Beiträge von ari1980

    Hallo,


    bei uns in NRW kann ja nicht zurückstellen, aber durch eine günstige Schulgesetzgebung wurde mein Sohn vom Muss-Kind zum Kann-Kind. Wir haben Ihn dann auch ein Jahr länger in der Kita gelassen und ich muss heute sagen das die Entscheidung richtig war.
    Wegen der 3 Freundinnen würde ich mir da auch keine Gedanken machen, spätestens mit der Einschulung fallen auch dort die Würfel neu.


    Ich würde da garnicht viel erklären, wieso, weshalb, warum das so ist. Ihr Erwachsenen habt eine Entscheidung getroffen und falls sie fragt ok würde ich antworten, dass Schule noch lang genug ist und ihr einfach noch ein Jahr geniessen wollt. Hausaufgaben, Frühaufstehen all dies kommt noch früh genug.

    Hallo,


    meine beiden Großen sind weitsichtig, die Brillen haben beide um den 3. Geburtstag bekommen.


    Wir gehen in ein großes Augenzentrum ich hatte daher die Möglichkeit mit verschiedenen Ärzten darüber zu sprechen. Folgendes wurde mir erklärt:
    - alle Kinder sind ab der Geburt weitsichtig, zwischen dem 2 und 3 Lebensjaht bilde diese sich aber zurück
    - daher ist der 3. Geburtstag quasi die magische Grenze, ab der getropft wird
    - die besten Chance die Sehkraft nachhaltig zu verbessern hat man bis ca.7 Jahren, da dann der Sehnerv "ausgereift" ist
    - Kinder können extrem gut kompensieren, daher bekommen die meisten erst in Schule oder kurz vor der
    Einschulung eine Brille


    Ich selber habe ein Hornhautverkrümmung und schon ab dem Kindergartenalter eine Brille getragen, da mein großer Bruder (5 Jahre älter) ohne Brille extem wenig sah. Mit dem Erfolg das ich seit meinem 16 Lebensjahr keine Brille mehr brauche, da die frühe Korrektur erfolgreich war.

    Hallo,


    hier darf ich ja auch mitsenfen. #zaehne


    Hier läuft es in auffällig ruhigen Bahnen, meine Tochter steht zwar unter Strom die Ursache hab ich aber noch nicht gefunden. Bin mal gespannt was das Elterngespräch nächste Woche so bringt.
    Zum Glück gibt es bei uns dieses Schuljahr auch noch keine Noten, so das dieses ewige Vergleichen noch nicht so heftig ist. Allerdings werden echt häufig Lernkontrollen geschrieben, akutell jede Woche in Mathe 10 Minuten Kopfrechnen, wo ich das Ergebnis gegenzeichnen muss.
    Finde ich nicht so klasse da Töchterlein extrem Ehrgeizig ist und kein Gefühl dafür hat wann es genug ist.


    Das Thema Schulwechsel ist mir so schnurz, sie geht so oder so auf die Sekundarschule da sie absolut kein Kind fürs Gymnasium ist. Ich glaube aber das dies auch schon im Frühjahr festgelegt wird, da sie ja GU Kind ist.
    Mit der Hausaufgaben Zeit kommt sie gut hin 45 Minuten muss sie aktuell und ab Januar dann 60 Minuten, das passt in der Regel und wenn nicht, muss sie es halt in der Schule fertigmachen. So sind wir aber auch schon in Klasse 1 und 2 gefahren, damit die Lehrer wissen wo ihr Stand ist.


    Ich bin gespannt wie es bei Euch anderen so läuft.

    Liebe Trin,


    all die Jahre hast Du wie eine weise Mutter über uns gewacht, die meist die richtigen Worte zu richtigen zur richtigeb Zeit gefunden hat. Mir geht es wie vielen hier, Du hast mich und meine Familie nachhaltige beeinflusst.


    Ich danke Dir für all die Jahre, die uns zur Seite gestanden hast mit Deiner Weisheit und Erfahrung.


    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben alles Gute für Euer weiteres Leben. #sonne

    Hallo,


    ich gehöre auch zu den Zahnarztschiessern, ich hatte auch ein Loch das vor 14 Tagen gemacht wurde.



    Mit örtlicher Betäubung ging das echt einiger easy, Zahnreinigung steht bei mir in 14 Tagen an danach noch eine Parandontose Behandlung (die lass ich aber auch unter Betäubung machen).


    Ich hab meiner Zahnärztin direkt gesagt, dass ich in Bezug auf Zahnbehandlung ein Kindheitstrauma habe und sie geht echt Behutsam vor und fragt immer wieder nach ob es noch geht oder ich ein Pause brauche.
    Geholfen hat mir übrigens auch, mich der Angst zustellen und mir selbst gegenüber die Möglichkeit jederzeit zu gehen einzugestehen. Wir sind keine Kinder mehr und keiner kann einen zwingen, nur ich selbst habe die Macht darüber zu entscheiden.


    Alles gute für Morgen, es wird schon gut gehen.

    Guten Morgen,


    auch hier eine Stimme für vollkommen normal.


    Im 1. Kita-Jahr nehmen die Kinder alles mit was kommt, ist eigentlich auch klar. Sie kommen aus den Gewohnten Viren und Bazillen Raum zuhause, zur Großen Kita-Killer-Erregerparty. #dance


    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es ab April wenn es draußen wieder warm wird, vorbei ist und nie wieder in dem Ausmaß zurückkommt.


    Gute Besserung für Euch.

