Beiträge von Kaline

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Die Pille danach bringt leider viel durcheinander hormonell, also auch nicht wundern, falls deine Periode später kommen sollte!

    Mich hat das schon mal viele Nerven und Schwangerschaftstests gekostet#haare

    Ich glaube, es ist meistens so, dass man ein schlechtes Gefühl hat danach (zumindest mir ging es immer so), aber auch die anderen Bewerber patzen natürlich hier und da und so kleine Unzulänglichkeiten machen ja auch sympathisch.


    Bin gespannt wie es weiter geht und halte dir die Däumchen!


    Edit: Und mit Sicherheit wird da auch mit den anderen Kollegen nochmal über die einzelnen Bewerberinnen geplaudert#top!

    Ich habe die gleiche Ausbildung gemacht und offensichtlich das gleiche Auswahlverfahren durchlaufen wie du...


    Bei und war damals das Thema des Gruppengesprächs "Soll Cannabis legalisiert werden?"#freu


    Und dann wurde dazu in der Gruppe diskutiert...ich glaube, da ging es weniger um Inhalte als um das Verhalten in der Gruppe, Durchsetzungskraft, etc.


    Im Einzelgespräch ging es dann darum, warum man sich auf die Stelle beworben hat, warum gerade bei Stadt X und etwas Allgemeinwissen /Politik.


    Ich drücke dir die Daumen!

    Oh je,alles Gute für den Fuß, Bänderriss (?) tut ja fies weh#hmpf!


    Wenn ichs jetzt richtig verstanden habe, bist du aktuell noch nicht Schwanger und der Eisprung steht noch bevor?Dann würde ich mir keine Gedanken machen und jetzt keinen Zyklus extra aussetzen!

    oh wei#hmpf!

    fachlichen rat kann ich dir leider auch nicht geben,aber ich bin letztes jahr eine schmale holztreppe runtergesaust und hatte wirklich eine mega blaue / zwischenzeitlich fast schwarze Seite und Pobacke von dem Sturz, die sich dann über 2? Wochen in allen Farben zurück bildete#eek.

    Beim Doc war ich nicht,weil die Schmerzen erträglich waren,aber wenn du unsicher bist und die Stelle doof ist, lieber einmal zu viel als zu wenig,denke ich!


    Gute Besserung!

    jetzt muss du nur noch erklären,kraichgau,wie die vasektomie gegen monsterblutungen hilft:D;)!


    Ich nehme seit 2013 nach der letzten geburt die jubrele (stillpille,meines wissens nach gleicher wirkstoff wie die mirena) und bis auf 2 wochen schmierblutungen zum Anfang der Einnahme bin ich sehr zufrieden,habe damit gar keine Blutung mehr!


    Vielleicht versuchst du es erstmal mit der Pille (bin mit anderen vorher auch nichz zurecht gekommen) und entscheidest dann,ob die mirena was für dich wäre!

    Ist mir auch schon passiert#crying und ich erinnere mich noch genau an das doofe Gefühl danach und die Selbstvorwürfe!Aber sowas passiert leider!Unser Zwerg hatte auch ne Beule,aber sonst nix.Wir waren nicht im KH.Hör auf dein Bauchgefühl und halte ihn einfach gut im Blick (machst du bestimmt sowieso#knuddel)

    Danke dir,Trin!Das war genau die Antwort auf meine Frage:-)!


    Dann warte ich mal erstmal,wie es sich entwickelt!


    Mit dem AB hast du natürlich Recht.Ich gehe nur davon aus,dass es was bakterielles ist,weil ich richtig fiesen gelben (sorry,eklig) Schleim huste und schnupfe und dachte,dass da dann evtl. schneller zum AB gegriffen wird.


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!


    Ich habe sowohl Bedarfsspray als auch ein Kortisonspray hier,aber wollte nach Absprache mit dem Doc erstmal so schauen,wie es sich entwickelt,da es gar nicht klar ist,ob ich so ein hyperreagibles Bronchialsystem habe,weil die Werte wohl absanken bei dem Provokationstest,aber nicht um die Prozentzahl wie sie es sonst tun (hach,ich kann es grad nicht besser ausdrücken,sorry).
    Das bedarfsspray möchte ich nur ungern nehmen,das macht mich total hibbelig:-(.Hab ja auch keine Atemnot.


