Beiträge von Mullemaus83

    Ich finde es total wichtig auf sein Bauchgefühl zu hören! :)


    Es ist schön, dass deine Tochter mit der Therapeutin über ihr Eßverhalten sprechen mag.


    Unsere Tochter hat oft mit ihrer Logopädin darüber gesprochen. (Eine sehr alternative Frau.^^) Die unsere Tochter natürlich darin bestärkt hat, dass es prima ist so viel Obst und Gemüse zu essen und das Weizen sowieso völlig überbewertet ist. #rolleyes Aber das sie ja vielleicht mal Nüsse probieren könnte, weil die gut zu essen sind mit ihrer Spannung auf dem Kiefer und ebenfalls gesund wie Gemüse und Obst.

    Tja, seitdem isst das Kind Erdnüsse, weil sie die Erklärung logisch fand. #hammer

    Wenn ich es dann mal mit Logik probiere... #yoga keine Chance!


    Letzte Woche hat sie um Mandelmilch gebeten und zwei Gläser davon getrunken, weil sie irgendwo aufgeschnappt hat, dass die gesünder sei als Kuhmilch. Anschließend hat sie mir aber mitgeteilt, dass sie ihr nicht schmeckt. #hammer


    Gestern haben wir gemeinsam Müslikugeln aus einer reifen Banane, Haferflocken und Schokostreusel gebacken und sie hat sie tatsächlich gegessen. #blink


    Mal sehen was sie dafür von der Liste streicht. ;)

    matade

    Unserer Tochter (7) wurde bislang einmal jährlich Blut abgenommen. Ihre Werte sind top. #super Das entspannt uns Eltern natürlich soweit.


    Dann waren wir mit ihr zweimal (nicht wegen dem Essen, aber wir haben natürlich darüber gesprochen) im SPZ und da hieß es nur ihr selektives Essverhalten sei genetisch. (Kommt in meiner Familie väterlicherseits oft vor.)


    Völlig entspannt hat mich erst das Buch "Helping your child with extreme picky eating" von K. Rowell und J. McGlothlin .

    Zusammemgefasst geht es darum, dass ganze zu entspannen:


    1. Ich entscheide was auf den Tisch kommt, aber eine Komponente muss das Kind mögen.


    2. Wir servieren nun schon lange alles "Family style", also einfach alles auf den Eßtisch stellen. Es gibt Anfangs die Ansage, dass es für alle ist. Z.B. die Cräcker sind nicht nur für das betroffene Kind sondern auch für die anderen.


    3.Jeder nimmt sich was er mag. Wir Eltern geben dazu keine Kommentare ab. Wenn das Kind von sich aus etwas neues auf seinen Teller legt (muss nicht gegessen werden), dann setzen wir Eltern unser Pokerface auf. #cool


    4. Wenn das Kind dann wirklich mal was probiert und sagt "Oh, die Tomate schmeckt mir / schmeckt mir nicht." Beim Pokerface bleiben und z.B. mit "Tomaten sind sehr saftig." antworten. Also möglichst neutral ohne enttäuscht oder erfreut über die Reaktion vom Kind zu sein. ;)


    Hier hat das schon zu kleinen Erfolgen geführt. Das Kind hat mehrfach von Dingen probiert. Sie hat es nicht unbedingt auf ihren Speiseplan aufgenommen, aber es scheint die beste Form von "Therapie".


    Vor 2 Wochen wurden Pellkartoffeln mit Salz probiert, nachdem sie erstmal 3 Stück erlegt hatte. #freu

    Gestern hat sie bei Oma Tomaten probiert. Die sollten heute sogar in die Brotdose.

    Donnerstag hat sie Graubrot probiert und wollte mehr! #super


    Das sie etwas probieren wollte hat Wochen gedauert und auch als sie anfing folgten Wochen in denen sie wieder nichts probiert hat. Man braucht wahnsinnig viel Geduld und muss damit leben, wenn das Kind zwar den Reiskorn auf dem Teller duldet, ihn aber auch nach 6 Wochen nicht probiert. #yoga


    Heute gibt es wie jeden Montag bei uns Mac & Cheese. Das Kind sagt seit vier Wochen "Ich glaube nächste Woche bin ich mutig und probiere mal die Sauce!" ^^

    Irgendwann wird der Tag kommen, oder auch nicht!? Aber das sie es sich vorstellen kann zu probieren ist eine Menge wert! #blume


    Alles in allem hat es unsere

    Situation entspannt. :)

    Wir haben in der Wohnung 31° und ich lieg mit einer Mittelohrentzündung (beide Ohren) flach... Morgen soll es ja schon etwas frischer werden. Ich hoffe sehr, ich kann mich dann etwas ausruhen.

