Beiträge von Mondschein

    Franzi11 in der Zeugniskonferenz geht es hier um Noten und Versetzung und evtl. noch um Arbeits- und Sozialverhalten.


    Es gibt aber noch Klassenkonferenzen, Schulkonferenzen, Klassenpflegschaftssitzungen und Schulpflegschaftssitzungen und Teilkonferenzen, Fachkonferenzen. Da sitzen überall ElternvertreterInnen und SchülervertreterInnen.

    Also genug Möglichkeiten für Eltern mitzubestimmen und zu entscheiden.


    Ich empfinde es als völlig unnötig, dass Eltern in einer Zeugniskonferenz sitzen und für mich haben sie dort nichts zu suchen.


    Aber das ist auch nur das System in NRW (evtl. auch nur an unserer Schule, glaub ich aber nicht).

    Ups, also da bin ich ja jetzt auch sehr verwundert. Wäre hier in NRW ein No-go! Und das meiner Meinung nach zum Glück! Weder würde ich wollen, dass andere Eltern mitbekommen, was in der Zeugniskonferenz über mein Kind gesprochen würde, noch würde ich mich als Lehrerin damit wohlfühlen, dass Eltern bei den (wie oben schon gesagt wurde), sehr persönlichen Gesprächen über die Situation einzelner Kinder dabei wären.

    Als ich das Eingangsposting las, dachte ich echt, da muss ein Irrtum vorliegen...

    Da unterschreibe ich. Als Elternvertreterin möchte ich auch garnicht dabei sein.

    Das finde ich echt schlimm.


    Ich bin in einer Teilkonferenz und da können die Erziehungsberechtigten auch sagen, dass sie nicht wollen, dass ElternvertreterInnen dabei sind...

    Mir fällt kein hochdeutscher Name ein... ein Ballspiel, bei dem eine_r in der Mitte steht, die anderen werfen sich den Ball zu und die Person in der Mitte versucht ihn abzufangen. Wer den abgefangenen Ball geworfen hat, muss in die Mitte.

    Ich kenne das als Schweinchen. Das Kind in der Mitte ist das Schweinchen.

    Schweinchen in der Mitte heißt das hier.

    Die Frage ist, ob man den Draht überhaupt wieder befestigen kann.

    Das ist nämlich nicht immer möglich und dann bräuchtet ihr einen komplett neuen Retainer.

    Und das mit den 4 Nächten war so eine Linie nach Gefühl.

    In dem einen Gespräch kam nämlich sowas wie "Naja mal ein Wellnesswochenende mit Freundinnnen" würde er seiner Frau ja gönnen, aber einen "richtigen Urlaub" fände er komisch.

    Ich denke da schon die ganze Zeit drüber nach.
    Ich muss zugeben, dass ich für uns einen "richtigen" Urlaub, also eine oder zwei Wochen für meinen Mann oder mich alleine auch komisch finden würde.
    Das liegt aber daran, dass die Urlaubstage einfach begrenzt sind, während die Ferientage ja doch ziemlich viele sind, so im Verhältnis zu den Urlaubstagen, die man als ArbeitnehmerIn so hat.
    Bei uns kommt vielleicht auch noch dazu, dass mein Mann oft auf Dienstreise ist und dadurch ja eh schon öfter mal "alleine" weg ist.


    Wenn mein Mann jetzt 5 Urlaubstage mit Kumpels verbringt, dann heißt das im Umkehrschluss, dass ich 5 Tage mehr alleine mit den Kindern in den Ferien wäre, weil er dann ja arbeiten muss.

    Was wir aber tatsächlich mal angefangen haben und dann leider wieder etwas vernachlässigt haben, ist dass wir Urlaub nehmen, wenn die Kinder Schule haben und dann zusammen etwas unternehmen.
    Also als Beispiel nehmen wir die Herbstferien plus 2 Tage. Dann haben die Kinder wieder Schule und wir noch zwei Tage frei.


    Ein verlängertes Wochenende ist da unproblematischer finde ich.

    diejenigen, die das nicht oder kaum machen: mich würde interessieren, ob ihr vor den kindern alleine urlaub gemacht habt.

    Alleine habe ich das tatsächlich nie gemacht.

