Beiträge von Wattwurm

    Ich fände es auch sehr schade, wenn du gehst. Ich lese dich sehr gerne! Und auch hier nochmal: Danke für den Ferienhof-Tipp! Wir haben mittlerweile dort gebucht.

    Als Kind habe ich auch Kautabletten gegen Reiseübelkeit bekommen, wenn wir in den Urlaub gefahren sind. Damit ging es dann immer ganz gut. Ansonsten hat auch nur geholfen, nicht zu lesen und aus dem Fenster zu gucken. Aber manchmal eben auch nicht mal das. Zum Glück hat sich das bei mir verwachsen. Mein Mann kann bis heute nicht im Auto lesen, darf aber leider auch nicht die üblichen Mittel gegen Reiseübelkeit nehmen.

    Ja, die üblichen Nahrungsmittelunverträglichkeiten können sich so äußern. Ich würde auch versuchen, ob das Kind bei einem Atemtest schon gut mitmachen kann.


    Ja, klar, eine Milchschnitte oder zwei Glas Milch können sehr leicht schon heftigen DF verursachen. Und wenn zu einer LI vielleicht eine FI dazukommt, dann ist eine Milchschnitte von beidem zuviel.

    Mein viel, viel extremerer picky eater nimmt gerne Toast mit Erdnussbutter mit. Früher ging noch Toast mit Mandelmus. Oder eben (gekaufte) Waffeln (wenigstens die, ohne extra Zucker drau). Mehr Auswahl habe ich gerade leider nicht bei ihr.

    So eine Kinderärztin hatte ich auch mal. Hatte. Wegen dieser und ähnlichen Geschichten habe ich dann die Praxis gewechselt. Die damalige Ärztin meinte auch, ich soll dem Kind soundsoviel Brei füttern und wenn es das nicht mag, dann nicht gleich stillen. Ruhig auch mal schreien lassen, wenn sie Hunger hat, isst sie den Brei schon noch. Und die Ärztin ist in meinem Alter und hat selbst Kinder.


    Jetzt bin ich bei einer Praxis, die nie etwas wegen der Häufigkeit des Stillens gesagt hat. Bei keinem meiner drei Kinder, die alle viel und lange gestillt haben.


    Ich würde in dem Alter auf jeden Fall noch nach Bedarf stillen, wenn das für dich so ok ist.

    Ohne Schmerzen hätte ich jetzt auf Schnappfinger getippt. Aber das mit den Schmerzen macht mich stutzig. Als meine Tochter das mal ohne Schmerzen hatte, wurden wir vom Kinderarzt direkt ins KH geschickt.


    Mit Schmerzen finde ich es Unding, dass sie euch wegschicken, ohne zu sagen, was ihr nun unternehmen sollt und zu wem ihr gehen sollt.


    Immer wenn mein Schwiegervater die Spielzeugautos hervorholt, weil wer jetzt endlich einen Enkelsohn hat, sage ich laut und deutlich zu meinen Töchtern: Oh! Schaut mal, was Opa euch da geholt hat! Extra für euch!


    Vor allem zu der Zeit, als mein Sohn sich dafür noch gar nicht interessiert hat, aber vor allem meine zweite Tochter ausgiebig mit dem Autos gespielt hat. Jetzt spielen halt die Tochter und der Sohn damit.


    Ich habe meinen Schwiegereltern auch absichtlich die rosa Puppentrage auf die Liste für meinen Sohn geschrieben. Ich konnte nicht anders ... Es war Weihnachten. Wer da jetzt genau was bekommt und mit was spielt stellt sich bei uns eh oft erst hinterher heraus.

    Zur Ostsee kann ich nichts sagen. Aber ich würde nicht ausschließen, dass man etwas für 10 Tage findet. Ich habe gerade für die Sommerferien an der Nordsee eine Ferienwohnung für 10 Tage mit Anreise sonntags (!) bekommen. Uns geht es nämlich auch so, dass wir für uns und unsere Kinder eine Woche zu kurz und zwei zu lang finden.


    Ich bin jedenfalls auch gespannt, wie sehr zu voll es uns sein wird. Oder ob gar nicht. Wir waren bisher (ob mit oder ohne Kinder) auch nie in den Schulferien im Urlaub. Aber jetzt geht es bei uns auch nicht mehr anders.

    Wenn du Musik in der 5c hast, in die 6b marschierst, die Kinder mundtot machst ("Ich werde doch wohl meinen Stundenplan kennen!") und dich erst aus dem Raum begibst, als deine Kollegin erscheint.

    Ok, nachdem deine Kollegin erschienen ist, du der auch gesagt hast, dass sie sich täuscht, sie beim Stundenplanmacher war und dann am Ende die undankbare Aufgabe hat dir mitzuteilen, dass du in den falschen Raum marschiert und die falsche Klasse an-unterrichtet hast und die 5c immer noch auf dich wartet... #kreischen#angst#tutmirleid


    Thank god it´s friday!!!!!

    #lol Vielen Dank für diese Geschichte!

    Und ich kam mir schon seltsam vor, dass ich nach dem KS bei meiner zweiten Tochter nicht sofort nach dem Geschlecht gefragt habe. Ich habe in dem Moment schlicht nicht dran gedacht. Wahrscheinlich war es mir auch egal. Etwas schlechtes Gewissen hatte ich deshalb schon manchmal, weil ich befürchtet habe, es wirkt irgendwie desinteressiert. #hmpf


    Mir wäre so eine Party ja zu viel Gewese um das Geschlecht. Aber es schadet ja auch niemanden. #weissnicht Für mich wäre das nichts, aber wenn andere Freude daran haben - warum nicht?


