Beiträge von Almarna

    Und hier noch eines, mit den tatsächlichen Bildern:



    Also vereinfacht auf Deutsch zusammengefasst: Der schwarze Punkt in der Mitte ist das Schwarze Loch, und zwar gleich mehrfach, das eigentliche schwarze Loch wäre kleiner (wird in Video 1 erklärt). Der Rote Ring drum herum kommt von dem was im Orbit um das Schwarze Loch kreist. Der ganz helle, fast weiße Fleck kommt von Licht das direkt auf uns zu kommt, der dunklere ist Licht das sich von uns weg bewegt. Ähnlich wie beim Doppler Effekt.

    Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    Ja, durchaus ab und zu. Navis können auch mal falsch liegen. Und navigieren tu ich eigentlich nach wie vor lieber per Karte old-school als mit Navi. Aber eigentlich schau ich mir das meist auf der Karte (egal ob analog oder digital) an und finde mich dann zurecht.


    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    nö, das schau ich mir vorher eigentlich immer genau an und weiß dann wann und wo ich raus muss. Das war auch schon in pre-smart phone Zeiten so.


    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    nein, ich trag immer eine Armbanduhr.


    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    Nein, die verwende ich tatsächlich kaum bis gar nicht mehr. Ab und zu lese ich in meinem Mayers Lexikon von 1890. Das ist aber eher Liebhaberei als Wissenserwerb.


    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?

    Ja. Ich telefoniere täglich mit meinem Papa und auch ab und zu mit meiner Patentante. Das ist immer recht ausführlich. Mit meinem Mann eher nicht, der überhört sein Handy meistens. :D

    Wir leben in einem Risikogebiet und meine Kinder sind beide geimpft. Man muss sich eh trotzdem noch um Borreliose Sorgen machen, da bin ich froh, wenigstens eines von der Liste streichen zu können.

    Unser Großer hat sich mit Heißkleber den Handrücken verbrannt. Das ganze ist schön verheilt und gerade hat er vom KH das ok bekommen, dass die Hand wieder nass werden darf zusammen mit der Ansage wir sollen schauen, dass es "schön vernarbt". öh ja, danke. Ein paar konkrete Tips wären da hilfreich gewesen. Ich weiß, dass Sonnenschutz wichtig ist (reicht da eine gute Sonnencreme? Das Kind im Schatten halten wird schwer bis unmöglich), Johanniskraut Öl soll auch gut helfen, steht aber irgendwie im Widerspruch zum Sonnenschutz. Ich bin verwirrt.

    Ich war auch keinen einzigen Tag vor halb 9 in der Arbeit. Gleitzeit sei Dank ist das kein Problem, aber es bedeutet halt auch, dass ich dadurch entsprechend länger bleiben muss und somit erst gegen 18:00 heim komm. Was hab ich also durch die Sommerzeit gewonnen???

    Also das sagt Embryotox dazu:


    Stillzeit

    Pharmakokinetik

    HWZ: 2-4 h, Neugeborene: 3,8h; Proteinbindung: 9-33%; molare Masse: 225; relative Dosis: max. 7%; Anteil einer therapeutischen Säuglingsdosis von 20 mg/kg/d: 5%; M/P-Quotient: 0,6-4; orale Bioverfügbarkeit: 10-30%.

    Klinik

    Obwohl Aciclovir in geringen Mengen im Serum gestillter Kinder nachweisbar war, wurden in keinem Fall irgendwelche Auffälligkeiten bei den Kindern beschrieben. Therapeutisch wird Aciclovir auch bei Neugeborenen eingesetzt und ist im Allgemeinen gut verträglich.

    Empfehlung

    Bei einer lokalen oder systemischen Therapie mit Aciclovir kann uneingeschränkt weiter gestillt werden.


    *Quelle


    Mit dieser Info würde ich, wenn ich vorsichtig sein will, mal mit einer IBCLC Stillberaterin telefonieren und dann wohl ganz entspannt weiterstillen...

    Unbedingt eine gute Stillberaterin suchen! Wenn Du auch Beratung über Skype machen möchtest/würdest, kann ich Dir per PN eine ganz, ganz liebe empfehlen. Wenn es eine IBCLC Stillberaterin ist, kann auch sie für dich bei Embryotox anrufen.


    Ansonsten wurde das wichtigste ja schon gesagt. Wenn die Erbse jetzt noch sehr viel stillt macht es vermutlich schon Sinn Ersatzmilch anzubieten. Für Dich unbedingt Salbeitee und viel Zeug zum Kühlen, nicht dass Du einen Milchstau bekommst, danach weiter zu stillen sollte eigentlich ganz gut möglich sein, wenn auch die Erbse das möchte. Mein Großer hat mal 4 Wochen Pause gemacht (da war er schon 2) und danach ganz problemlos wieder weiter gestillt.


    #knuddelAlles Gute!

    Ich hab weiter vorn schon mal geschrieben, Urlaub ist ein ganz anderes Thema als Alltag.


    Und Skandinavien kenne ich bis dato nur im Sommer und ohne Kinder. Da hat es mir gefallen. Irgendwo zu leben, wo es im Winter noch dunkler ist wie hier, das würde mir vermutlich schwer fallen.


    Ich war auch schon in Äquatornähe, dann allerdings im Februar (also hier eher noch Winter), da ist mir der Sonnenstand nie groß aufgefallen. Ich nehme daher an, dass es mir persönlich vermutlich besser geht, je weiter ich im Süden bin. So von den Lichtverhältnissen her.

    mir auch. ich brauche keine sommerabende, die so lange dauern. in meiner kindheit saß man im sommer bei kerzenschein oder am feuer draußen. das finde ich im dunkeln und bei wärme sehr viel schöner.

    Ja, genau das! Ich bin glaub ich etwas jünger wie Du, ich kann mich nicht an die Zeit vor der Umstellerei erinnern, aber ich weiß noch genau wie gerne ich im Sommer bei Kerzenlicht am Balkon gesessen wäre. Ging aber nicht, weil ich ins Bett musste solang es noch hell war. :(

    Uah, mein Zeitgefühl ist vollkommen hinüber. Mein Bauch sagt es ist essenzeit, mein Lichtsensor sagt es ist noch früher Nachmittag, müde und erschlagen bin ich heut eh seit dem aufstehen und ein Blick auf die Uhr sagt, ich sollte einpacken und heimfahren. Produktiv war ich heut eh nahezu gar nicht.


    Ich unterschreib bei Patrick.

    Oh, interessante Frage. Und ich darf mir gleich 3 aussuchen!


    1. Japanisch, weil ich das grad in der Arbeit voll gut brauchen könnte

    2. Italienisch, weil ich Italien liebe und wir auch nahe dran wohnen und ich daher die Sprache auch pflegen könnte.

    3. Isländisch, weil ich mich damals in Island pudelwohl gefühlt hab und ich da gerne nochmal hin fahren würde.

    Bin müüüüüüüde, hab das im Finstern aufstehen verweigert mit dem Effekt, dass ich gut eine Stunde später in die Arbeit war wie sonst (und ging auch nur, weil der Kiga heute ausgefallen ist, Großkind musste ins KH, Kleinkind hat verschlafen und in Folge dessen eh verweigert. Ich hasse Sommerzeit.