Beiträge von Fraklehe

    Ach herrje, ich verstehe deine Sorgen. Bei unserem Sohn war es sehr ähnlich (nur dass er insgesamt deutlich später dran war plus der Druck im Kindergarten).

    Ich sage jetzt lieber nicht, wass ich bezüglich den Kommetaren deiner Erzieherin und unserer Erzieherin damals empfinde #stumm Ich kann dir nur beschreiben, wie wir damit umgegangen sind:

    Erstens: Ich habe den Druck zu Hause vollkommen rausgenommen. Wenn sie problemlos eine Windel trägt und sie mag, lass sie ihr völlig unkommentiert. Auch unser Sohn ist gern mit aufs Klo gekommen, um zu gucken, wollte aber partout nicht selbst probieren und wollte diesbezüglich auch nichts hören. Also habe ich es gelassen. Das heißt, ich würde, wenn sie fragt, zeigen und sagen, dass die Freundin aufs Klo geht, würde sie bei meinen Klogängen mich auch begleiten lassen, würde ihr aber nicht die Frage stellen, ob sie auch mal will. Nur wenn sie von sich aus fragt, unterstützt ich natürlich gern.

    Zweitens: Ich habe ein Gesprächmit der Erzieherin eingefordert. Ich habe ihr sehr deutlich gemacht, dass Druck für mich gar nicht geht. Ich habe mir wohlwollend ihre Argumente angehört und nochmals deutlich gemacht, das Druck bei einem Thema, bei dem es um das LOSLASSEN geht, gar nicht geht :D. Wir werden uns bei diesem Thema nicht einig. Sie haben ihm dann sehr zähneknirschend die Windel erstmal gelassen. Es gab trotzdem immer wieder etwas Druck oder einen blöden Kommentar im Kindergarten. Das konnte ich nie ganz vermeiden. Ich habe ihn dann einfach getröstet, kommentarlos eingepieselte Hosen gewaschen und immer wieder mit ihm geredet, wie er es im Kindergarten machen kann. Zufriedenstellend war es für mich also nie ganz. Er hat sich aber irgendwie mit den Kommentaren/der Situation arrangiert und zu Hause ruhte das Thema. Wenn ein ganz blöder Kommentar kam, habe ich es immer wieder angesprochen und es war einige Wochen Ruhe.

    So, nun komme ich zum Antworten.

    Als erstes ein Tipp: Auf der Website der Spiele Offensive kann man sich einzelne Spiele ausleihen (der Leihpreis wird bei einem Kauf verrechnet) oder man kann ganze thematische Spielepakete mit 6 Spielen ausleihen. Ich finde das ganze nett. Du kannst online eingeben, welche Spiele ihr schon besitzt und dann wird euch ein Spielepakte beispielsweise zum Thema Familienspiele zugeschickt. Im Moment kostet das wohl auch nur 16€ für 6 Spiele zum Ausleihen für 14 Tage. Wir haben das mal für 2erSpiele gemacht und haben darüber wirklich 2 gefunden, die wir gern spielen. Ich fand nett, dass man sie ausprobieren kann.

    Ansonsten leihen wir uns gern in unserer Bibliothek Spiele, da man auch dort erstmal ausprobieren kann, ob sie der Familie überhaupt Spaß machen. Ach ich sehe gerade, dass dies dein persönlicher Horror ist :D. Die guten Spiele sind in der Regel bei uns auch verliehen, man kann sie aber vorbestellen. Gerade die Spiele des Jahres lohnen sich häufig sie wirklich auszuprobieren.


    Ich kann empfehlen:


    Kingdom Builder von Queen Games - Spiel des jahres 2012 - unsere Große (8) kann es schon gut mitspielen, der Kleine (frisch 6) spielt bei mir mit, sehr variabel im Aufbau, gerade mit den Erweiterungen kann man sehr flexibel festlegen, was man wie spielen möchte und kann es an die Lust und die Fähigkeiten der Kinder anpassen, wir mögen es auch nach vielen Partien


    Azul - das neue Spiel des jahres, hübsches Spielmaterial mit den Mosaiksteinen, aber eher abstrakt, die Große mag auch dieses Spiel sehr


