Beiträge von iyomi

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Danke für die Anregungen! ^^


    So habe mich jetzt mal durchgeckligt und ich werde mir einen gebrachten Sling zulegen. Habe jetzt einen bei E-Bay entdeckt, der genau zu meinen Tuch passen würde.


    Bitte Daumen drücken! #danke


    Hier zum Rabenflohmarkt darf ich ja leider noch nicht :(

    Ich hab den Mami-Slang noch nicht so gut drauf ;)


    Was ist den ein Hackenporsche, etwa der Kiwa? Und mit der Kinderkarre, ist das gemeint, wenn die Tragetsche weg ist und dann das Kind sitzt?
    Wenn ja, das geht. ^^

    Also meine Kleine ist 6 Wochen alt und mein erstes Kind.


    Ich trage sie seit 3 Wochen nur im Tuch.
    Wir haben auch einen Kiwa, der steht jetzt im Keller, was ich irgendwie schade finde! Den haben wir zwar gebraucht vom meinem Onkel gekauft, da der aber schon neu sehr viel Geld gekostet hat, haben wir auch noch viel bezahlt.


    Ich bin jetzt am überlegen, ob ich den nicht wieder zurückgebe bzw. verkaufe.

    Danke schonmal für eure Tipps!


    Ich hab gerade gesehen, das der Sling erst ab dann benutzt werden sollte, wenn der Kopf schon alleine gehalten werden kann?


    Dann warte ich nochmal bisschen, mein Mops ist erst 6 Wochen da. ^^

    Hallo liebe Raben,
    ich selbst habe ein TT, das 5,40 m lang ist und komme damit auch klar. Geht immer schneller beim binden.
    Nur für unterwegs binden, finde ich es doch auf Grund der länge etwas unpraktisch.
    Jetzt frage ich mich, ob ich aus dem normalen TT nicht ein Ring-Sling machen kann? Habe mir mal die Slings angesehen und ich bräuchte doch nur so 2 Ringe und müsste das Tuch dann doppelt nehmen? #gruebel
    Hat das schonmal jemand von euch gemacht?
    Liebe Grüße
    Sina

    Hallo liebe Raben,
    gestern beim Einschlafstillen im Bett, bin ich auf eine glorreiche Idee gekommen! #banane
    Ich bin jetzt seit knapp 6 Wochen Mami und habe bis jetzt noch nicht wirklich eine bequeme Position beim Stillen im liegen gefunden. Am Anfang war es sogar so schlimm, dass ich heftige Kopfschmerzen bekommen habe, da ich so verspannt war.
    Mittlerweile geht es, aber wirklich bequem ist es immer noch nicht.
    Da ich meinem kleinen Mops immer beide Seiten anbiete ( auch nachts), habe ich mich immer auf gesetzt, die Kleine auf die andere Seite gelegt, andocken lassen und dann wenn sie eingeschlafen ist, wieder in die Mitte des Bettes gelegt, da mir doch das Risiko zu groß ist, dass sie aus dem Bett fällt. Häufig ist sie dann wieder aufgewacht und ich hab sie nochmal andocken lassen.
    Gestern Abend hatte ich keine Lust auf das Prozedere! Ich hab mal ausprobiert, ob es auch ohne umdrehen funktioniert, ihr die andere Brust zu geben. Also habe ich meinen Oberkörper ein bisschen nach unten geneigt und siehe da es klappt hervorragend! #super
    Keine nächtlichen Rotationsaktionen mehr und meine Kleine kann einfach weiter schlafen
    #laola

    Im Nachhinein denke ich, ich hätte mir mein Nett-Sein sparen und einfach kommen sollen.




    Mit einem "Entschuldigung, ich bin etwas später" bereits in der Praxis hätten sie mich wohl nicht mehr nach Hause geschickt.


    Das hab ich mir im Nachhinein auch gedacht.
    Tja, dann hat die gute Erziehung wohl nichts gebracht und ich kann mir das bei meiner Kleinen auch sparen #super

    ich würde es davon abhängig machen ob sie gut zunimmt.