    Mir gings eher drum,ob es aufgrund der Erkältung einfach "normal" ist,dass der Peakflow runtergeht?
    Und ob ich nun zum Arzt muss zwecks Abhorchen und möglicherweise AB?,was ich normalerweise bei jetzigem Befinden nicht tun würde und nur durch die Peakflowmessung verunsichert bin.


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

    Liebe Raben,
    bei mir wurde im Frühjahr ein hyperreagibles Bronchialsystem festgestellt bzw.vermutet.
    Die Werte bei diesem Provokationstest waren wohl auffällig,aber auch nicht beweisend.
    Hatte mit dem Arzt besprochen,dass ich für 3 Monate so ein Peak-Flow-Tagebuch führe und erstmal keine Medikamente nehme.
    Nun hatte ich immer stabile Werte von 430-450 morgens und abends 470-500.


    Bin jetzt seit einer knappen Woche heftigst erkältet,seit einigen Tagen auch mit dollem,schleimigen Husten und komme seit 2 Tagen mit Mühe und Not nur noch auf 400,morgens wie abends.


    Ich vermute mal,dass auch bei gänzlich Gesunden die Werte bei starker Erkältung runter gehen würden,oder?


    Normalerweise würde ich bei einer heftigen Erkältung niemals nicht einen Arzt aufsuchen.Hab auch keine Atemschwierigkeiten o.ä.
    Muss ich da jetzt sensibler sein wegen der schlechteren Werte oder ist es normal,dass der Peakflow bei Atemwegsinfekten in den Keller geht?


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

    Oha,meine letzte Einnahme ist ja schon 48h her,dann kann ja nicht mehr viel davon übrig sein.Fühle mich nämlich immer noch wie "doof im Kopf".
    Oder können mir die paar Tage Einnahme da schon richtig was durcheinander geworfen haben,dass es länger dauert,bis alles wieder normal ist:-/?


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

    HannahChristine,danke für den Link!


    Boah,diese Prothyrit ist mal gar nix für mich!Habe es 5 Tage genommen und mir gehts total dreckig.Schwindelig,zittrig und ein Gefühl wie "besoffen".


    Hab sogar mal Blutdruck gemessen,weil ich mich kreislauftechnisch total im Eimer fühlte,der ist aber normal wie immer!


    Hab heute morgen dann wieder mein L-Thyroxin genommen,fühle mich aber noch immer voll neben der Spur:-(.


    Dauert das bis das zusätzliche T3 wieder "draußen" ist?Oder müsste es fix besser gehen?Gerade dieses schwindelige kenne ich so gar nicht!


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

    Danke euch beiden für die Antworten!


    HannahChristine,das Verhältnis bei Prothyrit ist 10:1, 100Mikrogramm L-Thyroxin und 10Mikrogramm fT3,davon soll ich täglich eine halbe nehmen,also 50 und 5.
    In 8 Wochen wird dann erneut kontrolliert.Lt.Doc wäre das der "Rolls Royce unter den Schilddrüsenmedikamenten"?!


    Was heißen denn die 28 bzw. 30Prozent? Ist das gut oder kommt es da aufs individuelle Empfinden an?


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

    Kalliope, ich kenne mich da leider gar nicht so aus.Er hat nichts von einer Umwandlungsstörung gesagt,sondern einfach dass es gut wäre zusätzliches fT3 zuzugeben,da es schneller im Stoffwechsel wirkt!


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

    Liebe Raben,
    bei mir wurde Ende 2013 nach der Geburt meines 2.Kindes Hashimoto festgestellt.


    Momentan fühle ich mich auch nicht soooo blendend und hatte letzte Woche einen Termin beim Endokrinologen.


    Diese Werte kamen dabei raus:
    TSH 0,959 (0,4-4,0)
    fT3 3,10 (2,2-5,0 pg/ml)
    fT4 1,09 (0,82-1,76 pg/ml).


    Bislang habe ich 50 mikrogr L-Thyroxin genommen und soll jetzt auf Prothyrid (zusätzlich ist fT3) enthalten umsteigen.


    Was sagt ihr zu den Werten?
    Vor allem zu den freien?Sind die gut?


    Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk