Beiträge von Mullemaus83

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Oh je! I feel you!


    Wir essen das ganze Jahr an der offenen Balkontür. #angst A. sitzt so, dass sie am meisten frische Luft bekommt.


    Es gibt Sachen, die muss ich schnell essen (Leberwurst, Salami, Käse) oder die esse ich zuerst und rufe sie erst dann zu Tisch. Solange spielt sie dann bei der Mittleren, die sitzt so weit von ihr weg am Tisch, dass sie meist nicht merkt, was sie isst. ^^

    Hier sieht es aktuell auch eher mau aus, da das Kind (9) stressbedingt zu Apthen neigt und grundsätzlich ein “sicheres Lebensmittel “ dafür verantwortlich macht. #kreischen


    Aktuell sieht es so aus:


    Frühstück: Frühstückskuchen mit Schokocreme / eine Sorte Cornflakes

    (Müsli und Haferflocken wurden gestrichen)


    Mittagessen: Pfannkuchen mit Schokocreme / Sternchensuppe / Brötchen mit Leberkäse

    (Nudeln, Pommes und Nuggets wurden gestrichen)


    Abendessen: Cornflakes mit Milch / manchmal Grilled-Cheese-Sandwich und Karotten


    Brotdose: Laugenbrezel oder -Gebäck oder Reistaler, dazu Obst (Apfel, Birne, Traube oder Banane), was sie eigentlich gerne mag z.Z. aber vollkommen ignoriert. #yoga


    Bin am Überlegen das Obst mittags abzuspülen und einzufrieren und bei Gelegenheit eine Smoothie daraus zu mixen, die mochte sie sonst gerne.


    Außerdem warte ich sehnsüchtig auf braune Bananen, damit ich Hulk-Muffins backen kann. Die liebt sie nämlich auch, solange es sie nur selten gibt. #rolleyes

    Jein. Ich bin nicht sicher, ob das zählt?


    Ich gehe täglich ca 10.000 Schritte (morgens und abends je 45 Min zügig spazieren) und fahre alle zwei Tage mit dem Fahrrad einkaufen (20 Min radeln), dazu begleite ich Mini zu allen Verabredungen mit dem Fahrrad (15-30 Min pro Strecke).

    In manchen Wochen ist Mini 5-6 mal verabredet, in anderen nur einmal. #weissnicht

    Meine Tochter (9) ist sehr sensibel und z.B. Bibi Blocksberg oder auch die Schule der magischen Tiere- das Hörspiel sind für sie zum Einschlafen zu wild.


    Was aber gut geht ist die Haferhorde!

    Die sind lustig und lieb, aber nicht zu spannend, haben für uns Norddeutschen herrliche bayerische (?) Namen mit dazu passendem Akzent! :D:D:D


    Vorher gingen ausschließlich

    Das kleine Kaninchen , das nicht einschlafen kann

    Und der kleine Elefant, der nicht einschlafen kann.

    kieselsteinchen

    Bei einem echten Picky Eater kann man eigentlich gar nichts machen außer abwarten und Tee trinken. #yoga


    Was heisst denn klein?


    Mein Picky Eater Mädchen ist jetzt mit 9 Jahren 1,35m.

    Sie wächst aber kontinuierlich auf ihrer Kurve.

    Auch wenn die Geschwister in dem Alter knapp 20cm größer waren.


    Am Essen schraube ich gar nicht (mehr) und biete auch aktiv nichts mehr an.


    Die Kleine probiert seit ich so entspannt bin viel eher was von sich aus. ;)


    Wir stellen halt immer alles auf den Esstisch, was für eine Mahlzeit zur Auswahl steht und da ist immer etwas dabei was sie mag (*).

    Beispiel von letzter Woche:

    - Nudeln

    - Frischkäse-Sauce

    - Nuggets *

    - Gurkensticks *


    Sie aß erst ein paar Nuggets, beäugte die Sauce und fragte, ob sie eine Nudel mit Sauce probieren dürfe.

    Ich gab ihr einen zweiten Teller.

    Am Ende aß sie eine kleine Portion Nudeln mit Frischkäse-Sauce. #top


    Sowas passiert selbstverständlich nicht täglich / wöchentlich sondern eher so einmal im Monat.

    Aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung, in ihrem eigenen Tempo.


    Diese Woche macht sie bei den Großeltern Urlaub und ernährt sich dort von Tomaten aus dem Garten.

    Eigentlich isst sie keine Tomaten. #rolleyes#weissnicht Ich werde sie nicht drauf ansprechen.

    Pfeiffrisches Drüsenfieber ist es auch nicht. Fast schade eigentlich, weil erstens alle Symptome gepasst hätten und wir endlich gewusst hätten was es war. Der Entzündungswert war Dienstag nur noch 16,9 (<5ml ist gesund), die Ärztin war zufrieden.


