Beiträge von Lilla

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    ich nehme sogar beide Kinder mit wenn ich in den Keller gehe.
    Wir wohnen im 3. Stock und wenn mir mal was passiert, dann weiss vielleicht erstmal niemand etwas von den schlafenden Kindern oben oder so.
    Die Kleine wird nur getragen die Große läuft nur.
    Im Auto wird auch keiner gelassen.
    Ja, vielleicht bin ich ein wenig paranoid, aber naja...

    ...in Bremen.
    Meine arme Minimaus hatte grad wegen Nase zu einen furchtbaren Panikanfall und vorher schon sehr unruhig "geschlafen"
    Und nun bin ich wach und mir tun die Ohren weh. :(

    Ich hab die Mirena jetzt seit zwei Monaten.


    Bin sehr zufrieden.
    Das Einsetzen war ein Kinderspiel.
    Meine Gyn hat mir ein Betäubungsgel mitverschrieben weil ich weder eine Blutung hatte (hatte ich bei der Großen ja auch ein Jahr nicht, solange wollt ich nicht warten) noch eine Vaginalgeburt vorweisen konnte ;)
    Das Unangenehmste war das Einlegen von diesen Gel und auch das war nicht viel anders als eine normale Vorsorgeuntersuchung.
    Das eigentlich Setzen hat dann nur noch kurz ein bisschen gedrückt und fertig wars.
    Hatte ich mir schlimmer vorgestellt.


    Ich merke bisher keine Veränderung ausser alle paar Tage minimale Schmierblutungen, das soll die ersten Monate normal sein.

    Ich habs einfach probiert und irgendwie hats keinen so recht gestört.
    Wenn die Große wach wurde hat die Kleine weitergeschlafen und umgekehrt.
    Allerdings ist meine Große dann irgendwann freiwillig ausgezogen, ob das jetzt immer noch klappen würde weiss ich nicht :D

    Ich hatte einen Kinderwagen und hab ihn die ersten paar Wochen bei meiner großen Tochter genutzt...und dann aufgegeben, sie wollte da einfach nicht rein.
    Meine Kleine lag noch nie in einem Wagen.


    [x] wir tragen ausschliesslich.

    Mara kommt aus ihrerm Zimmer mit einem Topf.
    Mama, ich hab dir eine leckere SMARTPHONEsuppe gekocht!


    Ich sag übrigens einfach Handy zu meinem Mobiltelefon #gruebel


    Und später isst sie mir das Rührei vom Brot.
    Mama: Mara das wollte ich gern mit meinem Brot zusammen essen. #pinch
    Mara: Ja und ich möchte das mit meinen Händen zusammen essen. 8o

    Wuah, ich hab ja schon einiges an Spielkram gesehen was wirklich unsinnig ist...das kommt mit auf die Liste 8o


    Ich persönliche glaube das ist das "Im Dreck spielen" der Drinnenversauerkinder.
    Ein Ersatz für echte sinnliche Erfahrungen mit echtem natürlichem Material.
    Da dein Sohn sicher Sonnenlicht sieht und draussen spielt sage ich dir hiermit voraus, dass dieses Ding nach etwa 10x benutzen langweilig geworden ist.
    Immerhin...


    Und weil ich leider keine Erfahrungen damit habe noch ein #tutmirleid

    Ich hab damals meine Eltern immer mit dem Vornamen angesprochen. :)
    Meine Mutter hatte wegen dem Verhältnis zu ihrer eigenen Mutter wohl große Probleme mit den gängigen Mamabegriffen
    Wir hatten und haben ein super Verhältnis.


    Wenn meine Kinder mich gern beim Vornamen nennen möchten wär das kein Problem.

    Meine Tochter ist mal auf eine Schnecke getreten...aus Versehen.
    Das hat sie ewig mitgenommen.
    Wir sind dann eine Weile bevorzugt bei Regen raus und haben die Schnecken vom Bürgersteig gerettet und wieder ins Gebüsch verfrachtet. Damit keiner drauftritt.
    Macht sie heute noch und das tut ihr scheinbar gut - das Gefühl was machen zu können.


    Weil mein Vater gestorben ist als sie 7 Wochen alt war ist der Tod hier oft Thema.
    Wir besuchen mit ihr zusammen den Friedhof, sie kennt Opa Uwe von Fotos und weiss, dass er nicht mehr da ist und unter der Wiese unter dem Stein liegt. Und sie weiss, dass ich manchmal traurig darüber bin und dass das ganz normal ist, sie vermisst ja auch Menschen die nicht da sind.
    Weil ich an nichts nach dem Tod glaube hab ich da ansonsten auch nichts zu vermitteln.

    Gibts hier auch Mamas die sich schon komplett fühlen oder immerhin vorraussichtlich kein weiteres Kind möchten?
    Woran habt ihr gemerkt, dass es kein weiteres Baby geben soll?
    Wie sehen eure Männer das?


    Ich kann mir aktuell keine weiteren Kinder mehr vorstellen, habe aber einen Mann der gern noch mehrere möchte.
    Aber ich bin auch erst 25 - kommt das dann wieder?
    Ging es einer von euch schonmal so? #confused