Beiträge von MissT

    Oh Mann. Die ganz Woche tags u nachts infektiges klebekleinkind mit dauerstillen bzw halbstdl Wechsel, Mann kurz vor Semester Prüfung mit Prüfungsangst und jetzt kann ich... Seit Kind um 4 gespuckt hat... Gar nicht mehr schlafen und Sitz hier (inzwischen selber total verrotzt) im halbdunkel bei thymiantee mit Honig.


    Mag das nicht.


    Und schlafen lohnt nicht. In 30 min ist das Kind vermutlich wieder wach ....

    Du, grundsätzlich ist ein Mangel zwar generalisiert, aber wir haben ja gern mal anatomische Unterschiede.


    Mich würde noch die Begründung deiner gyn wg Mg interessieren bzw an was ich da gerade nicht denke... Frau lernt ja nie aus und nifedepim kannte ich da zur Therapie zb gar nicht

    Du Liebe.


    Ich drück dich.


    Nur kurz v Handy. Hatte selbst (bin ibclc) viele schmerzen in d Vollstillzeit und alle 2-4 Wochen musste ich zügig auf Milchstau reagieren um keine Entzündung zu bekommen. Meine Gründe hat ich nicht gefunden. Sie waren irgendwann selber weg.


    Wwas du schreibst passt so zusammen. Raynaud und die Staus.


    Du bist noch nie so nah an einer Lösung wie gerade eben. Kennst du das, dass es auf den letzten Metern oft besonders schwer wird?


    Nutz doch nochmal diese Stillberatung damit du die letzten Schritte Begleitung hast


    Ich werf noch Magnesium in den Raum und, dass manchmal mit R ein Soor einher geht.


    Ja. Es sind viele Baustellen. Aber du hast endlich jmd der die ganz aktiv hilft. Nicht erst so zögerlich (so toll es ist dass deine gyn raynaud kennt)

    Puh. Jetzt macht ihr mich grad echt nachdenklich...


    Hab hier auch nen ordentlichen Infekt beim 2 1/4tel jährigen und bin generell sehr entspannt.


    Ruhe ist eh ein Fremdwort f ihn.


    Aber gut. Plan war zum kia zu gehen wenn morgen od fr keine Besserung kommt.


    Gute Besserung euren Zwergen.


    Zum schleimlösen nutz ich hier Thymian als t-angelika öl, t-myrthe Balsam und als Tee M honig

    Eine Freundin hier am Ort trägt so oder alternativ mit Manduca.


    Sie hat mir ein Tuch eingesäumt.


    Ich hab es erst 2x getestet und es mit Kleinkind und Kleidung nicht ganz fest genug bekommen.


    Hab aber auch einfach wenig Gelegenheit zum üben.


    Aber bequem war es schon

    Ich würde es an dei er stelle so behandeln wie es dir symptomatisch schon geholfen hat. Also Wärme.


    Und dann beobachten.


    Wenn du Beckenboden vermutest evtl bewusste Cantienica Übungen dazu.


    Wenn es eine Hautreizung od Infektion wäre würde es bleiben u d klarer werden

    Hm.... Hast du da Muskelschmerzen oder juckt/brennt die haut in d scheide?


    Ich Frage deshalb weil deine Beschreibung mit Besserung nach Wärme ließ mich an erstes denken und die Empfehlung deiner gyn an zweites... Ihre Tipps sind um dich ggf vor soor zu schützen

    Nur kurz vom Handy.


    Wenn Verletzungen da waren spricht ja alles dafür dass das Baby irgendwann diese ausgelöst hat.


    Verzögerter milchspendereflexe und Unterdruck scheiden bei mir aus. Ich vermute heute dass es etwas mechanisches war.... Ne Verspannung im Halswirbel Kopf Bereich meines Sohnes.... Werde es nie herausfinden...

    @safira - ich hab das alles ausprobiert. Auch zurückgelehntes Stillen. Ich hatte aber ja tatsächlich nie Verletzungen, sondern einfach "nur" Schmerzen. Dabei hatte ich ja vorher alles gelernt.
    In der Beratung erlebe ich das Erklären des zurückgelehnten Stillen als schwierig erlebt, weil die Babys das nach Wochen oft nicht direkt hinbekommen und stressig empfinden - besser geht das eher nach einem Bondingbad nach Messmer - find ich. Dazu gab es bei mir damals allerdings keinen Anlass ... bzw ich kannte es noch nicht.


    @Pamela_81 - unabhängig von Rothaarig gibt es eine ganze Reihe an Frauen, die Lanolin nicht vertragen. Das ist wirklich nicht auf die Haarfarbe begrenzt. Und Lanolin ist zb auch in vielen (medizinischen) Cremes als Basis drin ... ist zb bei ner Pilzinfektion der BW auch wichtig zu bedenken


    @Liese - das Problem mit dem Abhärten ist, dass dabei der Hautschutzmantel zerstört werden kann, das rückfettende Fluid der Montgomerydrüsen entfernt wird und Fissuren in der Haut entstehen können. Dadurch kann eine Infektion entstehen, die mit wunden Brustwarzen dann echt nichts mehr gemein hat.
    Natürlich können auch Wehen ausgelöst werden usw. - Einen Vorteil bringt das vermeintliche Abhärten meist gar nicht.
    Wozu weiter geraten wird ist der Verzicht auf den BH ... und der Verzicht auf Kosmetika - auch wieder logisch, wg dem Hautschutzmantel bzw. weil ohne BH die Versorgung der Haut der Mamille besser funktioniert. Irgendwie logisch - eine eingedrückte Mamille regeneriert sich auch viel schlechter, weil sie ja gar nicht gut versrogt werden kann