Beiträge von belleamie

    Ich hab mich damals als ich Nr 1 gestillt habe gegen Grippe impfen lassen und das war definitiv eine sehr gute Entscheidung. Ein paar Tage vor meiner Promotionsverteidigung haben naemlich mein Mann und das Baby die Grippe bekommen. Er lag ne gute Woche komplett flach .. die Kleine hatte zum Glueck nur so 48h hoch Fieber. War dennoch schlimm, weil ich ja null schlafen konnte (mit hoch fiebrigem Kind, dass alle halbe Stunde weint auf mir drauf und ohne jede Hilfe, weil es meinem Mann ja auch bescheiden ging). Zum Glueck war ich wenigstens fit dank Impfung.


    Und dann hatten ich und die zwei Grossen vor ein paar Jahren vermutlich die Schweinegrippe .. grassierte damals bei uns und die Symptome passten. Irgendwie haben wir es ueberstanden (mir ging es zum Glueck viel schlechter als den Kindern), aber schoen war das nicht.


    Seitdem impfe ich mich immer gegen Grippe, weil ich fit sein muss. Und die Grosse impfen wir seit der 1. Klasse, weil ich nicht will, dass sie so lange Schulausfall hat.


    Ist sicher keine lebensnotwendige Impfung, aber fuer mich dennoch wichtig. Ich bin auch echt am Ueberlegen, ob ich dieses Jahr nicht auch die Mittlere schon mit impfen soll. Verpassen tut sie zwar nix, aber sie muss halt immer mit wenn ich die Grosse von der Schule abhole .. und mit Grippe ist das auch nicht so toll.

    Ich brauche ja eigentlich nichts schreiben, weil ich trin nur komplett zustimmen kann.


    Unsere Grosse war als Schnullerverweigerer immer zufrieden. Tragen wollte sie nur wenn sie muede war/geschlafen hat. Wach war sie lieber im Kiwa oder sonstwo .. hauptsache nicht eng. Beim Autofahren hat sie meistens geweint, wollte aber keinen Schnuller. Da war aber prinzipiell gar keine Notwendigkeit zum Schnullern (bzw. genug Zeit um sie am Finger nuckeln zu lassen)


    Die Mittlere hat gerne geschnullert, aber auch nicht soo viel. Wurde fast immer getragen und hat sonst meist gebruellt (gerne aber auch waehrend dem Tragen). Da half auch kein Schnuller.


    Und die Kleine schnullert sehr viel. An der Brust nuckeln mag sie nur wenn sie hungrig ist .. wenn sie dann satt ist, wird die Brust angebruellt und sie ist nur mit Finger oder Nuckel zufrieden. Nur habe ich bei zwei anderen Kindern beim besten Willen nicht die Zeit, dem Baby stundenlang den Finger in den Mund zu stecken (so langsam kann sie es selbst). Beim Autofahren ist sie aber immer zufrieden und schnullert nie. Dennoch waere sie ohne Schnuller viel unzufriedener als mit .. sie hat definitiv das groesste Nuckelbeduerfnis von allen dreien. (Getragen wird sie natuerlich auch viel .. geht ja gar nicht anders beim dritten Kind)


    Windelfrei sind wir aber nicht ... das hat aber auch noch keins meiner Kinder gestoert (also wenn die Windel nass ist oder so .. wundsein war hier auch noch nie ein Problem).


    Ich verstehe aber weder warum es ein Schnuller sein muss, wenn man doch ohne gut klar kommt .. noch warum man sich aus Prinzip gegen einen Schnuller wehrt, wenn das Kind damit zufriedener ist. #weissnicht
    Ich denke auch in dem Alter kann man das doch dem Baby ueberlassen ... anbieten und wenn es gluecklich ist, dann ist es gut so.

    Noten gibt es hier zum Glueck die ganze Grundschulzeit nicht. Dafuer stehen im April dann so generelle staatsweite Tests ueber alles an .. das wird sicher anstrengend. Aber eben auch nichts notenrelevantes .. da geht es mehr darum wie die Schule am Ende dasteht.
    Ansonsten haben wir auch Lernworte, die einmal die Woche geprueft werden. Und Hausaufgaben gibt es immer Montags (meist so 6 Arbeitsblaetter plus 2 Buecher zum Lesen) und die muessen dann am Freitag abgegeben werden. So sind die WE automatisch immer komplett frei, was ich sehr gut finde. Und auch so kommen wir jetzt ganz gut klar .. Ich bin sehr froh, dass sie mittlerweile so gut lesen kann, dass sie die Hausaufgaben wenn sie will komplett alleine machen kann. So muss ich nicht anleiten und sie reagiert nicht automatisch ablehnend auf mein Einmischen. Ich bin halt im Hintergrund da fuer Fragen, lasse sie aber ansonsten alles selbst machen (inkl. ev. Fehler).
    Schreibschrift kommt hier erst spaeter .. bislang wird nur Druckschrift gelernt.


    Das Gute ist ja, dass ich durch meine Tochter jetzt nochmal komplett nen Grundkurs in englischer Sprachlogik bekomme. Sehr praktisch!

    Also ich bin ja letztens schonmal durchs Haus gelaufen und hab das Baby gesucht. #schäm


    Sie lag dann schlafend bei der Mittleren im Bett .. da hab ich sie beim Aufraeumen wohl hingelegt und .. oehm ja.



    Meine Grosse war damals auch gerne mal auf ner Spieldecke (und hielt vom Rumtragen in wachem Zustand ueberhaupt nix) .. die Mittlere hingegen hat glaube ich die kompletten ersten 2 Jahre in konstantem Koerperkontakt verbracht .. tja und Nr 3 macht alles mit (wobei sie normalerweise immer nur auf mir schlaeft .. das war schon ne Ausnahme).


    Ich haett da auch keine Bedenken .. manche Kinder brauchen eben mehr Koerperkontakt als andere. Solange das Kind gluecklich und zufrieden ist, finde ich das voellig ok.