Beiträge von Saraid

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hallo,


    Ich habe seit kurzem ein fußballspielendes, achtjähriges Kind und seit dem die Schule angefangen hat, stehe ich nun zweiwöchentlich vor der Frage ob das Kind zum Training kann.


    Er ist quasi dauerhaft erkältet. Er ist immer schon Erkältungsanfällig, aber es reiht sich diesen Herbst quasi eine Erkältung an die nächste.


    Er selbst möchte gerne Fußball spielen gehen, er hat aber auch kein gutes Körpergefühl und verausgabt sich oft mehr als das vielleicht gut wäre.


    Jetzt derzeit ist es ein schnupfen, bei Husten würde ich ihn eh nicht gehen lassen.


    Hat jemand eine ähnliche Kombination und mehr Erfahrung in der Sache?


    Danke, schönen Feiertag


    Die HNO Ärztin hat ihm heute via CT eine chronische Sinusitis diagnostiziert - vielleicht ist das des Rätsels Lösung. Und da die uns beim Hausarzt einen Termin zum Blutabnehmen (nur BE, Arztgespräch lief schon!) in über zwei Wochen (angeblich überlastetes Labor) geben wollten, habe ich es ihm selbst angenommen und über meine Kooperation mit einer Arztpraxis in das Labor geschickt.


    Mal sehen. Ich hoffe sehr es bessert sich bald. Das ist wirklich belastend für alle Beteiligten...

    Ich würde wohl auf jeden Fall auch ein EKG machen und evtl nach der Lunge schauen.


    Belastungsdepression/ Burnout?

    Mmh. Ja das kann auch sein. Sein Job ist Phasenweise eine schlichte Katastrophe.. macht das solche Symptome?

    Durch Depressionen / Burnout ausgelöste psychosomatische Beschwerden können sehr vielfältig sein (und sind ja auch trotzdem „echt“). Ich würde auf jeden Fall zuerst die ganzen hier genannten körperlichen Ursachen ausschließen, aber es eben im Hinterkopf behalten.

    er sagt gerade, das ist es nicht. Es ist was körperliches. (Er hatte schonmal vor Jahren ein Burn Out / Depression) ist jetzt anders, meint er.

    Ich würde wohl auf jeden Fall auch ein EKG machen und evtl nach der Lunge schauen.


    Belastungsdepression/ Burnout?

    Mmh. Ja das kann auch sein. Sein Job ist Phasenweise eine schlichte Katastrophe.. macht das solche Symptome?

    Corona ist nicht 100%ig raus, es gibt Impfversager und falsch geimpfte. Nicht superoft, aber irgendwen trifft es halt.

    Ansonsten:Ferritin fehlt noch in der Aufzählung

    Ja das stimmt. Aber er hatte das eben schon vor ein zwei Jahren Mal. Aber da waren die "Wellen" weiter auseinander gezogen... Also längere Gesunde Phasen zwischen den Krankheitsphasen..

    Liebes Forum,


    Mein Partner ist nun seit geschlagenen fünf Wochen krank. Es verläuft in Wellen, mit viel ausruhen, schlafen und Tee trinken wird es besser. Belastet er sich jedoch ein wenig --> arbeiten gehen, mit dem Fahrrad wohin fahren also nichts dramatisches, ist es wieder schlimmer.


    Hauptsymtome sind ausgeprägte Schwäche, leichter Schwindel, Hals und Ohrenschmerzen (er hat im April Biontech bekommen, also Corona ist raus.) Er hatte 2019/2020 schonmal so eine Phase.


    Er war beim Hausarzt, der ihn weiter krank geschrieben hat und er hat einen Termin zum Blutabnehmen. Ich würde gerne noch ein wenig bei euch sammeln was es sein könnte.


    Abgenommen wird auf jeden Fall ein gr. BB, SD, Borreliose und vit d und vit b? Was sollten wir noch abklären lassen, hatte jemand schon mal ähnliches? Danke!

    Jetzt kein Tipp für die akute Situation aber - Vitamin D Spiegel testen lassen und ggf hoch substituieren.


    Ich war 15 Jahre lang beschäftigt mit meinen entzündeten Ohrlöchern. Die waren sogar entzündet wenn ich jahrelang keine Ohrringe getragen habe.


    Die Entzündung wurde wirklich über Nacht besser und ich konnte nach Jahren wieder Ohrringe tragen. Das war absolut verblüffend.

    Ginny dein Post könnte von mir sein.

    Mein Sohn ist im gleichen Alter und ist schon immer eine riesige Laberbacke und der Tollste. Mir tuts im Herzen weh Geschichten zu hören wie die mit dem Pferd, denn ich weiss im Grunde ist er ein wirklich unsicheres Kind. Bei uns gibt es aber auch klare Hinweise auf AD(H)S.

    Aber gerade weil ich nicht möchte das ihn andere Leute schlecht behandeln weil sie die Angeberei nicht mehr hören können bespreche ich solche Situationen ganz deutlich unter vier Augen mit ihm. Wir haben besprochen wie er erkennt ob das Gegenüber noch an einer Unterhaltung

    Interessiert ist und das vergleichen versuche ich auch unter vier Augen zu relativieren.. Ich versuche hobbys und interessen zu fördern und immer zu betonen das Menschen unterschiedlich sind.


    Ich muss sagen dass ich wirklich gerne Zug mit ihm fahre. Er hat meist ein gutes Händchen wen er anquatscht. :)

    Meine bessere Hälfte schwört da aufWeißkrautwickel.

    Krautblätter ein wenig mit dem Nudelholz bearbeiten und auf Stirnhöhlen legen, mit Luftigem Tuch festbinden.

    Das konsequent drauf lassen und 3-4x tägl. wechseln. Gute Besserung

    Oh ja stimmt, da muss ich sie nochmal fragen!

    Als sie sich beschweren gegangen ist, hat sie wohl zu ersten Mal gehört das sie sich ein Schmerzmittel in der Apotheke hätte besorgen sollen.. Aber normalerweise gibt's ja auch bei der Erkältung ein Rezept für z. B. Ibu auch wenns nicht übernommen wird..