöffnet und gleich gelesen. #love
    Darin steht, dass sich die Lehrerinnen auf sie freuen, was sie alles so machen werden und wie die Einschulung für meine Butterblume ablaufen wird.
    Hat ihr gut gefallen. <3


    Wer das wird wissen wir schon seit dem Elternabend im Juni.
    Bei uns wird jede Klasse als Dreierteam betreut. Zwei Lehrerinnen und eine Erzieherin.
    Haben sich alle vorgestellt und die Klasseneinteilungen hingen da schon als Plakate.


    Find ich ein bisschen strange, dass man das eine Woche vor der Einschulung noch nicht wissen kann. 8o


    Die Schultüte ist schon fertig genäht, die Kleider für beide Mädels hab ich grad zugeschnitten. Fünf Tage noch. Der Zeitplan hält :D Besorgt ist auch ausnahmslos alles. Wooohoooo.

    Unsere Liste ist nicht besonders anspruchsvoll.
    Keine besonderen Marken erwünscht, keine speziellen Farben genannt.
    Wir haben hier auch nicht unbedingt ein Einzugsgebiet, in dem alle Pelikan und Co. kaufen können.


    2 dicke Bleistifte
    Dicke Buntstifte und ein Anspitzer dafür
    Radiergummi
    Ein Farbkasten
    Ein Klebstift
    Eine Schere
    1 Set Wachsmalstifte
    Hefter in sechs gängigen Farben
    Butterbrotdose, dichte Trinkflasche, Hausschuhe, Hallenturnschuhe und Sportkleidung.
    Taschentücher


    Find ich ganz machbar und das Besorgen war nicht stressig. :)
    Eine Woche Ferien haben wir jetzt noch, dann ist Samstag die Einschulung.


    Mein Stoff für Kleid und Schultüte ist grad gekommen.
    Wird schon.

    Bei uns war letzte Woche der Elterninfoabend, wir wissen nun welche Klasse es wird, haben eine Besorgungsliste (die ich recht überschaubar finde) und Informationen darüber wie die Einschulung abläuft.
    Die Klasse meiner Tochter wird von zwei Klassenlehrerinnen und einer Erzieherin betreut, die arbeiten immer im Dreierteam pro Klasse.
    Mein Mann war beim Elternabend weil ich krank war und er fand sie nett.


    To-Do:
    -Liste abarbeiten
    -Kleider nähen (eins für die kleine Schwester...)
    -Schultütenüberzug nähen
    -Namensaufkleber bestellen
    -Jede Menge Zeugs das ich bisher vergessen habe.


    Und wie macht ihr das mit dem Schulweg? Da lag auch ein Zettel bei mit dem vorgeschriebenen Weg.

    Bei uns gibts etwas, das sich Schulexpress nennt.
    Das sind im Prinzip Schilder mit dem Namen der Schule an jeder dritten Querstraße oder so.
    Wir bekomme eine Info mit einer genauen Zeit für unser nächstes Schild und können die Kinder zu diesem Zeitpunkt zum Schild bringen.
    Dort sammeln sich die Kinder aus den umliegenden Straßen (alle Klassenstufen) und gehen zum genannten Zeitpunkt als Gruppe los zur Schule.
    Der nächste Sammelpunkt liegt hier um die Ecke und braucht nichtmal eine Straßenquerung.
    Das schafft meine Butterblume wenn sie allein. Sie ist ja dann auch schon sieben und sowieso sehr verkehrssicher und geht allein zum Bäcker und so.
    Das wird werden.