    Ich würde es immer wieder so wie in meiner zweiten und dritten Schwangerschaft machen und mir das Geschlecht nicht sagen lassen.

    eben steh ich an der Kasse da kommt von draußen eine ältere Dame und sagt zur Kassiererin: entschuldigen sie bitte, mein Mann sollte mir 3 Heftle mitbringe. Jetzt hat der mir 3 gleiche mitgebracht... 8o#lol


    #lol Suuuuper!!! Vielen Dank für diese Geschichte! Kann man sich ja echt nur schwer vorstellen. 8o

    Tja, wie sagt das Sams?

    Ungenau gewünscht!#freu#freu#freu

    #lol

    Wattwurm

    Deine Kinder waren doch nicht laut! Wirklich nicht. Sie sind mir nicht ein einziges Mal aufgefallen.

    (Meine habe ich im Gegensatz dazu noch draußen vor der Tür gehört und unsere Wohnung war oben).

    Ist das dein Ernst? 8o

    Wir waren uns sicher, dass ihr bestimmt den Kopf über unsere wilde Bande geschüttelt haben müsst. #haare


    Dafür hab ich deine nie gehört. :)


    Ich bin jedenfalls gespannt, ob wir etwas ähnliche Schönes wie dort wieder finden.

    Auf dem Hof Katthusen und Marienthal ist jeweils ein Hund.

    Beides sehr nette Tiere, aber wenn man Angst vor Hunden hat, hilft einem das auch nichts, das kann ich durchaus verstehen.


    Sollen es denn Ferein auf dem Bauernhof sein, oder käme auch eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Frage?

    Ferienhaus wäre super! Ferienwohnung wäre eine Möglichkeit, wenn das Haus wirklich kinderfreundlich ist und die Kinder dort vor die Türe können. Das ist einfach der Vorteil auf vielen Bauernhöfen, dass da doch meistens Familien mit eher kleinen Kindern sind. Meine drei sind es gewohnt, in einem freistehenden Haus mit Garten zu wohnen und deshalb stresst es uns sehr, wenn sie im Urlaub (wo sie erstmal aufgedreht sein werden, weil sie es nicht gewohnt sind) ständig leise sein müssen. Sie brauchen die Möglichkeit, sich vor Ort zu beschäftigen, weil wir mit ihnen einfach nicht jeden Tag tagesfüllende Ausflüge machen können. So gern mein Mann und ich das auch anders hätten. #haare:D


    Wir waren dieses Jahr auf einem Bauernhof. Den Tipp hab ich hier aus dem Forum bekommen. Und dort hat es mich schon gestresst, dass die anderen Familien weniger, kleinere und gefühlt leisere Kinder hatten. (Ansonsten war der Bauernhof perfekt! Und nächstes Jahr sind unsere Kinder dann nochmal über ein Jahr älter, das hilft vielleicht auch.) Deshalb wäre es für unsere Erholung gut, wenn wir eine EG-Wohnung hätte mit anderen Familien drumherum, mit möglichst lauten Kindern. #zwinker

    Da ich gerade wieder auf der Suche nach einem schönen Bauernhof an der Nordsee bin, damit ich endlich unseren nächsten Urlaub buchen kann, hole ich den Thread mal hoch.


    Nebelung Hast du etwas für euch gefunden gehabt?


    Arlo Kannst du mir vielleicht (auch) ein paar Tipps (gerne auch per PN) geben? Den von Tine88 verlinkten Hof schaue ich mir noch näher an. Noch werde ich allerdings nicht richtig schlau draus, wie groß die Unterkünfte sind, für wie viele Personen die ausgerichtet sind und auf welchem Hof der Hund lebt. (Bei einem der Höfe dürfen zumindest keine Hunde mitgebracht werden.) Ich hätte nämlich am liebsten einen Hof ohne Hund. #angst Was die Suche nicht vereinfacht.

    Ich mache immer gern Werbung für Hohenlohe (und kann auch eine Ferienwohnung empfehlen auf'm Reiterhof, die vermutlich frei ist). Allerdings ist bei uns schlechtes Wetter, ich weiß nicht, wie reizvoll das ist. Ansonsten vielleicht ins Fränkische, Würzburg oder ländlicher/ruhiger Lohr a.M.?

    Dürfte ich für uns mal fragen, welcher Reiterhof das ist? Ich suche nämlich noch für nächstes Jahr. Kannst mir ggf. auch gerne eine PN dazu schicken.

    pingeliger Gedanke (wenn schon hinterfragt wird): erschüttert über die (von der) Nachricht? Oder erschüttert über den (vom) Tod?

    Ich wünsch euch sehr, dass der Satz nie benutzt werden muss.

    Das finde ich gar nicht pingelig! Das ist ein total wichtiger Unterschied!


    Außerdem ist der Satz mit "Nachricht" unnötig holprig und lange. Gerade solche Sätze würde ich immer so kurz und einfach wie möglich schreiben.


    Die Schulgemeinschaft ist tief erschüttert über den Tod eines Schülers / einer Schülerin / eines Lehrers /einer Lehrerin.


    Warum würde im Bedarfsfall nicht der Name des Verstorbenen genannt werden? ... ist tief erschüttert über den Tod von Maxi Mustermann, der ein Schüler unserer Schule war / die eine Schülerin / die ein Lehrer / die eine Lehrerin unserer Schule war.