    Da Mini noch hustet, ging sie diese Woche nicht zur Schule.

    Unsere Ärztin hat sich am Sonntag im Notdienst mit den Stationsärzten, die A. behandelt haben, ausgetauscht und sie haben nun den Verdacht auf Pfeiffrisches Drüsenfieber. Das Ergebnis erfahren wir heute Abend.

    Sie hat Samstag Vormittag das erste Mal im Krankenhaus ein bissl gehustet. Wurde abgehört- Lunge frei.


    Gestern Zuhause hat sie dann alle paar Stunden bisschen gehustet. Nix Wildes.


    Eben dann wieder - klingt nun verschleimt, aber nicht so, dass ich sonst mit ihr zum Arzt gerannt wäre. Einfach wie Husten halt so klingt.


    Ich werde aber später beim Kinderarzt anrufen, da sie ja eh den CRP Wert nochmal kontrollieren sollen. Dann können sie das Kind auch nochmal abhören.

    Wir sind seit gestern wieder Zuhause.

    :)

    Der Entzündungswert hat sich halbiert und sie ist soweit körperlich fit.

    Die Ärzte konnten keine Ursache finden, obwohl sie sie wirklich auf den Kopf gestellt haben. Ultraschalluntersuchungen waren genauso unauffällig wie alles andere. #weissnicht Ein offensichtlich so fittes Kind wollten sie (zum Glück) nicht in die Röhre stecken.


    Sie hat leider seit der Blutabnahme am Freitagabend kaum noch Stimme. Das Szenario hatte was von Horrorfilm. #kreischen

    Die anderen Male waren dann zwar besser, aber durch Freitag bricht sie verständlicher Weise nun jedesmal in Panik aus. Ich mag da gar nicht näher drauf eingehen. #angst

    Wir müssen diese Woche nochmal zur KiÄ zur Kontrolle. #hmpf


    Sie wollte dann gestern noch einen kleinen Waldspaziergang mit uns machen, kam aber nach 20 Minuten an ihre Grenzen.


    Heute früh hat sie schon selbstständig ihre Schulaufgaben erledigt, der Kopf funktioniert einwandfrei. ;)

    Aber irgendwie wirkt sie schon noch körperlich erschöpft. Wir überlegen noch, wann sie wieder zur Schule gehen könnte. Der I-Wert ist hier gerade so hoch wie noch nie, da mag ich kein angeschlagenes Kind zur Schule schicken.


    Vielen lieben Dank euch! :rose:


    Die Flöhe haben sich nicht mehr blicken lassen. *toitoitoi*

    Mein Mann hat nicht gefoggert, sondern einfach den Teppich draußen gründlich mit dem Ardap Spray eingesprüht und gestern Abend wieder reingeholt.

    Seit gestern Abend sind wir im KKH. :(

    Das Kind ist das blühende Leben und macht nur Quatsch, tanzt hier rum und jammert, dass sie in den angrenzenden Wald will.


    Die Kinderärztin hat gestern Abend angerufen, dass er Entzündungswert so hoch ist, dass auch wenn das Kind inzwischen wieder fit ist, sie uns unbedingt übers Wochenende einweisen möchte, weil da irgendwas sein muss!?


    Die Nebenhöhlenentzündung hat sich schonmal als falsch erwiesen und auch sonst konnten sie hier gestern Abend nichts finden. #confused

    Sie wollen heute weiter suchen.

    Wir warten nun also erstmal ab...


    Echt doof mit „gesundem“ Kind im Krankenhaus.

    Die Ärztin ging nicht von einem Zusammmenhang mit der Flohplage aus.


    Leider hat es Mini ganz schön erwischt. Sie geht davon aus, dass es sich in den nächsten 24 Stunden noch verschlechtern könnte, weshalb wir ggf morgen früh wieder kommen sollen.

    Aktuell Nebenhöhlenentzündung, Ohrenentzündung, geröteter Rachen, Lymphknoten angeschwollen, Blut und Leuko im Urin,... :(

    Immerhin hat sie Appetit und Durst, wenn sie nicht gerade schläft. :)

    Die Sprechstundenhilfe sah da wohl auch keinen Zusammenhang. Wir haben einen Termin zur Mittagszeit bekommen.

    Sie fragte, ob wir ganz sicher sind, dass kein Corona-Kontakt bestand und ob wir den Test auch richtig gemacht hätten.

    Ob es an der Schule aktuell einen Fall gäbe? Ähm, es sind Ferien also vermutlich nicht!?

    Wenn sich ein Biss entzündet hätte, dann wäre es doch zu 99% gerötet und die Bisse sind alle ziemlich gut verheilt, bis auf zwei am Bündchen, die sie nachts aufgekratzt hat, aber die sehen einfach nur verkrustet und nicht gereizt aus.


