Beiträge von Mondschein

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich muss auch für jeden Termin am Vormittag einen schriftlichen Antrag stellen und dann noch beim Chef vorreiten und persönlich darlegen, warum eine Freistellung zwingend notwendig ist.

    Die ausfallenden Stunden müssen dann nachgearbeitet werden.

    Ja das ist auch dein Job, du bekommst Geld dafür und hast dir diesen so ausgesucht.

    Ist bei anderen Jobs ja oft nicht anders.

    Du arbeitest halt nicht an der Schule meiner Kinder...

    Hier wird der Beurlaubung nicht stattgegeben, wenn eine Arbeit ansteht.

    D.h. also, wenn ich nicht erwerbstätig bin, bekomme ich dennoch einen Kind-krank-Schein, sofern der Arzt nicht der Meinung ist, eine 16-jährige kann ohnehin auch allein krank zu Hause sein in dem Alter, also es ist nicht abhängig von a) dem Alter des minderjährigen Schul-Kindes oder b) der Erwerbstätigkeit der Eltern?

    Soweit ich weiß nur bis 12 Jahre.

    Und bei uns war die Frage: Brauchen sie den?

    Der Arzt weiß ja nicht, ob du arbeitest.

    Hier darf die Schule das nur in begründeten Einzelfällen verlangen.

    Eine Schulleitung wollte dieses "ab dem 3. Tag" auch haben. Da gab es dann in der Elternschaft aber die Rückmeldung, dass das nicht gewünscht ist.

    Letztlich gibt es dafür ja auch keine Grundlage.

    Ich glaube es liegt einfach auch daran, dass das englische Königshaus überall immer dabei ist.


    Die meisten lernen Englisch in der Schule. Da spielt das Königshaus auch eine Rolle in den Büchern, London auch, dann die Geschichte und viele Filme und Bücher, die auch Könige und Königinnen zum Thema haben.

    Ich glaube viele von uns wissen hier und da so Kleinigkeiten über England und irgendeinen König oder eine Königin.

    Dazu dann die Queen, die einfach immer da war, Charles der ewige Prinz...


    Das hat schon was. Als ich das erste Mal nach London kam, als Teenie, da kam mir alles bekannt vor.

    Und da liest und guckt man halt gerne was drüber...

    Ich glaube nicht, dass die Briten ihre Monarchie abschaffen werden, das ist doch das letzte Stückchen Grandeur, das vom alten Glanz früherer Zeiten, als GB noch eine Weltmacht war, übrig geblieben ist. Wenn die Briten das Königshaus abschaffen, versinken sie endgültig in der Belanglosigkeit und das können sie mit ihrem Geltungsbedürfnis nicht vereinbaren.

    Da ist auf jeden Fall was dran. Wer würde sich - ohne das Königshaus - noch für England interessieren?

    Die Öffentlichkeitsarbeit des Königshauses ist auf jeden Fall gigantisch (davon leben auch etliche deutsche Mitarbeiter/innen einschlägiger Zeitschriften).

    Das ist es ja was ich meine. Solange sie mehr in die Kassen spülen, als sie kosten, sind die Kosten ja kein Argument gegen die Monarchie.

    Und das mit den sozialen Dingen finde ich auch wichtig.

    Dann müssten wir aber viel abschaffen oder?

    Warum nicht? Weil ich es respektlos finde Mitbürger als “subjects“ bezeichnet zu hören. Diese Leute sollten einfach nicht mehr Rechte haben als alle anderen Bürger des Landes. Charles muss nicht mal Erbschaftssteuerzahlen. Mein englischer Mann sieht das genauso, er verabscheut die Monarchie geradezu.

    Das scheinen aber viele anders zu sehen, wenn man sich die Bilder anschaut.


    Ob jetzt diverse Menschen besser gestellt sind, als andere ist zu diskutieren, das ist sicher kein Einzelfall wegen der Monarchie....

    Ich fand es spannend, als gesagt wurde, dass die Queen mit diesem Film mit Paddington Bear, deutlich machen wollte, dass sie Queen eine Kunstfigur sei.

    Und exakt als solches kann man die Monarchie doch sehen.

    Und ja, das ist zeitgemäß und ich glaube auch genau in solchen Zeiten wichtig für die Menschen.


    Die Monarchie scheint mehr Geld in die Staatskassen zu spülen, als heraus.


    Von daher: Warum nicht?

    Menschen sind unterschiedlich. Ich muss bei allem weinen. Ich kenne aber auch Menschen, die sehr selten weinen.


    Die Beerdigung heute Abend ist wohl nur für die Familie, wenn ich das richtig verstehe....

    ich habe auch rein geschaut in die berichterstattung #angst


    warum müssen navy soldaten den sarg ziehen? warum nicht pferde? das wirkt schon irgendwie... weiß nicht... seltsam irgendwie

    Das kommt wohl von der Beerdigung von Queen Victoria.

    Da sind die Pferde durchgegangen und die Soldaten haben den Sarg gehalten und dann gezogen.

    Sieht sehr schön aus finde ich.

    Gerade eben wollte meine 7jährige passend dazu wissen, wir alt die Queen eigentlich war. Und meinte dann :“Ih, dann war die ja noch (!) älter als du.“

    Ja. Allerdings. Ich bin 50. Da ist noch bissel Luft bis zu 96.

    #freu Herrlich! Noch älter als 50....Unglaublich! Ich hoffe ja für dich, dass du doch noch etwas frischer als die Queen aussiehst.


    Ich denke auch, dass es gar nicht so die eine Todesursache geben muss in dem Alter. Wobei ich schon spannend fand, dass sie eben am Tag davor noch zumindest kurz da stand und Hände geschüttelt hat. Wir haben aber auch darüber gesprochen, dass man ja im Prinzip nicht Mal weißt, wie klar sie im Kopf noch war. Das kann ja alles so abgeschirmt und inszeniert sein.

    Scheinbar gibt es davon ja auch nur Fotos und keine Videos.

    Nur zur Info: Versicherung können wir nicht mehr abschließen. Der Eintrag der Diagnose in der Patientenakte reicht aus, damit ist für die Versicherung schon ein Leistungsfall eingetreten.


    Völlig egal, ob schon eine Behandlung angeraten wurde oder nicht. Wir können Kieferorthopädie also nicht mehr mitversichern☹

    Mach dir da nicht zu viele Gedanken. Sehr oft reicht die Kassenleistung aus und man zahlt dann deutlich weniger, als man an die Versicherung gezahlt hätte.