Beiträge von Kreispfeil

    Die fehlenden Plastikbeilagen sind ein Grund warum wir GeoMini bevorzugen, aber hier sind auch Tiere das interessanteste. "Was ist was" hatte mein Sohn einmalig, als es um Dinos ging, da war auch technisches drin.

    Mir ist noch was eingefallen, wenn ihr via Fehmarn, Lolland, Falster über die ganzen Brücken nach Schweden fahrt. Auf Falster gibt es eine Mittelaltersiedlung/ -museeumsdorf. Da war ich als Kind total fasziniert von den Katapulten, die über Holzräder von zwei Personen gespannt und dann in den Sund abgefeuert wurden. Ebenso mein Sohn vor einigen Jahren. Mittlerweile gibt es ein großes Handelshaus, Werkstätten, ein mittelalterliches Gasthaus und einen Technologiepark, indem man Erfindungen aus der Zeit selber ausprobieren kann. Letzteres kenne ich auch noch nicht.


    https://www.middelaldercentret.dk/de/mittelalter-stadt


    In Haithabu ist das Ausstellungsgebäude wegen Sanierungsarbeiten bis 04/ 2018 geschlossen. Da mich dann schon beides, Museeumsgebäude und Außengelände, interessieren würde, wird es bei uns dieses Jahr wohl Ribe.

    Mir ging es genauso, ich musste unbedingt einmal nach Pompeji, dass war dann die Reise, die wir noch vor meiner zweiten Schwangerschaft mit unserem da 6-Jährigen gemacht haben. Wir sind um Pfingsten mit Rucksack nach Neapel geflogen. Am Golf von Neapel kommt man wunderbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurecht.


    Pompeji habe ich dann ganz früh morgens alleine gemacht. Haben in Sorrent gewohnt (sehr nett) und ich bin mit dem Zug vielleicht 25 Min gefahren, Ausgrabungen liegt direkt an der Bahnlinie. Ich bin mit einer Hand voll Menschen rein und eher schnell weiter rein gelaufen, um alleine zu sein und es war soooo toll!!


    Mir ging es allerdings auch so, dass ich Herkulaneum noch beeindruckender fand. Das ist eben später ausgegraben worden und so krass gut erhalten. Da kommt wirklich dieses Gefühl auf, dass man spürt, wie es vielleicht war dort früher zu laufen.. Das haben wir alle zusammen und erstmalig mit Audioguide für unseren Sohn gemacht und er war völlig begeistert und im Bann.. Die führen einen über die Stadttore hinein und beschreiben, wie damals dort der Hafen lag... Krieg ich jetzt noch Gänsehaut.. also ja, ganz toll!! Unbedingt hin und vielleicht Herkulaneum sogar eher nach Pompeji. Golf von Neapel kann man noch vieles anderes tolles machen.. Neapel ist irgendwie total verrückt, man kann wenn man das mag nen Haufen Boot fahren auf die Inseln, Amalfiküste ist sehr schön und mit Bus zu erreichen.


    Wir haben zweite Woche in Ravello gewohnt. Tolle Wanderung: Pfad der Götter. Für matschbegeisterte Kinder die Phlegräischen Felder haben wir nicht geschafft..


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    Kind 1: tags mit 3,5, nachts mit 6
    Kind 3: tags und nachts mit 2 3/4 (Zufallbefund, weil er morgens beim Wickeln wissen wollte, wie viel Pippi er macht und ich ihm das dann mit dem Gewicht von der vollen und der leeren Windel zeigen wollte. Dabei erst gemerkt, dass die Nachtwindel ja leer ist, also auch, ganz ohne "Vorsatz" nachts weggelassen #augen


    Wirklich jede Nacht geschafft hat hier eine Bamboozle, am allerbesten mit Wollschlupfhose UND Wolle(-Seide)-Body, oder Wollwikkel drüber
    Da vielleicht noch Heilwolle rein? Da hab ich aber keine Erfahrung

    @conundrum danke für die Nürnberg-Tipps, die sind auf jeden Fall schonmal notiert!! #applaus


    @Myrte ganz lieben Dank für das Angebot,das ist wirklich nett! Wir haben uns gesagt erstmal klären wir das mit der Klinik und dann denken wir da nochmal genauer weiter. Bisher hatten wir uns da schon mit abgefunden, dass mein Freund sollte es wirklich unterwegs los gehen nicht mit dabei ist. Damit fieel auch schon ein Thema, nämlich das des Abnabelns im OP, sollte es zum KS kommen,weg.. Lauf wäre tatsächlich näher, klingt allerdings ähnlich wie Pegnitz und dann würde ich es eher erstmal dort versuchen.. Habe dummerweise gerade ne Herpangina und kann kaum reden, sonst hätte ich heute schon mal etwas rumtelefoniert.