    Mein Wecker klingelt heute Nacht alle zwei Stunden, ich habe eh einen leichten Schlaf und kann sie vom Bett aus sehen.

    Trinken tut sie für ihre Verhältnisse gut. Temperatur ist konstant. Ich hoffe darauf, dass das Fieber seinen Job macht.

    Morgen früh geht es zum Arzt.

    Ich hab gerade auf einer Website gelesen das es das gibt, dass aber auch Menschen die eh auf Gräser / Polen reagieren oder empfindliche Haut haben, ebenfalls intensiver darauf reagieren.


    Da ihre Haut seit gestern aufblüht (sind von Reizung durch das viele Duschen / Baden ausgegangen) , sind wir nicht davon ausgegangen, dass das ein Symptom sein kann.


    Sie bekommt zu dieser Jahreszeit Cetirizin, dachte es würde auch dem Juckreiz entgegen wirken und einer möglichen allergischen Reaktion.


    Ich rufe gleich morgen früh beim Arzt an. #hmpf

    Mini hat plötzlich 39,5 Fieber bekommen, als sie heute Nachmittag bei ihrer Freundin war.

    Kann es da irgend einen Zusammenhang geben?

    Google ist gerade nicht soo hilfreich.


    Sollte es ihr morgen früh nicht besser gehen, rufen wir natürlich den Arzt an.


    Da sie seit fast vier Jahren kein Fieber mehr hatte, ist das schon bissl merkwürdig.

    Schnelltest ist negativ, haben wir vorsichtshalber gemacht...

    Bislang hat sich nichts mehr sehen lassen, #top

    aber Mausi kratzt sich die allerersten Bisse im Schlaf immer auf. :(

    Wir cremen schon abwechselnd mit Wund- und Heilsalbe und mit Hydrocort. Antiallergikum bekommt sie eh zweimal täglich.


    Die anderen Bisse sind alle fast verheilt und kaum sichtbar (bis auf die Kugelschreiberkreise, die wir jeden Abend nach dem Duschen erneuern).;)


    Die 5-6 Maschinen Wäsche pro Tag machen mich wahnsinnig und unsere Nachbarn tun mir so leid, denn unser Trockner ist wahnsinnig laut und läuft aktuell von 7-21:30 Uhr durchgehend.

    Vier Maschinen sind nur das Bettzeug der Mädels (2 Kopfkissen, 2 Bettdecken, Bezüge und 2 Laken).


    Wir werden Sonntag auf jeden Fall zur Sicherheit den Fogger auslösen, damit sich die Waschmaschine nicht vollkommen überarbeitet und wirklich alles an Viechzeug tot ist.

    Das kann so nicht weitergehen. An den Wasser- und Stromverbrauch mag ich gar nicht denken! #hmpf

    Was für eine erholsame Nacht! ^^

    Keine Flohsichtung und keine Bisse! #super


    Heute Morgen natürlich das Kinderbettzeug wieder in die Waschmaschine gestopft, Matratzen abgesaugt und alles im Kinderzimmer wieder mit Omas bewährten Wohnraum-Antifloh eingenebelt.

    Morgen kommt dann das giftige Zeug an, bis dahin muss es die Hausfrauenvariante tun.


    Aber wieso zur Hölle muss es hier nun wie verrückt schneien??? Das ist nicht hilfreich bei den Wäschebergen. #haare


    Naja Hauptsache keine Viecher mehr! *toitoitoi* :)

    Exon Genau die Fogger habe ich bestellt. Die Erfahrungsberichte vom Spray und den Foggern im Netz sind sehr überzeugend. Gut das nochmal hier zu lesen. :)


    So näher es dem Abend kommt so mehr kribbelt es uns. Gesehen haben wir aber noch nichts und Mini hat noch keinen neuen Stich. *toitoitoi*

    Wir würden zu gerne Mal wieder eine Nacht durchschlafen. Fühlt sich gerade weder nach Ostern noch nach Ferien an...

    Wir haben im Freundeskreis leider keinen Hund, den wir ausleihen können. :(


    Wir haben gerade jede Ritze vom Zimmer mit Desinfektionsmittel eingesprüht und nach einwirken ausgewischt, inkl. Möbel vorziehen. #hammer

    Hauptsächlich fürs Gefühl, gesehen haben wir absolut gar nichts.


    Inzwischen läuft die 5 Waschmaschine heute und die Badewanne ist immer noch voller Kopfkissen und Bettdecken. Das nimmt gar kein Ende!!! #kreischen


    Wenn trotz saugen/ waschen und Spray keine Besserung eintreten sollte, stellen wir am Sonntag im Kinderzimmer und Wohnzimmer jeweils einen Fogger auf.

    Ich kann unmöglich täglich so viel Wäsche waschen. Ich weiß ja nicht einmal wie und wo ich das alles trocken soll. Hier schneit es draußen!

    :wacko::wacko: