Beiträge von Siha

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Hallo, ich bin erst seit heute hier. Ich habe mich schon lange fürs windelfrei interessiert und habe geschwankt zwischen ausprobieren und "Nee, das packste nicht". Jetzt ist der Kleine neun Monate alt und ich würde ihn eigentlich gern aufs Töpfchen (bzw. auf den Toilettenaufsatz) setzen. Allerdings hat er gerade sehr sehr mit den Zähnen zu tun (er hat schon fast fünf Stück und zwei weitere schmerzen wohl) und im September wird der Papa die Elternzeit nehmen und dann wird er auch bei der Tagesmutter eingewöhnt. Meint ihr das ist jetzt schwierig bei soviel Veränderung? Wie könnte man das vereinen, vor allem mit der Tagesmutter (Halbtagsbetreuung)? Wie geht man das überhaupt am besten an? Sollte ich solche Backups haben oder einfach Schlüppies? Wann setz ich ihn immer drauf, macht er dann einfach von allein irgendwann oder wie gehts los? Bin schon ganz aufgeregt #rabe


    und freu mich auf eure Erfahrungen!
    Siha

    Hallol
    Hatte als Kind lange Jahre Warzen, an Händen und Füßen... es war schlimm! Ich habs auch mit allem probiert. meine mutter ist mit mir zum hautarzt, zu einer Frau die irgendnen selbst gemachtes zeug drauf getan hat (hat gut geschmeckt :-)) und geholfen hat am Ende eine alte Frau die "Besprochen" hat, da sind wir zwei oder drei mal hin und ein paar Wochen später war der jehrelange graus und die Hänselei in der Schule vorbei. Man darf da nicht Danke sagen, das weiß ich noch, und alle haben gesagt "jetzt musst du da auch dran glauben, sonst gehts nicht" - und ich hab geglaubt wie verrückt (wie man halt als kind so glaubt) und irgendwie war ich trotzdem total überrascht. Bei meinem Partner hat sowas auch mal geholfen, da war er noch Säugling und hatte einen ganz schlimmen, lang anhaltenden Ausschlag. Also ab aufs Land und mal umhorchen ob es noch das ein oder andere Mütterchen gibt mit solchen Fähigkeiten.


    LG
    Siha