    Die Idee mit dem Konsil ist ansich gut. Die medizinischen Dinge finden sich aber ja im Mutterpass und auf der Einweisung. Von der Wunschklinik hier habe ich schon etwas über die Untersuchung bei der Geburtsvorstellung. Bloss die Wünsche um die es mir geht können die ja schlecht von Arztseite empfehlen, also im Sinne von: Frau #male wünscht sich das Kind sofort zu bekommen, gedämpftes Licht oder .. Ich hatte bisher ja gedacht ich schreibe wie bei Geburt 2 eine Geburtswunschliste und nehme das einfach mit, aber die Gespräche in der Klinik hier, die ja eben sehr den Wünschen der Frauen zugewandt sind und viele ungewöhnliche Wege gehen haben mir gezeigt, dass das nicht so einfach sein wird. Was hilft, ist dass ein Oberarzt der Charité schon seit einiger Zeit Kaiserschnitte ähnlich durchführt, wie wir uns das vorstellen. Ich wünsche mir einfach, dass nicht aus Gründen wie "so machen wirs schon immer" abgelehnt wird, aber eben das muss man diskutieren.


    Erlangen und das Südklinikum hören sich so an, als könnte man da sprechen. Ansich kann ich mir aber bei einem größeren Haus noch weniger vorstellen, dass sie sowas wie Vorgehen im OP einfach so für eine Frau ändern.. Bei der Spontangeburt ist das sicherlich noch mehr flexibel.. Und die andere Sache ist eben die, dass ich befürchte, dass sie mit auf eigene Wehen warten und dann noch eine Stunde Anfahrtsweg nicht mitgehen.. Ja, ich werde mich mal ans Telefon hängen. Danke euch!!

    Danke für eure Antworten! Erlangen hatte ich noch nicht drüber nachgedacht, das wären auch um die 50 km. Das Südklinikum ist nochmal 10km weiter und ich denke von der Verkehrsdichte auch unsicherer, je nach Uhrzeit. Eigentlich ist mir 50 km schon fast zu weit, könnte ich mir je nach Lage bei Wehenbeginn aber noch vorstellen.


    @Wattwurm die kleine Klinik in der Du Dein erstes Kind bekommen hast war aber nicht zufällig die in Pegnitz, oder?


    @Pamela Ich bin ansich nicht der Typ, der vorplant, aber in dem Fall ist es nicht so einfach. Beim KS betrifft es ja nicht nur ein Gyn-Team, sondern auch das OP-Team und es geht um das heikle Thema der Sterilität. Da gibt es garantiert genaue Dienstvorschriften und die OP-Teams arbeiten normal sehr schnell, alles was Zeit kostet ist unter Garantie diskussionswürdig. Das kann denke ich nicht in einer Sit geklärt werden, wenn ich vielleicht mit Wehen schon 50km gefahren bin, mit zwei Kindern im Schlepptau, Zustand nach 2. KS, wo es ja schon strittig ist, ob man Wehen abwarten kann. Diese Entscheidung kann ich gut tragen, da das Rupturisiko praktisch nicht steigt, aber ich denke da gibt es Chef-/Oberärzte, die dann eher schnell beim ganz zügigen KS sind, ev. sogar keine Zeit für eine Spinale sehen und dann will ich über Wünsche sprechen. Wirklich das allerletzte was ich nochmal möchte ist ein Notkaiserschnitt in Vollnarkose. Das ist mir alles zu heikel, wie gesagt, die Situation ist für mich auch ziemlich neu, mich mit dem Gedanken an den KS so zu beschäftigen, mir zu überlegen, wie ich es dann möchte. Es ist nicht einfach, ich fühle mich teilweise v.a. bei der ersten Geburt um die Spontangeburt betrogen und dieser erste KS macht den Zweiten wahrscheinlicher und den Dritten. Ich möchte jetzt aber wenigstens das WIE in die Hand nehmen und alles für uns so stimmig wie möglich haben. Da die Klinik hier bei allem mit geht, habe ich schon das Gefühl, da etwas zu "verlieren zu haben", wenn sich dann doch nicht darauf eingelassen wird.