    Mondkalb Ja, ich würde behaupten meistens ist sie damit zufrieden. Sonntag war sie auf einem Kindergeburtstag. Die Mutter hatte extra für A. ein Back-up besorgt (ihr Sohn hat Zöli, daher war es für sie selbstverständlich) und dann aß A. wie alle anderen Mini-Pizzen!!!! #haare#rolleyes


    Gestern gab es bei uns Mac n Cheese und da sagt sie tatsächlich "nächste Woche möchte ich das auch probieren.nudeln mit Maggi schmecken mir einfach nicht mehr, aber Käse und Milch mag ich ja, also vielleicht schmeckt mir Käsesauce!?"

    Ich bin echt gespannt, ob sie es dann tatsächlich testen wird. #yoga


    Sie traut sich pro Monat ein neues Lebensmittel zu probieren. Nur nimmt sie davon keines in ihren Speiseplan auf!

    Ein Haps geht, ein zweiter wird abgelehnt.


    Beispiel Cocktailtomate, selbst geerntet:

    "Die schmecken... Hmm... Irgendwie... (kaut ausgiebig drauf rum)... irgendwie bisschen wie Ketchup mit .... (grübelt)... Erde!!! Bäh! Die ess ich nie wieder!" #blink

    Wir müssen nun in zwei Wochen zum SPZ. Ursprünglich war nur Pädaudiolie (wegen Hyperakusis) angesagt, aber da es mit dem Essen immer schlimmer geworden ist, geht es nun wegen Verdacht auf Wahrnehmungsstörungen ins SPZ. :wacko:

    Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Wir sind glücklicherweise wieder bei der Leitung, die vor drei Jahren sagte: Es gibt einfach Menschen die sind mit einer geringen Auswahl Lebensmittel sehr glücklich und gesund. Hören sie auf sich wegen dem Essen verrückt zu machen und nehmen sie ihr Kind wie es ist.

    Das hat uns damals wirklich sehr geholfen. Da haben wir uns aber nicht vorstellen können, dass das Kind immer mehr Lebensmittel vom Speiseplan streichen würde... #hammer

    Meine Tochter nutzt auch für die 8.Klasse noch den Coocazoo ( Evverclevver2 und JobJobber2 abwechselnd) und es passt alles rein. Die Aufteilung ist für sie super!


    Im Frühstücksfach passt die Yumbox, in die Seitentasche sowohl die 800ml Kivanta wie auch eine 1L Mehrweg Flasche.

    Im hinteren Fach hat sie die Bücher und die Federtasche. Im vorderen Fach das Ringbuch und die Arbeitshefte. Sie quetscht sogar an Sporttagen ihre Sportsachen mit in den Rucksack und hängt die Turnschuhe außen dran.

    Sie hat zweimal wöchentlich Ganztag. #weissnicht

    Ohje, dann wünsche ich gute Besserung!


    Heute hat das Kind beim Freund im Garten 3 Brombeeren gegessen. #super

    Ich hab das nicht kommentiert. Wir sind nächste Woche wieder da, mal sehen, ob sie dann wieder welche isst.

    Hier läuft es gerade denkbar schlecht.


    Beim Zahnarzt Termin war die Zahnärztin nicht da (Familiärer Notfall) und nur die "Zahnputzfee" da. Diese meinte, dass sie uns die Daumen drückt, dass es mit dem Zahnwechsel besser wird.


    Seit Ferienbeginn sieht jeder Tag identisch aus,was das Essen anbelangt, nämlich


    Frühstück: Kakao

    Mittagessen: 6 Nuggets, manchmal ein Stück Kräuterbaguette

    Abends: Joghurt oder Haferflocken mit Nuss-Nougat-Creme


    Appetit scheint gar nicht mehr vorhanden zu sein.


    Obst und Gemüse? Wird neuerdings genauso verweigert wie Nudeln und Käsetoast. Süßigkeiten habe ich gestrichen mit Ausnahme von ungesalzenen Erdnüssen.


    Ich mag nicht schon wieder beim Kinderarzt aufschlagen.


    Gewicht heute morgen 20,2kg auf 1,25m.


    Wir machen aktuell viel Sport (Inlineskating, schwimmen) an der frischen Luft in der Hoffnung sie würde davon hungriger werden...


    Kürzlich hat sie von sich aus eine Cocktailtomate probiert. Fand sie allerdings ekelig.


    Ich habe jetzt mal Magnesiumhaltiges Mineralwasser gekauft, da mir in den letzten Tagen ihre kurze Konzentrationsspanne auffiel.


    Thematisiert wird es hier Zuhause nicht. Mein Mann meinte, ich soll sie essen lassen was sie mag. Irgendwann wird es sich eben ändern oder auch nicht. #yoga


    #hammer

    Unsere Tochter ist schon 7 Jahre alt, nutzt aber nachts und für die Schule / Ausflüge eine Ion8.