    Magic Maze - macht mit größeren Kindern (meine Empfehlung ab 8) echt Spaß, ist kooperativ, man versucht gemeinsam ein Weg aus einem Labyrinth zu finden und darf dabei nicht reden, sich aber den "Tu-Was"-Pöppel vor die nase stellen, je nach Charakterveranlagung der Kinder kann das echt viel Spaß machen, wir hatten aber auch schon Kinderzusammensetzungen, bei denen es für einzelne dann eher Frust bedeutete, die Mechanik ist aber interessant und anders als in vielen anderen Spielen


    Planet von blueorange - ist ein Spiel einer französischen Firma und hat noch keinen deutschen Spieleverlag, ich weiß nicht, ob man es über blueorange problemlos kaufen kann, tolles Spielmaterial, man hat kleine Planeten, auf die man mittels Magnetismus kleine Fünfecke mit Landschaftsfeldern auflegt, so baut man sich einen Planeten mit Wüsten, Wäldern, Eis und Sumpflandschaften und versucht darauf Tiere siedeln zu lassen, es ist wundervoll gestaltet und wird hier jetzt total gern gespielt


    Meeple Circus - seit diesem Jahr auch bei Pegasus erhältlich, auch das Spiel einer französichen Firma, man hat unterschiedliche Meeple (Spielsteine), die man aufeinander baut und stapelt und versucht durch schöne Zirkuskunststücke Punkte zu bekommen, ein bisschen wie Tier auf Tier von HABA, nur für größere Kinder und Erwachsene, ich liebe das, da ich eh immer gerne Spielsteine aufeinanderstaple, sortiere etc :D#freu


    Queen Domino - das etwas komplexere Spiel zum Spiel des Jahres King Domino -> meine Große liebt es!


    Kodama - wirklich liebevoll gestaltetes Spiel, bei dem man Baumgeister zu seinem Baum locken will


    Für zwischendurch mögen wir auch: Quirkle, Quwixx, Game of trains


    Hmm... ich höre erstmal auf, sonst schreibe ich noch ewig :P


    Wenn dein Kind Descent mag, denke ich, dass die Legenden von Andor wirklich etwas wären. Der Spielaufbau dauert allerdings etwas, finde ich und es ist Fantasy, wenn das gerade gar nicht deins ist, ist das eher schwierig. Ansonsten wäre noch Maus und Mystik eine Idee.

    Lego wird hier eher allein gespielt. Das geht mit seinen Freunden (noch) nicht, da er lieber kreativ bauen möchte und diese lieber spielen wollen. Er sucht eben auch schon mal geduldig 5 Minuten nach DEM einen Teil, dass er jetzt dringend braucht. Da sind seine Freunde meist zu ungeduldig für.

    Gemeinsam mit den Freunden spielt er mit seinen kleinen Autos, mit Palymo, seinen Fillys, Elfen und Einhörnern, seinen Schleichtieren, zum Teil auch sehr durchmischt Es ist total unterschiedlich, je nach dem, welcher Freund, welche Freundin mit hier ist. Manchmal sind es auch Rollenspiele. Oder sie kneten. Am liebsten hört er dabei noch ein Hörspiel. Wenn seine Freunde da sind bauen sie mit den Straßenpuzzles und den Kaplasteinen auch riesige Landschaften zusammen.


    EDIT: Gesellschaftsspiele mag er auch gern spielen. Das gestaltet sich eher schwierig, da er oft mit uns die etwas schwereren Spiele spielt und das dann gemeinsam mit seinen Freunden nicht funktioniert.

    Oh orange , so etwas sehe ich bei meinem Sohn auch kommen :D


    Meine Tochter bastelt gerade an ihrem Vortrag über Weltreligionen, somit ist das nun häufiger Them bei uns.


    Mein Sohn ud meine Tochter liegen noch im Bett und er kräht los:

    "Es gibt nur eine Religion."

    Tochter: "NEIN, es gibt viele Reliogionen: Christentum, Islam, Ju..."

    Sohn unterbricht: "Nein, es gibt nur eine Religion. DIE LIEBE. Jetzt wisst ihrs. So ist es."

    Rattenkind  :D Kinderlogik ist was tolles!


    Kleiner: "RRRR, ich bin ein Jaguar, Rrrrrr, ihr müsst mich zähmen. Wenn ihr mich im ganzen Herzen gezähmt habt, fühlt sich das Herz ganz toll."#love

    Ich: "Oh, wie wirst du denn gezähmt?"

    Kleiner: "Füttern, Kletterbaum und gaaaaanz viel Streicheln."

    @Leslie: Das hat mir gerade ein Grinsen ins Gesicht gezaubert.