    Hallo,


    als Betroffene Mutter finde ich den Grundgedanken prima und hätte einige Ideen dazu.


    1. Erschaffen einer Info-Bibilothek zu den verschieden Extras (Ich hasse das Wort Behinderung), hier ist
    es gerade zu Ideal die Eltern mit ins Boot zu nehmen, den die haben sich dass oftmals schon beschafft.
    2. Mehr Offenheit darüber welche Kinder Extras haben und wo sie Unterstüzung brauchen.
    3. Einbindung der Beauftragten der jeweiligen Schulbehörde zur Fortbildung (z.B. den Autismusbeauftragten)
    4. Die Erkenntnis das nicht jedes Extra auf den ersten Blick zu sehen ist, die Kinder aber trotzdem
    Unterstüzung brauchen.


    Viel Erfolg bei Eurem Start.

    Tochterkind ist darin echt Klasse.


    " Mama, das hier sind die Paprika mit dem Gift drauf, die wir nie Kaufen.Stimmts?"
    Quer durch den Aldi, daß auch alle Bescheid wissen.


    Der Onkel von Tiefkühlliefservice klingelt, ich komm gerade aus der Dusche und bitte Tochter zu öffnen,
    mit dem Satz " Er möchte warten, ich komme gleich".


    Was macht sie, Tür auf und ganz sachlich "Moment die Mama ist noch nackt."

    Hallo,


    ich war im Haus am Deich im Norddeich, da haben wir die Kinder morgens um 8.00h abgegeben in der Kindertherapie. Sie haben da dann gefrühstückt und mittags um 13.00h wieder bekommen. Um 14.00h konnten wir sie dann bis 16.00h wiederbringen, auch länger wenn man nach 16.00 noch Anwendungen waren. Die Damen in der Kindertherapie sind super lieb gewesen, selbst mein 2 jähriger ohne Fremdbetreuungserfahrung ist gerne da geblieben.

    Also ich finde die Geste ganz passend zur Frage, den die Spitznamen die man ihm verpasst hat waren ja auch nicht niedlich. Welche non-verbale Geste hätte er stattdessen nehmen sollen?
    Mir wäre darauf wahrscheinlich auch nichts besseres eingefallen, im Gegenteil ich finde das macht ihn sogar menschlicher.

    Hallo,


    unsere Grundschule (NRW) scheint dazu überzugehen alle Materialien in Großbestellungen zu beschaffen, die Liste meiner Großen ist im Gegensatz zu der des Mittleren total kurz. Die Klassenlehrerin beschafft Hefte, Schnellhefter usw. Ich bin ganz angetan davon, ich hab genug anderes zu tun und bin froh um jede Arbeit, die jemand anderes für mich macht.
    Mich würde aber schon Interessieren, warum die Lehrer diese Mehrarbeit auf sich nehmen. #gruebel

    Hallo,


    hier bei uns (NRW) beginnt die Schule leider auch um 7.45h, da sein sollen die Kinder um 7.35h, dass fällt für mich unter Folter.


    Begründung hier ist, der Schulbus könnte nicht anders fahren.


    Wenn ich daran denke das ich ab nächster Woche wieder um 6.15h aufstehen muss, damit die Kinder es schaffen pünktlich aus dem Haus zu kommen, bekomme ich die Krise. Ich kann nicht früh aufstehen, weder mein Körper noch mein Gehirn sind dann Wach. Ich laufe auf Autopilot und bei den gut gemeint Sprüchen mit der Gewöhnung, kann ich ganz klar sagen es funktioniert nicht.


    Ich hoffe das sie irgendwann alleine morgens klarkommen und ich erst gegen aufstehen muss, dass wäre für alle hier besser.

    Hallo,


    ich wollte auch noch kurz meinen Senf dazugeben, bei meinen beiden Großen wurde mit 5 und fast 7 Jahren KISS festgestellt. Wir waren bei Frau Iliaeva auf der Bonnerstr. in Köln. Beide Kinder waren jedoch so verspannt das sie erstmal 6 Monate bei einer Oestopathischen KG vorbehandelt werden mussten.


    Die Blockade der Großen hat sich alleine dadurch schon gelöst, mein Sohn musste bisher 2mal eingeordente werden, dass erstemla in der HWS, das zweitemal in der Brustwirbelsäule. Beidemal fand ein Nachbehandlung bei der KG statt.


    Kosten waren rund 100,-€ pro Kind und es hat sich gelohnt, gerade motorisch haben beide einen riesigen Sprung nach der Behandlung gemacht.

    Hallo,


    uns wurde in der Schule erklärt, daß das Spiegeln grundsätzlich normal ist und sich im laufe der Zeit legt.
    In der Eingangsphase wird dies nicht korregiert, aber schon darauf hingewiesen ab Klasse 3 sollte es sich gelegt haben, wobei es bis Klasse 7 wohl immernoch vorkommen kann und darf.


    Das Spiegeln kann ein evtl. hinweis auf LRS oder Dsykalie sein, es gibt aber noch eine haufen andere Gründe dafür. Nicht jedes Kind, daß spiegelt hat LRS oder Legasthenie.

    Guten Morgen,


    Turnbeutel, Regale, unterm Sofa, in Schuhen, verschnürt an einer Wanddeko, unterm Schreibtisch oder mitten für alle Sichtlich auf einer freien Fläche, aber man selbst rennt 3 Tage dran vorbei ohne sie zusehen.


    Brille suchen nervt sowas von, meine legen die auch immer irgendwo hin ohne sich dran zu erinnern. #motz