Beiträge von Elliella

    Ich habe kürzlich Sumatriptan verschrieben bekommen, habe es bisher 3x eingenommen und mir gehts super damit. Keine Nebenwirkungen, keine Migräne.


    Auch von mir alles Gute für Deine Tochter.

    Oh, das was du schreibst, könnte auch von mir stammen. Ich habe zwei Kinder und starken Wunsch nach mindestens einem mehr, mein Mann will absolut nicht. Seine Argumente sind Geld, Platz (sehe ich nicht so, würde passen) aber vor allem dass er kein weiteres Kind aushalten könnte. Unsere beiden sind meistens recht anstrengen.
    Das ist so schwierig für mich, alles andere könnten wir ja noch besprechen, aber wie kann man meinen Wunsch gegen die persönliche Leidensfähigkeit -körperlich und geistig- meines Mannes stellen ? Und doch finde ich es soooo unfair.


    Ich wünsche mir einfach, dass ein kleiner "Unfall" passiert, aber wenn mein Mann es schafft, seine Furcht vor dem Urologen zu überwinden, will er da endgültig einen Riegel vorschieben .


    Ich weiß auch bisher nicht, wie ich gut damit umgehen kann, ich schwanke da oft zwischen Wut, Trauer, Resignation hin und her. Wie du oben geschrieben hast, was soll man da noch sagen?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Ich bin Hobby-Imkerin mit zur Zeit 4 Völkern. Wieviel Arbeit es macht ist je nach Jahreszeit sehr unterschiedlich. Im Winter ist eigentlich nichts zu tun außer Materialpflege. Ab Frühjahr sollte man alle ein bis zwei Wochen durchsehen, zum Sommer hin auf jeden Fall wöchentlich, sonst schwärmen die Bienen. Dauert vielleicht eine halbe Stunde. Füttern für den Winter, Behandlung mit Medikamenten, Ablegerbildung etc. kommt noch dazu, das sind aber eher einmalige Sachen. Honig Schleudern ist aufwendiger, kommt aber auch nur ein-zweimal im Jahr vor.
    Ich würde einen Imkerkurs empfehlen, ohne Vorkenntnisse oder Begleitung kann man dich viel falsch machen (gerade was Krankheiten und Varroamilbe betrifft) und dann sind die Bienchen ganz schnell tot oder weg.

    Die 14 Monate EG gibts aber in echt auch nur, wenn der Mann in der Muschu Zeit 2 Monate EZ nimmt, denn sonst endet die EG Zeit der Frau zum 1. Geburtstag des Kindes.
    Wussten wir damals nicht, mein Mann hat 6 Wochen Überstunden und Gleitzeit abgebaut und wollte später die zwei Monate nehmen. Wäre dann nur unbezahlt gegangen...


    Ist das vielleicht schon länger her? Mittlerweile kann man die zwei Monate nehmen, wann man will. Mein Mann hatte den ersten Monat und im September demnächst den 13., das war kein Problem.

    Meine Große kam zu Metallica auf die Welt.
    Mein Mann hatte eine "Geburts-Playlist" nach unserem üblichen Musikgeschmack zusammen gestellt, also lief dann SOAD, Rammstein etc. Geholfen hat's mir nicht wirklich, ich glaube, es wäre mir aber auch wurst gewesen, ob da ein Kirchenchor gesungen hätte, ich hab so gut wie nichts mehr um mich herum mitbekommen. Die Hebamme fands lustig...

    Wenn man mal ausnahmsweise mit dem kiwa unterwegs ist, ist sowohl der Aufzug als auch die Rolltreppe an der SBahn kaputt. Schleppt man dann den kiwa die Treppe runter, erzählt einem jeder zweite, da wäre doch ein Aufzug nebenan... Ja, danke, der ist kaputt... Ja, ich weiß, der ist außer Betrieb... Ja, ist kaputt... WIE WäRS MAL MIT HELFEN???!

    Wir haben unser Bett von hier: http://hochbetten-abenteuerbetten.com/pirat.htm (der kleine Pirat).


    Die sind ja traumhaft! Schade, hab grad gesehen, die Firma hat zu gemacht.


    Meine Kinder haben halbhohe Flexa-Betten. Der Vorteil ist, dass es ein Baukastenprinzip ist und man die Betten ggf. umbauen kann (z.B. dann ganz hoch oder als Etagenbett).


    Sowas hatte ich mir vorgestellt. Aber hier liegt auch mein größte Knackpunkt:



    Mir persönlich wäre es für ein kleineres Kind zu gefährlich, denn Hochbettunfälle sind in Deutschland die häufigste Ursache für Schädel-Hirn-Trauma bei kleineren Kindern. Alternative ist natürlich, das Bett noch mit einem Netz zu umgeben, so dass es rundrum komplett gesichert ist.


    Ich hatte noch gedacht, Matratzen und Kissen rundherum zu legen, aber das ist ja alles andere als praktisch... Sie muss ja auch mal auf raus Nachts...


    Wenn´s drum geht, dass Eure Tochter dort auch übernachten soll/will: Ich (bzw. eher unser Kind) fand lange Zeit die Einschlafbegleitung schwierig, weil er ja trotzdem allein oben lag und ich vorlesend auf dem "Kindersofa" unter ihm, da fehlte ihm Sicht- und Körperkontakt. Wie gesagt, das geht erst jetzt mit 6.


    Daran habe ich noch gar nicht gedacht, sie schläft z.Zt. nur mit Händchenhalten ein. Das stelle ich mir auch unpraktisch vor.


    Danke schonmal für die Antworten.

    Meine Große ist knapp 2 1/2 und bekommt demnächst ihr eigenes Zimmer. Bisher schläft sie bei uns im Angestellten Gitterbett.
    Um ihr das umziehen etwas schmackhafter zu machen, dachte ich, wir kaufen ihr ein halbhohes Hochbett mit Rutsche (wir waren neulich im Möbelhaus und sie war erst nach knapp einer Stunde von dem Rutschenbett wegzubekommen). Nun hab ich aber Bedenken, ob das nicht zu früh ist. Motorisch ist sie fit dafür, aber nachts im Halbschlaf ist das ja nochmal was anderes...


    Habt ihr vielleicht Empfehlungen für halbhohe Rutschbetten? Ab wann hattet ihr sowas für eure Kinder und kamen die da alleine rein und raus?

    Ich Hebe sowas auch nicht auf, ich fand meine eigenn ausgefallenen Zähne in dieser Box immer sooo eklig.


    Auch Haarsträhnen nicht und auch sonst nichts körperliches.


    Meine Hebamme hat bei Nr. 2 auch gefragt, ob wir den Nabel aufbewahren wollen #kreischen
    Sie meinte, viele vergraben den wohl als Ritual unte nen neuen Baum oder so...

    Ich hatte mir vor einiger Zeit das Buch "Meditation für Anfänger" gekauft und finde es recht gut. Es ist eine CD dabeii mit geführten Meditationen, ganz simpel z.B. die erste zur Atmung, dann zur Körperwahrnehmung usw. Brauchte ich recht schnell nicht mehr, aber für den Einstieg prima und auch nicht zu esoterisch ;) .

    Wir haben für die Große nach Bondolino und Emei auch den Buzzidil XL. Wir fahren viel Bus, wenn die voll sind und keiner Platz fürs Kind macht, ist das recht praktisch.
    Ich finde ihn recht bequem und theoretisch können wir den noch lange nutzen (wenn sie noch will).