    Ich gehe aber auch nicht wirklich alleine weg. Also sowas wie Restaurant, Biergarten usw.

    Das finde ich furchtbar langweilig.


    Wenn ich alleine sein will, werfe ich meine Familie raus oder geh mal spazieren.


    Jetzt unternehme ich schon einiges mit FreundInnen alleine.

    Urlaub tatsächlich nicht, weil es meistens nicht kompatibel ist.

    Kinder in unterschiedlichem Alter, also mit unterschiedlichem Betreuungsbedarf, Urlaubstage begrenzt und nicht gleichzeitig realisierbar usw.


    Ich kenne aber einige Frauen, die auch ganz alleine in Urlaub fliegen.

    Wäre für mich nichts, weil ich das nicht mag.

    Wobei ich auch schon alleine geflogen bin oder Zug gefahren bin oder Auto weite Strecken, um Freunde oder Familie zu besuchen.

    Also es hat nichts damit zu tun, dass ich mich das nicht traue.

    Freie Schule heißt doch erst einmal nur, dass sie in freier Trägerschaft ist, also nicht kommunal/staatlich. Es sagt nichts, absolut nichts über Konzept, pädagogische, weltanschauliche, religiöser Prägung usw. aus.

    So sieht es aus.

    Da kann es keine Vergleiche geben, ob besser oder schlechter.


    Wichtig wäre da von welchem Konzept man spricht.


    Unsere staatliche Grundschule arbeitet so dass jedes Kind im eigenen Tempo arbeitet.

    In der 2. Klasse gibt es Kinder, die das Matheheft der 1. Klasse bearbeiten und das Deutschheft der 3. Klasse und umgedreht, sowie alles dazwischen.

    Klassen werden übersprungen oder wiederholt.

    Die LehrerInnen begleiten die Kinder und fördern und fordern sie.

    Das hat sich in den lezten Jahren aber erst so entwickelt.

    Seitdem werden auch Kompetenzen wie selbstständiges Lernen, Einteilung von Aufgaben, Bearbeitung von Themengebieten mit Vorträgen usw. geübt.


    Die weiterführende Schule ist sehr auf Leistung und Frontalunterricht eingestellt.

    Das ist oft schwierig.


    Aber es hängt auch immer vom Lehrer oder von der Lehrerin ab.


    Und da gibt es auch gute und schlechte an freien Schulen.


    Ich habe mal einen Beitrag über verschiedene Schulen gesehen, ich weiß leider nicht mehr wo.


    Da war der Tenor, dass es keine Unterschiede im späteren Leben zwischen den Schulen gibt.

    Es kommt viel mehr auf die individuellen Kompetenzen an.

    Es kam eher heraus, dass sich Abgänger von freien oder privaten Schulen für etwas besseres halten und dann schnell auf den Boden der Tatsachen geholt werden.


    Ich habe ja auch das Gefühl, dass man später im Leben besser zurecht kommt, wenn man früh in weniger homogenen Gruppen unterwegs ist.

    Das ist ja in alternativen Schulen oft nicht der Fall.


    Mich würde ja interessieren wo der Messwert: "Ihre Gesamtausstrahlung ist im Durchschnitt positiver als bei anderen Jugendlichen ihres Alters" herkommt.

    Mann bin ich jetzt angepi...

    Wieder die 116117 angerufen, da sagt die jetzt:ich weiss jetzt nicht was das soll, ich löcher sie mit Fragen, sie sei doch kein Anwalt uns sie wisse auch nicht wie das mit Schule und so ist.

    Wir dürfen nicht mehr raus. Es sei alles nachvollziehbar...

    Aber was sollen sie denn sagen?


    Es gibt doch klare Anweisung wann das Kind nicht zur Schule darf.


    Wenn ich an deiner Stelle gewesen wäre, hätte ich das Fieber beobachtet, ist ja noch Wochenende und dann am Montag entschieden. Grad wegen der Impfung.

    Wenn es schlimmer wird und andere Symptome dazu kommen dann zum Arzt gehen.


    Die 116117 kann ja auch nur vermuten, dass es von der Impfung kommt oder nicht.


    Pfeifhase habt ihr eine Teststation bei euch oder ein Krankenhaus, dass dafür zuständig ist.