    Hallo zusammen!


    Wir fahren 4 Wochen vor ET für min. 2 Wochen in die Fränk. Schweiz. Ansich bin ich mir sehr sicher, dass ich wie schon bei den letzten beiden Geburten über Termin gehe, aber da beim 3. Ultraschall eine Gebärmutterhalsverkürzung festgestellt wurde und ich ein paar spezielle Wünsche habe möchte ich sicherheitshalber mit einer Klinik in der Nähe des Urlaubsortes schonmal Kontakt aufnehmen.


    Leider muss ich wohl mit einem dritten Kaiserschnitt rechnen und möchte mich dieses Mal wirklich darauf vorbereiten, aber die Geburt von alleine losgehen lassen und auch die Spontangeburt nicht ausschliessen, wenn alles bestens ist. Ich habe da ein paar Wünsche, einer der entscheidenden ist, dass ich im Fall eines KS das Baby direkt nach der Geburt im OP bekommen möchte und es wenn nichts driftiges dagegen spricht bei mir behalten möchte. Soweit ich weiß ist das bei den nach WHO als "babyfreundlich" zertifizierten Häusern immer der Fall. Daher habe ich da mit der Suche angesetzt. Die anderen Wünsche sind spezieller und in der anthroposophischen Klinik hier in der Nähe nach Bitten machbar. Also das in Kürze, was mir an der Klinik wichtig wäre von der Haltung und meinen Eckdaten her..


    Ich habe mir näher angesehen: Babyfreundlich aber min. 50 km weg wären St. Theresien, Nürnberg und die Klinik Kulmbach. Nicht zertifiziert, aber nur um die 15km weg wäre die Sana-Klinik Pegnitz, was für uns im Urlaub mit zwei Kindern deutlich eher machbar erscheint..


    Liebe Raben aus der Umgebung, was könnt ihr empfehlen? Vielleicht auch eine ganz andere Möglichkeit, auf die ich aus der Ferne nicht gestossen bin?


    #danke

    Genau, danke für den differenzierten Einwurf :) Problematisch wirds v.a. bei Druck, also Body z.B. oder Tragetuch.. Mich hat das aber gestört, darüber nach zu denken und da wir gerade ohnehin nach Wünschen fürs Baby gefragt werden wünschen wir uns Wolle-Seide-Wäsche und Wollhosen, meine Schwiegermama hat gestern schon die Windelüberhosen inspiziert und strickt jetzt ein oder zwei Schlupfhosen #herzen Aber stimmt, im Tragetuch kanns trotzdem passieren, wird vorher nochmal gewickelt..


    Bei PUL stört mich auch das Gemiefe und ich mag die Naturmaterialien eben einfach lieber am Kind. Wir haben auch mal Pop-in und die Gs ausprobiert, aber sind beim "einfachen" System der Bindewindeln hängen geblieben.


    Ich denke mom einzig darüber nach, ob ein paar schmallere Newborn für ein kleineres Windelpaket schön wären.. Hättet ihr da Empfehlungen?? Beiden Gs haben mir die Abdrücke der Drückknöpfe am Kind nicht gefallen.


    Vermutlich versuche ich es aber auch einfach mal mit Mull unter den Wollschlupfhosen. Die anthroposopische Klinik in die ich wieder gehe wickelt nur mit Mull, da kann ich mir das nochmal zeigen lassen.. Später habe ich für die Nacht noch Bamboozle, da fand ich die Schlupfwollüberhosen v.a. wenn sie schon etwas mehr verfilzt sind auch super, auch eher noch einen Ticken besser, als z.B. den Wollwikkel drüber.


    Longies habe ich bisher nicht ausprobiert, Erfahrungen würden mich da auch interessieren!?

    Hallo an alle mit Woll-Überhosen-Erfahrung:


    Ich habe beim Einräumen der Kleider für unser nächstes Kindchen gemerkt, dass ich in der kleinen Größe (bei uns gehts wohl eher mit 62 los) kaum Wolle/ Seide Sachen habe, da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht richtig geblickt hatte, dass es dann eben am besten mit Wollüberhosen klappt, wenn man die "Atmungsaktivität" der Wolle nach außen konsequent fortsetzt. Baumwolle saugt sich eben mit dem Kondenswasser voll. Tagsüber soweit alles klar, aber wie habt ihr, die auch mit Wollüberhosen gewickelt habt es nachts gehalten? Auch einen Wolle- oder Wolle-Seide-SChlafsack drüber und ein Lammfell drunter?