    Bei der U3 vor knapp 2 Wochen hat sie 4,8 kg bei 57 cm gewogen. Bei der Geburt hatte sie 3,7 kg und bei der Entlassung aus dem KH 3,4 kg, also hat sie ordentlich zugenommen.
    Ich hab mich das halt gefragt, da meine Hebi meinte, Tagsüber nach 4 Stunden und Nachts nach spätestens 6 Stunden anlegen, da die Kleinen ihren Blutzuckerspiegel noch nicht so gut regulieren könnten.

    hat sie genügend (ca.6) nasse windeln?

    Das kann ich gar nicht sagen, ich achte da nicht so drauf bzw. ich zähle nicht mit, da sie häufiger am Tag einen Stinker macht, wechsel ich dann immer und sie sind dann auch nass. Aber wie viele Windeln es insgesammt am Tag sind, kann ich echt nicht sagen. #gruebel

    Hallo zusammen,


    ich trage meinen kleinen Mops fast täglich im TT und es dauert auch keine 2 Minuten, dann ist sie eingeschlafen. Sie ist jetzt knapp 6 Wochen alt. Wenn ich sie nicht im TT habe, möchte sie so alle 2 bis 3 Stunden angelegt werden, aber eher häufiger.
    Im TT könnte sie sicherlich den ganzen Tag schlafen, ohne wach zu werden, bzw. sich zu melden, wenn sie hunger hat.
    Ich wecke sie nach max. 4 Stunden und lege sie an. Mal braucht sie eine Ewigkeit um wach zuwerden und nimmt dann 3, 4 große Schlucke und schläft weiter, mal wacht sie direkt beim Auspacken auf und dann kann es ihr nicht schnell genug gehen und trinkt beide Seiten leer.


    Was würdet ihr machen? Schlafen lassen oder vielleicht auch schon früher wecken?


    Liebe Grüße
    Sina

    Danke für die Tipps!


    Aber die Entscheidung, ob mit TT oder Kiwa zum Arzt hat sich gerade erstmalerledigt! Boha was bin ich sauer!!! #motz
    Eigentlich hätte ich heute den Termin zur Nachsorge gehabt, hab da angerufen und hab gesagt, dass ich ca. 15 Minuten später komme,
    da ich es pünktlich nicht schaffe.
    Die Sprechstundenhilfe musste dann erstmal nachfragen, ob das OK ist. Sie meinte dann es ginge nicht, da ich einer der letzten Patientinnen wäre, und hat mir einen neuen Termin für April angeboten, da sie im März Urlaub haben. Ich fragte, wo das Problem sei, man könne doch jemand anderen vorziehen und es ist ja mein Nachsorgetermin nach der Geburt. Sie meinte nur, sie könne da jetzt nichts machen, sie hätte ja extra nachgefragt und es wäre ja "nur" die Nachsorge. Ich meinte dann, dass ich es versuch pünktlich zu schaffen (da waren es noch 20 Minuten
    bis zum Termin)
    Ich dann total hektisch die Kleine geschnappt, sie hat dann natürlich prompt in die Windel gemacht und irgendwie hatte ich die vorherige Windel nicht richtig gewickelt, auf jeden Fall war sie ausgelaufen. Also einmal komplett umziehen!
    Und dann ist es passiert, wegen dieser blöden Hektig! Ich habe der kleinen den Kopf an der Tür gestoßen, nicht doll, aber trotzdem ;(  
    Habe immer noch ein total schlechtes Gewissen.
    Habe dann beschlossen, nicht zum FA zu gehen und mir und der Kleinen diesen Stress jetztnicht zu geben! Hab dann noch mal angerufen beim ersten mal, nach ca. 2 Minuten tuten, wurde ich weggedrückt und dann nachdem erstmal wieder besetzt war, bin ich durch gekommen und habe den Termin im April genommen.


    Ich kann ja verstehen, dass Termine eingehalten werden sollen und ich weis auch, dass ich an meinem Zeitmanagement arbeiten muss, damit es nicht zum Stress kommt. (Bin erst seit knapp 6 Wochen Mami #herzen ) Aber ich kann die Argumentation der Sprechstundenhilfe nicht nachvollziehen. Wenn sie gmeint hätte, dass die Praxis voll sei und kein Puffer da wäre, Ok. Aber so ...