    Der 3jährige Sohn meiner Freundin hat die Flasche für nachts am Bett. Sie haben es erst tagsüber geübt und dann hat er sie mit ans Bett bekommen. Sie hat uns die Flasche nach einer Testphase von 6 Monaten empfohlen. Wir haben sie erst seit Mitte Mai, sind aber sehr zufrieden.


    Unsere Tochter hat ab 18 Monate die Emil genutzt. Die konnte sie mit zwei Jahren bereits alleine auf und zu drehen. Auch nachts. Wenn es nach ihr ginge würde sie nur die Emil nehmen. ^^

    Ich weiß nicht, ob euch das hilft, aber bei uns wurde es bei der Mittleren mit Schulbeginn besser. :)


    Hier gibt es in der Grundschule maximal 10 Minuten Pause zum Frühstücken, ab der 2.Klasse zweimal 5 Minuten. Bis zu den Herbstferien kam sie damals motzend und jaulend nach Hause, weil sie kaum etwas vom Frühstück geschafft hat. Zum Ende der 1.Klasse war das kein Problem mehr.

    Vor der Einschulung war die Kugel Eis vorm Aufessen weggeschmolzen. In der 3.Klasse war sie die schnellste "Eisesserin" der Klasse. (Die Lehrer gehen hier regelmäßig mit den Kindern vor den Ferien Eis essen.)


    Unsere Jüngste (7) isst unter Zeitdruck lieber gar nichts und mault dann ewig rum, bis sie merkt, dass sie schlechte Laune hat, weil sie hungrig ist. :wacko:

    Sie fängt morgens und abends einfach 10 Minuten vor uns an. Dann sitzt sie zwar am Ende immer noch 10 Minuten länger da als ihre Geschwister und auch alleine am Tisch, aber das scheint inzwischen okay für sie zu sein. Ich geh dann schonmal duschen und wenn ich fertig bin putzen wir gemeinsam die Zähne.

    Zur Schule nimmt sie einen Quetschie (wiederbefüllbar) mit, weil sie tatsächlich alles andere zeitlich nicht schafft und sich mit Hunger nur schwer konzentrieren kann. #weissnicht

    Hier scheint es letzte Nacht tatsächlich etwas geregnet zu haben. Auf der Garage ist eine kleine Pfütze. Ansonsten ist alles wieder trocken und abgekühlt hat es überhaupt nicht. Unser kühlster Raum hat 28° und das ist leider die Küche. Da kann ich unmöglich schlafen.

    Wir waren gestern früh bei 27° und viel Wind in der Elbe baden. Mir war es zu kalt! #hammer


    Abends bei 33° empfand ich das Schwimmerbecken im Freibad zum ersten Mal als angenehm. :D


    Aktuell sind es sehr angenehme 24° in der Wohnung. Herrlich! Gleich geht es mit langer Kleidung (sonst halten hier die Schoner nicht) an die Elbe zum Skaten. Ich schwitze schon bei dem Gedanken daran, aber es ist der vorletzte Urlaubstag vom Mann und die Mädels haben es sich so sehr gewünscht. #yoga

    Das mit der Trinkflasche ist echt unter aller Kanone...

    Ich hoffe die Schnuppe ist bald wieder fit!!!


    Hier schläft gerade niemand. Die Sechsjährige ist verzweifelt, weil müde und 33° im Schlafzimmer, welches das kühlste Zimmer der Wohnung ist!


    Mein Mann ist schlecht drauf, weil er bei jeder Temperatur schlafen kann und es nicht nachvollziehen kann... #yoga

    Wir haben gerade 33° in der Wohnung.


    Das Minikind baut vergnügt eine Höhle aus Wolldecken . Die Teenies liegen vorm Tv und futtern. Der Mann sitzt spielend am Pc. Nur ich habe das Gefühl zu zerfließen...

    In 30 Minuten fahren wir ins Freibad. Da war es gestern um die Zeit schon so voll, wurde aber ab 17:00 Uhr deutlich leerer. Wärmer als hier drinnen kann es aber kaum sein... (Viel Schatten durch Bäume.)

    Die Kinder hatten definitiv Spaß!!!


    Das eine Mädchen hat kurz beim Abholen geweint weil ihre rosa Schühchen nun braun waren. #yoga

    Das andere weil sie ihr Kleidchen ruiniert hatte (war nur nass!) .

    Bevor sie Mama gesehen haben war die Welt noch in Ordnung und es hieß nur "Schade das wir keine Regenjacke haben, aber Mama möchte nicht das wir im Matsch spielen."


    Meine Ballerina hängt oft in ihrem Allover Rosenkleid kopfüber vom Baum! ;)