    Also, ansich ist es für die Füsse ja nicht verkehrt auf Sohlen zu verzichten. Aber ich denke bei Kind ist es nicht nur das sie es bequemer finden, sondern auch das Hausschuhe umständlich sind. Ich sass als Kind und sitze auch heute praktisch immer im Schneidersitz, da hats mich auch gestörrt. Da ich heute aber eben schneller kalte Füsse bekomme habe ich so halbhohe aus Filz mit dünner Ledersohle. Die sind also wie halbhohe Socken, nur eben Filz. Sind von der Oma selbergemacht..

    Auch kein richtiger Tipp, nur ich war genauso, ich glaube vollständig beratungsresistent. Nicht böse oder so, aber anscheinend einfach null Sinn dafür gehabt als Kind, mein Bruder ebenso :/


    Rein vom finanziellen Aspekt, könnte ich mir allerdings vorstellen, dass es vielleicht keinen so großen Unterschied macht, ob man einige Socken kauft, oder ein Paar Hausschuhe pro Schuhgröße!? Gut, bei größeren Kindern dann vielleicht schon.. Und der hohe Materialverschleiß bleibt...


    Bei meinen Kindern genauso, aber Socken gehen hier nicht schnell kaputt. #sorry Die Dame im früheren Stamm-Second-Hand-Laden meinte so oder so bekommt man heute keine Socken mehr second hand, weil die so lange schlicht nicht halten..

    In unserem KiGa gibts das leider nicht und ich fände es auch so toll! In dem des Großsohnes gab es einen Bauwagen im Wald, da waren sie dann auch mal ganze Tage, bis er von Randalierenden zerstört wurde #sauer


    Da wäre ich auch sehr enttäuscht, wenn so eine Idee, dann so im Keim erstickt würde.. Keine Ahnung, wie die Einstellung der Eltern da hier ist. Am vorherigen Wohnort (Stadt) waren die beiden Waldkindergärten total beliebt.

    Ich dachte ich schreib noch ein paar Vorschläge, weil explizit nach mit wenigen Kindern zu Hause feiern gefragt wurde. Kann ja entweder oder und weil es in der Frage auch um ein Brettspiel ging, da habe ich eben die Erfahrung gemacht dass Louping L immer geht.


    Für mich hörst du dich zuzu aber gerade so an, dass eine pragmatische Lösung ala Eis essen gehen und Kino gut wäre. Auch, wenn deine Einstellung dazu vielleicht sonst eine andere ist. Daher die Ermunterung mach das doch pragmatisch!

    Ich finde die Idee ins Kino zu gehen einen guten Kompromiss! Ich verstehe Dich gut, dass Du den Trend zu großen organisierten Geburtstagen mit gemischten Gefühlen siehst. Wir haben auch erst vor einigen Tagen gesagt, dass wir das bei den beiden Kleinen wieder erstmal langsam angehen. Dieses Jahr war hier viel los und da hab ich ganz pragmatisch gesagt, es wird beim Großen (10) ein schöner Mittag "eingekauft". Wir waren Bowlen und es war alles dabei. Hat um die 100€ gekostet, hat er sich total gewünscht und wars mir wert #schäm Nächstes Jahr wird es eine Übernachtung geben, ev. im Garten/ Wohnwagen mit dann nur so drei Kindern
    .
    Wenn Du es doch mit wenigen Kindern daheim etwas machen möchtest: " wer bin ich?" ist der Renner und kaum was vorzubereiten, mit neun wurde immer noch Topf schlagen gewünscht, auch easy, so ein Merk und Aufschreiben Spiel vielleicht. Statt Kuchen Eis essen (gehen) und auf den Bolzplatz/ Torwandschießen.ach und Looping Louie, was auch immer es ist, mit diesem Spiel können vermutlich Stunden um gehen, mit Großen und Kleinen jeden Alters und immer Gelächter...


    Gute Nerven!

    Genau, ich habe die outdoor Schuhe für den Großen gerade auch 25% günstiger gesehen, für den Kleinen, Größe 25 leider garnix, gebraucht auch nicht.. Die Halbschuhe waren auch 20€ günstiger. Lange gesucht, ich denke da kann man gerade Glück haben bei Auslaufmodellen


    @Phönix Wow, die El Naturalista sind ja super schön! 8o Aber runtergesetzt ist momentan leider gar nichts. Haben die immer zwei Mal im Jahr Sale?