Beiträge von Strophe

    Strophe geht's Dir gut? Seit 13 Stunden nicht gemeldet nach so einem Thread

    Danke Nebelung! Ja, ich wollte mich gerade melden :)


    Also, mir gehts okay. Habe den ganzen Hummus-Kleister mit Wasser 45 Minuten gekocht, auch immer mehr Wasser dazu gekippt, weil es einfach nicht flüssig wurde. Es wurde irgendwie keine richtige Suppe. Habe dann ein Schälchen davon gegessen. War auch geschmacklich okay. Lag mir dann aber so schwer im Magen, oder man könnte auch sagen, ich hatte ganz leichte Bauchschmerzen, dass ich den Rest entsorgt habe. Ich glaube, durch das viele Oliven- und Sesam-Öl in Kombination mit den Kichererbsen wurde trotz erneuten Kochens nicht so wirklich die nötige Temperatur erreicht, jedenfalls nicht so flächendeckend oder so ...


    Beim nächsten Mal koche ich von Anfang an länger, das war mir eine Lehre. Schade um die schönen Zutaten.


    Aber mir fällt in dem Zusammenhang noch ein: In den arabischen Ländern der Levante isst man ja sehr gerne geröstete Kichererbsen, die in so einer dünnen, bunten Zuckerschicht stecken (iddame b-sikar) ... kennt die jemand? Wie es da wohl mit den Giftstoffen aussieht #gruebel

    Hm, Mikrowelle hab ich nicht. Dann mache ich es wohl so: Die eine Hälfte mit Wasser nochmal kochen. Vielleicht wird dann ne Suppe daraus :) Die andere Hälfte in den Ofen. Schauen, was besser wird. Oder meint Ihr, es sollte unbedingt noch Wasser dazu? Würde ein Nachgaren im Ofen den Giftstoffen vielleicht gar nichts anhaben?

    Oh, danke! So schnelle Antworten!

    Das Einweichwasser hatte ich zwischendurch einmal gewechselt, am Ende weggekippt und die Kichererbsen dann gründlich gewaschen und in frischem Wasser gekocht.

    Die Konsistenz kann auch von fehlendem Wasser kommen.

    Tust Du denn Wasser ans Hummus?


    Ist das dein erster Hummus? Ich mach nämlich immer Joghurt hinzu... oder ist das ein erprobtes Rezept und du kannst das einschätzen?

    Ungefähr der dritte. Die anderen waren auch ohne Joghurt, aber was die Mengen betrifft, mache ich es nur vom Gefühl. Also keine Ahnung.

    Wer kennt sich aus?

    Habe Hummus gemacht und jetzt im Nachhinein das Gefühl, dass die Kichererbsen nicht ganz gar waren. Kann ich probieren, das zu essen? Es ist eine große Menge, die ich ungern entsorgen würde. Wäre es eine Möglichkeit, das Ganze nochmal in den Ofen zu packen zum nachgaren? (Und dann ist vermutlich ein eher trockener Brotaufstrich, aber besser als ganz wegzuschmeißen.)

    Zur Info: Habe die trockenen Kichererbsen 28 Stunden lang eingeweicht und dann aber nur ungefähr 10 Minuten lang kochen lassen. Das ist ein bisschen wenig, oder? Die meisten Webseiten empfehlen 1,5-2 Stunden. Bei utopia.de hatte ich gelesen, dass 10 Minuten ausreichen, aber mir kommt das jetzt wenig vor ... Das Mixen im Mixer hat ewig gedauert und die Konsistenz ist auch echt ungewohnt fest jetzt, obwohl ich immer mehr Olivenöl und Tahin dazu gekippt habe ...

    Hat eine von Euch etwas mehr Erfahrung damit und kann mir einen Ratschlag geben?

    #sonne

    Ana Wann fährst Du denn das nächste Mal hin? Hast Du schon was geplant?

    Das Unflexible daran stört mich nicht ... ich würde mich eh nicht viel bewegen alleine mit den Kindern. Die Anreise scheint echt kompliziert zu sein, erst sah es so aus, als würde es von da, wo ich wohne, keine Flüge geben, die so rechtzeitig ankommen, dass man am selben Tag die Fähre bekommt ... und dann noch erst eine Nacht auf Teneriffa zu bleiben hätte ich schon doof gefunden für die Kinder, bzw. dann anstrengend für mich ... aber jetzt habe ich einen Flughafen 1,5 Stunden von hier mit günstigen Flugzeiten gefunden, also alles geritzt! :-)

    rheinländerin : Die Provence mag ich super gerne, aber warm genug ist es mir da nicht im April, glaube ich. Außerdem müsste ich ja dann mit dem Auto anreisen, und das ist unmöglich alleine mit meinen beiden ... Das würde ich eher mal im Sommer und dann auch lieber mit noch mehr anderen Menschen machen ...

    rosarot : Nordzypern klingt interessant, da weiß ich gar nichts drüber ...

    Sarsaparille : Ihr habt alle richtig gute Ideen! Dubai! Da wäre ich auch nie drauf gekommen ... Ist das aber nicht unglaublich teuer und man braucht in jedem Fall einen eigenen Wagen?

    lottemax : Warm ist super wichtig :) Aber den Tipp habe ich mir gespeichert, wenn ich mal für den Sommer was suche ...


    Ana : Deinen link habe ich mir gestern abend angesehen & ich war ziemlich begeistert! Ich finde es schon echt viel Geld, was man dann insgesamt ausgibt - aber das ist so ziemlich genau das, was ich suche!! Hört sich seeehr entspannt und wohltuend an. Ein paar Kleinigkeiten muss ich noch checken, aber ich habe mich schon fast entschlossen, dort für zwei Wochen etwas zu reservieren ... bin jetzt richtig in Urlaubsstimmung geraten ... Danke für den Tipp!!!

    Gibt es noch irgendetwas, was ich Deiner Erfahrung nach beachten sollte?


    Auch allen anderen vielen Dank! - Und schreibt gerne noch mehr, ich finde man kann gar nicht genug potentielle Reiseziele haben ... und mit den Kindern tue ich mir da schwer, bzw. habe ich einfach noch nicht die richtige Art gefunden, wie wir gemeinsam gut den Urlaub verbringen können ...

    Danke für alle Tipps bisher!

    Räubermutter : Familotel sind diese recht teuren Hotels, in denen es Kinderbetreuung gibt, oder? Das wäre dann vermutlich hauptsächlich in Deutschland, oder? Budget käme drauf an ... ob geflogen wird, die Exotik des Ortes, das Ausmaß an Komfort ... es kann schon etwas teurer sein, wenn es sich lohnt.

    mausehaken82 : Tunesien ist eine gute Idee, da würde ich gerne mal hinreisen! Allerdings schrecken mich so Hotelanlagen leider eher ab ...

    Liebe Raben,


    ich möchte gerne nächsten Frühling mit meinen Kindern in Urlaub fahren, allein ... die letzte Zeit war nicht einfach bei uns, ist es auch immer noch nicht, und ich arbeite immer sehr viel ... daher bei mir der starke Wunsch, mich mit den Kindern auf einen richtig schönen Urlaub zu freuen, eine intensive Zeit mit ihnen gemeinsam zu haben, möglichst erholsam für uns alle. Hat jemand eine Idee wo und wie ich das am ehesten mit zwei ja noch recht kleinen Kindern (3 & 5) realisieren kann? Ich dachte an 2 Wochen, vermutlich im April, am liebsten irgendwo, wo es dann schon warm ist, am liebsten mit Meer oder anderem Gewässer ...


    Bin dankbar für alle Tipps und Anregungen!

    ich würde mich davon nicht abschrecken lassen! erstens ist das eine floskel und zweitens auch ein sehr dehnbarer begriff ... bewirb dich doch und wenn du genommen wirst, schaust du dir das ganze an - kündigen kannst du immer noch, wenn es dir auf dauer zu stressig ist.

    Hallo ihr lieben Raben,
    da wir gerade umziehen, möchte ich die Betten- und Schlafsituation neu gestalten ... und würde mich über ein paar Tipps freuen!
    Bisher hatte nur die 3-Jährige ein eigenes Bett, da ist sie aber immer nur eingeschlafen, manchmal selbst das nicht. Der Anderhalbjährige hat bisher in unserem Bett geschlafen. Das Bett der Tochter ist längst zu schmal und zu kurz, das fällt also sowieso weg. Jetzt überlege ich, ob ich die Kinder zusammen im Kinderzimmer in einem 140cm-Bett schlafen lassen soll ... mir kommt das praktisch vor. Ich weiß, dass der Kleine sich gerne im Schlaf mal an die Große kuschelt, außerdem kann man sich dann besser dazulegen. Und wir haben noch ein sehr schönes Bett in der Größe im Keller stehen. Jetzt meine Frage: Habe ich irgendetwas übersehen? Ist das unpraktisch? Halten sie sich dann gegenseitig vom Schlafen ab? Doch lieber zwei schmale Betten, die dann in unterschiedlichen Zimmerecken aufgestellt werden? Haben Kinder lieber ihr "eigenes" Bett, in dem sie alleine schlafen ...? Wie sind Eure Erfahrungen dazu?
    #blume

    Ich wär auch dabei!
    Mir haben die Briefe in schwierigen Phasen schon sehr geholfen ... aber ich habe gleichzeitig das Gefühl, erst einen Bruchteil dessen, was in ihnen steckt, verstanden und verinnerlicht zu haben ...

    ich kann dich gut verstehen! mir wurde es auch mit 13 monaten zu anstrengend. wir haben abgestillt, die nächte wurden noch anstrengender und kürzer, nach 6 wochen habe ich aufgegeben, weil ich einfach nicht mehr konnte ... da war wieder stillen dann das kleinere übel.
    4 monate später der zweite versuch - und siehe da, schon nach 5 nächten wird nicht mehr nach milch verlangt und das kind schläft quasi 11 stunden durch ...
    es kommt einfach auf den richtigen zeitpunkt an - versuch's doch!

    Ich würde auch auf jeden Fall davon abraten, das kleinere Kind mit zur Beratung zu nehmen, auch nicht mit in den Warteraum. Wenn Ihr das als Paar jetzt braucht, dann profitiert ja die ganze Familie davon, und dann hat das Priorität. Und auch der Weg hin und zurück sollte dann besser ohne Kind sein, damit Du/Ihr ein wenig den Kopf frei bekommt.
    Wir hatten vor kurzem mehrmals eine ähnliche Situation, mein kleineres Kind fand es auch nicht gut für die knapp zwei Stunden bei der Betreuungsperson zu bleiben, bzw. manchmal war es auch das ältere Kind, das es nicht gut fand (es ist aber auch erst 3), und ich hatte jedes Mal ein schlechtes Gewissen ... aber letztlich müssen sie da durch und schaffen das auch gut. Man macht das Ganze ja nicht, weil man sich eine schöne Zeit mit dem Partner machen will (wobei das wahrscheinlich auch gar nicht so verkehrt wäre #gruebel ), sondern weil man die Familie beisammenhalten will - es ist also etwas elementar Wichtiges für alle!