    Da anrufen oder hinfahren.


    Gute Besserung an alle, die krank sind.

    Es bildet sich doch bis zum ca. 8. Geburtstag ein Hormon, was dafür sorgt, dass man nachts wach wird, wenn man zur Toilette muss.

    Oder ist das schon wieder überholt?

    Da er nicht wach wird, wie du schreibst, scheint er das noch nicht zu produzieren.


    Meine persönliche Meinung wäre, dass ich nicht 3x pro Nacht das komplette Bettzeug plus Schlafkleidung wechseln wollen würde. Und dann sind mindesten 2 Matratzen ja auch nass oder?


    Ich würde Windeln kaufen und warten. Irgendwann wird es klappen.


    Evtl. mal einen Arzt aufsuchen, ob organisch alles okay ist. Damit würde ich aber noch warten.

    Wir haben auch keinen Käse der Woche.

    Das würde zu uns auch nicht passen.

    Dazu sind wir alle zu unorganisiert und uns würde vermutlich jeden Mittwoch auffallen, dass wir das am Montag wieder verpasst haben. #nägel


    Aber wir haben schon Rituale, die dann so sind, dass wir zu Beginn der Ferien etwas besonderes essen, weil wir uns freuen, dass die Schule überstanden ist und zum Ende der Ferien auch, als Trost, dass die ruhige Ferienzeit vorbei ist.

    Das Problem bei Möbelhäusern ist, dass du immer nur das Modell, was da steht für den Preis bekommst.

    Sobald der Bezug eine andere Farbe haben soll oder das L auf der anderen Seite sein soll, kostet es direkt ein Vielfaches des ausgestellten Preises...


    Wir waren wochenlang in mehreren Möbelhäusern, bis wir irgendwann eins gefunden hatten, was sowohl optisch, als auch preislich für uns passte.


    Also mein Tipp: Möbelhäuser besuchen.

    In einigen kann man ganz gut essen.#kreischen

    Wenn eine Frau regelmässig ihre Periode hat, kann sie schwanger werden.

    so rum eben nicht:

    Doch so rum stimmt es auch.


    Da steht ja nicht, dass sie nur dann schwanger werden kann.


    Daher frag ich ja, wie die Aufgabe ist.


    Wenn da steht: Wann kann eine Frau schwanger werden? Kreuze an.


    Und dann ist nur das richtig, ist es natürlich nicht ausreichend.


    Wenn da aber neben dem Satz noch weitere Antworten richtig sind, dann passt es wieder.


    Daher auch die Frage nach dem Alter.

    Es ist doch bei uns auch garnicht so möglich Kinder komplett frei aufwachsen zu lassen.

    Wenn meine Kinder mit Wasser in Kontakt kommen sollen, dann muss ich mit ihnen ins Schwimmbad oder an einen See fahren.

    Weil in ihrem Bewegungsradius kein Wasser zum betreten geeignet ist.


    Natürlich verbiete ich Ihnen in den großen Fluss zu gehen, weil das auch schon gefährlich werden kann, wenn man wadentief drin steht. Wenn ich sie machen lassen würde, dann wären sie da rein gegangen, sieht nämlich sehr harmlos aus, wie die zahlreichen Ertrinkungsopfer leider zeigen.


    Und ins Schwimmbad fahre ich halt, wenn es passt und nicht immer dann wenn es meine Kinder wollen.


    Meine Kinder haben sich auch gerne ins tiefere Wasser begeben....

    Das Verhalten der anderen Eltern finde ich so nicht in Ordnung.

    Wir sind auch mal in eine ähnliche Situation gekommen.

    In dem Moment waren wir alle so überrascht, dass ich nicht reagieren konnte, das ging auch einfach zu schnell.

    Erst habe ich mich über mich geärgert, dann habe ich sehr deutlich gemacht, was ich von dem Verhalten der anderen Eltern halte.


    Ich persönlich würde mein Kind da erstmal nicht mehr hinlassen.


    Meinem Kind würde ich kurz erklären, was es mit dem Symbol auf sich hat und damit wäre es erledigt.


    Die Reaktion der Eltern finde ich ehrlich gesagt schlimmer.


    Das hier ist om Cafe, also öffentlich, evtl. willst du es verschieben?