Beiträge von lara

    Laßt auf jeden Fall das Vitamin D zeitnah kontrollieren! 1000 iE am Tag kann durchaus noch zu wenig sein, um den Mangel zügig auszugleichen. Man das das auch schnell aufsättigen mit einer hohen Einmaldosis und dann regelmäßiger Gabe von 1000ern, bei Erwachsenen jedenfalls, bei Kindern vermutlich auch.


    Es nützt einem nicht viel gegen die Symptome, wenn man dann noch weitere Monate im Mangel hängt, zumal, wenn dann die dunkle Jahreszeit kommt.


    Gute Besserung!

    Ich hatte nach dem zweiten Kind einen Belly Belt (das einfache Modell) und war sehr zufrieden.
    Es gibt den auch in unschwitziger, muß man halt etwas mehr berappen.
    Mir hat es super geholfen, gerade mit der Rektusdiastase- ich wünschte, das hätte mir jemand beim ersten Kind mal empfohlen, bzw beim zweiten früher!


    Ansonsten mache ich gerade Pilates für Mütter nach dem Rückbildungskurs und bin erstaunt, wie effektiv das ist.

    Wir ziehen gegen die Auskühlung (Verdunstungskälte!) immer die nasse Hose aus, wenn man länger Pause macht. Dann entweder nur einen Bademantel an oder zum Spielen im Freibad (Spielplatz! nicht im Wasser) eine trockene Badehose.
    Wenn es wieder ins Wasser geht, zieht man dann halt die erste nasse Hose wieder an- manchmal ist die dann ja schon wieder trocken.

    Kläre im Rückbildungskurs, daß Du das Problem hast! eine Menge Übungen sind dann nicht so optimal. Ich würde mich ein Rezept für eine Physiotherapie geben lassen, am besten bei einer Beckenbodenspezialistin- denn den muß man zusammen mit der Bauchmuskulatur trainieren. Nützt Dir gar nichts, wenn der Bauch okay ist, aber dafür dann der BeBo nachgibt.


    Es wird dann wieder besser, dauert aber und man muß am Ball bleiben.

    Ich würde erstmal schauen, ob das Stillen wirklich optimal läuft, oder ob sie da zuviel Luft schluckt. Gerade unterwegs dockt man vielleicht nicht soo super an oder das Stillen läuft hektischer als gewohnt.
    Und mal ausprobieren, ob sie häufiger mal ein Bäuerchen machen muß.
    Bei meinem ersten Kind war das alles schnuppe- wenn er mal pupste, machte das nie Probleme.
    Bei meinem zweiten Kind gibt es eher mal Bauchweh, wenn die Bäucherchen nicht rauskamen.


    Beiim Essen habe ich nie einen Zusammenhang entdeckt.

    Hattest Du auf den betroffenen Stellen mit Sonnenmilch oder Bodylotion gecremt? Dann ist es vermutlich eine Mallorca-Akne- diese entsteht durch die Emulgatoren.
    In Zukunft also fettfreie Sonnenmilch benutzen, ohne Emulgator.


    Falls es das nicht war- ist es vermutlich eine Sonnenallergie. Bei dieser kann tatsächlich Calcium helfen- leider nicht immer.


    Gute Besserung!

    Ich würde das Kind dann mal über eine Schüssel oder ein Töpfchen halten. Viele Kinder müssen dann und merken genau, daß es drückt. Haben sie sich erleichtert, geht es dann plötzlich prima. Auch verklemmte Pupse und Bäuerchen lösen sich leichter.
    Insgesamt lohnt sich eine Beschäftigung mit dem Thema windelfrei bzw topffit.