    Mein Kleiner (fast 6) und ich fahren Fahrrad. Er führt mich den Weg nach Hause. Er stockt kurz, schaut sich um, schlägt sich die Hand vor den Kopf und fährt weiter. "Mama, jetzt weiß ich den Weg wieder. Die Bakterien in meinem Kopf haben mir gerade wieder den Weg in meinen Kopf gemalt."

    Hier zwei Rechtshänder und beide schrieben auch eine zeitlang spiegelverkehrt. Der Kleine macht es auch noch. Jetzt hat er mal ein Bild gemalt mit drei Hunden. Der Hund der von links kommend "Wau" sagt, ist also richtig geschrieben und die zwei von rechtskommenden Hunde sagen "UAW" Er ist da also mittlerweile sehr konsequent :)

    Hat sich bei der Großen von allein im Laufe der ersten Klasse irgendwann gegeben.

    Wenn die Sehne verletzt wäre, könnte sie ihren Finger doch nicht mehr bewegen oder? Der Finger ist aber beweglich, sie macht es nur nicht, da es natürlich schmerzt.

    Ansonsten sieht die Wunde recht gut aus. Nur nässt sie eben noch (darf sie ja auch).

    Wir besprühen mit Octenisept. Haben nun so eine Wundauflage, die wir zurechtschneiden und dann kommt natürlich Mullbinde und noch ein Stück blaue selbsthaftende Binde drüber. Sie findet das schick und die Wunde wird nicht dreckig. Nun schauen wir, ob die Wundauflage wirklich nicht festklebt. Hoffen wir mal.

    Und ja, natürlich werden wir zum Arzt gehen, falls irgendetwas nicht so gut aussieht. Und danke für den Hinweis mit der Sehne. Bisher habe ich eher Stirnplatzwunden versorgt. Da muss ich mir um Sehnen ja keine Gedanken machen. Also kann man den Finger noch bewegen bei Sehnenverletzung? Und die Sehnen sitzen doch an der Seite des Fingers oder? Die Schnittwunden sind länges auf der Fingerinnenseite.

    Mein Nachbarskind hat sich gestern den kleinen Fiinger verletzt, ale es im Kindergarten irgendwie in das Rad des Dreirades gegriffen hat. Ihr kleiner Finger ist innen auf der ganzen Längsseite aufgeschürft und sie hat am obersten Fingerglied und in der Mitte zwischen untersten und mittleren Segment je eine recht tiefe Schnittwunde.

    Wir haben gestern gemeinsam desinfiziert, die Schnitte mit diesen Wundnahtstreifen geschlossen. Dann eine Kompresse drauf und eine Mullbinde drüber. Nun klebte heute früh durch die nässende Schürfwunde die ganze Kompresse am Finger und es war trotz Einweichen und Warten relativ schwer und nur schmerzhaft entfernbar.


    Was können wir auf die Wunde auflegen, damit sie nicht verklebt? (Sie blutet auch noch leicht nach. Das könnte aber auch von der Ablösung der Kompresse gekommen sein).


    Liebe Grüße

    Ich würde mir auch noch keine Sorgen machen, vor allem da du stillst. Beim Kleinen kam die Mens erst nach knapp 2 Jahren wieder. Ich glaube es waren 22 Monate. Ich hatte dann wirklich schon lange darauf gewartet.

    Hallo Runa,

    meine Tochter wollte vor ihrem dritten Geburtstag anfangen Rad zu fahren. Nun war sie das Getenteil von deinem: klein mit noch kürzeren Beinen. Da gab es kein passendes fahrrad. Wir haben ihr dann zum dritten geburtstag dann ein "Rennrad" geschenkt. Das ist ein 14 Zoll Laufrad, an welches man eine Treteinheit schrauben kann. Ihre Beine waren noch zu kurz, um die Pedale sofort anzubauen (da ist der Sattel dann leicht höher). Mit 3,5 Jahren ist sie dann innerhalb von einem tag Fahrrad gefahren.


    Es steht im Moment im keller und wartet darauf, dass es einen neuen Besitzer bekommt. Mittlerweile hat es schon mehrere Kinder gesehen. ist aber noch gut in Schuss. Es ist tasächlich blau (mit gelbem Sattel). Wenn du es vielleicht haben magst, kannst du mir ja mal eine PN schreiben mit dem betrag, den du maximal dafür ausgeben magst. Per WhatsApp kann ich dann gern auch Fotos schicken.